Parkettboden - Zweischichteinzelstabparkett

Diskutiere Parkettboden - Zweischichteinzelstabparkett im Ausbaugewerke Forum im Bereich Neubau; Hallo allerseits ist es normal oder ok, wenn (1) man auf ein Zweischichtparkett klopft, dieses an manchen Stelle "hohl" klingt (oder kann es...

  1. #1 goetzschaefer, 4. Oktober 2009
    goetzschaefer

    goetzschaefer

    Dabei seit:
    24. März 2008
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Eberstadt
    Hallo allerseits

    ist es normal oder ok, wenn

    (1) man auf ein Zweischichtparkett klopft, dieses an manchen Stelle "hohl" klingt (oder kann es sein, dass die auf einen Materialfehler hinweist, denn an einer Stelle ist von einem Parkettstab beim einölen vor Ort ein Teil der Nutzschicht "abgerissen"; d.h. kann es sein, dass diese Stellen, ggf. Stellen sind an denen die Nutzschicht nicht richtig getrocknet / verarbeitet ist und sich deswegen Stellen "hohl" anhören)

    (2) das Parkett am Übergang zu anderen Bodenbelägen direkt an die Abschlußleiste vom anderen Bodenbelag (hier Fliesen) anschließt (ohne Korkstreifen, Lücke, Übergangssschiene oder sonstiges)

    Beste Gruesse
    Götz

    PS: Das Parkett ist komplett verklebt wegen Fußbodenheizung
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. fmw6502

    fmw6502

    Dabei seit:
    22. September 2007
    Beiträge:
    3.822
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Kipfenberg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    als Massivholz-Parkettbesitzer meine Benutzererfahrung:

    1) "hohl", kann es sein, daß der Kleber sich vom Estrich gelöst hat?
    2) Parkett dehnt sich je nach Feuchtigkeit aus, bei uns sind an jeder Kante sowie oberhalb Estrichfugen Dehnungsfugen im Parkett...

    Gruß
    Frank Martin
     
  4. #3 goetzschaefer, 14. Oktober 2009
    goetzschaefer

    goetzschaefer

    Dabei seit:
    24. März 2008
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Eberstadt
    mmh, Estrichfugen haben wir in diesem Bereich nicht; das scheidet aus.

    Bei dem "hohl" klingen habe ich eher den EIndrcuk, dass ggf. die Nutzschicht etwas "lose" auf der Tragschicht sitzt (ein Effekt den es dann bei Massivpaarkett nicht gäbe)

    Kennt sich damit jemand aus?
     
  5. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Ja,

    das sind Furnierablösungen. Kommt leider immer wieder vor...

    Gruß Lukas
     
  6. #5 goetzschaefer, 14. Oktober 2009
    goetzschaefer

    goetzschaefer

    Dabei seit:
    24. März 2008
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Eberstadt
    Hallo Lukas

    Vielen Dank!

    Ist sowas "normal" oder ein Mangel des Parkettholzes (des Materials); denn der Verleger kann dafür ja dann eher nichts.

    Beste Gruesse
    Götz
     
  7. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Nochmal "Ja",

    das ist meist, also wenn nicht extreme klimatische Bedingungen oder Wasserschäden, ein Herstellungsfehler. Der Verleger kann da nichts dafür, muß sich aber, wenn er das Material geliefert hat, mit seinem Vorlieferanten und der mit seinem Vorlieferanten....bis dann endlich der Hersteller erreicht ist ;), in Verbindung setzen.

    Gruß Lukas
     
  8. #7 goetzschaefer, 14. Oktober 2009
    goetzschaefer

    goetzschaefer

    Dabei seit:
    24. März 2008
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Eberstadt
    Hallo Lukas

    ok, besten Dank; das verstehe ich dann so, dass es vermutlich ein Mangel (-> hier Materialfehler) ist, und ich das reklamieren sollte. (sofern es die Ablösungen der Nutzschicht von der Targschicht sind)

    Korrekt?

    Beste Gruesse
    Götz
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Drittes "Ja" :)

    Gruß Lukas
     
  11. #9 goetzschaefer, 14. Oktober 2009
    goetzschaefer

    goetzschaefer

    Dabei seit:
    24. März 2008
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Eberstadt
    Besten Dank!!
     
Thema:

Parkettboden - Zweischichteinzelstabparkett

Die Seite wird geladen...

Parkettboden - Zweischichteinzelstabparkett - Ähnliche Themen

  1. Fertigparkett Unebenheit

    Fertigparkett Unebenheit: Hallo, bei meinem vor 3 Jahren von einer Fachfirma verlegten Fertigparkett der verklebt wurde haben sich einige Stellen angehoben, anbei habe...
  2. Renovieren Parkettboden Abreissen Leisten ausgebrochen

    Renovieren Parkettboden Abreissen Leisten ausgebrochen: Guten Tag Möchte gerne eine Obergeschoss renovieren und der alte Parkettboden muss raus zu kaputt, dass macht mir keine Sorgen. Was mir...
  3. Hilfe: Parkettboden stellt sich auf

    Hilfe: Parkettboden stellt sich auf: Hallo liebe Bauexperten ;-) Ich bräuchte dringend eure Hilfe bzw. euer Wissen und Erfahrung. Folgendes Problem: Mein Freund und ich haben...
  4. Parkettboden - Verlegeweise (schwimmend oder geklebt) nicht im Vertrag festgelegt

    Parkettboden - Verlegeweise (schwimmend oder geklebt) nicht im Vertrag festgelegt: Hallo, wir bauen mit einem GU. Im Bauvertrag haben wir einen Eichenparkettboden für 70/qm incl. MwSt. und Einbau (Anlieferung, Sockelleisten,...