Pass-Stücke für Türöffnung aus gesägtem Klinker

Diskutiere Pass-Stücke für Türöffnung aus gesägtem Klinker im Fenster/Türen Forum im Bereich Neubau; Laienmeinung: Ich nenne es Basteln, wenn die Türöffnung net passt. Bauleiter: Das ist zur Unterfütterung, damit die Schwelle nicht durchbiegt....

  1. Quelle

    Quelle

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.410
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Mann
    Ort:
    S-H
    Laienmeinung: Ich nenne es Basteln, wenn die Türöffnung net passt.

    Bauleiter: Das ist zur Unterfütterung, damit die Schwelle nicht durchbiegt.

    Was für eine Räuberpistole :wow

    Eure Meinung. Was ist hier passiert und ist die "Abhilfemaßnahme" i.O.?

    Als Alternative wurden mir vom BL Holzkeile vorgeschlagen. :Roll
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ralf Dühlmeyer, 19. Januar 2006
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Nennen wir...

    die Konstruktion mal ähhhhm..... unortodox ;)
    Aber mich stören gar nicht soooo sehr die beiden Klinker und der PU(h)-Schaum.
    Was mich stört, ist das Abdichtungskonzept - oder besser dessen Absenz :smoke
    MfG
     
  4. susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    Kommt ja vielleicht noch von außen?
    Zwei Winkel davor und einkleben?
     
  5. #4 Ralf Dühlmeyer, 19. Januar 2006
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    @ Susanne...

    Du kriegst keinen Anschluss mehr mit der Wandabdichtung hin! Daher bleiben die lotrechten Fugen IMMER undicht.
    Haustür, pah, braucht doch kein Detail, is doch Pillepalle :Roll
    MfG
     
  6. susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    Der Dachdecker/Klempner kann alles (herz, knutsch, freu)... :D :D :D
     
  7. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker

    Danke, Danke, Danke, das ist doch zuviel der Ehre :lock :lock :lock
     
  8. Quelle

    Quelle

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.410
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Mann
    Ort:
    S-H
    noch mal zum Thema.

    ist nicht die Gefahr, dass durch die steifen Auflager beim Auftreten auf die Mitte der Türrahmen immer schlecht belastet wird? der Bauschaum trägt doch nicht und so biegt das doch immer in der Mitte. Oder?

    das Angebot, die Steine durch Holzkeile zu ersetzen, löst das Problem doch nicht.
     
  9. Quelle

    Quelle

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.410
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Mann
    Ort:
    S-H
    so, ich bin jetzt mal drauf gelatscht. man sieht, wie es sich leicht weiter biegt und der bauschaum knirscht. dieser zeigt schon vereinzelt risse. laut BL soll noch eine (sieht aus wie eine metallisierte Folie?) Abdichtung erstellt werden. aber ich mache mir echt Gedanken um die Tragfähigkeit der Geschichte.
     
  10. #9 Ralf Dühlmeyer, 23. Januar 2006
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Ist das...

    etwa ne Kunststofftür :eek: .
    Sorry, ich war (ganz selbstverständlich) von einer Holzhaustür ausgegangen und hatte daher auch das Unterstück als Holzbalken angesehen, der die Kraft auf dem Stück locker ausgehalten hätte.
    Wenn das Plaste ist, gehört da unten der Sch...Schaum sofort raus und das Unterstück mit Quellmörtel sauber unterfüttert.
    Aber das ändert nichst an der fehlenden Abdichtung. Klar kann ich vor die Tür und seitlich an die Klinker irgenwas dranbappen, was dichtet.
    Aber die Flächen zwischen Tür und Hintermauerwerksabdichtung erreicht man nur noch mit zertsörenden Eingriffen in die Verblendung :yikes .
    Unterbleibt das, bleibt eine (zugegebenermassen kleine) Lücke im Abdichtungskonzept!
    Und die 15/5 cm Regel wird bestimmt auch nicht eingehalten, oder? :p
    MfG
     
  11. Quelle

    Quelle

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.410
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Mann
    Ort:
    S-H
    15/5 cm Regel?
     
  12. #11 Ralf Dühlmeyer, 23. Januar 2006
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Wasserführende Ebene..

    ohne Rinne vor der Tür 15 cm unter OK Abdichtung mit Rinne 5 cm. Oder grosses Vordach!
    MfG
     
  13. #12 Quelle, 23. Januar 2006
    Zuletzt bearbeitet: 23. Januar 2006
    Quelle

    Quelle

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.410
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Mann
    Ort:
    S-H
    Welche DIN fordert das und welche DIN regelt den Einbau solcher Türen/Fenster?

    Es wird wohl gemauert werden mit Spaltklinker obendrauf. Kein Podest.
     
  14. Harald W.

    Harald W.

    Dabei seit:
    20. Januar 2006
    Beiträge:
    533
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Aschaffenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt
    Möglichkeiten

    Leider zeigt das Foto nicht, wie weit die Tür zur Fassade zurückspringt.
    Daher mal ne´ Annahme: 0,50m.
    Bauschaum unter der Tür raus, die Verbreiterung (ist verkehrt hergestellt und eingebaut worden, hätte bis fast OKRFB gehen müssen, dann mit Winkel verschraubt, hält) unten unterfüttern mit Mörtel oder mit langem Winkel festschrauben.
    Da die seitliche Abdichtung wegen der Klinker ja nun nicht mehr regelgerecht geht, ersatzweise den Vorschlag, eine Abdichtung mit Gefälle von der Tür weg nach aussen umlaufend herstellen. Ist der Bereich der Tür unterkellert, dann oben noch Dämmplatten aufbringen wegen Wärmebrücke zur Kellerdecke. Die seitliche Dämmung mit Anpressleiste auf dem Klinker befestigen. Nun zum Schluß einen engmaschigen Gitterrost im Rahmen einlegen bis zur Tür vor und seitlich bis zum Klinker. Ich weiss, gerade wegen dem Klinker bleibt noch ein Risko, deswegen leider die Anpreßleiste oben zum Klinker mit Silikon "seufz" ausspritzen.
    Von aussen könnte dann das Pflaster niveaulos bis an den Rost herangeführt werden. Darauf achten, das die Abdichtung an der vorderen Kante über die Kelleraussenisolierung gezogen ist.
    Diese Ausführung hat den Vorteil, das A: ich die 5cm einhalte B:ich durch den Rost eine Sauberlaufzone vor der Haustür habe C: ich durch einfaches Herausheben des Rostes die Fläche darunter kontrollieren und Saubermachen kann und D: der Schuster vor Ort nicht arbeitslos wird und viele Absätze reparieren darf, wenn der Hauseigentümer einen Rost mit Maschenweite 30/30mm nimmt ( also bitte engmaschig wählen Tip: www. lichtgitter.de )
    Ich weis, nicht regelgerecht aber vielleicht hilfts den Schaden zu minimieren.
    Gruß
     
  15. #14 Ralf Dühlmeyer, 24. Januar 2006
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    @ Harald W...

    Die Abdichtung an der Verblendung kannst knicken. Dass macht nur Sinn, wenn die Fläche vorher geputzt wird, sonst ziehts über die Stoßfugen hinter die Abdichtung. Und jetzt kommt mir BITTE nicht mit Silikon. Das Zeugs mag für die Damenwelt taugen, aber nicht auf dem Bau.
    @ Quelle
    Wenn ich mir die Beiträge hier so ansehe, frag ich mich, ob Dir schon mal der Gedanke gekommen ist, dass es ein Fehler war, auf den eigenen Bauleiter zu verzichten.
    MfG
     
  16. #15 Carden. Mark, 24. Januar 2006
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Abdichtung an die Klinker - wie auch immer - kann nicht funktionieren. Da Verblender Rückseitig immer Wasserbeaufschlagt sind.
    Die Dichtung der Türebene muss bis unter der Z-Folie seitlich der Tür 30 cm hoch geführt werden, oder an einer für diesen Zweck schon eingebauten Abdichtung angeschlossen werden.
    Die DIN 18195 Teil 4 regelt diesen Fall eindeutig.
    Ob die 15cm Regel der Tür eingehalten werden muss, oder on Ersatzweise eine Rinne angeschlossen werden muss (wenn der AG nicht will, braucht der AN auch nicht liefern) hängt im wesentlichem auch von der Überdachungssituation des Türbereiches ab.
     
  17. Quelle

    Quelle

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.410
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Mann
    Ort:
    S-H
    also der BL hält dasfür die normalste Sache. der SV hat das noch mal gesehen. ich bin gar net sicher, dass er in dem Fall fachlich so sattelfest sitzt, da er nur relativ unverbindlich die Geschichte mit den Klinkern angemerkt hat; auch wegen Wärmebrücken.
     
  18. #17 Carden. Mark, 24. Januar 2006
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Für was für ein Sachgebiet ist der Sachverständiger Sachverständig.
    IHK oder HwK - oder freier SV?
    Abdichtungstechnik scheint ja nicht gerade seine Stärke zu sein.
     
  19. #18 Quelle, 24. Januar 2006
    Zuletzt bearbeitet: 24. Januar 2006
    Quelle

    Quelle

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.410
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Mann
    Ort:
    S-H
    hier noch mal details von innen vor estrich und mehr von außen.

    die Tür hat den sichtbaren Rücksprung. Das Dach hat noch mal ca. 90 cm Überstand in 2,70 m Höhe ca.

    ach ja, diese silberfolie soll außen auch noch mit ran, habe ich vernommen.

    Aber wo soll die angefüttert werden, damit rundum dicht ist? *rätsel*
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Quelle

    Quelle

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.410
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Mann
    Ort:
    S-H
    gute Frage. Auch Bauleiter müssen IMHO ja nach LBO Fachbauleiter beauftragen. wenn sie sich selber net kompetent fühlen :)
     
  22. #20 Carden. Mark, 24. Januar 2006
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Die fühlen sich aber ALLE kompetent - und was nu?
     
Thema:

Pass-Stücke für Türöffnung aus gesägtem Klinker

Die Seite wird geladen...

Pass-Stücke für Türöffnung aus gesägtem Klinker - Ähnliche Themen

  1. Alten Klinker entfernt - Neuer Klinker geplant

    Alten Klinker entfernt - Neuer Klinker geplant: Hallo Foren-Mitglieder, ich bin zurzeit mein Altbau (1960) am Kernsanieren und es wurde ein Anbau (1 Zimmer) erstellt. Der Anbau wurde so...
  2. Z-Folie schaut an mehreren Stellen beim Klinker/Fuge heraus

    Z-Folie schaut an mehreren Stellen beim Klinker/Fuge heraus: Hallo zusammen, ich bräuchte Euren Rat, bzw. Eure Erfahrungen. Mein Neubau wurde vergangene Woche verklinkert und verfugt. Gestern habe ich...
  3. Poroton TV-10 36,5 + Klinker oder 17,5 T? + Kerndämmung und Klinker???

    Poroton TV-10 36,5 + Klinker oder 17,5 T? + Kerndämmung und Klinker???: Hallo, ich stehe bei einem Neubau vor der Entscheidung des Wandaufbaus. Was ist hier nach ENEV 2016 üblich und sinnvoll? KFW-55 Werte sehe ich...
  4. Trinkwasserleitung beschädigt?

    Trinkwasserleitung beschädigt?: Hallo zusammen! Vor ein paar Tagen wurde bei uns ein beschädigtes Abwasserrohr von einem Handwerker (Meisterbetrieb) repariert bzw. getauscht....
  5. Klinker platzen

    Klinker platzen: Hallo, Seit drei Jahren wohne ich im Haus Baujahr 68, in den 70 Jahren wurde ein Anbau mit dachterrasse errichtet und der Anbau verklinkert....