Passivhaus: Erdreichwärmetauscher / Erdkollektor

Diskutiere Passivhaus: Erdreichwärmetauscher / Erdkollektor im Lüftung Forum im Bereich Haustechnik; Planungsstadium: früh. Wunsch des Bauherrn: Passivhaus. Fußbodenheizung. Alles andere ist verhandelbar. Die Restwärme soll mit einer...

  1. JDB

    JDB

    Dabei seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    4.924
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tragwerksplaner
    Ort:
    Weserbergland
    Planungsstadium: früh.

    Wunsch des Bauherrn:
    Passivhaus. Fußbodenheizung.
    Alles andere ist verhandelbar.

    Die Restwärme soll mit einer Wärmepumpe bereitgestellt werden, die über soleführende Erdkollektoren gefüttert wird.

    Lüftungsanlage:
    Im Auge : Paul Thermos 200 DC
    Ein Erdwärmeübertrager (EWÜ) ist gemäß Vorprojektierung zwingend erforderlich.

    Da aber die EWÜ-Luftlösung nicht gewünscht ist und die Sole sowie durch den Garten strömt, kann man den Kreislauf doch bestimmt etwas größer auslegen und ihn auch für die Lüftungsanlage heranziehen.

    Hat jemand grundsätzliche Erfahrungen damit?
    Hat jemand spezielle Erfahrungen mit der Berücksichtigung im PHPP?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Hendrik42

    Hendrik42

    Dabei seit:
    24. September 2006
    Beiträge:
    730
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hobby
    Ort:
    Norddeutschland
    Benutzertitelzusatz:
    Wärmepumpenbetreiber
    Hi JDB,

    wie groß soll das Haus werden? Wenn Passivhaus, dann doch kleine Heizlast. Wenn Lüftungsanlage, dann zusätzlich nur kleine Verluste über Luftaustausch. Warum dann eine WP mit Sole, wird das nicht ein bisschen teuer?

    Ist EWÜ gleich EWT? Also eigentlich "Rohr durch Garten"? Was meinst Du mit "... Kreislauf ... für Lüftungsanlage heranziehen"? Willst Du die Zuluft durch die WP erwärmen lassen?

    Gruß, Hendrik
     
  4. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Ich hab's auch nicht so ganz verstanden. Man kann sicher ein Rohrheizregister in die Lüftung einbauen und über die WP betreiben. Allerdings sind die meisten Register für höhere Vorlauftemperaturen gebaut. Man bräuchte also ein spezielles oder meherere hintereinander.

    Thomas
     
  5. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ...man kann es natürlich machen:D

    Ich frag mich hier allerdings, ob der Bauherr nicht eventuell falsche Vorstellungen hat?
    Die VL Temperatur ist schon bei meinem NEH so niedrig, dass man den Fliesenboden oft als kalt empfindet.

    In einem "familieneigenen" Passivhaus mit 130qm ist das ganze so geregelt.
    Beheizung über Luftausströmer in den Räumen, Absaugung im Bad/Küche, Fliesen nur im Bad und in der Küche, die Luft der Lüftugnsanlage wird durch eine Soleleitung/WT erwärmt/gekühlt. Die Restheizwärme stammt von einem Pelletofen im Wohnzimmer (30/70%?).
    Ein Luftzug ist nicht zu spüren. Lediglich wenn die Türen der Zimmer geschlossen bleiben (und keiner drin ist/Geräte laufen...) ist ein geringer Temperaturabfall spürbar (allerdings hat das Haus keine Speichermassen).

    Alles in allem mE ganz gut gelungen. DAs Einzige was mir nicht gefällt ist die fehlende Entfeuchtung bei Kühlung. (die Kühlleistung selbst reicht aus).
    Sprich es wird ein bischen klammm, zumindest nach meinem Empfinden...
    gruss
     
  6. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Passivhaus und Fussbodenheizung schliessen sich nicht aus.
    Bei einer Kollegin von mir, die derzeit ein Passivhaus baut, wird die Restwärme ebenso mit FBH und WP erzeugt. Ein Grund: Beim 2-Personen-Haushalt und ca. 170 m²-Wohnfläche, täglicher Abwesenheit von mind. 10 Stunden und ab und zu auch mit tageweiser Abwesenheit der Bewohner, reicht die innere Erwärmung vorne und hinten nicht. Zudem werden die Volumenströme der Lüftung wegen der 2 Personen sowieso weit heruntergefahren, dass die Restheizleistung nicht über die Zuluft eingebracht werden kann.
    Ist halt eine teure Lösung, aber Geld war hier auch nur zweitrangig.

    Thomas
     
  7. joegeh

    joegeh

    Dabei seit:
    18. Februar 2007
    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    München; Bayern, near Germany
    Das sehe ich genauso. Wenn das Geld da ist würde ich die Restwärme auch lieber mit der FBH als mit einer Luftheizung einbringen.
    Es wird ja schon bei normaler Lüftung mit WRG schon oft über trockene Luft gejammert... wenn man mit der Lüftung noch zuheizt liegt die LW Rate in der Regel noch ein wenig höher und man hat dann schnell mal zu trockene Luft. Wobei das "zu trocken" natürlich individuell verschieden sein kann.

    Josef
     
  8. JDB

    JDB

    Dabei seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    4.924
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tragwerksplaner
    Ort:
    Weserbergland
    Erläuterung:

    Vorweg: Luftheizung ausgeschlossen, Geld spielt untergeordnete Rolle

    Ein EWT soll ja im Idealfall die im Winter sehr kalte Außenluft auf Erdreichtemperaturniveau bringen. Wenn ich nun aus diversen Gründen keine Luft durch den Garten schleusen will, dann kann ich doch auch eine Sole kreisen lassen und die Wärmeenergie durch einen Wärmetauscher an die Frischluft der Lüftungsanlage übergeben.

    Da dieser Solekollektor (Flächenkollektor, ca. 1.20 unter OK Erdreich) für die WP sowie installiert werden soll, ist sogar kein großer zusätzlicher Aufwand erforderlich. Die anteilige Pumpenleistung muss halt irgendwie im Wirkungsgrad bei der Berechnung nach PHPP berücksichtigt werden.

    Grobe Annahme:
    WP 3 kW
    1 kW elektrisch
    2 kW erforderliche Entzugsleistung Erdreichkollektor für WP
    dann halt zusätzlich
    1 kW erforderliche Entzugsleistung Erdreichkollektor für Lüftungsanlage
     
  9. #8 Shai Hulud, 6. Februar 2008
    Shai Hulud

    Shai Hulud

    Dabei seit:
    25. November 2007
    Beiträge:
    3.566
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Kiel
    Auch mir scheint bei der Konfiguration Passivhaus, Fußbodenheizung und Erdreichwärmetauscher / Erdkollektor die Amortisationsdauer der Investitionen Nebensache zu sein. Aber das ist eben Entscheidung der Bauherren und war hier auch nicht gefragt, deswegen habe ich mich zwischendurch ein wenig beherrscht.

    Wird wohl diesmal nicht ganz so super-billich... :Roll
     
  10. muelleto

    muelleto

    Dabei seit:
    12. November 2007
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Cottbus
    Das sehe ich auch so.
    Wir planen z.Z. auch unser Passivhaus und wollen auf den Komfort einer FBH nicht verzichten. Gerade mit Kindern, die gern auf dem Boden spielen ist bei einem keramischen Bodenbelag einfach ein kaltes Gefühl. Ich kenne PH, in denen zur Vorbeugung von Fusskälte el. FBH eingebaut worden sind.
    Die reine Beheizung über Luft ist für mich energetisch ein Kompromiss. Betreibe ich die Lüftung nur mit dem entsprechend der Personenbelegung erforderlichen Volumenstrom reicht die Luftmenge im Winter nicht zum Heizen.

    Gruß
    muelleto
     
  11. joegeh

    joegeh

    Dabei seit:
    18. Februar 2007
    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    München; Bayern, near Germany
    Wir sprechen hier von FBH nicht von Fussbodentemperierung!
    Ich wohne in einem Kfw40 Haus und selbst wenn es draußen weit unter 0°C ist dann ist der Fussboden nicht wesentlich wärmer als die Lufttemperatur. Wenn die Kinder am Boden krabbeln sollen dann muß man halt einen Teppich hinlegen.

    Gruß Josef
     
  12. tp17

    tp17

    Dabei seit:
    18. Oktober 2005
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wissenschaftler
    Ort:
    Ostfriesland
    Da kann ich Josef nur zustimmen: Wenn wir die FBH so einstellen, dass die Kinder es warm haben, ist die Raumtemperatur sehr schnell bei 25°C.
    Aber zum Thema EWT und Sole: Wie kalt ist es denn durchschnittlich im Winter bei euch? Und wieviel Strom braucht die Pumpe für die Sole? Kann man dann nicht notfalls an den wenigen richtig kalten Tagen direkt elektrisch zuheizen?

    Grüße, Torsten
     
  13. joegeh

    joegeh

    Dabei seit:
    18. Februar 2007
    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    München; Bayern, near Germany
    Oder ein KWL gerät mit Feuchterückgewinnung nehmen.... die funktionieren bis minus 15°C ohne zuheizen und EWT.
    Als, sehr angenehmen, Nebeneffekt konstante Luftfeuchtigkeit trotz Lüftung.

    Gruß Josef
     
  14. muelleto

    muelleto

    Dabei seit:
    12. November 2007
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Cottbus
    na dann mal her mit Euren Erfahrungen! Also für unser Passivhaus suchen wir eigentlich ein System, womit wir eine Fussbodentemperierung erreichen, damit das der Boden z.B. bespielbar ist (Bodenbelag: Fliesen und Laminat).
    Mir ist schon klar, dass die sehr geringe Wärmeleistung eine sehr kleine spez. Wärmeleistung erfordert. Mit den Passivhausüblichen Heizleistungen von 15W/m² würde eben gerade einmal eine Übertemperatur von 1,5K herauskommen. Nur was gegen die "kalten Boden" machen? Eine Möglichkeit wäre, die installierte Fläche zu verringern und somit die spez. Leistung anzuheben. (quasi nur im Nutzbodenbereich der Zimmer)

    Gruß
    muelleto
     
  15. JDB

    JDB

    Dabei seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    4.924
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tragwerksplaner
    Ort:
    Weserbergland
    @ Hendrik : Nachtrag Gebäudegröße

    1,5 geschossig, Südausrichtung (Traufe)
    EG: 12m*15m
    EBF: ~218m²

    Schmankerl am Rande:
    AW1 = 15cm KSPE + 30cm Kerndämmung + 11.5cm Verblendung
     
  16. joegeh

    joegeh

    Dabei seit:
    18. Februar 2007
    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    München; Bayern, near Germany
    Ich habs doch schon geschrieben... leg einen Teppich hin. :think
    Vor allem wenn ich weiter oben lese Laminat...dann sollte unbedingt ein Teppich drauf, oder willst du das Glump auch noch anschauen? :yikes

    Gruß Josef
     
  17. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Wenn die Wärme nicht gebraucht wird, kannst Du nur die Fenster aufmachen....
    Ja, auf bestimmte Flächen konzentrieren wäre ein Ansatz.
    Oder halt anderen Fussbodenbelag nehmen. Parkett. Teppichboden.
    Oder einen dicken Flokati auf die Fliesen.

    Im übrigen,
    haben das "kalte Gefühl" eher die Eltern als die Kinder. Schaden tut es ihnen nicht (Babys unter 1/2 J mal ausgenommen), wenn der Boden nur 20 Grad hat und wenn es den Kindern zu kalt werden sollte, dann suchen sie sich instinktiv einen anderen Platz. Weicheier...
     
  18. #17 BauherrHilflos, 6. Februar 2008
    BauherrHilflos

    BauherrHilflos

    Dabei seit:
    15. Juni 2007
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Euskirchen
    :biggthumpup:
    Kenne das auch noch aus der Kindheit. War wohl auch ein Passivhaus. Es gab zwar hübsche Eisblumen von Innen an der Einfachverglasung.. aber gefroren? Selten! Bewegung hält warm. Bei der PS2 wäre uns wohl der Popo am Boden festgefroren.
     
  19. tp17

    tp17

    Dabei seit:
    18. Oktober 2005
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wissenschaftler
    Ort:
    Ostfriesland
    Wir haben Kork im Kinderzimmer, das ist Klasse. Oder eben tatsächlich die Lüftung überdimensionieren und über WP zurückgewinnen?

    OK, Warmduscher und Schattenparker kannte ich schon. Werde jetzt Fussbodenheizungsbenutzer in meinen Wortschatz aufnehmen. Wieder etwas gelernt.

    Forum, ich danke dir... :bounce:

    Torsten
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. JDB

    JDB

    Dabei seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    4.924
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tragwerksplaner
    Ort:
    Weserbergland
    Die grundsätzliche Machbarkeit steht sogar im PHPP 2007...

    PHPP 2007
    14.5 Erdwärmeübertrager
    [...]
    Anstelle von Luft-Erdregistern können auch Sole-führende Erdregister bzw.Erdspieße zur Außenluftvorerwärmung eingesetzt werden. Der elektrische Leistungsbedarf der Solepumpe muss beim Primärenergie-Kennwert als Hilfsstrom berücksichtigt werden.
     
  22. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Warum sollte das nicht funktionieren? Ich hätte nur Bauchschmerzen bei der Dimensionierung des WT. Es dürfte nicht ganz einfach sein die Temperatur in ausreichender Menge von der Sole auf die Luft zu übertragen. Leistung /Übertragungsfläche dürfte hier entscheidend sein. Man will ja nicht nur Temperatur sondern auch Wärmemenge rüberbringen.

    Sonst kann es passieren daß man nur sinnlos die Sole durch die Gegend pumpt.

    Gruß
    Ralf
     
Thema:

Passivhaus: Erdreichwärmetauscher / Erdkollektor

Die Seite wird geladen...

Passivhaus: Erdreichwärmetauscher / Erdkollektor - Ähnliche Themen

  1. Kennt jemand diesen Dämmebenen-Aufbau?

    Kennt jemand diesen Dämmebenen-Aufbau?: Hallo Leute, kann mir jemand sagen, was das hier für ein Produkt ist oder ob es eine Bezeichnung dafür gibt?: [ATTACH] Scheinen zwei...
  2. Wirtschaftlichkeit Passivhaus

    Wirtschaftlichkeit Passivhaus: Wirtschaftlichkeit Das Passivhaus spart Energie und Geld! Ist ein Passivhaus auch für Normalverdiener bezahlbar? Ja, denn die Mehrkosten des...
  3. Erdkollektor angegraben

    Erdkollektor angegraben: Hallo, Bei Baggerarbeiten hat mir die Greifzange den Erdkollektor erwischt. Der Schlauch ist noch dicht, da nichts austritt, allerdings auf der...
  4. Verbrauch Lüftungsanlage im Passivhaus?

    Verbrauch Lüftungsanlage im Passivhaus?: Hallo Zusammen, seit ca. 1 Woche wohne ich nun im Passivhaus. So weit, so gut. Mich irritiert ein wenig der "hohe" Stromverbrauch der...
  5. Bauen ohne Architekt - Passivhaus

    Bauen ohne Architekt - Passivhaus: Hallo, mich würde generell Eure - realistische - Meinung interessieren ob es machbar ist ein Passivhaus ohne einen Architekten zu bauen, d.h....