PE-Folie unter Laminat hat feuchte Stellen

Diskutiere PE-Folie unter Laminat hat feuchte Stellen im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Guten Tag, bei unserem Neubau wurde als eine der letzten Arbeiten das Laminat verlegt. Zuvor wurde eine CM-Messung im Erdgeschoss und...

  1. #1 baueinsteiger, 8. Dezember 2012
    baueinsteiger

    baueinsteiger

    Dabei seit:
    26. November 2011
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Oldenburg
    Guten Tag,

    bei unserem Neubau wurde als eine der letzten Arbeiten das Laminat verlegt. Zuvor wurde eine CM-Messung im Erdgeschoss und zusätzlich noch eine elektrische Feuchtigkeitsmessung des Estrichs durchgeführt. Aus schlechten Erfahrungen bei Freunden, haben wir die Fußleisten zunächst weggelassen.

    Da ich nun ein wenig neugierig war (und dank der fehlenden Fußleisten die Möglichkeit habe), habe ich ein paar Laminat-Bretter im Randbereich einmal hochgenommen und musste feststellen, dass die Trittschalldämmung aus Kork immer mit leichten Abständen (2-3cm) zueinander verlegt wurde. In diesen Abständen kann man die PE-Folie sehen und erkennt eindeutig Feuchtigkeit, die sich von unten (Estrichseite) an der Folie niederschlägt.

    Meine erste Frage ist: Ist es normal, dass sich bei einem Neubau noch Feuchtigkeit an dieser Folie niederschlägt (von meinem Verständnis her, ist sie ja genau dafür da) oder stellt es ein Problem dar?

    Meine zweite Frage: Ist es ok, dass die PE-Folie nicht ganz bis zur Wand durchgelegt ist? Sie endet ca. 10-15cm vor der Wand.

    Vielleicht noch eine kurze Zusatzinfo: Es handelt sich um Zementestrich mit Fußbodenheizung. Das Laminat wurde im unbeheizten Zustand verlegt.

    Im Anhang an diese Nachricht, habe ich ein Beispielfoto angehängt.

    Vielen Dank für hilfreiche Antworten,
    baueinsteiger
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. baldosa

    baldosa

    Dabei seit:
    24. September 2011
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    fliesenleger
    Ort:
    göttingen
    bin jetzt ein wenig verwirt, ist auch nicht mein fachgebiet aber seit wann gehört pe-folie unter die dämmung?
    wie hoch war denn die restfeuchte bei eurer messung?
     
  4. #3 baueinsteiger, 9. Dezember 2012
    baueinsteiger

    baueinsteiger

    Dabei seit:
    26. November 2011
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Oldenburg
    Hallo baldosa,

    soweit ich informiert bin, wird in Neubauten immer der Aufbau: Folie, Trittschall, Laminat gewählt, damit der Laminathersteller eine Gewähr auf das Laminat gibt. Die Folie dient wohl zum Auffangen eventueller Restfeuchte, aber das ist auch nur mein bisheriger Wissenstand.

    Die CM-Messung hatte einen Wert von 2,0 ergeben, daraufhin wurde noch 1 Woche gewartet und dann mit einer elektrischen Messung erneut geprüft. Hier wurden (je nach Position) Werte zwischen 1,5 und 1,8 ermittelt. Allerdings wurden alle Messungen nur im EG durchgeführt. Die CM-Messung lediglich an einer Position im Wohnzimmer.

    Der Estrich-Verleger hat das Laminat als Verlegereif freigegeben und übernimmt jegliche Gewährleistung.

    Die Fragen sind:
    1. Sind kleine Lücken zwischen der Kork-Trittschalldämmung ok?
    2. Ist es ok, dass die Folie an manchen Stellen 10-15cm vor der Wand endet?
    3. Ist diese leichte Feuchtigkeitsbildung auf der Unterseite der Folie normal? Diese entsteht nur in den Trittschalldämmlücken. An den anderen Stellen konnte ich keine feststellen. An diesen Stellen bildet sich ein kleines Luftpolster bei der Folie mit ein wenig Feuchtigkeit (siehe Foto).

    Vielen Dank schonmal,
    baueinsteiger
     
  5. baldosa

    baldosa

    Dabei seit:
    24. September 2011
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    fliesenleger
    Ort:
    göttingen
    die werte von 1,5 bis 1,8 sind ok aber bei fliesenverlegung wenn du eine pe-folie verlegt hast dann hast du den boden gesperrt hierzu musst du
    die ausgleichsfeuchte erreichen. die erfährst du bei deinem estrichhersteller. wenn die werte unterschiedlich sind dann ist es noch nicht der fall.
    die gewährleistung seitens des estrichlegers ist nichts wert.
    ich habe noch nie gehört dass jemand pe-folie unter laminat verlegt. ist vielleicht eine andere folie gemeint?
    1. wahrscheinlich nicht empfehlenswert
    2. bestimmt nicht
    3. auf keinen fall (wo soll die denn jetzt hin?)
     
  6. feelfree

    feelfree Gast

    Und ich habe noch nie gehört, dass es jemand (bei Neubauten) nicht macht. Den Grund hat ja Baueinsteiger schon genannt.
    Warum überhaupt Kork unter Laminat? Das ist weder besonders gut was die Trittschalldämmung angeht, noch spielt die Eigenschaft "Natürliches Material" eine Rolle, wenn man es mit (Plastik-) Laminat wieder zudeckt...
     
  7. Lebski

    Lebski Gast

    Die Folie, oder auch andere Arten der Dampfbremse, gehört bis an die Wände geführt. 1-2 cm Abstand ok, 10-15 cm nicht ok.
    Die Trittschalldämmung ist ohne Abstände auzulegen.

    Also Mangel anzeigen.
     
  8. baldosa

    baldosa

    Dabei seit:
    24. September 2011
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    fliesenleger
    Ort:
    göttingen
    @feelfree
    wird dann eine normale pe-folie verlegt?
     
  9. feelfree

    feelfree Gast

    Ich bin nicht vom Fach, aber bei mir selbst und bei allen, bei denen ich geholfen habe: Ja, normale PE-Folie. 10-20cm überdeckend, unverklebt.
     
  10. Pott

    Pott

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Holztechniker
    Ort:
    Allgäu
    DIN 18365 Abschnitt 3.5 - Schichtstoff-Elemente schwimmend verlegt

    Kommentar zur DIN 18365 Bodenbelagsarbeiten (2006), Seite 63:

    "... Der EPLF [Anm. Verband der Europäischen Laminatfußbodenhersteller e. V.] empfiehlt die Verlegung einer 0,2 mm dicken PE-Folie als Schutzmaßnahme gegen Feuchtigkeit von unten. Die Bahnen müssen dabei mindestens 20 cm bis 30 cm breit überlappt verlegt und bis zur Oberkante (Sockel) Belag an der Wand hochgezogen werden. ..."
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Inkognito

    Inkognito Gast

    Und bei einer Garage unter dem Fußboden?
     
  13. driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22. Februar 2008
    Beiträge:
    2.370
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Wenn du Laminat in die Garage legst, dann ja.:mega_lol:
    (Dugg und wech...)

    Fragen gibbed hier!
     
Thema:

PE-Folie unter Laminat hat feuchte Stellen

Die Seite wird geladen...

PE-Folie unter Laminat hat feuchte Stellen - Ähnliche Themen

  1. Feuchte Dämmung

    Feuchte Dämmung: Guten Tag, ich war gerade an unserem Neubau und seit dem Trockenprogramm für den Estrich das erste mal auf dem Dachboden. Dort musste ich mit...
  2. Feuchte Wand neben Dusche

    Feuchte Wand neben Dusche: Hallo, unsere Dusche grenzt an die Flurwand an und im Flur unterer Bereich ist es total Feucht, muffig und ich habe hinter die Leiste geschaut und...
  3. Bitte um Feedback zum Fußbodenaufbau und Frage zur PE Folie

    Bitte um Feedback zum Fußbodenaufbau und Frage zur PE Folie: Könnt ihr mir bitte kurz Feedback zum Fußbodenaufbau geben? Zudem wüsste ich gerne wie das mit der PE Folie gehandhabt wird. Vorallem da wo die...
  4. Nasse Stelle Kaltdach

    Nasse Stelle Kaltdach: Hallo zusammen, erst mal eine kurze Einführung. Wir haben diesen Monat ein Einfamilienhaus gekauft Baujahr 2007 und sind jetzt gerade dabei es zu...
  5. Übergangsprofil - Fliesen auf Laminat

    Übergangsprofil - Fliesen auf Laminat: Hallo Zusammen , Bei unserem Bauvorhaben ist gerade der Fliesenleger zu gange. Flure, Bäder, Wohn&Esszimmer werden gefliest der Rest soll einen...