Pelletheizung jetzt doch einen Puffer?????

Diskutiere Pelletheizung jetzt doch einen Puffer????? im Heizung 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo zusammen, ich bin echt verzweifelt. Letzten Samstag war bei uns ein Örtlicher Gas-Wasser-Sch.... Mensch, er hat bei uns eine...

  1. #1 Ritterjamal, 02.11.2011
    Ritterjamal

    Ritterjamal

    Dabei seit:
    08.04.2010
    Beiträge:
    479
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Kösching
    Hallo zusammen,

    ich bin echt verzweifelt. Letzten Samstag war bei uns ein Örtlicher Gas-Wasser-Sch.... Mensch, er hat bei uns eine Entkalkungsanlage installiert. Das mal am Rande.

    Jetzt meinte er aber, Heizung wurde von unserem BT eingebaut, dass wir bei unserer Pelletheizung zwingend einen Pufferspeicher einbauen sollen. Mit Puffer würde diese effizienter arbeiten. Eingebaut ist die VarioWIN von Windhager mit einer Leistung von bis 12 KW. Wärmeverteilung FBH im Trockenbau mit VA 12 cm.

    Hat hier der Heizi recht?

    PS: Ich kenn den Heizi schon ein paar Jährchen

    Mit verzweifelten Grüßen
    Alex
     
  2. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Hat die Kiste nicht einen sogenanten "Lastausgleichbehälter"? Das wäre doch auch nichts anderes als ein Puffer.

    Aufgrund der Regelbarkeit braucht der Pelletkessel keinen großen Puffer. Vielleicht hat Dein Heizer hier eine andere Anlagenkonstellation gemeint.

    Gruß
    Ralf
     
  3. #3 Ritterjamal, 02.11.2011
    Ritterjamal

    Ritterjamal

    Dabei seit:
    08.04.2010
    Beiträge:
    479
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Kösching
    Jep hat sie, dieser hat aber so viel ich weiß knapp unter 50 Liter. Den hat der auch gesehen (Ist auch nicht zu übersehen), trotzdem meinte er, dass hier ein größerer Speicher notwendig ist. Größenortnung mind. 500 Liter meinte er.

    Eine Vorbereitung für einen Pufferspeicher haben wir. Was würde dieser dann für einen Sinn machen? Dann wird doch nur die Heizung länger laufen aber jedoch weniger anspringen oder?

    Gruß
    Alex
     
  4. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Da liegt er falsch.

    Wie gesagt, der Pelletkessel kann seine Leistung regeln. Selbst wenn man unterstellt, dass bei geringer Leistung die Effizienz leidet, wird dieser "Verlust" nicht so hoch sein wie die zusätzlichen Verluste die durch einen Pufferspeicher eingebracht werden.

    Hätte der Kessel nur eine konstante Leistung, dann wäre der Einsatz eines Pufferspeichers überlegenswert. Dann würde ein Pufferspeicher die Laufzeit (Takt) verlängern.

    Gruß
    Ralf
     
  5. #5 Ritterjamal, 02.11.2011
    Ritterjamal

    Ritterjamal

    Dabei seit:
    08.04.2010
    Beiträge:
    479
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Kösching
    Ok danke Ralf. Unser BT hat damals auch schon gesagt als die uns den Kessel eingebaut haben, dass hier kein Pufferspeicher notwendig ist.

    Dann bin ich ja beruhigt :-)

    Gruß
    Alex
     
  6. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Schau Dir einfach mal die Unterlagen zu diesem Kessel an. Ich bin mir sicher, dass dort alles Notwendige steht.

    Gruß
    Ralf
     
Thema:

Pelletheizung jetzt doch einen Puffer?????

Die Seite wird geladen...

Pelletheizung jetzt doch einen Puffer????? - Ähnliche Themen

  1. Umrüstung Pelletheizung auf Brennwertheizung

    Umrüstung Pelletheizung auf Brennwertheizung: Unter welchen Bedingungen kann man eine vorhandene, defekte Pelletheizung auf Flüssiggas umrüsten?
  2. Förderung von Pelletheizung bei Selbstinstallation?

    Förderung von Pelletheizung bei Selbstinstallation?: Moin, hat jemand Erfahrung wie es mit der BAFA-Förderung aussieht, wenn man eine Pelletheizung als Endkunde kauft und selbst installiert? Also...
  3. Heizenergiebedarf von Pelletheizungen korrekt berechnen

    Heizenergiebedarf von Pelletheizungen korrekt berechnen: Hallo, als kleines Ing-Büro muß ich natürlich stets aktuell sein. Hierzu nutze ich selbstverständlich auch die Newsletter div. Anbieter, die...
  4. Pelletheizung oder Photovoltaik

    Pelletheizung oder Photovoltaik: Guten Tag. (Erster Beitrag war wohl völlig falsche "Sparte") Meine Frage :zu einem Haus Bj. 1950 mit Anbau 1980. Geheizt wird das Haus mit drei...
  5. Pelletheizung ohne Pufferspeicher optimieren

    Pelletheizung ohne Pufferspeicher optimieren: Hallo Bauexperten, ich habe folgendes Problem: Ich habe ein Haus "geerbt", in dem eine Froeling P2 von 2006 ohne Pufferspeicher verbaut ist....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden