Pelletheizung und solaranlage zur Heizungsunterstützung

Diskutiere Pelletheizung und solaranlage zur Heizungsunterstützung im Sonstiges Forum im Bereich Haustechnik; Hallo ich baue gerade einen Lagerraum zu einer Wohnung um. ca 160 m² alles im 1. Og.Als Heizung will ich eine Pelletheizung. Zusätzlich bekomme...

  1. #1 shark150, 7. Mai 2006
    shark150

    shark150

    Dabei seit:
    5. Februar 2006
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techniker
    Ort:
    Schwaig
    Hallo ich baue gerade einen Lagerraum zu einer Wohnung um. ca 160 m² alles im 1. Og.Als Heizung will ich eine Pelletheizung. Zusätzlich bekomme ich auch noch einen Kachelofen. Es soll überall FBH verlegt werden. Um was es mir allerdings geht ist die Solaranlage.Das ich solartechnisch was machen will stehn ausser Frage . Unklar ist mir bis heute jedoch wass ich machen will bzw :Ist es sinnvoll die Solaranlage zur Heizungsunterstützung auszulegen oder nicht wenn man doch schon eine "teure" Pelletheizung hat. Bei bestehneder Ölheizung wäre dass sicher was anderes. Hab bereits mit zwei Heizungsbauern gesprochen wobei der Eine gesagt hat wenn schon solar dann auf alle Fälle mit Heizungsuntersützung. Der Andere meinte dass die Mehrkosten sich nicht rechnen würden und die sogenannte Heizungsunterstützung nur "Augenwischerei" sei. Jezt weiss ich auch nicht mehr was ich machen soll bzw Sinnvoll ist.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 elisabeth, 7. Mai 2006
    elisabeth

    elisabeth

    Dabei seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Niedersachsen dort wo es schön ist :-)
    hallo

    da bin ich auch mal gespannt auf die antwort....

    wir bekommen eine normale brennwertheizung und einen kamin und einen 1000l puffer..... der kamin soll dann auch das wasser erwärmen (weis da nicht wie man das jetzt genau nennt )
    und zur zusätzlichen unterstützung vorallem im sommer wollten wir ansich 11quadratmeter solarkolektoren dazu noch anbringen.....
    haben jetzt auch schon die bewilligung des zuschußes dafür bekommen.....

    aber irgendwie raten uns im moment alle davon ab....da man uns auch sagte das die mehrkosten extrem seien und es nicht wirklich wirtschaftlich sein....
    ist dem so???????

    ich für mich muss jetzt aber noch dazu sagen das ich die komplette solaranlage für den einkaufspreis bekommen würde (nuss dann nur eben das installieren noch bezahlen )

    als zuschluss ist uns 1188eur bewilligt worden.....

    mal gespannt bin....

    lg und viel sonnenschein

    elisabeth
     
  4. #3 Hendrik42, 7. Mai 2006
    Hendrik42

    Hendrik42 Gast

    Also erstens: Solarthermie lohnt sich immer, denn sie spart CO2. Und wenn der Pelletsofen deswegen aus bleibt, dann gibts auch weniger Feinstaub. ( http://www.zeit.de/2006/19/U-Holz_fen_xml )

    Aber finanziell siehts anders aus. Eine kleine STAnlage mit so 5qm Fläche und 300l Tank kostet mindestens 2500 EUR. Wenn man das finanzieren muss, dann ist die Zinslast allein 125 EUR / Jahr, ohne Abschreibung (auf 20 Jahre nochmal 125 EUR / Jahr). 80-120 EUR sind aber auch genau das, was man in einem Neubau so für Warmwasser pro Jahr ausgibt...

    Bei Heizungsunterstützung wird es etwas besser, die Anlagen kosten aber auch mehr. Wenn die Pelletsheizung aus ist, entstehen immerhin keine Kosten (nur ein bischen Strom). Wenn die Gasheizung aus ist, dann kostet das immernoch den monatlichen Gasanschluss.

    Fazit aus meiner Sicht: wenn man finanzieren muss, lohnt es sich finanziell nicht. Ökologisch immer.

    Wir haben eine kleine STA. Ist ein Lifestyle Statement. Und macht gute Laune. Ich habe schon mehr Geld für weniger Sinnvolles ausgegeben.

    Achja, und manschmal kann eine kleine STA die günstigste Art und Weise sein, KfW60 oder KfW40 Standard zu erreichen. Dann lohnt sie sich aufgrund der besseren Zinsen auch finanziell.

    Gruß, Hendrik
     
  5. #4 elisabeth, 7. Mai 2006
    elisabeth

    elisabeth

    Dabei seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Niedersachsen dort wo es schön ist :-)
    danke....


    müssen unseren bau finanzieren und bekommen kein kfw40 oder 60....von daher denke ich mal das wir es dann doch wohl erstmal nicht einbauen...

    man könnte ja auch über kfh nur so das geld für die sta bekommen ... ohne kfw40 oder 60... na ja da ist der zinssatz ansich tiefer wie bei meiner bank...aber man muss sich das schon genau ausrechnen da der betrag den man dort erhält ja auch nicht zu 100% ausgezahlt wird...glaube nur 96 % oder ???? und wenn man das wieder auf die ganze summe ausrechnet ist der zinssatz dadurch bedingt ja auch wieder höher....
    na ja und wir haben schon mit dem bau begonnen...man sagte mir das man das kfw geld für die sta nur bekommen kann wenn dieses vor baubeginn beantragt wurde...ist dem so?????

    na ja...wir schauen einfach mal wie es am ende des baues aussieht.....
    wer weiß auch wo die gas preise nochmal hingehen...

    lg
     
  6. #5 Ingo Nielson, 7. Mai 2006
    Ingo Nielson

    Ingo Nielson

    Dabei seit:
    26. September 2003
    Beiträge:
    2.580
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Schleswig-Holstein / Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Freischaffender Architekt, öbuv SV für Hochbau
    warum pellets?

    ich verstehe nicht, warum alle plötzlich mit pellets heizen wollen.
    50% der pelletkosten sind transportkosten.
    schon mal überlegt, was passiert, wenn der ölpreis steigt?

    und: woher kommen die pellets denn eigentlich? von einem regionalen brennstoff kann wohl kaum die rede sein. ökölogisch?
    und was ist da alles drin (oder KANN drin sein?).
    von den kosten für die pelletlagerung will ich ja gar nicht erst anfangen..


    liegt´s nur an den förderprogrammen, dass pellets plötzlich so hype sind?
    warum gibt es die förderung für pelletanlagen überhaupt? wer verdient sich da ne goldene nase? wer sind die lobbyisten?

    fragen über fragen...
     
  7. #6 elisabeth, 7. Mai 2006
    Zuletzt bearbeitet: 7. Mai 2006
    elisabeth

    elisabeth

    Dabei seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Niedersachsen dort wo es schön ist :-)
    emmmmm..... nur eben sagen wollte....ich bekomme eine ganz normale gasheitzung :-)

    das förderprogramm würde bei mir eintreten wenn ich eine solar therische anlage bekommen würde....

    ich denke in den komenden jahren wird sehr viel getreide angebaut und verbrannt werden...oder sehr ihr das anders?????

    ist es nicht gerade vor 2 wochen beschlossen worden das der getreideanbau für heitzanlagen sehr hoch von papa staat bezuschußt wird?habe das nur im vorbei gehen mitbekommen.....doch ein freund von mir ist heitzkessel bauer und er sagte auch das das der weg wohl sein wird...

    na schaun wir mal.....
    wir zb hätten auch nicht den platz um die pellets jetzt zu lagern...freunde haben ihr garage umgebaut und die jetzt voll damit :-) na ja schaun wir mal

    lg
     
  8. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Zwischenfrage

    Irre ich mich, wenn ich davon ausgehe, daß es sich beim Getreide um Nahrungsmittel handelt?

    Sollte ich mich da nicht irren, empfinde ich es als pervers, solange es hungernde Menschen gibt, das zu verheizen.

    Gruß Lukas
     
  9. #8 shark150, 7. Mai 2006
    shark150

    shark150

    Dabei seit:
    5. Februar 2006
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techniker
    Ort:
    Schwaig
    Was für alternativen hätten sie denn dann zu bieten???? Doch nicht etwa Getreide oder Elefantengras :confused:
    Ich persönlich hatte grosses interesse an einer Erdwärmepumpe aber die Tiefenbohrung hätte den finanziellen Rahmen dann gesprengt. Und über die zuverlässigkeit bzw Betriebssicherheit hört man auch nicht nur positives.
    Haben sie denn wirklich alternativen zu bieten dann her damit oder sind sie nur einer der Typen der Grundsätzlich gegen alles ist:motz
     
  10. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker

    Dachte auch mal so, aber solange so viele hungernde Menschen in Afrika z. B. ihr wertvollstes Land und ihr bestes Wasser dafür nutzen, um Blumen für Europe anzupflanzen....

    Oder glaubst du, das nur 1 einziger weniger hungert, wenn hier Brenngetreide angebaut wird?


    Nene, das hilft nicht gegen den Hunger in der Welt.

    Aber die eingesparten CO², die helfen der Welt, nicht diese Hemmungen, Getreide zu verheizen.


    Gruß Holger
     
  11. #10 Ingo Nielson, 8. Mai 2006
    Ingo Nielson

    Ingo Nielson

    Dabei seit:
    26. September 2003
    Beiträge:
    2.580
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Schleswig-Holstein / Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Freischaffender Architekt, öbuv SV für Hochbau
    hey sharky, bist du mit dem jet durch die kinderstube geflogen? oder was soll das gemotze?
    da ich dir nichts verkaufen möchte und ich dich auch nicht kenne, muß ich dir auch keine alternativen anbieten. :irre
    ich habe lediglich die pelletsheizung in frage gestellt, sonst nichts. wenn dir das nicht passt, überlese es einfach oder relativiere meine bedenken.
    für die baukosten deines pelletslagers hättest du dir übrigens wahrscheinlich schon die sondenbohrung machen lassen können... :)

    die alternativen sollten hier wohl allen bekannt sein:
    öl, gas, wärmepumpen, elektro, festholz, ... oder gar keine heizung...??!
    welche wärmequelle die beste für welche anwendung ist, kann wohl kaum jemand ohne irgendwelche hintergrundinfos beantworten.
    zur zuverlässigkeit von wärmepumpen gibt es übrigens untersuchungen, die störungsquote liegt wohl bei etwa 0,3-0,5%

    @lukas: ich kenne einige landwirte, die sehr gerne ihr getreide zu pellets pressen würden, bis dato ist es hier noch nicht erlaubt.
    in dänemark wird´s schon länger praktiziert.
    mit ethik brauchst du nicht zu argumentieren, da kommst du nicht weit, wenn du dir die hintergründe anschaust.

    die preise auf dem deutschen getreidemarkt werden übrigens durch die großbäcker auf sehr geringem niveau gehalten. wenn sie diese preise dann so weitergeben würden, dürfte ein brötchen wahrscheinlich nur 5cent kosten..
    der getreideanbau lohnt sich also wohl kaum noch.
     
  12. Uli R.

    Uli R.

    Dabei seit:
    24. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.664
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    -
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Entsteht bei der Verbrennung von Getreide kein CO²? bzw. wandelt die Getreidepflanze in Ihrem Leben so viel CO² in O² um wie bei ihrer Verbrennung entsteht? So wie es uns immer von Bäumen erzählt wird?
    Nebenbei, der deutsche Landwirt (wer will es ihm verdenken) pflanzt immer genau das an wofür es am meisten Subventionen gibt.
     
  13. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    CO² des Getreide ist auf jeden Fall viel weniger, als wenn ich mit konventionellen Brennstoffen heize.


    Und sollen sie doch alles mit Getreide oder Raps vollpflanzen, sie können davon leben und wir haben es schnuckelig warm im WInter


    Gruß Holger
     
  14. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 Christian St, 8. Mai 2006
    Christian St

    Christian St Gast

    was ich nie richtig verstanden hab

    für ne Solaranlage auf dem Dach sollte doch die Sonne scheinen, in etwa jedenfalls. Wie soll die denn im Winter den Heizkessel unterstützen?
    Bringt das wirklich etwas?
    Selbst Photovoltaik lohnt im Winter nicht, wenn man nicht von der Einspeisung im Sommer zehren könnte.
    Bitte um Antwort.
    Gruss Christian
     
  16. #14 elisabeth, 8. Mai 2006
    elisabeth

    elisabeth

    Dabei seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Niedersachsen dort wo es schön ist :-)
    :-) hallo
    wir unterstützen im winter wenn die sonne nicht scheint unsere heitzungsanlage durch den kamin :-) fein oder?

    oh oh da hab ich ja was mit dem getreide gesagt.....

    sehe das auch so wie h.pf.... wegen mir sollen die bauern das ruhig machen!!!!

    denke es ist etisch natürlich ein wenig fragwürdig wenn man darüber zuviel nachdenkt....aber das ist ein anderes thema.... denn wenn man mal überlegt wieviele tonnen brot jeden tag alleine in wien weggeschmissen werden.... dann dreht sich auch alles bei mir!

    wir selber hatten bis vor 10 jahren eine landwirtschaft...die zu klein zum überleben war....denn die kleinen bekommen von den subvensionen nicht so viel ab wie die menschen meistens meinen! unsere auflagen der modernisierung wurden so groß das wir wohl oder übel aufgeben mussten...denke das wenn wir die gelegenheit bekommen hätten aus kornanbau zur brennstoffgewinnung geld zu machen hätten wir dieses auch evt versucht....

    tzzz....also wenn ich mich hier bei uns mal umschaue wie zb die holzpreise steigen....jeder hans und franz baut sich einen kamin ein...holz ist ja überall zu bekommen...und wo sind wir gelandet????
    weiß zb das in emden ein waldbereich regelmässig von streifenwagen kontrolliert wird da dort gerodet und geklaut wird ohne ende.....

    von daher finde ich kontrollierten kornanbau nicht das schlimmste was uns passieren kann....

    .....nur eben meine meinung dazu sagen wollte ....

    lg...hier zieht ein dickes gewitter auf
     
Thema:

Pelletheizung und solaranlage zur Heizungsunterstützung

Die Seite wird geladen...

Pelletheizung und solaranlage zur Heizungsunterstützung - Ähnliche Themen

  1. Solaranlage defekt

    Solaranlage defekt: Hallo zusammen, Wir haben ein Riesen Problem! Gestern haben wir festgestellt, dass Flüssigkeit aus der Solaranlagensteuerung ausgelaufen ist......
  2. Solaranlage vorgeschrieben nach ENEV ?

    Solaranlage vorgeschrieben nach ENEV ?: Hallo, wir bauen mit OKAL und planen eine 10 kwp PV-Anlage mit 4,6 kWh Stromspeicher zu verbauen. Nun haben wir das Problem das OKAL uns...
  3. Größe Heizungsraum für Pelletheizung

    Größe Heizungsraum für Pelletheizung: Hallo Ich plane gerade ein Einfamilienhaus zu bauen, ich würde gerne eine Pelletheizung haben und mein Plan sieht vor einen "Heizungsraum von...
  4. Solaranlage auf dem dach und seine Folgen

    Solaranlage auf dem dach und seine Folgen: Man stelle sich vor, man baut ein Haus und legt Solarmodule (Photovoltaik) auf sein Dach. Die Dinger sind nach ca. 25 Jahren hinüber. Nun...
  5. Pelletheizung- Brennwert ja oder nein?

    Pelletheizung- Brennwert ja oder nein?: Hallo, Da wir im neuen Haus nur die Wahl zwischen Öl und Pellets haben, würden wir Pelletsheizung bevorzugen. Ich habe bisher 2 Angebote...