Pellets- oder Luftwärmepümpe für EFH

Diskutiere Pellets- oder Luftwärmepümpe für EFH im Heizung 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo Zusammen, wir bauen demnächst ein Einfamilienhaus mit folgenden Eckdaten: - 1,5 Geschosse - eine Wohneinheit - Wohnfläche ausgebaut...

  1. #1 Alibaba, 28.03.2016
    Alibaba

    Alibaba

    Dabei seit:
    28.03.2016
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Versicherungsberater
    Ort:
    Elzach
    Hallo Zusammen,

    wir bauen demnächst ein Einfamilienhaus mit folgenden Eckdaten:

    - 1,5 Geschosse
    - eine Wohneinheit
    - Wohnfläche ausgebaut
    Keller 35qm
    EG 105 qm
    DG 80 qm
    - Massive Bauweise in KFW70
    - Dachform: Walmdach mit 4 Gauben (somit keine Möglichkeit für Photovoltaik)
    - Einen Kachelofen mit 6-8 Std. Wärmespeicher wird im Wohnbereich EG eingebaut
    - Pelletkamin muss aufgrund des Grundrisses separat als 2. Kamin laufen
    - Bauart: Schlüsselfertig

    Nun müssen wir uns für die Heizung entscheiden. Grundsätzlich tendieren wir zu Pellets, weil wir nicht mit Strom beheizen müssen und nicht den Stromkosten ausgeliefert sind, die Luftwärmepumpe würde aber ca. 4.500 EUR weniger in der Anschaffung kosten. Der Pelletkamin geht durchs Bad an einer ungünstigen Stelle.

    Welche Heizung würdet ihr machen? Habt ihr Tipps?

    Vielen Dank im Voraus für Eure Mühe.

    MFG
     
  2. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Das Zauberwort: Heizlastermittlung EN12831.
    Dann kann man sich Gedanken über ein Heizkonzept machen. Mit den bishrigen Infos kann man weder rechnen noch ein Konzept planen.
     
  3. #3 jodler2014, 28.03.2016
    jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20.12.2014
    Beiträge:
    2.822
    Zustimmungen:
    214
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    OT oder auch nicht !

    Welcher normale Mensch plant ein Haus ,aufgrund der Spezifikation/ Auswahl der Heizungsanlage / Kamin und muss dadurch Abstriche bei der Grundriss-Gestaltung eingehen ?
     
  4. #4 Baufuchs, 29.03.2016
    Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Kfw70?
    Dann muesste Bauantrag schon gestellt sein und die Kfw Onlinebestaetigung muesste morgen raus.

    Klappt das?
     
  5. #5 EngelMarco, 02.05.2016
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 02.05.2016
    EngelMarco

    EngelMarco

    Dabei seit:
    24.02.2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Jurist
    Ort:
    Neustadt an der Weinstraße
    Hallo!

    Sowas kann man natürlich nicht immer so leicht beantworten, weil jeder Hausbau einzigartig ist und viele Aspekte zu berücksichtigen sind! Aber man kann von seinen Erfahrungen berichten, und somit versuchen ein bisschen zu helfen. Wichtig für die Entscheidung der Heizung muss man natürlich auch das Heizverhalten beachten. In kälteren Gebieten, wo der Winter länger und kälter ist, wird automatisch mehr geheizt! Ich habe vor kurzem auch erstmal die Heizung austauschen lassen, und wir haben im isdochegal ausgesucht und installieren lassen. Und bis jetzt bin ich sehr zufrieden mit der Leistung, aber auch mit dem Verbrauch.

    Beide Alternativen haben ihre Vor- und Nachteile. Da muss man abwägen, was für einen mehr in Frag kommt und sich dafür entscheiden. Es gibt viele Kriterien zu beachten, aber wenn man sich gut informiert wird das auch klappen!

    Viele Grüße!
     
  6. #6 moderne.heizung, 12.05.2016
    moderne.heizung

    moderne.heizung

    Dabei seit:
    13.10.2010
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Berater
    Ort:
    Berlin
    Hallo,

    ich würde dem Beitrag von R.B. vollkommen zustimmen. Erster Schritt muss immer die Berechnung der Heizlast sein, um eine fundierte Grundlage für die Auswahl und Dimensionierung des Wärmeerzeugers zu haben. Neben der Dimensionierung für die Planung und Installation ist dies dann natürlich auch für den energieeffizienten Betrieb unerlässlich. Ich würde in dem frühen Stadium durchaus alle Optionen für die Wärmeerzeugung offenhalten, also auch die Nutzung eines Gas-Brennwertkessels oder anderweitigen Wärmeerzeugern. Je nach Konstellation und den Präferenzen, auch was die anderen anlagentechnischen Komponenten betrifft, sollte das Gesamtkonzept stimmig sein.

    Beste Grüße, Erik von moderne.heizung
     
Thema:

Pellets- oder Luftwärmepümpe für EFH

Die Seite wird geladen...

Pellets- oder Luftwärmepümpe für EFH - Ähnliche Themen

  1. Pellet Abgasrohr nach draussen.

    Pellet Abgasrohr nach draussen.: Hallo und guten Abend. Ich wollte mal fragen wie es aussieht mit Pelletofen. Wir sind im Moment unser Haus komplett um am Bauen und haben vor...
  2. Kohlenmonoxidgefahr durch Pellets (Lager und Brennerraum) in Wohnräumen?

    Kohlenmonoxidgefahr durch Pellets (Lager und Brennerraum) in Wohnräumen?: Ich beschäftige mich gerade mit Pelletheizungen und habe dabei auch die Kohlenmonoxidgefahr entdeckt. Klar ist ja, dass sich im Pelletlager und...
  3. Richtige Einstelle Pellets FBH im Neubau

    Richtige Einstelle Pellets FBH im Neubau: Guten Tag. Bald wird die Pelletsheizung (Fussbodenheizung) mit Kollektoren für Warmwasser in unserem Neubau fertiggestellt. Der Bauträger hat...
  4. biete Pellet Sacksilo

    Pellet Sacksilo: Biete gebrauchten Sacksilo der Firma ABS Silo und Förderanlagen GmbH. Der Silo ist in gutem Zustand (keine Beschädigungen (Risse/ Löcher oder...
  5. Welches Heizungssystem im Aussenbereich?

    Welches Heizungssystem im Aussenbereich?: Hallo, ich habe ein Haus im Außenbereich, derzeit ohne Heizungsanlage. Strom & Wasser liegen an, kein Gas. Das Haus sieht derzeit wie folgt...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden