Pelletsheizung in Rohbau lagern?

Diskutiere Pelletsheizung in Rohbau lagern? im Heizung 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo zusammen, wir werden in wenigen Tagen mit unserem Bau anfangen, und heute meine unser Heizungsbauer er würde ganz gerne unseren...

  1. #1 mark9500, 08.05.2009
    mark9500

    mark9500

    Dabei seit:
    02.10.2008
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kostenplaner
    Ort:
    Aich / Niederbayern
    Hallo zusammen,

    wir werden in wenigen Tagen mit unserem Bau anfangen, und heute meine unser Heizungsbauer er würde ganz gerne unseren Pelletskessel schon bestellen und ihn noch bevor die Kellerdecke drauf kommt mit dem Kran runterheben weil das für den Kessel besser ist, da dieser dann nicht demontiert werden muss etc. Ist sowas sinnvoll, ich meine der Betonkeller wird ja noch einige zeit lang ziemlich nass und feucht sein, ist da das Risiko für die Pelletsheizung nicht sehr hoch was Rost bzw. Feuchtigkeit in die Elektronik angeht?

    Gruß
    Markus
     
  2. #2 seschmi, 09.05.2009
    seschmi

    seschmi

    Dabei seit:
    27.03.2007
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arzt
    Ort:
    Mittelfranken
    Das müsste eigentlich der Installateur beantworten können. Bei uns war es so, dass der Kessel ein (schweres) Teil war, und die Elektronik, Verkleidung etc. separat verpackt war.

    Allerdings war der Kessel auch nicht sooo schwer, dass es unmöglich gewesen wäre, ihn die Treppe runterzutragen. Es soll ja auch schon vorgekommen sein, dass in fertige Häuser neue Heizkessel eingebaut wurden.

    Ich würde es nicht jedenfalls nicht so machen, weil z.B. bei uns zeitweilig ganz schön Wasser im Rohbaukeller stand. Das macht den Kessel sicher nicht besser, auch wenn er nicht gleich durchrosten wird. Grundsätzlich ist der Kessel aber bis zur Bezahlung Eigentum des Installateurs, und damit ist es sein Problem, wenn er kaputt geht.
     
  3. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14.07.2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Das war im letzten Jahrhundert an der Tagesordnung. Tanks und schwere Gusskessel (teilweise sogar Gussheizkörper in die entsprechenden Etagen) wurden mit dem Kran reingesetzt und haben uns einen guten Akkordsatz gebracht :biggthumpup:

    Gruß

    Bruno
     
  4. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Oder entwendet wird.

    Geht man davon aus, daß der Keller nicht komplett geflutet wird, dann könnte man den Kessel auch auf ein "Podest" stellen.

    Gruß
    Ralf
     
  5. #5 mark9500, 11.05.2009
    mark9500

    mark9500

    Dabei seit:
    02.10.2008
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kostenplaner
    Ort:
    Aich / Niederbayern
    Ja das hat uns der Heinzungsbauer auch vorgeschlagen, nur denke ich mir mal, auch wenn der Kessel auf einem Podest oder so steht ist er nicht gegen die hohe Luftfeuchtigkeit die in einem Rohbau herscht etc. geschützt.
    Ich denke es ist nicht so optimal den Kessel schon in den Rohbau zu heben oder was meint ihr?

    Gruß
    Markus
     
  6. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Die Luftfeuchtigkeit ist kein Problem. Bei manchen Herstellern stehen die Dinger monatelang in ungeheizten Hallen bis sie zur Auslieferung kommen.

    Wenn der Kessel das bischen Luftfeuchtigkeit nicht abkann, dann ist es sowieso fraglich ob er das erste Jahr Betrieb übersteht.

    Gruß
    Ralf
     
  7. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.211
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    So sehe ich das auch.

    Also laß ihn machen, wie er es möchte.
     
  8. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14.07.2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Habe nur ich das Gefühl, dass die Menschheit immer pingeliger und ängstlicher wird? :irre

    Gruß

    Bruno
     
  9. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.211
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Die Menschheit zum Glück nicht.
    Bestimmte Völker (oder zumindest große Teile deren) leider schon.
    Aber das gibt sich.
    Derartige zukunftsuntaugliche Gesellschaften erledigen sich von selber!
     
  10. #10 Schmitt, 11.05.2009
    Schmitt

    Schmitt

    Dabei seit:
    29.07.2007
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Meister + Techniker
    Ort:
    Bietigheim/Baden
    Benutzertitelzusatz:
    mfG. Schmitt
    Hallo mark9500,

    sei froh, dass Dein Heizungsbauer es für sinnvoll erachtet den Kessel mit dem Kran vor dem gießen der Decke in den Keller zu transportieren.

    Dieses Verhalten zeigt, dass Dein Heizungsbauer betriebswirtschaftlich mitdenkt.

    Wenn sein Verhalten bei der Planung und Montage der Anlage genauso sorgfältig durchgeführt wird, wovon ich ausgehe, bist Du in guten Händen.

    Solltest Du Bedenken wegen dem Rost haben packe einfach den Kessel mit einer Folie ein.

    mfG. Schmitt
     
  11. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Meine Meinung: Abdecken JA. Komplett einpacken NEIN.

    Gruß
    Ralf
     
  12. #12 Schmitt, 11.05.2009
    Schmitt

    Schmitt

    Dabei seit:
    29.07.2007
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Meister + Techniker
    Ort:
    Bietigheim/Baden
    Benutzertitelzusatz:
    mfG. Schmitt
    Ok, einverstanden, so war's auch gemeint.

    mfG.Schmitt
     
Thema:

Pelletsheizung in Rohbau lagern?

Die Seite wird geladen...

Pelletsheizung in Rohbau lagern? - Ähnliche Themen

  1. Welche Heizung für Bungalow Neubau?

    Welche Heizung für Bungalow Neubau?: Hallo, wir suchen nach einer sinnvollen Heizung für unseren geplanten Neubau, einen Bugalow in Holzrahmenbau, beheizte Fläche ca. 100 m², nur...
  2. Erfahrung mit Herz Pelletstar, Herz T-Control und Solarthermie

    Erfahrung mit Herz Pelletstar, Herz T-Control und Solarthermie: Hallo zusammen, an dieser Stelle mal meine Erfahrungen mit der im Betreff genannten Pellets-Solarthermie Heizungsanlage der Firma Herz,...
  3. Meine geliebte Pelletsheizung....

    Meine geliebte Pelletsheizung....: Hallo zusammen und gesundes neues Jahr... Mache mal einen neuen Threat auf, damit nicht jeder den alten durchlesen muss. Die Fakten: Haus...
  4. Firma **** bei Pelletsheizung, Erfahrungen

    Firma **** bei Pelletsheizung, Erfahrungen: Hallo zusammen, das ist mein erster Beitrag im Forum. Wir haben uns ein REH zugelegt. Es gibt immer wieder mal die eine oder andere Frage und ich...
  5. Wäsche im Heizungskeller trocknen (Pelletsheizung)

    Wäsche im Heizungskeller trocknen (Pelletsheizung): Guten Abend zusammen, wir haben im Keller einen Heizungskeller (Pelletsheizung) und direkt daneben den dazugehörigen Pelletsbunker. Der Bunker...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden