Perimeter-Pfusch

Diskutiere Perimeter-Pfusch im Abdichtungen im Kellerbereich Forum im Bereich Neubau; Heute entdeckt: Der heftige und böige Wind hat heute offenbart, welchen Murks mein Kellerbauer mit der Perimeter-Dämmung veranstaltet hat. Der...

  1. kapi

    kapi

    Dabei seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Journalist
    Ort:
    Unterfranken
    Heute entdeckt: Der heftige und böige Wind hat heute offenbart, welchen Murks mein Kellerbauer mit der Perimeter-Dämmung veranstaltet hat. Der Wind ist hinter die Platten eingetreten und hat diese samt Noppenbahn angehoben und teilweise komplett vom Ziegel und vom Deckenbeton gelöst. Mit schwant, dass die Punktverklebung mit Dickschicht offenbar hanebüchener Murks ist. Auffällig ist, dass die Platten vor allem an dem Deckenbeton nicht haftfähig sind und dass mit den Einbringen und Verdichten der Verfüllung und dem Straffen der Noppenbahn ein großer Teil der Perimeter-Platten von der Wand gelöst wurde. Frage: Soll ich den Kellerbauer morgen verpflichten, die Verfüllung wieder komplett herauszunehmen und die Perimeterdämmung neu und fachgerecht nach den a.R.d.T. anzubringen? Mein Bauleiter ist leider morgen nicht greifbar und die Termine drücken.

    VG
    Udo
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ralf Dühlmeyer, 11. Juni 2006
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Mal ganz blöde gefragt...

    Wie wurde denn der Keller abgedichtet und was für einen (Wasser)Lastfall haben Sie denn???
    Irgendwie sieht mir das Abdichtkonzept dem Entsorgungskonzept der Firma sehr ähnlich:p
    Ach ja. Grundsätzlich ist die Batzenmethode nicht falsch, nur ob das bei Ihnen anwendbar ist -> s.o.
    MfG
     
  4. kapi

    kapi

    Dabei seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Journalist
    Ort:
    Unterfranken
    Hallo Ralf,

    zum Lastfall Wasser Zitat aus dem Bodengutachten:"...Kellergeschoss liegt in nichtbindigen Böden (verwitterter Gneis, sandiger Lehm in geringen Anteilen) mit einer mittleren bis hohen Durchlässigkeit und es kann in seltenen Fällen geringes Schichtwasser auftreten. Für die erdberührenden Bauteile ist daher gemäß DIN 18195 eine Abdichtung gegen nichtdrückendes Wasser in Verbindung mit einer Drainage entsprechend DIN 4095 ausreichend. Für die Drainage ist eine ausreichende und rückstaufreie Vorflut ausreichend....
    ...Sickerwasser: Nicht stauendes Sickerwasser....".
    So wurde auch ausgeführt. Drainage nebst Spülschächten und Filtervlies (x2) auf Kies-, und Schotterbett. T16er mit Bitumendickschicht zweifach und darauf 80er Perimeter, darüber Noppenbahn.

    VG
    Udo

    P.S.: Ausgeleierte Sprieße waren bislang in der Verfüllung nicht zu finden :Roll .
     
  5. #4 Carden. Mark, 11. Juni 2006
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Dann ist Punktweise Verklebung zulässig

    Nur halten sollte das schon - bis der Baugrund davor liegt.

    Desweiteren macht mich die Höhe der Abdichtung stuzig.
    Wie soll es hier weiter gehen?
    Soll auf der Dämmung etwa auch geputzt werden?
     
  6. kapi

    kapi

    Dabei seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Journalist
    Ort:
    Unterfranken
    @Mark: In der Tat, bis OK Betondecke soll verputzt werden. Auf diesem "Kunstwerk" wird das aber nichts, wie ich meine. Fugen, Wölbungen und mangelhafter Schluss zu Ziegel und Beton, wie soll das gehen?

    VG
    Udo
     
  7. #6 Carden. Mark, 12. Juni 2006
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Dann laß Dir nicht

    alles aus der Nase ziehen.

    UK - Abschluß der Abdichtung muss mindestens 30 cm über OK gepl. Gelände liegen.
    Die Perimeterplätten selber müssen dann auch nachgearbeitet werden - Selbsredend.
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. didi

    didi

    Dabei seit:
    28. Juni 2002
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Abdichtung? wo?

    Ich sehe auf Bild 3 und 4 keine Abdichtung; Perimeterdämmung direkt auf Kellermauerwerk? Oder bin ich auf dem falschen Dampfer ...

    Gruss
    Dieter
     
  10. kapi

    kapi

    Dabei seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Journalist
    Ort:
    Unterfranken
    Hallo Dieter,

    hier (Bild 3/4) steht der Keller komplett oberirdisch, da wird nichts verfüllt. Unterdessen sind die Perimeter-Platten komplett neu gesetzt und verdübelt, Fugen verspachelt, mit Armierungsspachtel geglättet und vom Bauleiter abgenommen.

    VG
    Udo
     
Thema:

Perimeter-Pfusch

Die Seite wird geladen...

Perimeter-Pfusch - Ähnliche Themen

  1. Pfusch bei unserem Dach

    Pfusch bei unserem Dach: Hallo zusammen, wir haben ein Reihenendhaus und da unser Haus etwas länger als das Nachbarhaus ist, ragt unser Dach etwas heraus. Genau ab der...
  2. Pfusch Hofeinfahrt / Terrasse

    Pfusch Hofeinfahrt / Terrasse: Hallo, ich habe grosse Probleme mit einem Baugeschäft, deshalb brauche ich Euren Rat/Eure Hilfe. Diese Firma hat im Frühling/Sommer unsere...
  3. Löscher im Gaubenbereich Pfusch oder Ok so?

    Löscher im Gaubenbereich Pfusch oder Ok so?: Hallo zusammen, unsere Dacharbeiten sind beendet. Allerdings sind bei der Gaube überall löscher wo man nach aussen schauen kann. Ich fragte den...
  4. Probleme mit Feuchtigkeit. Fragen zur Bodenplatte

    Probleme mit Feuchtigkeit. Fragen zur Bodenplatte: Hallo an alle Experten hier. Ich benötige bitte Eure Hilfe. Auf dem Bild seht Ihr mein Problem. Bei meinem Haus von 1910 ist diese Wand immer...
  5. Pfusch am Bau WDVS Fenstersturz nicht isoliert

    Pfusch am Bau WDVS Fenstersturz nicht isoliert: Wer hat Recht? Hausherr beauftragt Verputzer Firma ein bestehendes Haus mit einem 140mm Wärmedämmverbundsystem auszustatten. Die Verputzer Firma...