Perimeterdämmmung

Diskutiere Perimeterdämmmung im Abdichtungen im Kellerbereich Forum im Bereich Neubau; In wie weit macht es Sinn/Unsinn einen angefüllten Nutzkeller aus Poroton von Außen zu Dämmen? Erdgeschossmauer würde dann bündig zur Dämmung...

  1. 1056xl

    1056xl

    Dabei seit:
    20. April 2011
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Hessen
    In wie weit macht es Sinn/Unsinn einen angefüllten Nutzkeller aus Poroton von Außen zu Dämmen?

    Erdgeschossmauer würde dann bündig zur Dämmung überstehen.


    Gruß
    Manfred
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Wenn der erforderliche U-Wert auch ohne zusätzliche Dämmung erreicht wird, dann kann man ja darauf verzichten. Mir wäre nicht kannt, dass jemand dazu gezwungen wird den geforderten Wärmedämmwert mittels Perimeterdämmung zu erreichen.

    Wird der Keller aus der thermischen Hülle ausgenommen, dann kann man auch darauf verzichten, stattdessen muss die Geschossdecke gedämmt werden. Interessant wird es dann erst beim üblicherweise notwendigen Treppenabgang.

    Gruß
    Ralf
     
  4. 1056xl

    1056xl

    Dabei seit:
    20. April 2011
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Hessen
    geplant ist es zumindestens mit Außendämmung an der Kellerwand.

    Mit dem dann im EG überstehenden Mauerwerk ist Stand der Technik???? Gibt es dort keine Probleme mit aufsteigender Feuchtigkeit?
     
  5. #4 Alfons Fischer, 15. Januar 2013
    Alfons Fischer

    Alfons Fischer

    Dabei seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    3.722
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    thermische Bauphysik
    Ort:
    Dkb
    Benutzertitelzusatz:
    Formularausfüller
    nur ein paar Punkte, die dafür sprechen:
    - ohne Dämmung, insbesondere im Sockelbereich kann es in den Kellerräumen an Flächen, die an Außenluft grenzen, zu Kondensat und im Extremfall zu Reif- oder Schimmelpilzbildung kommen.
    - Wärmebrückenvermeidung am Sockelpunkt
    - mit einer Dämmung wird der Keller, selbst wenn diese Dämmung dünn ist, zumindest "beheizbar". Lesen Sie mal nach, wie oft hier das Thema "nachträglicher Kellerausbau" behandelt wird.
    - Dämmung von außen ist unproblematischer als Innendämmung
    - in gewisser Weise schützt eine Dämmung auch eine ggf. außen aufgebrachte Abdichtung vor mechanischer Beschädigung während des Verfüllens der Baugrube.

    dagegen könnte man anführen:
    - die Dämmung darf nicht zu stark werden, weil sonst das Mauerwerk zu weit übersteht/auskragt. Muss mit dem Statiker abgestimmt werden. Abdichtung von unten ist machbar.
    - Kosten
     
  6. 1056xl

    1056xl

    Dabei seit:
    20. April 2011
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Hessen
    Wie schau es mit dem überkragendem eigentlich aus wenn ich perlitgefüllte Ziegel habe?

    Ist die Gefahr denn nicht groß das es nach unten einfach herausrieselt?:think
     
Thema:

Perimeterdämmmung