Perimeterdämmung für einen Kellerraum weglassen möglich?

Diskutiere Perimeterdämmung für einen Kellerraum weglassen möglich? im Abdichtungen im Kellerbereich Forum im Bereich Neubau; Hallo Bauexperten, ich bräuchte bitte einen guten Expertenrat. Es geht um den Keller (Neubau DHH). Der Keller hat 4 Räume und einen kleinen...

  1. Ruppi

    Ruppi

    Dabei seit:
    15. Februar 2010
    Beiträge:
    514
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Musiker
    Ort:
    München
    Hallo Bauexperten,

    ich bräuchte bitte einen guten Expertenrat.
    Es geht um den Keller (Neubau DHH).
    Der Keller hat 4 Räume und einen kleinen Flur (volle Geschosshöhe, der größte Raum mit Fußbodenheizung, die anderen ohne Heizung).
    Momentan ist geplant, den Keller (WU Beton, Grundwasser erst in 12-18m Tiefe) komplett mit einer 10cm Perimeterdämmung auszustatten. Dazu 10 cm Dämmung auf der Bodenplatte. (KfW 70, wir kommen sogar noch deutlich darunter).
    Ich möchte aber unbedingt einen Raum (dieser hat keinen Lichtschacht und kein Fenster) als Weinkeller nutzen und es bringt ja nichts, wenn es da dauernd 20 Grad hat.
    Daher nun meine Frage: Kann man die Perimeterdämmung für einen Raum weglassen? Kann man die Bodendämmung für einen Raum weglassen? Oder gibt das dann Feuchtigkeitsprobleme? Was müsste man beachten, dass dies klappt? Oder gibt es andere Lösungen? (Was ich aber keinesfalls möchte sind Klimaschränke, denn wozu erst super gegen Kälte isolieren, um sie dann anschließen mittels elektrische Ernergie wiederherzustellen).

    Ich bitte um Rat - Danke!

    Foto zum Vergrößern anklicken
    [​IMG]
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Der Weinkeller liegt dafür denkbar ungünstig. Ecklage wäre besser.
    Bei dieser Anordnung würde ich die Perimeterdämmung auf jeden Fall durchlaufen lassen und nur die Dämmung der BoPla weglassen.
    Auf jeden Fall würde ich eine mech. Lüftung einbauen, die bei tieferen Außentemperaturen lüftet. Ev. lässt sich die Wandstärke vergrößern. Wichtig ist eine dichtschließende, gedämmte Tür zum temperierten Keller.
     
  4. Ruppi

    Ruppi

    Dabei seit:
    15. Februar 2010
    Beiträge:
    514
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Musiker
    Ort:
    München
    Danke für die schnelle Antwort!
    Der Raum hat momentan keinerlei Lüftungsmöglichkeit. Muss also nun ein Lichtschacht rein, oder bekommt man die (evtl. mechanische) Belüftung auch anderweitig hin?
    An sich braucht/mag ja Wein kein Licht...
     
  5. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Ich habe doch nichts von einem Fenster geschrieben. Fenster ist viel zu sehr vom Menschen abhängig und Menschen sind unzuverlässig.

    Ohne lange zu rechnen meine ich, dass in jeder Raumecke an der AW eine 120er Kernbohrung rein sollte. Außen Wetterschutzgitter mit Fliegengaze. Ein Rohr an der Innewand bis kurz über den Boden geführt und in das andere Rohr unter der Decke einen Abluftventilator. Eine Differenztemperaturregelung schaltet den Lüfter nur ein, wenn die Außentemperatur niedriger als die Kellertemperatur ist. Noch einen Thermostaten als Frostwächter rein und Dein Wein ist gut aufgehoben.
    Es geht dabei weniger um die Belüftung, als mehr um die Temperatursteuerung.
     
  6. Ruppi

    Ruppi

    Dabei seit:
    15. Februar 2010
    Beiträge:
    514
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Musiker
    Ort:
    München
    Vielen Dank für die tollen Anregungen, werde ich gleich mal mit meinem GU besprechen!
    Wie teuer schätzt Du (ganz ungefähr nur) diese Maßnahmen ein?
     
  7. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Kernbohrungen lässt Du von Deinem GU machen?

    Dann könnte ich mir eine Hausnummer zw. 300 und 800 Euro vorstellen.
    Die große Schwankungsbreite liegt an den Reglerpreisen, über die ich im Moment nicht den richtigen Überblick habe.
    Habe im Netz welche für 30 Euro und auch für 400 Euro auf die Schnelle gesehen.
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Perimeterdämmung für einen Kellerraum weglassen möglich?

Die Seite wird geladen...

Perimeterdämmung für einen Kellerraum weglassen möglich? - Ähnliche Themen

  1. Abstandsfläche - Möglichkeiten

    Abstandsfläche - Möglichkeiten: Liebe Experten, ich habe wieder eine Frage an Euch. Ich beabsichtigte eine Immobilie zu kaufen. Dann prüfte ich Abstände und Grenzmarkierungen...
  2. Schlitze in 14er Betonwand möglich?

    Schlitze in 14er Betonwand möglich?: Hallo ich bin neu hier im Forum und über die große Suchmaschine hierher gekommen. Ich habe folgendes Problem. Wir haben uns ein Reiheneckhaus...
  3. Unterfangung auf dem eigenen Grundstück möglich?

    Unterfangung auf dem eigenen Grundstück möglich?: Hallo zusammen, Wir haben eine DHH, BJ1956. Diese möchten wir abreißen und eine neue DHH errichten. Die Nachbarhälfte bleibt stehen. Beide...
  4. Zwei Estriche verbinden - Risse - Fliesen möglich?

    Zwei Estriche verbinden - Risse - Fliesen möglich?: Hallo zusammen, ich bin beim Renovieren des Flurs (Baujahr 1971) und habe folgendes Problem: Vorher war innerhalb des Flur-Raumes ein Bad(blau),...
  5. Abbruch der Wand in Eigenregie möglich?

    Abbruch der Wand in Eigenregie möglich?: Hallo in die Runde, meine Frau und ich wollen nächstes Jahr in ihr ehemaliges Elternhaus umziehen. In diesem Kontext hätte ich eine Frage zum...