Perimeterdämmung in Schalung

Diskutiere Perimeterdämmung in Schalung im Abdichtungen im Kellerbereich Forum im Bereich Neubau; Guten Tag, Wir haben letzte Woche mit unserem Neubau bekonnen und schon stehe ich vor einer Frage zur in die Schalung gelegte Perimeterdämmung....

  1. Uli75

    Uli75

    Dabei seit:
    23. Oktober 2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Hagelstadt
    Guten Tag,

    Wir haben letzte Woche mit unserem Neubau bekonnen und schon stehe ich vor einer Frage zur in die Schalung gelegte Perimeterdämmung.

    Der Mauerer hat die Perimeterdämmung Bachel XPS 8cm bis Deckenhöhe an die Schalung genagelt und dann die Bewehrung für die Weiße Wanne davor aufgebaut. Die Perimeterdämmung ist später nur mit "Weihnachtsbäummen" mit dem Beton verbunden, die Oberfläche der Dämmung ist dabei sehr glatt.
    Mein bedenken sind die Distanzrohre für die Schalungsanker, Pauschal OM 36,5.
    Diese haben viele kleine Rillen und an den beiden Enden zwei größere Ringe, Abstand von außen 2cm zum Ersten, 8cm zum Zweiten.
    -> Der erste liegt voll in der Perimeterdämmung, der Zweite am Übergang Perimeterdämmung<-> KellerAussenwand.

    Daher sind meine Bedenken:
    1) Dichtigkeit der Distanzrorhre
    2) Isolierwirkung der Perimeterdämmung, da von ca. 3-4cm Löchern durchsiebt.
    3) Haftung der Perimeterdämmung, da nur mit ca. 5 "Weihnachtsbäummen" mit dem Beton verbunden

    Ich bin sehr dankbar für fachliche Meinungen hierzu. Evt. auch was/ wie noch zu retten ist.

    Vielen Dank,

    Uli
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
  4. Uli75

    Uli75

    Dabei seit:
    23. Oktober 2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Hagelstadt
    Hallo Josef,

    vielen Dank für Deine schnelle Antwort.

    Was würdest Du als weiteres Vorgehen vorschlagen?
    Die Aussenschalung steht komplett und ist vollständig mit Isolierung ausgekleidet(Löcher für die Schalungsanker wurden bereits in alle Platten mit ca. 3cm gebohrt). Die Bewährung für die Wände ist ca. zur Hälfte eingebracht.
    Als Dämmung wurden Bachel XPS 300, 8cm mit Falz, leider ohne Waffelstruktur, eingebracht.

    Machte es Sinn die komplette Perimeterdämmung wieder auszubauen, die Außenwandschalung jeweils 8cm nach innen zu setzen und die Kellerfenster statt auf Aussenschalung zu legen diese durch diese zu führen?

    Oder kann man mit Abstrichen mit dem Ergebnis der akt. Konstruktion leben.

    Vielen Dank nochmals,

    Uli
     
  5. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    meine Empfehlung steht doch schon oben:

    sowas kann man nicht gesund reden (beten)
     
  6. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    nachtrag

    +

    wirklich es stehn alle 4 Seiten ???

    und wenn Du nun noch verräts wie gross dieser Keller ist
    dann sag ich Dir auch noch ob Du die Weisse Wanne
    dafür vergessen kannst ... was mich beim dem Saftverein
    nicht weiter verwundern würde (!)
     
  7. Eric

    Eric

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    0
    Auch mal hier lesen:

    http://www.google.de/url?sa=t&rct=j...hMGFAw&usg=AFQjCNHAKrPbIL1PQAIVnlUiWutNixq_Tw

    Danach ist die Perimeterdämmung bei anstehendem Grund- oder aufstauendem Sickerwasser nach den Zulassungsbedingungen vollflächig zu verkleben, um ein Hinterlaufen der Dämmung und Auskühlen der Außenwände zu verhindern. Das wird natürlich nicht erreicht, wenn die Dämmung nur lose in die Schalung eingestellt wird. Es entsteht eine materialbedingte Trennfuge nach dem Aushärten des Betons.

    Die vorhandene Ausführung verstößt mithin bereits gegen die Zulassungsbestimmungen. Wenn der Unternehmer etwas anderes behaupten sollte, mag er die Zulassungsbestimmungen für die zum Einsatz gekommene Primeterdämmung, Lastfall drückendes Wasser, vorlegen. Denn die Zulassung besagt, dass nicht nur, ob der richtige Baustoff verwandt wird, sondern wie er zu verbauen ist. Der Unternehmer muß insofern auch eine dahingehende Übereinstimmungserklärung ( richtiger Stoff + Anbringung in der nach Zulassung geprüften Ausführung ) abgegeben.

    Übergibt er Dir die Zulassung nicht freiwillig, vor Ort nachsehen, wie die Perimeterdämmung heißt und von wem sie ist. Sodann beim Hersteller nachfragen bzw. die Zulassung anfordern. Unter Umständen findest Du die Zulassung auch im Internet. Zulassungnr. steht auf der Verpackung, sofern vor Ort noch vorhanden.

    Bereits die nicht zulassungskonforme Anbringung wäre dann das KO-Kriterium und zwar unabhängig davon, dass die fachgerechte Ausführung der WW bei eingestellter Dämmung auch nicht zu prüfen und demzufolge vom Unternehmer im Zeitpunkt der Abnahme obliegende Beweis der mangelfreien Ausführung der WW ( Kiesnester usw. ) nicht zu führen ist.

    Der Unternehmer will offenbar Geld einsparen, weiß aber nicht, welche Konsequenzen dies für ihn hat --> Abnahmeverweigerung = Null Vergütung.

    Ich schätze, das wird noch ein harter Kampf, da der Murks bereits steht. Gegebnenfalls SV und Anwalt hinzuziehen.
     
  8. Uli75

    Uli75

    Dabei seit:
    23. Oktober 2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Hagelstadt
    Guten Abend,

    die bereits eingeschalte Grundfläche beträgt ca. 200qm. bei einer Höhe von 2,9m.
    Wo kann man die Ausführungsvorschriften für WU Bauten nachlesen?

    Nochmals vielen Dank für die Antworten!

    Uli
     
  9. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    und die haben alles in einem Stück verschalt und das soll
    auch in einem Rutsch betoniert werden ?

    Weisse Wanne werden mit einer max. Wandlänge von
    10m geschalt und betoniert (Ecken heben sich auf)
    der Grund dafür hat mit der Schwindung des Betons zu tun.

    wenn das wirklich so ist wie ich´s dargestellt habe dann
    muss ich in die selbe Kerbe wie Eric schlagen (!)


     
  10. 2terSX

    2terSX

    Dabei seit:
    21. Oktober 2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    KFZ-Mechaniker
    Ort:
    Tübingen
    Entschuldigt meinen Einwurf , aber was kann ich mir darunter vorstellen ?
     
  11. Uwe!

    Uwe!

    Dabei seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    -
    Hab ich (Leider!) auch noch nie gehört! Unser WW wurde damals auch komplett geschalt und in einem Stück gegossen! Gesamtlänge so gut 30m würde ich schätzen.

    Oder ist mit den "Ecken heben sich auf" gemeint, dass nur max. 10m gerade Wand von Ecke zu Ecke betoniert werden dürfen? Aber das würde man beim EFH ja eher selten überschreiten.
     
  12. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    iss doch ganz einfach:

    - eine Weisse Wanne gegen drückendes Wasser gehört geplant (!)
    - eine Weisse gegen drückendes Wasser gehört überwacht (!)
    - bei einer Weisse Wanne gegen drückendes Wasser bedarf es auch einer ÜK 2 Überwachung (!)
    - auch die Betonnachbehandlung einer Weisse Wanne spielt eine grosse Rolle (!)


    zur Planung gehören auch diverse Regeln z.b.:

    "Nie" eine Wand länger als 8-10m an einem Stk. betonieren
    gegebenenfalls sind da Arbeitstaktfugen anzuordnen"


    das Thema iss so komplex das es nie für Laien einlesbar sein wird,
    darum gibt es dafür auch Fachplaner (!)
     
  13. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Never ending story.

    Josef, da redest du gegen Wand.
    Lass uns auf die Fragen zur Sanierung konzentrieren.
     
  15. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    hast ja Recht Peter :)

    Sanierungsvorschlag von mir falls schon betoniert:

    - mit Gasbrenner Dämmung abflämmen oder mühsam die Dämmung runter rubbeln

    - Vollfächig Bitumenbahnen aufbringen an Wand samt Sohlenplattenübergang gemäß DIN 18195

    - das Wörtchen "Weisse" wird gestrichen iss halt dann ne Schwarze Wanne
     
Thema:

Perimeterdämmung in Schalung

Die Seite wird geladen...

Perimeterdämmung in Schalung - Ähnliche Themen

  1. Abdichtung Perimeterdämmung Bodenplatte

    Abdichtung Perimeterdämmung Bodenplatte: "Thali goes East" - Der Bericht vom Forumsbau im Osten Bei mir wurde es bei der Bodenplatte genauso gemacht wie bei Thali, Perimeterdämmung vor...
  2. XPS Perimeterdämmung - Platten wackeln/wippen

    XPS Perimeterdämmung - Platten wackeln/wippen: Tag zusammen. Hab mal ne schnelle Frage. Bei uns wurden die XPS Platten der Perimeterdämmung in die Schalung gelegt. Da drunter kam natürlich...
  3. Rauhe Schalung notwendig oder Luxus?

    Rauhe Schalung notwendig oder Luxus?: Hallo, für unseren Neubau ist ein Zeltdach mit ca. 20 - 22 Grad geplant. Die Dachneigung wird so ausgelegt, dass die Regeldachneigung vom Ziegel...
  4. Perimeterdämmung Keller mit unterschiedlichen Dicken?

    Perimeterdämmung Keller mit unterschiedlichen Dicken?: Hallo, ich wurde zunächst von meinem GU informiert, dass die Perimeterdämmung des Kellers abweichend von der Standardbaubeschreibung in der...
  5. Schalung für Streifenfundament

    Schalung für Streifenfundament: Hallo. Mein erster Post hier und ich hoffe auf Hilfe. Ich möchte eine Natursteinmauer (L3,5m H1,20m B0,5m) anlegen. Dazu habe ich ein 80cm...