Perimeterdämmung unter der Kellerplatte

Diskutiere Perimeterdämmung unter der Kellerplatte im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; Hallo zusammen, ich würde gern (hoffentlich vorbildlicher Weise) :28: unseren Keller komplett von Außen dämmen und auf die entwas fragwürdige...

  1. #1 TeamGreen, 20. April 2011
    TeamGreen

    TeamGreen

    Dabei seit:
    3. Dezember 2010
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rettungsassistent
    Ort:
    Langenbernsdorf
    Hallo zusammen,

    ich würde gern (hoffentlich vorbildlicher Weise) :28: unseren Keller komplett von Außen dämmen und auf die entwas fragwürdige Geschichte der Dämmung unter dem Estrich verzichten.
    Wir haben mittlerweile hier und auch von vielen Bekannten die Meinung zugetragen bekommen, dass es egtl keine wirklich gleichwertige Alternative zu einem außen gedämmten Keller gibt. Ich hoffe das stimmt :o

    Nun meine Frage: :D

    Auf welche Belastungswerte, Dicken, Materialien, Verlegeprobleme usw muss ich achten wenn ich die Dämmungverlege bevor die Kellerplatte gegossen wird. Und welche Oberfläche sollte die Dämmung haben (waffel, glatt oder oder oder ... )
    Welche Zulassung sollte das zeug haben bzw gibt es dafür ne Din oder andere Nummer?

    Wir bauen einen Keller aus dem "berüchtigten" WU-Beton als "weiße Wanne", da wir ziemlich viel Grundwasser dort haben welches auch nicht wirklich wieder weg kann. Es ist sehr ebenes Gelände und wir haben ziemlich lehmigen Boden mit Schieferschichten wo auch nix versickert oder abläuft. Die erste Grundwasserschicht laut Bodengutachten liegt bei 1,90m und steigt dann auf 70cm hoch wenn man die trifft. (das seh ich auch noch in unserem Bohrloch stehen).
    Die nächste Wasser-Schicht liegt bei 2,80. Beide befinden sich auf ner Art Schiefertrasse und führen ziemlich viel Wasser.

    Ich würde gern unter der Bodenplatte des Kellers 80mm Perimeterdämmung verwenden.
    XPS soll es sein, da angeblich nur diese für drückendes Wasser geeignet ist.

    Danke schonmal für Eure Hilfe!!!!

    Mfg Jaci und Jens :p
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Thomas Traut, 20. April 2011
    Thomas Traut

    Thomas Traut

    Dabei seit:
    27. Oktober 2009
    Beiträge:
    2.007
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Bauing.
    Ort:
    Land Brandenburg
    Das ist nix für DIY! Genaueres verraten Gebäude- und Tragwerksplaner.
     
  4. #3 Ralf Dühlmeyer, 20. April 2011
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Irgendwer muss das doch planen. Statik, Wärmeschutznachweis, Höhen, Baugrund, Schichtfolgen.
    Und irgendwer muss doch den Keller bauen.

    Willst Du die Dämmung selbst verlegen? Warum? Spass an der Freud - lass es, die Freude vergeht spätestens, wenn der Betonbauer nörgelt.
    Geld sparen - vergiss es. Du zahlst drauf.
    Ich will was selber gemacht haben - such Dir andere Dinge.

    Wer macht das Planum darunter aus was?
     
  5. #4 grachus80, 20. April 2011
    grachus80

    grachus80

    Dabei seit:
    8. September 2009
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    tech. Angestellter
    Ort:
    Bayern
    Hallo
    wir hatten eine ähnliche Geschichte mit dem Gundwasser. Wenn du im Grundwasser stehst muss du mit Sicherheit das Wasser abpumpen. In diesem Fall ist es wichtig das du schnell wieder aus dem "Dreck" rauskommst. Rechne dir mal durch was dich ein Tag Pumpen kosten im Verhältnis was du dir sparst wenn du die XPS , Foam... etc selbst reinlegst. Denn ich denke der Bauunternehmer wird nicht auf dich warten bist du die Isolierung reinlegst bevor er die Bodenplatte betoniert.Jetzt unabhängig von der Gewährleistung. Was von der Dämmung unter oder auf der Bodenplatte besser ist, ist immer Ansichtssache.Ich würde auch sagen das du mit 80mm keinen Krieg gewinnen wirst, je nach WLG.
     
  6. #5 TeamGreen, 20. April 2011
    TeamGreen

    TeamGreen

    Dabei seit:
    3. Dezember 2010
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rettungsassistent
    Ort:
    Langenbernsdorf
    Hm, bin jetzt zwar eher verunsicherter als zuvor, aber trotzdem danke für Eure Antworten .... auch wenn die eigentliche Frage net beantwortet ist!

    Ich werd das mal mit dem Kellernasenbär abklären wenn der kommt. Nur sollte der Aufpreis laut Architekt für die 112qm ca 5200€ betragen. (nur die Dämmung)
    Und das ist mir nunmal eindeutig zuviel. :yikes
    Und auf die Feinschicht die Dämmung aufbringen bevor die Platte gegossen wird kann doch nicht so ein extremes Problem darstellen.
     
  7. haemar

    haemar Gast

    Ich habe die Dämmung unter der Bodenplatte selbst verlegt. War bei mir kein Problem. Aber ohne Statiker läuft das nicht. Es gibt hier bei XPS unterschiedliche Druckfestigkeiten. Das muss genau abgestimmt werden.
    Der Preis scheint mir schon so in etwas hinzukommen. Ich habe für ca. 95 qm2 ca. 4000,00 gezahlt. Dicke der Dämmung 10 cm.
     
  8. svjm

    svjm

    Dabei seit:
    21. Juli 2010
    Beiträge:
    899
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur, Sachverständiger
    Ort:
    Rheinland, Rhein-Main, Baden-Württemberg
    Es ist auch kein extremes Problem eine Infusion zu legen. Das würde ich allerdings auch Fachleuten überlassen.

    Sie werden es nachsehen, dass ich Ihnen jegliches Verständnis für Ihr Bauvorhaben abspreche. Umso mehr sollten Sie auf ernstgemeinte Tipps hören. Und dies ist ein weiterer.

    svjm
     
  9. #8 TeamGreen, 20. April 2011
    TeamGreen

    TeamGreen

    Dabei seit:
    3. Dezember 2010
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rettungsassistent
    Ort:
    Langenbernsdorf
    Danke nochmal für eure Antworten. Dann habt Ihr wahrscheinlich doch Recht und ich sollte das nochmal überdenken.

    Das es Antworten antworten gibt, die mir net gefallen war von vorneherein klar.
    Und ich frage ja deswegen um auch solche Antworten zu bekommen.
    Aber Antworten muss man net immer glei so aggressiv formulieren. (@svjm)
    da hätten es paar nette Worte auch getan ....:bierchen:

    P.S.
    Ich hab hier vor 7 Jahren ne riesige Doppelgarage inkl Dachstuhl mit eigenen Händen gebaut. (+130qm Zufahrt).
    Und da hat sich in der Zeit auch noch kein Riss gebildet, oder Farbe ist abgegangen, oder irgendne Welle ist im Gebälk dazugekommen.
    Und von mauern, putzen, dachdecken usw usw hat ich da auch net soviel Plan vorher. Und es ist alles dicht und sieht wunderschön aus!! (noch viel besser wenn man selbst sooooo viel Arbeit investiert!)
    Aber leider kann man das halt mit nem Haus net vergleichen. Und im Schadensfall bzw bei Fehlern kommt net soviel zusammen wie man am Ar... hat wenn das Haus Pfusch ist. Und genau das will ich vermeiden. Deswegen bin ich hier, frage um Rat und versuche die Finger von Sachen zu lassen die wirklich ne Nummer zu scharf sind. (anscheinend ist das sowas hier :()
    Will damit nur sagen, dass ich net glei zwei linke Hände hab nur weil ich Rettungsassistent und Berufsfeuerwehrmann bin!!

    Wir wollen nur auch selbst so viel wie möglich mit an unserem Bau gemacht haben. Und das net nur weil wir Geld sparen wollen (natürlich spielt das auch ne Rolle) sondern auch weil uns das wichtig ist und wir mit viel Spaß und Liebe bei unserem Grundstück dabei sind!

    Mfg Jaci und Jens
     
  10. svjm

    svjm

    Dabei seit:
    21. Juli 2010
    Beiträge:
    899
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur, Sachverständiger
    Ort:
    Rheinland, Rhein-Main, Baden-Württemberg
    War nicht aggressiv gemeint, sondern nur tacheles geredet. Und ab und an kommt sie wohl auch an, die message.

    Es wird hier niemand etwas gegen Muskelhypotheken äußern. Aber dann dort einsetzten, wo im Bedarfsfalle auch wieder drangekommen wird, ohne erneut zu bauen.

    Schöne Ostern
    svjm
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. TeamGreen

    TeamGreen

    Dabei seit:
    3. Dezember 2010
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rettungsassistent
    Ort:
    Langenbernsdorf
    gleichfalls!

    Allen schöne Feiertage!:bierchen:
     
  13. alex2008

    alex2008

    Dabei seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    3.251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinist
    Ort:
    Südschwarzwald
    Benutzertitelzusatz:
    Baggerfahren ist mein Hobby
    XPS ist eben nicht gerade billig
    Ein Planum erstellen ja ganz einfach. Wenn man wirklich weiß wie es geht.
    Ich behaupt jetzt mal ganz frech und Provokant dass Leute die das zum ersten mal machen eine Wellenlandschaft fabrizieren.
     
Thema:

Perimeterdämmung unter der Kellerplatte

Die Seite wird geladen...

Perimeterdämmung unter der Kellerplatte - Ähnliche Themen

  1. Abdichtung Perimeterdämmung Bodenplatte

    Abdichtung Perimeterdämmung Bodenplatte: "Thali goes East" - Der Bericht vom Forumsbau im Osten Bei mir wurde es bei der Bodenplatte genauso gemacht wie bei Thali, Perimeterdämmung vor...
  2. XPS Perimeterdämmung - Platten wackeln/wippen

    XPS Perimeterdämmung - Platten wackeln/wippen: Tag zusammen. Hab mal ne schnelle Frage. Bei uns wurden die XPS Platten der Perimeterdämmung in die Schalung gelegt. Da drunter kam natürlich...
  3. Perimeterdämmung Keller mit unterschiedlichen Dicken?

    Perimeterdämmung Keller mit unterschiedlichen Dicken?: Hallo, ich wurde zunächst von meinem GU informiert, dass die Perimeterdämmung des Kellers abweichend von der Standardbaubeschreibung in der...
  4. Bodenaufbau Perimeterdämmung und Bitumenbahn

    Bodenaufbau Perimeterdämmung und Bitumenbahn: Hallo zusammen, meine Frage ist, ob ich trotz Perimeterdämmung der Bodenplatte eine Bitumenbahn auf die Bodenplatte im EG legen soll? Würde...
  5. Perimeterdämmung unter Eingangstüren

    Perimeterdämmung unter Eingangstüren: Hallo Forengemeinde! Wir haben neu gebaut und Wollen nun die Eingangsbereiche fertig machen. Hier fällt mir auf das vor den Kellertüren und der...