Perlite als Schallschutz - Fragen zur Verarbeitung

Diskutiere Perlite als Schallschutz - Fragen zur Verarbeitung im Trockenbau Forum im Bereich Neubau; Hallo alle, So, nachdem meine Frau sich beschwert wie laut es im Wohnzimmer rappelt wenn ich nur einfach im Ausbaudach auf dem Beton laufe,...

  1. Malpolon

    Malpolon

    Dabei seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatik
    Ort:
    France
    Hallo alle,

    So, nachdem meine Frau sich beschwert wie laut es im Wohnzimmer rappelt wenn ich nur einfach im Ausbaudach auf dem Beton laufe, gehe ich vom Gedanken
    weg, dass ich nur Ausgleichsmasse verlaufen lasse und darauf Laminat lege. Da geht Trittschall wohl 1:1 durch....

    Ich brauche was mit Schallschutz, denn wenn in einigen Jahren unsere Kleine im Dach mit den Freundinen Casting zu "Deuschland sucht den Superstar" spielt, will ich im Wohnzimmer nicht leiden oder zumindest weniger :)

    Bringt mir eine Schicht Perlite was beim Trittschall? Leider finde ich nur wenig Info über Verarbeiten etc. Da steht immer nur das Notwendigste: Abziehen und fertig ;-)

    Fragen:
    Wie kompliziert ist es? Wie stark rieselt das Zeug? (Ich stell mir das im Moment so vor, dass ich einen Haufen machen und es rieselt in alle Richtungen weg)
    Was nimmt man als Material zur Abdeckung vom Perlite und unter Laminat? OSB?
    Braucht man spezielles Werkzeug ? (Hab da so ein Abziehset gesehen).
    Wann kommt die Schüttung? Ich nehme mal an sobald alle GKBs an den Wänden sind?

    Danke für Infos.
    Dirk
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Gast943916, 1. Januar 2009
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    wieviel Aufbauhöhe kannst du denn einbringen?
     
  4. Malpolon

    Malpolon

    Dabei seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatik
    Ort:
    France
    Gute Fragen, habe ich noch nicht drüber nachgedacht. Die Betontreppe zum Dachgeschoss muss ich eh die Stufen hinterher in der Höhe egalisieren bevor der Belag drauf kommt.
    Ich mess morgen früh mal von Rohboden bis GKB Decke.

    PS: Die U-förmigen Abhänger wo ich Dir gesagt hab dass ich die jetzt nehme,,,,grauenhaftes Gefummel als Einzelner ! Gehen die Klickdinger besser? (Siehe auch Beitrag)

    Grüsse & schönen Abend
    Dirk
     
  5. #4 Gast943916, 1. Januar 2009
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    die Direktabhänger erfordern schon etwas Übung, aber die Clips sind auch nicht besser...
    Niemand da der die Wasserwaage halten kann?
    Gipser
     
  6. Malpolon

    Malpolon

    Dabei seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatik
    Ort:
    France
    Ich muss wohl den Schwiegervater anheuern,,,, Frau muss beim Kind bleiben (18 Monate alt, die ist nur am Rumrennen :) ).
    Habe eben gerade von Kork als Trittschallschutz unterm Laminat gelesen..... was ist davon zu halten? Aber ob das von den Kosten net aufs gleiche rausläuft,,,,
     
  7. #6 Gast943916, 1. Januar 2009
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    schau mal bei Selit / Selitac..
    Gipser
     
  8. Eric

    Eric

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    0
    Perlite ist eine Ausgleichsschüttung für nicht in Waage liegende Decken und bringt für den Trittschallschutz allein wenig bis gar nichts.

    Zu empfehlen wären Trittschalldämmplatten aus MIWO und darauf Verlegeplatten, sog Trockenestrich. Zuvor gegebenfalls Perlite, wenn die Decke schief ist.

    Z.B. Knauf Brio oder Fermacell/Xella.

    Hier der Link zu Knauf Brio mit Trittschallverbesserungsmaßen auf Betondecken auf S. 6:

    http://www.knauf.de/pdf/bilder/detbl_wmv/f12_0207.pdf
     
  9. Malpolon

    Malpolon

    Dabei seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatik
    Ort:
    France
    Hi,

    die Decke ist nicht schief,,,, nur uneben,,,,,,,,,,,,Rohbeton halt.
     
  10. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Eric

    Eric

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    0
    Wäre noch die Frage, was Du unter " uneben " verstehst. Mit Trockenestrich können nur geringfügige Unebeneheiten ausgeglichen werden. Sonst " klapperts ". Bei einer Rohbetondecke wirds ohne Ausgleich eher nicht funktionieren.
     
  12. #10 buddelchen333, 5. Januar 2009
    buddelchen333

    buddelchen333

    Dabei seit:
    9. Mai 2007
    Beiträge:
    615
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wirtschaftsmathematiker
    Ort:
    Hamburg
    wenn Du nur wenig aufbauhöhe hast...dachboden... dann würde ich die Betondecke ausgleichen, so daß du einen glatten zementären Untergrund bekommst. Darauf dann eine spezielle Trittschalldämmung, oder zwei lagen trittschalldämmung unterschiedlicher festigkeit übereinander...darauf dann das laminat

    wenn genug platz da ist, dann wie eric geschrieben hat
     
Thema: Perlite als Schallschutz - Fragen zur Verarbeitung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. perlite schalldämmung

    ,
  2. perlite schallschutz

    ,
  3. perlite schall

    ,
  4. perlith schallschutz
Die Seite wird geladen...

Perlite als Schallschutz - Fragen zur Verarbeitung - Ähnliche Themen

  1. Bitte um Feedback zum Fußbodenaufbau und Frage zur PE Folie

    Bitte um Feedback zum Fußbodenaufbau und Frage zur PE Folie: Könnt ihr mir bitte kurz Feedback zum Fußbodenaufbau geben? Zudem wüsste ich gerne wie das mit der PE Folie gehandhabt wird. Vorallem da wo die...
  2. Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton

    Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton: Hallo Bauexperten, ich möchte im Keller in einem 3,8mx4,8m großen Raum die Decke abhängen (für Spots und als "Kabelkanal"). Der Keller ist voll...
  3. Statik Frage T9 und Schlitze

    Statik Frage T9 und Schlitze: Wenn man eine tragende Wand mit 24er T8 oder T9 Steinen mit Meneralwolle gefüllt baut hat sie 5 breite Stege übereinander. Diese haben eine...
  4. Fragen zur Dämmung der obersten Geschossdecke im Altbau

    Fragen zur Dämmung der obersten Geschossdecke im Altbau: Hallo zusammen, ich habe vor gut 2 Jahren ein altes Haus BJ 64 gekauft und komplett renoviert. Vor knapp 1,5 Jahren sind wir dann eingezogen. Nun...
  5. Sanierung Rolladenkästen Frage

    Sanierung Rolladenkästen Frage: Hallo Im Zuge einer Kernsanierung müssen auch die Rolladenkästen saniert werden . Bei mir seht es so aus das in dem Sturz außenrum einfach ein...