Perlite Zementgebunden oder Isofloor?

Diskutiere Perlite Zementgebunden oder Isofloor? im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Hallo Bauexperten Wir stehen bei unserem Neubau jetzt kurz vor den Estrich arbeiten. Der Aufbau soll so verlaufen...

  1. #1 Daniel554, 18. Juli 2009
    Daniel554

    Daniel554

    Dabei seit:
    7. März 2008
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gewerbsmäßiger Frächter
    Ort:
    Steiermark
    Hallo Bauexperten
    Wir stehen bei unserem Neubau jetzt kurz vor den Estrich arbeiten.
    Der Aufbau soll so verlaufen Bodenplatte(25cm)-Schüttung(9cm)-Tackermatte(für FBH) (2,5cm) -Heizestrich (7cm)

    Mein Estrichverleger sagt das man Perlite Zementgebunden nur bis einer Schütthöhe von maximal 5cm einbauen darf. Es würden sonst Setzungen des Bodens von ca 5mm entstehen.
    Daher schlägt er vor das er Kunstharz den Perlite beimischt.

    Eine Andere aber viel teurere Variante währe die Isofloor Schüttung. Da sei schon alles fertig im Sack vermischt und da gäbe es sicher Keine Setzungen.
    Und es soll auch noch eine Trittschalldämmung sein.

    Was sagt ihr zu den 2 Aussagen?
    Will er mir nur das teure Isofloor, das er nur mehr aufstreuen und abziehen braucht verkaufen oder ist da wirklich etwas dran an den Setzungen des Zementgebunden Perlite Materials.

    mfg Daniel
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Daniel554, 18. Juli 2009
    Daniel554

    Daniel554

    Dabei seit:
    7. März 2008
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gewerbsmäßiger Frächter
    Ort:
    Steiermark
    Sorry

    Es handelt sich nicht um Perlite Zementgebunden sondern um Styropor Zementbebunden.

    Mein Fehler sorry! :winken
     
  4. Berni

    Berni

    Dabei seit:
    26. Februar 2005
    Beiträge:
    2.739
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Estriche
    Ort:
    Ostwestfalen-Lippe
    Tach Daniel554,

    es gibt mitlerweile einige Anbieter von zementgebundenen Polystyrol-Ausgleichen. Es kommt auf das Ausgleichsmaterial an. Einige Hersteller bieten verschieden belast- und zusammendrückbare Systeme an.
    Diese pauschale Aussage Deines Estrichlegers stimmt so nicht.
    Wir haben da schon Einbauhöhen von etwa 50 cm gehabt.

    Einziger Nachteil der zementgebundenen Ausgleichsmörtel ist die Feuchtigkeit, die auch erst wieder austrocknen muss, bevor mit dem weiteren Aufbau begonnen werden kann.
    Hier liegt der Vorteil bei kunstharzgebundenen Ausgleichsmörteln. Da wird keine Feuchtigkeit mit dem Mörtel eingebaut, es kann bereits am nächsten Tag mit dem weiteren Bodenaufbau weiter gemacht werden.
    Nachteil ist der hohe Preis im Vergleich mit zementgebundenen.
     
  5. #4 Daniel554, 19. Juli 2009
    Daniel554

    Daniel554

    Dabei seit:
    7. März 2008
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gewerbsmäßiger Frächter
    Ort:
    Steiermark
    Danke

    Berni für die Hilfreiche antwort.
    Kannst du mir ein paar Hersteller nennen die Schüttungen ohne Setzungen herstellen?

    Ich will auch in der Garage 3cmXPS legen und darüber dann 6cm Zementestrich.
    Bin allerdings skeptisch über die Druckfestigkeit. Da ja hohe Punktlasten darin herschen.
    Auf welche Druckfestigkeit muß man beim Kauf achten?
     
  6. Berni

    Berni

    Dabei seit:
    26. Februar 2005
    Beiträge:
    2.739
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Estriche
    Ort:
    Ostwestfalen-Lippe
    Ich arbeite meist mit diesem Material.
    Mit den 200 Liter-Säcken und 2 Sack Zement. Ist für den Wohnungsbau völlig ausreichend.

    Ich habe gerade auf deren Seite gelesen, dass die auch ein Material neu haben, wo mit anderen Zementen auch schon eine Weiterbearbeitung nach einem Tag möglich sein soll. Damit habe ich aber noch keine Erfahrung.

    Wenn Du eine gute Trittschallverbesserung haben möchtest, kann auch mit Thermotec gearbeitet werden. Bei diesem Material käme allerdings nur das WD-100 oder WD-130 für Dich in Frage, da das Rapid sich doch mehr zusammendrückt, und Du ja auch schon eine Systemplatte mit Zusammendrückbarkeit einbaust.

    Beim der XPS-Dämmung brauchst Du nicht auf Druckfestigkeit achten. Solltest Du aber eine EPS-Dämmung einbauen lassen, nicht unter 150 bzw. 200 kPa.

    Und dass die Dämmung vollflächig aufliegt, und der Estrich nicht unter 60 mm stark ist.
    Ist die Garage unterkellert, oder warum die Dämmung?
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 Daniel554, 20. Juli 2009
    Daniel554

    Daniel554

    Dabei seit:
    7. März 2008
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gewerbsmäßiger Frächter
    Ort:
    Steiermark

    Die Garage ist nicht unterkellert. Mittlerweile bin ich auch schon wieder abgekommen von der Dämmung in der Garage.

    Ich werde 9cm Estrich und in der Mitte auf 6 cm ins Gefälle gehen.

    Brauche die 9cm aussen weil da Isolierte Heizungsrohre im Boden laufen und
    ein Gefälle weil kein Ölauffangschacht in der Bodenplatte verbaut ist.

    Ich weiß man soll den Estrich nicht im Gefälle betonieren aber wenn die Minstestdicke gegeben ist kann nichts passieren. ODER:confused:
    Berni was sagst du als Experte zu dieser Ausführung?
     
  9. Berni

    Berni

    Dabei seit:
    26. Februar 2005
    Beiträge:
    2.739
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Estriche
    Ort:
    Ostwestfalen-Lippe
    Was soll ich dazu noch sagen.:confused:
    Dein Planer hat versagt.:mad:

    Gefälle (Neigung) wär bei Verbundestrich nicht ganz so tragisch. Aber Rohrleitungen im Estrich , auch bei 9 cm Stärke des Estrichs sind immer ei Risiko.
    nd 9 cm Estrichstärke bei Verbundestrich einschichtig auch. Zudem muss der Beton gefräßt und /oder kugelgestrahlt werden.

    Estrich auf Trennschicht ebenso, wobei hier das Schadenspotential durch das Gefälle noch größer wird.

    Einzige fachgerechte Lösung wäre ein 2-schichtiger Verbundestrich.
    Dazu vorher fräsen und/oder kugelstrahlen, erste Schicht etwa 3 cm über die Rohre einbringen.Diese Schicht muss den tragenden Untergrund bilden. Und diese Schicht muss erst austrocknen.
    2 Schicht danach ebenfalls im Verbund.
     
Thema: Perlite Zementgebunden oder Isofloor?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. perlite zementgebunden

    ,
  2. isofloor schüttung

    ,
  3. perlit gebunden estrich

    ,
  4. zementgebunden perlite,
  5. perlite unter estrich,
  6. perlite mit Zement estrichdämmung,
  7. styropor oder perlite,
  8. zementgebundene perlite schüttung,
  9. gebundene kunstharzschuettung,
  10. zementgebunden styropor,
  11. perlite leichtestrich
Die Seite wird geladen...

Perlite Zementgebunden oder Isofloor? - Ähnliche Themen

  1. Fußbodenaufbau Bad in Altbau (XPS Bauplatten oder zementgebundener Trockenestrich)

    Fußbodenaufbau Bad in Altbau (XPS Bauplatten oder zementgebundener Trockenestrich): Hallo, bin neu hier und hoffe, ihr könnt mir (auf die Sprünge) helfen. In unserem alten Haus (1847) müssen wir das Bad im 1. Stock...
  2. Zementgebundener Korrosionsschutz für SA2 ??

    Zementgebundener Korrosionsschutz für SA2 ??: Guten Morgen, sorry muß leider nochmal nerven zum Thema Beton reparieren. Hab ja schon viel nachgeforscht, allgemein heißt es ja immer...
  3. Fensterlaibung - zementgebundene Bauplatte statt Kalziumsilikat oder Gipsfaser

    Fensterlaibung - zementgebundene Bauplatte statt Kalziumsilikat oder Gipsfaser: Hallo zusammen, ich muss innen eine Fensterlaibung verkleiden - putzen ist leider aus verschiedenen Gründen nicht möglich. Gipsbasierte- oder...
  4. Verarbeitungskosten von Poroton T7 Perlit im Vergleich zu T10

    Verarbeitungskosten von Poroton T7 Perlit im Vergleich zu T10: Wir überlegen unser Haus von T10 ungefüllt auf T7 Pelit umzuplanen. Dabei haben wir ein Angebot von unserem GÜ erhalten. Ich hatte mich auch auf...
  5. Winddichte Unterputzdosen Poroton Perlite gefüllt

    Winddichte Unterputzdosen Poroton Perlite gefüllt: Moin, stimmt es das bei den mit Perlite gefüllten Porotonsteinen winddichte Dosen nicht notwendig sind? Mein Elektriker behauptet das...