Pfeiffen der Fussbodenheizung

Diskutiere Pfeiffen der Fussbodenheizung im Heizung 2 Forum im Bereich Haustechnik; Wir haben in einem EFH-Neubau eine Fussbodenheizung verlegen lassen. Jetzt, wo wir schon drin wohnen nehmen wir natürlich alle Geräusche wahr....

  1. jelzi

    jelzi

    Dabei seit:
    24. August 2009
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    harz4
    Ort:
    hamburg
    Wir haben in einem EFH-Neubau eine Fussbodenheizung verlegen lassen. Jetzt, wo wir schon drin wohnen nehmen wir natürlich alle Geräusche wahr.
    Wir hören in unregelmäßigen Abständen ein Pfeiffton. Ich habe schon im Netz gelesen, dass es an der Fussbodenheizung liegt.
    Der Verteilerkasten ist oben im Flur und wir nehmen es dort auch besonders wahr.

    Wie kann ich als Laie versuchen diese Geräusche zu deaktivieren?
    Entlüften?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Hansal

    Hansal

    Dabei seit:
    28. Februar 2008
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    HartzIV
    Ort:
    Düsseldorf
    von Hartzler zu harzler:

    Wie dieser kluge Minister schon sagte: Zieh die einen dicken Pullover an und dreh die Heizung zu. Dann ist es still! :smoke:sleeping


    Wenn nicht:
    Was du meiner Meinung nach hörst ist das schließen der Ventile.
    Die Hab es bei geöffneter Klappe gesehen, begleitet mit einem sehr leisen pfeifen. Vielleicht kannst du den Kasten dämmen oder ganz einfach einen Schrank davor schieben.

    Gut Hartz
     
  4. keikoo

    keikoo

    Dabei seit:
    13. Januar 2008
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    LUXEMBURG
    Hallo,

    Eine weitere Ursache könnte eine zu hohe Fliessgeschwindigkeit des Wassers in den Rohren sein.
    Prüfe mal ob deine Umwälzpumpe mehrere umschaltbare Positionen hat.
    Wenn ja, testweise mal runterdrehen und sehen ob es besser wird.
    Jedoch wird dadurch unter Umstände auch die nötige Wärmemenge unterschritten, weil nicht mehr genügend Wasser umgewelzt wird.
    Dies hängt dann aber auch von der Vorlauftemperatur ab und könnte ein wenig damit kompensiert werden.

    Also testen und dabei hören und Raumtemperatur überwachen.

    Gruss
     
  5. #4 Achim Kaiser, 7. Dezember 2009
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Wie belastbar ist die Diagose ?

    Ich hab im Netz auch schon viel Unfug gelesen ... von daher ... denk ich mal ist noch alles offen.

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  6. jelzi

    jelzi

    Dabei seit:
    24. August 2009
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    harz4
    Ort:
    hamburg
    Noch mal für alle ein Versuch der Beschreibung: Es hört sich an als ob etwas anlaufen würde. es wird immer intensiver, bis es sich so anhört, als ob Luft rausfliessen würde bis es dann komplett weg ist.

    das stimmt schon, aber ich meine es dort lokalisiert zu haben. da vertraue ich auf mein Gehör

    bitte langsam. Was ist die Umwälzpumpe? Wie erkenne ich diese? Wie sieht die denn aus?

    das kann doch nicht die Lösung sein, oder? Der Kasten ist im Flur. Auf dieser Wand ist nicht viel Platz für viele andere Sachen.
     
  7. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Hast Du Raumthermostate?

    Dann versuche mal die Dinger so einzustellen, dass die Ventile schließen und beobachte den Vorgang am Verteiler. Also, Temperaturregler runter und dann ab zum Verteiler und dort beobachten. Da müsste dann ein Stellantrieb das Ventil schließen. Tritt das Pfeifen gleichzeitig auf, dann müsste man an dieser Stelle weiter suchen.

    Ist der Verteiler richtig angeschlossen?
    Was für eine Heizkreispumpe ist bei Dir verbaut?
    Strömungsgeschwindigkeit zu hoch?

    Eine Ferndiagnose ist eben nicht so einfach. ;)

    Gruß
    Ralf
     
  8. jelzi

    jelzi

    Dabei seit:
    24. August 2009
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    harz4
    Ort:
    hamburg
  9. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    :mauer Sorry, es ist noch früh am Morgen. :konfusius

    Die Wärmepumpe läuft vermutlich ohne Puffer......welche Leistungsklasse?

    Richtig eingestellt sollten die Stellantriebe niemals schließen, denn damit wird nur unnötigerweise der Volumenstrom reduziert.

    Gruß
    Ralf
     
  10. keikoo

    keikoo

    Dabei seit:
    13. Januar 2008
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    LUXEMBURG
    Hallo,
    Die Umwälzpumpe ist die Heizkreispumpe. Das ist die Pumpe die dir das warme Wasser durch die FBH pumpt.
    Die sollte gleich hinter dem Mischer des Fussbodenheizkreises montiert sein.

    Meine Vermutung ist immer noch in dieser Richtung.
    Hohe Fliessgeschwindigkeiten (Strömungsgeschwindigkeiten:28:) und ungünstige Ventilpositionen (Stellantriebe im Heizkreisverteiler) können solche
    nervtötende Geräuche verursachen.

    Es ist zwar mit ein wenig Aufwand verbunden und ein wenig Spielerei:motz, aber durch verstellen der Ventile (Stellantriebe) und der Pumpenstufe, kann sowas relativ sicher und schnell ermittelt werden.

    Gruss
     
  11. jelzi

    jelzi

    Dabei seit:
    24. August 2009
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    harz4
    Ort:
    hamburg
    was meinst Du mit "ohne Puffer" ?

    ich meine, dass ich diese hier habe STM von Junkers:
    http://www.junkers.com/de/de/produkte/waermepumpen/erdwaerme/tm/tm_1.aspx

    wie ich hier schon beschrieban habe lasse ich die Pumpe Nachts etwas ruhiger arbeiten:
    http://www.bauexpertenforum.de/showpost.php?p=422731&postcount=8

    hinter dem Mischer, aber der wird wohl auch in dem Verteilerkasten sein, oder?
    Ich denke, dass ich heute Abend einfach ein Bild machen und hier einstellen werde.
     
  12. jelzi

    jelzi

    Dabei seit:
    24. August 2009
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    harz4
    Ort:
    hamburg
    und hier das Bild. Das ist der Verteilerkasten im OG. Soll ich den im EG (HWR) auch hochladen?
     
  13. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Das tut nicht not. Die gesuchte Pumpe wird sich am Wärmeerzeuger befinden und ist entweder rotbraun oder grün lackiert.
     
  14. jelzi

    jelzi

    Dabei seit:
    24. August 2009
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    harz4
    Ort:
    hamburg
    am Wärmeerzeuger? Also an der Pumpe oder wie?
     
  15. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Richtig, die Pumpe an der Pumpe.;)
    Dh. die Heizungsumwälzpumpe sitzt vermutlich im Gehäuse der Wärmepumpe.
     
  16. jelzi

    jelzi

    Dabei seit:
    24. August 2009
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    harz4
    Ort:
    hamburg
    das Geräusch kann also dort nicht entstehen. Die pumpe ist im HWR und die Tür ist geschlossen. Ich habe nach wie vor den Verteilerkasten in Verdacht.
     
  17. keikoo

    keikoo

    Dabei seit:
    13. Januar 2008
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    LUXEMBURG
    .....oder blau und manchmal sogar grau-schwarz:D

    Wenn du mit deiner Anlage auch das Brauchwasser auf Temperatur bringst, dann wist du wohl auch mehr als nur eine Pumpe vorfinden.
    Meistens ist es auch so dass eine Pumpe keine Stufenumschaltung hat, das ist dann die Speicherladepumpe für das Brauchwasser und mit ewas Glück eine mit entsprechender Umschaltung. Zweitere ist dann die Umwälzpumpe für den Heizkreis.

    Deine Überlegung ist hier falsch. Das Geräuch entsteht (meist) nicht an der Pumpe selbst, sondern so wie du vermutest am Verteiler wo die vielen Ventile sitzen.
    Verursacht wird dies gerne mal durch einen zu hohe Wasserdurchfluss in diesen Ventilen, und der Grund dafür wäre dann die Pumpe.

    Also, finde mal heraus wo deine Umwälzpumpe liegt und prüfe ob sie eine Umschaltung besitzt.
    Wenn ja, solltest du es mal mit der kleinsten Position versuchen.

    Gruss
     
  18. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Es ging ja darum, daß Du herausfinden sollst, ob das Wasser eventuell zu schnell fließt und deshalb die Pfeiffgeräusche entstehen. Dann wußtest Du nicht wo die Heizungsumwälzpumpe sitzt.
    Sieh halt mal nach, ob Du die Pumpe in der Wärmepumpe findest und wenn ja, ob auf dem Klemmkasten ein kleiner Drehschalter sitzt. Wenn ja, dann stell den mal probehalber eine Stufe zurück.
    Das war der Rat von einigen Usern hier im Forum. Will Dir dies nur nochmal in Erinnerung rufen, falls Du vergessen hast, weshalb Du nach der Pumpe suchen sollst.
    Ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, daß Junkers noch solch eine vorsintflutliche Technik einsetzt. Eigentlich müßte da eine druckabhängig drehzahlgeregelte Pumpe sitzen und Strömungsgeräusche an den Ventilen dürften nicht auftreten. Aber wie das so ist, mit eigentlich und dürfte...
     
  19. jelzi

    jelzi

    Dabei seit:
    24. August 2009
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    harz4
    Ort:
    hamburg
    ich habe echt keinen Plan wo ich schauen soll. Ich bin Laie was diese Sachen anbetrifft und das halbe HWR ist voll mit Rohren und Anschlüssen. Wo müsste sich das Teil denn befinden? Irgendwo an der Wärmepumpe? Müsste es mit der Wärmepumpe verbunden sein? Vielleicht noch weitere Anhaltspunkte?
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. keikoo

    keikoo

    Dabei seit:
    13. Januar 2008
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    LUXEMBURG
    So, oder so ähnlich würde die Umwälzpumpe aussehen: LINK

    Als Beispiel eine Erdwärmepumpe mit der dazugehörigen Technik: LINK

    Hier siehst du unten rechts eine Umwälzpumpe: LINK

    Und hier eine nicht so kompakte Anlage, mit den (roten) Pumpen ausserhalb der Wärmepumpe: LINK

    Wenn du jetzt noch Zweifel an deinen Kenntnissen hast, würde ich dir empfehlen einen Installateur nach Hilfe zu fragen oder einen Freund der ein wenig Grundkenntnisse der Materie besitzt. Sonnst wirst du so nicht weiter kommen. Denn auch wenn du jetzt mal die Pumpe identifiziert hast, bleiben dir immer noch die Tests mit der Pumpe, den Ventilen usw. zu machen

    Gruss
     
  22. pauline10

    pauline10

    Dabei seit:
    17. Mai 2007
    Beiträge:
    1.813
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Frankfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Aber das muß eine Hausfrau ja nicht wissen!!
    Also ich frage mich, was die vielen Ventile bei einer FBH sollen.

    Werden die elektrisch verstellt und drosseln die den Wasserstrom in den rohren der FBH???

    Das wäre doch reichlich unnötig, das sie ständig auf und zugehen.
    Schließlich braucht die FBH Stunden und Tage um sich aufzuheizen und den Estrich wieder abkühlen zu lassen.

    Ich habe einen handbetriebenen Mischer , den ich bei großen Temperaturänderungen manchmal nach einigen Tagen verstelle. Da hat sich dann die Temperatur im Raum um ein Grad erhöht oder vermidert. Sonst bleibt der einfach stehen.

    Die Ventile an den einzelnen Stränge der FBH werden, einmal eingestelt, vielleicht mal nach einigen Jahren etwas verstellt.

    pauline
     
Thema: Pfeiffen der Fussbodenheizung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. geräusche fussbodenheizung

    ,
  2. neue heizungspumpe.jetzt piept es aus heizung luftbläschen

    ,
  3. fußbodenheizung pfeift

Die Seite wird geladen...

Pfeiffen der Fussbodenheizung - Ähnliche Themen

  1. Isolierung Wärmeleitfähigkeit Fussbodenheizung

    Isolierung Wärmeleitfähigkeit Fussbodenheizung: Hallo kann jemand beantworten, ob wenn man aus Gründen der Baubiologie, Elktrosmog, auf den Fussboden mit Fussbodneheizung eine 0,5 maschige...
  2. Rohre Fußbodenheizung geknickt, Aussparungen im Estrich

    Rohre Fußbodenheizung geknickt, Aussparungen im Estrich: Inzwischen wurde bei mir der Estrich eingebracht. Es wurde nun doch Fließestrich verwendet. Zementestrich oder Fließestrich (man ist statt mit...
  3. Betonboden streichen - Wohnraum mit teils Fussbodenheizung

    Betonboden streichen - Wohnraum mit teils Fussbodenheizung: Hallo, ich würde gerne als Übergangslösung meinen Betonboden streichen. Teils neuer Estrich, teils alter Beton, teils Ausgleichsmasse. In...
  4. Raumthermostat Fußbodenheizung digital

    Raumthermostat Fußbodenheizung digital: Tag zusammen! Vorweg: Ich möchte keine Diskussion lostreten über Sinn oder Unsinn von Raumthermostaten bei Fußbodenheizung. Fakt ist, ich...
  5. Heizkörpernische dämmen und schließen für neue Fußbodenheizung

    Heizkörpernische dämmen und schließen für neue Fußbodenheizung: Hallo zusammen, wir bauen ein 70er Jahre Massivhaus um, haben die Heizkörper entfernt und legen im ganzen Haus Fußbodenheizung. Es gibt 2 alte...