Pfette durchgefault + muß 5 cm versetzt werden.

Diskutiere Pfette durchgefault + muß 5 cm versetzt werden. im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Hallo, in einem meiner Nebengebäude mußte der Schornstein erneuert werden. Der alte Schornstein hat die Mittelpfette berührt. Mein Erstaunen...

  1. #1 Eumeltier, 30. Juli 2009
    Eumeltier

    Eumeltier

    Dabei seit:
    30. Januar 2008
    Beiträge:
    593
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Brandenburg
    Hallo,

    in einem meiner Nebengebäude mußte der Schornstein erneuert werden. Der alte Schornstein hat die Mittelpfette berührt.

    Mein Erstaunen war groß als ich beim Entfernen des alten Schornsteins feststellte, daß hinter diesem (wohl aufgrund eines früheren Wasserschadens) die Mittelpfette praktisch nicht mehr vorhanden ist (ist noch 1cm dick!). Direkt daneben ist das Holz aber noch einwandfrei.

    Weiterhin war es aus anderen Gründen leider nicht möglich, den neuen Schornstein in ausreichender Entfernung von den Resten der Pfette zu errichten - laut neuen Vorschriften braucht man ja aber 5cm Abstand.

    Da bei dem augenblicklichen Zustand der Pfette eh daran gearbeitet werden muß, war das nicht so entscheidend.


    Welche Möglichkeiten gibt es nun?

    - Dieses Stück der Pfette austauschen gegen einen neuen Balken, welcher am Schornstein um 5cm geschwächt ist. Müßte man natürlich statisch nachrechnen, aber im Moment kann die alte Pfette an der stelle eh nichts mehr tragen. Trotzdem müßte das Dach für das Entfernen der alten Pfette natürlich abgestützt werden => relativ großer Aufwand.

    - Unter die Pfette einen neuen Balken setzen. Problematisch nur, weil direkt neben dem Schornstein von unten ein Kopfbalken in die Pfette kommt.

    - schräg neben die Pfette unter die Sparren einen Balken setzen. Nur bei ca. 45 Grad Dachneigung berühren sich zwei gleichgroße Balken natürlich mit den Ecken => wie verbinden?

    - Der Schornsteinfeger meinte, einfach einen Eisenträger an den Balken ballern. Aber so glücklich bin ich mit der Idee nicht.


    Schlaue Ideen hierzu?

    Gruß,
    Martin
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ralf Dühlmeyer, 30. Juli 2009
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
  4. #3 Eumeltier, 30. Juli 2009
    Eumeltier

    Eumeltier

    Dabei seit:
    30. Januar 2008
    Beiträge:
    593
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Brandenburg
    Nee nee, darum gehts ja gar nicht.

    Ich würd vorher nur gern wissen, welche Möglichkeiten es gibt. Ohne selber zu wissen, was geht und sinnvoll ist, bekomme ich vom Fachmann doch nur seine "Standardantwort A" für dieses Problem.

    Ist leider so, leidvolle Erfahrung.


    Und mal im übrigen zum Thema DIY: Wenn ich seh, wie der Schornsteinbauer den Schornstein zusammengebraten hat, dann bau ich den nächsten Schornstein selber.
    Wenn ich die detaillierte Anleitung vom Hersteller befolge, wird die Ausführung mit Sicherheit sorgfältiger...


    Gruß,
    Martin
     
  5. #4 Anfauglir, 30. Juli 2009
    Anfauglir

    Anfauglir

    Dabei seit:
    18. Februar 2009
    Beiträge:
    903
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physikstudent
    Ort:
    Ruppendorf
    Will die LBO Brandenburg nicht sogar 8cm Abstand zum Schornstein?:bef1013:
     
  6. #5 Eumeltier, 30. Juli 2009
    Eumeltier

    Eumeltier

    Dabei seit:
    30. Januar 2008
    Beiträge:
    593
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Brandenburg
    Hm, kann mich gar nicht erinnern, daß in der LBO dazu überhaupt was steht - aber ich werds nochmal nachschauen.

    Mein BSFM meinte auf jeden Fall 5cm.

    Gruß,
    Martin
     
  7. #6 Anfauglir, 30. Juli 2009
    Anfauglir

    Anfauglir

    Dabei seit:
    18. Februar 2009
    Beiträge:
    903
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physikstudent
    Ort:
    Ruppendorf
    Wenn der das sagt wird´s schon stimmen (hofft man jedenfalls).

    Mit Holz verstärken kann gehen, mit Stahl verstärken kann gehen und neue Pfette mit Ausklinkung kann gehen, Stützen links und rechts des Schornsteins kann evtl. auch gehen -> muss eh alles gerechnet werden.

    Wenn´s ein Dachstuhl aus den Anfängen der Dimensionierung nach statischer Berechnung ist bestehen gute Chancen, dass die Pfette unterdimensioniert ist. Eine neue Pfette, welche Abstand zum Schornstein hat und die alten Kerven nutzt wird dann evtl. sehr hoch.

    Bevor nach Lösungen gesucht wird würde ich erstmal den Zustand der kompletten Pfette auf voller Länge prüfen, eigentlich das komplette Dach (incl. Balkenlage), dann ein Sanierungskonzept erstellen (lassen). Wenn ich mich recht erinnere ist das Dach schon eine Weile undicht, da findet sich noch was...
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 Eumeltier, 30. Juli 2009
    Eumeltier

    Eumeltier

    Dabei seit:
    30. Januar 2008
    Beiträge:
    593
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Brandenburg
    Also beim Gedanken an Stützen auf der Stahlsteindecke wirds mir dann doch eher mulmig ;-)

    Das Gebäude ist von 1868, der Dachstuhl vermutlich genauso alt. Dimensionierung vermutlich nach Richtlinien, wie man sie im Ahnert & Krause findet (zumindest mein Hausdachstuhl entspricht dem ziemlich genau).

    Wenn ich mir Neubauten anschaue, dann kann mir nur der Eindruck entstehen, der gesamte Dachstuhl meines alten Gebäudes sei total überdimensioniert. Ok, heute wird das am Computer berechnet, da kann der Anschein schonmal täuschen.

    Zustand des restlichen Daches ist einwandfrei, Wasserschaden gabs nur an dieser einen Stelle. Dicht ist es jetzt seit geraumer Zeit, nur die Dachdecker damals haben die kaputte Pfette anscheinend einfach ignoriert...

    Falls Du auf andere Postings von mir anspielst - ich habe nicht nur ein Nebengebäude :shades

    Gruß,
    Martin
     
  10. #8 Anfauglir, 30. Juli 2009
    Anfauglir

    Anfauglir

    Dabei seit:
    18. Februar 2009
    Beiträge:
    903
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physikstudent
    Ort:
    Ruppendorf
    Gut, das mit den Stützen wird dann wohl nix. Bei mir ist jede Altbaudecke erstmal eine Holzbalkendecke, soweit bin ich Fachidiot:o.

    Bei Ahnert/Krause finde ich weniger Richtlinien, eher "...typische Konstruktionen des Altbaus..." ausserdem "...muß ausdrücklich darauf hingewiesen werden, daß die genannten Vorschriften, Bestimmungen und Normen inzwischen keine Gültigkeit mehr besitzen."

    Die Schadstelle am Schornstein hat dich scheinbar auch überrascht. Ich kenne mehr als einen Fall, wo in der Mitte geflickt wurde (z.T. mit ungenügendem Rückschnitt) und später festgestellt wurde, dass links und rechts auch Bedarf wäre. Oder einfach garnix tun, hält ja so auch, und dann zusätzlich zur fehlenden Durchlaufträgerfunktion hier ein Kopfband im Weg, da eine Stütze versetzt...

    Nichts davon will ich dir unterstellen, viele alte Dachstühle haben reichlich Tragfähigkeitsreserven. Ich habe es aber schon oft erlebt, dass jemand (z.T. vom Fach) sagt "Alles i.O.!" und beim zweiten Blick incl. stochern::yikes

    Ist eigentlich die Mail bzgl. des Dachziegelinteressenten angekommen?
     
Thema: Pfette durchgefault + muß 5 cm versetzt werden.
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mittelpfette verstärken

    ,
  2. mittelpfette austauschen

    ,
  3. dachpfette austauschen

Die Seite wird geladen...

Pfette durchgefault + muß 5 cm versetzt werden. - Ähnliche Themen

  1. Müssen Brandwände "durchgehend gerade" sein?

    Müssen Brandwände "durchgehend gerade" sein?: Hallo, wir bauen eine 7 Meter hohe 1.500m² Sandwich Halle in Verbindung mit einem 250m2 Massivbau Bürotrakt davor. Zwischen Bürotrakt und Halle...
  2. Was beinhaltet die 5-jährige Gewährleistung

    Was beinhaltet die 5-jährige Gewährleistung: Hi, kann mir hier einer im Forum sagen "Was beinhaltet die 5-jährige Gewährleistung " mein Fensterbauer / Schreiner will es mir nicht sagen -auf...
  3. Vor Fenstermontage 2 cm xps auf Brüstung kleben....

    Vor Fenstermontage 2 cm xps auf Brüstung kleben....: so das die Fenster auf dem xps montiert werden, so ist der Vorschlag des Fensterbauers um Schwachstelle Fensterbank oder unteren Anschluss in...
  4. 5 Jahre Gewährleistung läuft ab, was könnten typische Mängel sein?

    5 Jahre Gewährleistung läuft ab, was könnten typische Mängel sein?: Hallo, die Zeit rennt so schnell vorbei, bald nun laufen bei uns die 5 Jahre Gewährleistung nach dem Neubau ab. Alles in Allem waren die letzten...
  5. 2,5 cm Boden ausgleichen

    2,5 cm Boden ausgleichen: Hallo zusammen, weiter geht es mit unserem Projekt. Wir müssen in einem Raum ca. 2,5 cm Boden ausgleichen, damit wir dann unseren Vinyl-Boden...