Pfettenauflager mit Klötzchen unterlegt

Diskutiere Pfettenauflager mit Klötzchen unterlegt im Dach Forum im Bereich Neubau; Eine Frage an die Statiker: Bei meinem Neubau wurden beim Aufbau des Dachstuhls wegen Höhendifferenzen die Auflager der Mittel- und Firstpfette...

  1. ecobauer

    ecobauer

    Dabei seit:
    17. Januar 2010
    Beiträge:
    1.895
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Saarland
    Eine Frage an die Statiker: Bei meinem Neubau wurden beim Aufbau des Dachstuhls wegen Höhendifferenzen die Auflager der Mittel- und Firstpfette mit Holzklötzchen unterlegt, die jedoch nicht die gesamte Auflagerfläche der Pfetten ausmachen sondern max. die Hälfte der geplanten Auflagerfläche der Pfetten.
    Ist das statisch unproblematisch?
    Bauleiter meint nein, ich fordere jedoch vom Statiker eine Aussage dazu!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Martl

    Martl

    Dabei seit:
    21. September 2009
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbauer
    Ort:
    Gelting
    Die Klötzchen gerade an First- und Mittelpfette zum einrichten des Dachstuhls sind normal wegen Höhentoleranzen am Bau.
    Anschliessend ist das Ganze aber vollflächig mit "Quellmörtel" zu unterfüttern um die Flächenpressung nicht zu gross werden zu lassen.
     
  4. #3 Carden. Mark, 29. Juli 2011
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Das will ich sehen wie von 0 bis X mm etwas mit egal was für ein Mörtel "unterfüttert" werden kann. Einschalen und vergießen - oder wie?
     
  5. ecobauer

    ecobauer

    Dabei seit:
    17. Januar 2010
    Beiträge:
    1.895
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Saarland
    Nach meiner Laienmeinung führt die Halbierung der Auflager dort zu einer erhöhten Belastung/Punktbelastung. Und ob die Betonkissen dafür ausreichen, weiß wohl nur der Statiker.
    Oder liege ich da falsch?
     
  6. #5 Gast036816, 30. Juli 2011
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    Mark - das wundermittel heißt quellmörtel, du machst ein bisschen in die spalten rein, dann quillt es auf, bis alles voll ist - ist wie bauschaum - oder?
     
  7. #6 gunther1948, 31. Juli 2011
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    mach mal bilder.
    normalerweise liegt eine pfette nicht auf blankem mauerwerk sondern da ist ne auflagerschwelle oder ringanker aus beton drunter und dann sieht die situation schon ganz anders aus. wenn dann die zulässigen pressungen holz/holz nicht überschritten sind was solls dann.

    gruss aus de pfalz
     
  8. #7 susannede, 31. Juli 2011
    susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    Moing Peter,

    Ich blicke es auch noch nicht ganz, weil Mittel- und Firstpfette.
    (Mit der Fußpfette wäre mein Hirn weniger angestrengt.)
    Daher, siehe Gunther, bitte mal Fotos.

    Gruss

    Susanne
     
  9. Baukram

    Baukram Gast

    hat eigendlich noch keiner gesehen oder miterlebt wie ein (hier warscheinlich Pfettendach)
    gerichtet wird?????
    die jeweiligen Auflager für die First-,Mittel- und Fußpfetten sind meist Betonauflager die gem. Zeichnung gebaut werden.
    der Zimmermann legt die Pfetten zu erst lose in die Auflager und passt an den Giebeln
    die Sparren an.
    Da Konstruktion entsprechend angepaßt wird muss halt hier und da an den Auflagern
    unterlegt werden.
    Untermauerung mit Zementmörtel
    meist sind es Hartholz-Stücke die eigendlich beim einmauern der Pfetten wieder
    entfernt werden.
    so gehts:winken
     
  10. #9 susannede, 31. Juli 2011
    susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    Baukram...würde ja mitgehen, wenn nicht dieser Satz verwirren würde.
     
  11. #10 Ralf Dühlmeyer, 31. Juli 2011
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Bei den anderen weiß ichs nicht, aber bei Dir, Baukram, bin ich mir sicher - Du hast noch keinen Richtvorgang miterlebt.
    Der Zimmerer, der so arbeitet, verdient kein Geld.

    ******

    @ eco

    Um den eton würde ich mir weniger sorgen machen, wenn er nicht grad nur ne Woche alt ist.
    Das Problem ist die Pressung quer zur Faser bei den Pfetten. Wenn ich mal ne Pfette 20/??? und ne 17,5er Wand ansetze und die Fläche so grob halbiere, dann kann das je nach Dach und Spannweite schon zu wenig Fläche für die max. zulässige Pressung der Pfette sein.
    Lass es Deinen Statiker nachrechnen!
     
  12. Baukram

    Baukram Gast

    es sollte halt so sein das der Zimmermann die Klötzchen so platziert (also nicht in der Mitte vom Auflager) das die leicht wieder entfernt werden können.
    meist werden ja beim Richten unter den Mittel-Firstpfetten provisorische Stützen (Stahlstützen oder Kanthölzer) gestellt die beim Ausmauern und unterfüttern der Pfetten nach dem erhärten des Mörtels entfernt werden.
    ja,ja, die ahnungslosen Bauherren, sorgen immer mehr für super Unterhaltung der Bauunternehmer.:e_smiley_brille02:
     
  13. Baukram

    Baukram Gast

    es bewahrheitet sich immer wieder:
    §1 Architekten haben immer Recht
    §2 sollten diese wieder erwarten mal Unrecht haben, so tritt §1 in kraft.

    so soll es auch bleiben, sonst wäre ja kein Spaß am Bau :mega_lol:
     
  14. Wieland

    Wieland Gast

    Um welche Höhendifferenzen handelt es sich denn ? Steinhöhe ?
    1cm Fuge.

    Ratschläge, ohne diese Information sind genau so Unnütz wie die Idee
    mit Quellmörtel !:

    bau_1:
     
  15. ecobauer

    ecobauer

    Dabei seit:
    17. Januar 2010
    Beiträge:
    1.895
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Saarland
    Ich versuche mal das Verständnis verbal zu erhöhen, da ich noch keine Bilder habe:

    Es ist so, dass an den Auflagern der Pfetten - Mittel- und auch Firstpfette - jeweils Betonkissen in die tragenden Wände eingearbeitet sind, die Mittelpfetten liegen im Außenmauerwerk auf dem Ringanker auf.
    Unter allen Auflagern der Pfetten - es liegt also keine direkt und vollflächig auf dem Auflager - liegen Holzstücke, die von einem Brett abgesägt wurden, deren Fläche aber nicht mal die Hälfte der Fläche ausmachen, die die Pfetten aufliegen würden.
    Ich würde es euch ja malen, aber so fit bin ich am Rechner nun auch noch nicht :confused:
     
  16. Baukram

    Baukram Gast

    @ecobauer,
    dann lies doch mal #14 durch, eigendlich sollten die Klötzchen beim einmauern wieder entfernt dann mit Zementmörtel unterfüttert werden.
     
  17. ecobauer

    ecobauer

    Dabei seit:
    17. Januar 2010
    Beiträge:
    1.895
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Saarland
    Genau das ist aber gemacht worden und so wie ich den Bauleiter verstanden habe, ist erstmal nicht vorgesehen, da noch was zu ändern!
    Und das mit dem Entfernen kannste wohl vergessen. Dafür müsste ja das gesamte Dach wieder so angehoben werden, dass die Klötzchen frei würden.
    Von wegen ahnungslose Bauherren. Ich staune nur immer wieder darüber, was sogenannte Fachleute so von sich geben oder gar an Arbeit abliefern.....:mauer

    Ich könnte Dir hier noch ein paar Beispiele zum Besten geben........
     
  18. ecobauer

    ecobauer

    Dabei seit:
    17. Januar 2010
    Beiträge:
    1.895
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Saarland
    Nee, der Beton war schon reichlich vier Wochen alt, bis da was draufkam. Die hatten freundlicherweise das Dach glatt 14 Tage neben dem Rohbau "geparkt":motz
    Das habe ich eingefordert!
     
  19. ecobauer

    ecobauer

    Dabei seit:
    17. Januar 2010
    Beiträge:
    1.895
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Saarland
    Moin Susanne, so früh am Morgen - und auch noch am Sonntagmorgen - ....:winken
    Habs mal versucht, verbal zu verdeutlichen, hab noch keine Bildchen, hatte gestern den Knipser vergessen......
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Optisches Bauen...

    immer wieder schön.:o

    Warum unterfüttert werden musste weiß hier keiner. Da könnteste Rohbauer und Zimmerer fragen.

    Ob ein "Klötzchen" die Kräfte aufnehmen und weiterleiten kann und in seiner Lage gesichert ist, ist die andere Frage.

    Gruß Lukas
     
  22. ecobauer

    ecobauer

    Dabei seit:
    17. Januar 2010
    Beiträge:
    1.895
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Saarland
    Weil das Dach nicht so ganz zum Rohbau oder der Rohbau nicht so ganz zum Dach gepasst hat! Der Dachstuhl wurde beim Dachi vorkonfektioniert, nach Plan!

    Die Klötzle liegen da einfach drunter, nichts fixiert o.ä..
    Und die andere Frage ist genau die meinige!:think
     
Thema:

Pfettenauflager mit Klötzchen unterlegt

Die Seite wird geladen...

Pfettenauflager mit Klötzchen unterlegt - Ähnliche Themen

  1. Unter Holzdielen vollflächig Gummigranulat unterlegt?!

    Unter Holzdielen vollflächig Gummigranulat unterlegt?!: Hallo, ich habe die Frage bereits in einem anderen Portal gestellt, habe dieses aber erst jetzt gefunden. Ich hoffe es ist OK wenn ich hier...
  2. Abstehende/mit Holzkeilen unterlegte Fusspfette normal?

    Abstehende/mit Holzkeilen unterlegte Fusspfette normal?: Liebe Community, als völlig Ahnungsloser habe ich hier schon viele nützliche Infos bekommen, leider bin ich mit meiner folgenden Frage in zwei...
  3. Erreichbare Punktlandung bei Pfettenauflagern zwischen Zimmerer und Maurer?

    Erreichbare Punktlandung bei Pfettenauflagern zwischen Zimmerer und Maurer?: Liebe Experten, ich beobachte das Ergebnis des Aufrichten unseres Dachstuhls (einfaches Satteldach 45° an Seite 1 und 25° an Seite 2, keine...