Pflaster auf Beton? Alternativen?

Diskutiere Pflaster auf Beton? Alternativen? im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, Bei unserem in der Planung und kurz vor Baubeginn befindlichen Haus brauchen wir einen ebenen Rollstuhlgerechten Zugang von der...

  1. #1 Gast23627, 19. Mai 2009
    Gast23627

    Gast23627 Gast

    Hallo zusammen,
    Bei unserem in der Planung und kurz vor Baubeginn befindlichen Haus brauchen wir einen ebenen Rollstuhlgerechten Zugang von der Straße zu einer barierefreien Wohnebene. Das Grundstück grenzt an der Straßenseite an eine ca. 280 cm hohe Betonwand. (Winkelsteine)
    Wir müssen nun den Bereich von der Straße zur Wohnebene überbrücken.
    Das soll mittels einer Betondecke geschehen.
    Auf dieser Decke wird sich auch ein Carport befinden.
    Nun geht es um den Belag der befahrbar und frostsicher sein muss.
    Hat jemand eine Idee zum Thema?
    Freundliche Grüße
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. sk8goat

    sk8goat

    Dabei seit:
    21. September 2006
    Beiträge:
    1.208
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    BW
    Warum kommt mir das jetzt so bekannt vor?

    Alternative zum Pflaster wäre Gussasphalt. So wie er in Kuhställe und drumherum eingebaut wird.
     
  4. #3 Gast23627, 19. Mai 2009
    Gast23627

    Gast23627 Gast

  5. #4 alex2008, 19. Mai 2009
    alex2008

    alex2008

    Dabei seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    3.251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinist
    Ort:
    Südschwarzwald
    Benutzertitelzusatz:
    Baggerfahren ist mein Hobby
    Gußasphalt
     
  6. #5 wasweissich, 19. Mai 2009
    wasweissich

    wasweissich Gast

    pflaster ist eher keine gute lösung
     
  7. sk8goat

    sk8goat

    Dabei seit:
    21. September 2006
    Beiträge:
    1.208
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    BW
    warum ist das keine gute Lösung?
    wo ist das Problem?

    Und was wäre ein besserer Belag auf Beton?
     
  8. #7 Gast23627, 20. Mai 2009
    Gast23627

    Gast23627 Gast

    Optisch ansprechend...

    sollte es auch sein.
    Gußasphalt im Eingangsbereich eines Wohnhauses erfüllt uns nicht gerade mit Begeisterung.
    Danke für die bisherigen Beiträge, vielleicht kommt ja noch jemand mit einer Idee ?
    mfg.
     
  9. sk8goat

    sk8goat

    Dabei seit:
    21. September 2006
    Beiträge:
    1.208
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    BW
    Ich glaube du hast keine richtige Vorstellung davon was man mit Gussasphalt (auch im Außenbereich) alles machen kann:
    http://www.welano.de/html/w_einsatz.htm
    http://lautenschlager-kopp.de/Karten Logos/Flyer Lakolith V.7.0.pdf
    http://lautenschlager-kopp.de/Gussasphalt Projekte 2.htm
    www.deucolor.de

    das sind nur Beispiele was man daraus machen kann. Ohne eine Wertung zu den Firmen oder Produkten.
    Die Möglichkeiten sind vielfältig. Das geht von Kuhstall-Standard bis Staatsgalerie, oder wenn man will Granit, aber fugenlos.
     
  10. #9 Gast23627, 20. Mai 2009
    Gast23627

    Gast23627 Gast

    @ sk8goat

    Danke für die Tipps, ich hatte wirklich keine richtige Vorstellung.
    Freundliche Grüße
     
  11. #10 Gast23627, 25. Mai 2009
    Gast23627

    Gast23627 Gast

    Alternative

    unser Architekt hat nun folgenden Bodenausbau vorgeschlagen.
    von oben nach unten
    Pflaster 8 cm
    Split 5 cm
    Schotter 20 cm
    Betondecke.
    Der Raum darunter bleibt offen.
    Gußasphalt ist hier bei uns nicht son`Ding, d. h. es mangelt hier an Firmen dazu.
    Meinungen dazu?
    Als Holzwurm bin ich echt ratlos...
    Freundliche Grüße
     
  12. #11 wasweissich, 25. Mai 2009
    wasweissich

    wasweissich Gast

    ich würde bei dem aufbau bedenken anmelden , mangels gesicherter entwässerung .

    was hat man sich unter
    Der Raum darunter bleibt offen.
    vorzustellen ?
     
  13. sk8goat

    sk8goat

    Dabei seit:
    21. September 2006
    Beiträge:
    1.208
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    BW
    Hallo J.P.,

    bei welchem Belag auf Beton (befahrbar) würdest du keine Bedenken anmelden?
    was wäre eine gute Lösung?
     
  14. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    autsch ;)
    lastenmaximierung ...
    die betonplatte und die winkelstützwände gibts noch nicht, oder?
    was sagt dein twp dazu?
    wenn ich die NO-ansicht anschau, bekomm ich langsam aber
    sicher die krise.
    gibts bei euch winkelstützwände im sonderangebot?
    ok, sind nur schlappe 12 lfm an der strassenseite, trotzdem ..
    da zeichnet sich ein maximal pessimiertes statisches (und kalkulatorisches)
    konstrukt ab.
     
  15. #14 gunther1948, 26. Mai 2009
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    warum nochmal der schotter und ich vermisse die abdichtung der betonfläche
    drainage kann über drainmatten, gibts auch für parkdecks, gemacht werden google mal bei gutjahr.
    belag rollstuhlgerecht würde ich 40x40 x 3 cm granitplatten verlegt auf einkornbeton auf drainmatte machen.

    gruss aus de pfalz
     
  16. #15 Gast23627, 26. Mai 2009
    Gast23627

    Gast23627 Gast

    @mls und gunther1948

    @ mls
    die Winkelstützen haben wir so vorgefunden und gehören zum Grundstück. Auf Grund der erforderlichen barierefreiheit und der Topografie ist die Brücke unabdingbar.
    Betonfläche bekommt Gefälleestrich und wird abgedichtet. Betondecke ist berechnet.
    @gunther1948
    Gu....r ist ein guter Tip. Danke
    mfg
     
  17. #16 wasweissich, 26. Mai 2009
    wasweissich

    wasweissich Gast

    die geschichte mit der drainmatte ist in der theorie schön und gut , wenn man es in vorfeld , bei der planung , vermeiden kann , ich würde es tun ..........

    gründe:
    kalkausspülungen aus dem einkorn und drainvlies mögen sich nicht .
    die problematik bei frost/tauwetter ist auf einer brücke deutlich verstärkt .


    vielleicht bin ich mit meiner betonunterplatten/pflasterphobie daneben , aber da geht doch bestimmt auch was vernünftiges.......
    j.p.
     
  18. #17 Ralf Hofmann, 12. Juni 2010
    Ralf Hofmann

    Ralf Hofmann

    Dabei seit:
    9. Juni 2010
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauunternehmer Gussasphalt
    Ort:
    35745 Herborn
    Hallo,

    klar gibt`s Firmen, die das auch bei Euch machen. Ist das Projekt schon ausgeführt worden?
     
  19. #18 Gast23627, 14. Juni 2010
    Gast23627

    Gast23627 Gast

    Ja

    Ja, schon vor dem Winter als Pflasterfläche, hat sehr gut geklappt und den Winter ohne jeden Schaden überstanden.
    mfg.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Ralf Hofmann, 15. Juni 2010
    Ralf Hofmann

    Ralf Hofmann

    Dabei seit:
    9. Juni 2010
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauunternehmer Gussasphalt
    Ort:
    35745 Herborn
    Hallo,

    prima, wenn in diesem Winter nix passiert ist, dann kann Frost nicht mehr das Problem sein.

    Ist die Ausführung so gemacht worden, wie vom Architekten vorgeschlagen?
    Keine Abdichtung über dem Beton (vermutlich Stahlbeton, oder?)?
    Wohin läuft denn das Wasser, was zwischen den Pflastersteinen eindringt?
    Ist da noch eine Drainage oder sowas eingebaut worden?
     
  22. #20 Gast23627, 15. Juni 2010
    Gast23627

    Gast23627 Gast

    So haben wir`s gemacht

    Aufbau von unten:
    Betondecke Gefälle ca 1%
    Ausgleichestrich Gefälle 2%
    2x Bitumenschweißbahn
    Schutzmatte Polyfelt
    5 cm Split
    8 cm Pflaster
    ich bin mit Sicherheit kein Experte dieses Fachgebiet...
    geklappt hat es dennoch. Nach dem bei uns im Sauerland starken und sehr langen Winter konnten wir keinerlei Schäden feststellen.
    Die gesamte Konstruktion hat (bewusst) keine Verbindung zum Haus (4 cm Luft)
    somit auch kein Abdichtungsproblem dort.
    mfg.
     
Thema:

Pflaster auf Beton? Alternativen?

Die Seite wird geladen...

Pflaster auf Beton? Alternativen? - Ähnliche Themen

  1. Abgehängte Decke - Alternative zur Steinwolle oder Mineralwolle

    Abgehängte Decke - Alternative zur Steinwolle oder Mineralwolle: Hallo liebes Forum, für einen Altbau möchte ich gerne die Decke abhängen und dämmen, damit der Trittschall vom Nachbarn über mir etwas gedämpft...
  2. Pflaster vor Garage absenken

    Pflaster vor Garage absenken: Hallo zusammen ich muss vor meiner Gage das Pflaster ca. 2 cm absenken weil es zurzeit eben oder zum teil auch etwas höher als der Garagenboden...
  3. Naturbodenkeller/gestampfter Lehm Pflastern

    Naturbodenkeller/gestampfter Lehm Pflastern: Hallo Zusammen, ich habe mir vorgenommen meinen Keller (Naturbodenkeller/ gestampfter Lehm) mit alten Vollziegeln (Reichsformat) zu Pflastern...
  4. Dampfbremse abkleben mit Butylkautschuk und Primer - OSB3 an Giebelwand/Beton

    Dampfbremse abkleben mit Butylkautschuk und Primer - OSB3 an Giebelwand/Beton: Hallo zusammen, ich habe eine Frage bzgl. der Verwendbarkeit einiger "Überbleibsel" aus der Verlegung meiner Holzfaserplatten auf dem Dach. Diese...
  5. Fassadendämmung - Alternativen zu Alufensterbänken?

    Fassadendämmung - Alternativen zu Alufensterbänken?: Hallo, wir überlegen, unserem Haus aus den 50er Jahren eine Außendämmung zu spendieren. Allerdings wollen wir den Charakter des Hauses nicht...