Pflasterarbeiten Gefälle vor der Haustüre

Diskutiere Pflasterarbeiten Gefälle vor der Haustüre im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Guten morgen, ich habe eine Frage zum Gefälle von Pflasterarbeiten vor der Haustüre .. imm Forum habe ich schon gesucht und nicht die Antwort...

  1. BauherrinM

    BauherrinM

    Dabei seit:
    1. Dezember 2009
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    NRW
    Guten morgen,

    ich habe eine Frage zum Gefälle von Pflasterarbeiten vor der Haustüre .. imm Forum habe ich schon gesucht und nicht die Antwort gefunden die mir weiterhilft.

    Wir haben unserem Galabauer die Aufgabe gestellt, bei Starkregen das Wasser von unserer Haustüre und von der Einfahrt wegzuhalten.
    Die Situation vorher war, das wir vor der Haustüre keine Gefälle hatten und das Regenwasser ohne Umwege direkt in unser Haus (ohne Keller) laufen konnte.

    Nun hat der Galabauer, das alte pflaster aufgenommen, ein neues Planum erstellt, welches wir schon als zu hoch erachtet haben und das auch schriftlich mitgeteilt haben. Die Antwort war da nur "das muss so sein".

    Nun liegt das neue Pflaster und die Blockstufen sind gesetzt. Siehe Bilder. Nun haben wir ungerüttelt auf 2,4m breite ein Gefälle von 5cm. Welches man sehr gut anhand der Blockstufen erkennen kann.
    Auch hier haben wir bedenken beim Galabauer angemeldet und haben darauf hingewiesen das das wohl ein wenig viel Gefälle wäre .. aber auch hier wieder .. "das muss so sein". Ich finde diese Antwort ziemlich unbefriedigend, da ich mir zwar bewust bin , das ein Gefälle sein muss .. aber soviel?

    Hat der Galabauer recht? Wenn er sagt das muss so sein?
    ich stelle mir nur vor, das ich die nächsten 20 Jahre darauf schaue und mich frage muste das wirklich sein?

    Ich stell mal vorher nachher Bilder rein, damit ihr euch ein Bild machen könnt.

    Danke schon mal für HInweise .. in welcher Form auch immer :winken
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 HolzhausWolli, 1. Dezember 2009
    HolzhausWolli

    HolzhausWolli

    Dabei seit:
    20. Februar 2006
    Beiträge:
    2.078
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Siegen
    Benutzertitelzusatz:
    Baustatus: Längst fertig
    Ok...meine Laienmeinung dazu.

    Du hast nun 2% Gefälle und das finde ich fast zu wenig, aber als Kompromiss aus optischen Gründen ok.

    So arg schlimm finde ich das gar nicht.

    Man hätte es rein optisch etwas entschärfen können, wenn man vor der Blockstufe den letzten halben Meter in einem Pflaster ähnlich der Farbe der Stufe als Bänderung gelegt hätte, damit der Kontrast nicht so sehr auffällt. Aber wie gesagt... ich finds nicht störend.
     
  4. maxplacid

    maxplacid

    Dabei seit:
    9. September 2009
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bautechniker
    Ort:
    82288
    Als Beispiel, Querneigung von Straßen ist in der Regel 2,5%.
    Deine 2% sind schon OK.

    Grüße
    Max
     
  5. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ...da bin ich doch mal gespannt wie es nach den Blockstufen weitergeht...
    -
    oder gilt nur " das Wasser von der Eingangstür fernzuhalten" aber nicht vom Haus ansich...
    Nebenbei bemerkt...interessiert den Starkregen die 2% nicht!:biggthumpup:
    Gibts da eine Planung?
     
  6. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Und nichtmal das Fernhalten von der Tür wird klappen.
    So wie ich das Bild mit den Türen interpretiere, ist diese Konstruktion alles Mögliche, nur nicht funktionstüchtig oder gar regelgerecht!
     
  7. fengi

    fengi

    Dabei seit:
    23. April 2008
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gärtnermeister GaLaBau
    Ort:
    Ascheberg/Holstein
    ...ok, man hätte das Pflaster vor den Blocktufen auch ebenso waagerecht verlaufen lassen können, wie die Stufe selbst, also in der selben Höhe wie auch am Haus.
    Die jetzigen 2% Gefälle aber sind bei Betonplaster ein Mindestgefälle.

    Aber was mir, wie schon meinen Vorrednern, viel negativer auffällt:

    Wohin wird überhaupt entwässert, wo doch kein Seitengefälle oder Ablauf zu existieren scheint?
    Ist der Pflasterbelag im Bereich der Türschwelle wirklich höher als diese, oder schaut's nur so aus?

    fengi
     
  8. #7 wasweissich, 1. Dezember 2009
    wasweissich

    wasweissich Gast

    aus optischen gründen hätte ich die stufen auch mit leichtem gefälle gesetzt , hätte auch für die wand oberhalb vorteile .

    2% sind absolut regelgerecht .
     
  9. #8 HolzhausWolli, 1. Dezember 2009
    HolzhausWolli

    HolzhausWolli

    Dabei seit:
    20. Februar 2006
    Beiträge:
    2.078
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Siegen
    Benutzertitelzusatz:
    Baustatus: Längst fertig

    :yikes

    Dann hätte ich aber einen Rückbau angeordnet..... Stufe aus der Waage setzen, das geht nun garnet! :frust
     
  10. #9 wasweissich, 1. Dezember 2009
    wasweissich

    wasweissich Gast

    das sagst du ..........

    wetten , dass du es nichtmal gemerkt hättest ?
     
  11. weissnix

    weissnix

    Dabei seit:
    29. Juni 2009
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauleiter
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    Lerne zu klagen, ohne zu leiden
    also, ich vermisse irgendwie die Linienentwässerung vor den Türen / Fenster...
     
  12. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    auf die Begründung bin ich gespannt....:biggthumpup:
     
  13. #12 wasweissich, 1. Dezember 2009
    wasweissich

    wasweissich Gast

    ich auch.......

    (sieht zwar sch.....e aus aber hauptsache alles in waage ....... )
     
  14. fengi

    fengi

    Dabei seit:
    23. April 2008
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gärtnermeister GaLaBau
    Ort:
    Ascheberg/Holstein
    :wow...bittebittebitte, mach' das NIEMALS !!!
    ( weitere Kommentare hierzu spare ich mir )

    fengi
     
  15. #14 wasweissich, 1. Dezember 2009
    wasweissich

    wasweissich Gast

    das mit den regelgerechten 2% ??:e_smiley_brille02:
     
  16. #15 HolzhausWolli, 2. Dezember 2009
    HolzhausWolli

    HolzhausWolli

    Dabei seit:
    20. Februar 2006
    Beiträge:
    2.078
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Siegen
    Benutzertitelzusatz:
    Baustatus: Längst fertig
    Leute, Leute.... muss jetzt schon das waagerechte Setzen einer Blockstufe begründet werden?

    An dieser Stelle sollte man nun wirklich nicht improvisieren, danach und davor ok... aber Treppen (-stufen) HABEN nun mal gerade zu sein.

    Irgendwo habe ich aber auch schon mal Steine mit mittigem Schlitz zur Entwässerung gesehen, wenn man nun partout keine Metallrinne haben will. Die dann an die Hausseite und es hätte alles in Waage gelegt werden und das Wasser Richtung Haus laufen können, jedenfalls in Querrichtung....
     
  17. BauherrinM

    BauherrinM

    Dabei seit:
    1. Dezember 2009
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    NRW
    moin moin ..

    zuerst die Frage zum Planer : Das waren der Galabauer, wir und die Stadt für die Genehmigung der Sickerboxen.

    Entwässert werden die Accudrainrinnen über ein Sickerboxensystem das vor der Garage verbaut wurde. An diese Sickerboxen ist ein seperater Überlauf angeschlossen 1m breit ca. 2m tief in den eine Pumpe eingebracht wird, der das Wasser dann zur Strasse hochpumpen soll. Als letzte Sicherung sozusagen.

    Die Garagezufahrt 20m lang 6m breit wurden 20cm abgetragen und mit neuem Kies augegiest. Die Blockstufen sollen "nur" dazu dienen, dem Wasser was von der Einfahrt kommt, als Hinderniss zu dienen. Vor den Stufen auf der Einfahrt sind auch noch Accudrain verbaut.

    Zusätzlich wurde ein L-Steinmauer an den Garagen gesetzt, die das Wasser von den angrenzenden Grundstücken fernhalten soll. Auf dieses Grundstück befindet sich ein Entwässerungsgraben, der entlang unseres Grundstückes läuft, der bei Starkregen gerne überläuft.

    Heute werden die restlichen Pflaster gelegt und verrüttelt denk ich mal, das werd ich aber erst heute abend sehen, (irgendwer muss ja auch arbeiten, um den Spaß zu bezahlen) ich mach dann mal neue Fotos und stell die rein.

    achja ..auf der Mauer liegen die Schlitzrinnen (accudrain) die wir vor der Haustüre bekommen. Da wir aus optischen Gründen keine normalen Accus vor der Türe wollten.
     
  18. BauherrinM

    BauherrinM

    Dabei seit:
    1. Dezember 2009
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    NRW
    p.s: Die Accudrain wurden natürlich alle neu verrohrt, so das man auch weiss was wohin entwässert wird :shades
     
  19. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    Treppenanlagen sollen in Laufrichtung die gleiche Stufenhöhe haben. Das gilt für mehrere Stufen hintereinander....genauso auf die Nase fallen kann man aber auch hier ...wenn man normalerweise die geringe Stufenhöhe am Haus gewohnt ist und dann durch ein Hindernis gezwungen wird, die Stufe an der grösseren Höhe zu nehmen....
    gruss
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. BauherrinM

    BauherrinM

    Dabei seit:
    1. Dezember 2009
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    NRW
    nabend ..

    so sieht das ganze jetzt abgerüttelt aus.. morgen wird wohl eingeschlemmt.
    An dem Fenster geht das Gefälle zur Accudrainrinne hin, die auf der Einfahrt ist. Andere Seite Blockstufe. (eben nachgefragt).
    Die Schlitze vor den Haustüren sind die Entwässerung (accudrain) für die selben.
     
  22. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat

    ...ich schenk dir ein ä!

    richtig viel erkennt man nicht auf dem Bild
     
Thema:

Pflasterarbeiten Gefälle vor der Haustüre

Die Seite wird geladen...

Pflasterarbeiten Gefälle vor der Haustüre - Ähnliche Themen

  1. Haustür Beschlag demontieren

    Haustür Beschlag demontieren: Guten Tag Ich würde gerne meinen Beschlag an der Haustür demontieren und einen neuen montieren. Wie bekomme ich den alten Beschlag ab ohne etwas...
  2. Hilfe! Vordach Rinnengefälle mit falschem Gefälle gebaut

    Hilfe! Vordach Rinnengefälle mit falschem Gefälle gebaut: Hallo, ich habe gerade ein Vordach einbauen lassen und am nächsten Tag, beim Tageslicht, konnte ich deutlich sehen, dass die Neigung/das Gefälle...
  3. Sachschaden durch Handwerker an Haustür und nur Probleme

    Sachschaden durch Handwerker an Haustür und nur Probleme: Bin mir jetzt nicht sicher ob das Thema hier hingehört oder zur Rubrik Tür. Wir haben vor 3 Monaten eine neue Alu Haustür verbauen lassen, alles...
  4. Haustür Abdichten/Anschluss

    Haustür Abdichten/Anschluss: Hallo. Ich baue gerade eine Werkstatt in der nun die Eingangstür eingebaut wurde. In der nächsten Woche fange ich mit dem Fußbodenaufbau an....
  5. Beschädigte Haustür - welche Rechte habe ich

    Beschädigte Haustür - welche Rechte habe ich: Hallo zusammen, ich habe bereits einen ähnlichen Beitrag gefunden. Jedoch deckt er unser Problem nicht so ganz ab. Gerne würde ich es "kurz"...