Pflasterarbeiten

Diskutiere Pflasterarbeiten im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Hallo, ich bin der "Neue" Gibt es eine DIN o.ä. wo ich nachlesen kann ob Abplatzungen ( besonders an Ecken ) bei Betonplatten einer neuen...

  1. Diedje

    Diedje

    Dabei seit:
    30. Juli 2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbauer
    Ort:
    Oldenburg
    Hallo,
    ich bin der "Neue"
    Gibt es eine DIN o.ä. wo ich nachlesen kann ob Abplatzungen ( besonders an Ecken ) bei Betonplatten einer neuen Terasse ein Grund für eine Abnahmeverweigerung ist ?
    Gibt es Tolleranzen über die Anzahl abgeplatzter Ecken ?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 wasweissich, 30. Juli 2009
    wasweissich

    wasweissich Gast

    was verstehst du unter Abplatzungen ( besonders an Ecken ) bei Betonplatten einer neuen Terasse ??

    mit maschinenbaueraugen betrachtet ? oder objektiv ?

    eine DIN für kaputte platten gibt es nicht , nur für ganze.....
     
  4. #3 Shai Hulud, 30. Juli 2009
    Shai Hulud

    Shai Hulud

    Dabei seit:
    25. November 2007
    Beiträge:
    3.566
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Kiel
    Hallo Diedje,

    herzlich willkommen! :winken

    Leider hast du den falschen Beruf für dieses Forum. :p

    Du kannst die Abnahme deswegen nicht verweigern, sondern nur einen Einbehalt bis zum 2-fachen der voraussichtlichen Mängelbeseitigungskosten machen. Möglicherweise sind die Abplatzungen auch gar kein Mangel, sondern nur eine optische Beeinträchtigung.

    Tolle Ranzen gibt es zur Einschulung.
     
  5. #4 wasweissich, 30. Juli 2009
    wasweissich

    wasweissich Gast

    das hat nichts mit dem beruf zu tun , vor dem forum sind alle menschen gleich . nur manche sind etwas gleicher :shades

    kommt wirklich auf die abplatzungen an .

    ein bild ?

    j.p.
     
  6. #5 meisterLars, 31. Juli 2009
    meisterLars

    meisterLars

    Dabei seit:
    21. März 2008
    Beiträge:
    439
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Straßenbauermeister
    Ort:
    Kreis Soest
    Vielleicht ist es ja gerumpeltes Pflaster... :mega_lol:
     
  7. #6 HolzhausWolli, 31. Juli 2009
    HolzhausWolli

    HolzhausWolli

    Dabei seit:
    20. Februar 2006
    Beiträge:
    2.078
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Siegen
    Benutzertitelzusatz:
    Baustatus: Längst fertig
    @ MeisterLars: Ich habe gerumpeltes (maschinell eher "geknacktes) Pflaster bestellt, geliefert und verlegt bekommen. Sah toll aus!

    Im Frühjahr, da lag es etwa 5 Monate und der Frost war mehrmals drüber, hatte ich den Eindruck daß die einst mehr oder weniger gebrochenen Kanten, zu erhebliche größeren Abplatzungen mutiert sind.

    Es gibt keine Fotos vom Zustand nach der Verlegung, nur die Erkenntnis, daß SO gravierende Abplatzungen vor dem Winter nicht vorhanden waren. Jedenfalls ist das die Bauherrenmeinung, der Verleger ist sich nicht sicher, kann sich aber andererseits auch nicht vorstellen Pflastersteine verlegt zu haben, an denen die obere Deckschicht teils 3-4 cm abgeplatzt ist.

    Der Hersteller kann (vorläufig) keine Reklamation nachvollziehen, weil das angeblich normal ist und der GaLabauer, der rundherum gute Arbeit geleistet hat, hängt nun irgendwo dazwischen, da ich nur ihm als meinem Vertragspartner eine bestimmte Summe einbehalten kann.

    Noch gabs keinen Ärger, aber auch noch keine annehmbaren Lösungsvorschläge. Und so ohne weiteres abnicken möchte ich das auch nicht.

    Über alles gesehen betrifft das bei ca. 240 qm etwa 15-20% der Steine, leider aber natürlich über die gesamte Fläche verteilt.

    Bei meinem Vorschlag, doch die schlechtesten Steine auszutauschen, hat der GaLabauer schon mit den Augen gerollt und laut geseufzt.... ich kanns verstehen!

    Was tun?
     
  8. #7 wolfgang69, 31. Juli 2009
    wolfgang69

    wolfgang69

    Dabei seit:
    8. Oktober 2008
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bautechniker
    Ort:
    A-3370 Ybbs/Donau
    Holzhauswolli

    Ich würde einen Sachverständigen bzw. ein Prüflabor einschalten, bzw. wäre dies eigentlich Aufgabe des Gala-Bauers. Die Frage ist: Hält der Stein, was er verspricht? Wenn nein ist die Sachlage eindeutig.
     
  9. #8 alfredromeo, 31. Juli 2009
    alfredromeo

    alfredromeo

    Dabei seit:
    17. Juni 2009
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Straßenbauermeister
    Ort:
    Florstadt
    Tja gerumpeltes Pflaster. Anfang des Jahres war ich noch auf einem Seminar auf dem das gerumpelte Pflaster verteufelt wurde. Städte rudern nun zurück, da keiner garantieren kann, daß es keine gr. Abplatzungen gibt. Durch das rumpeln entstehen Mikrorisse in denen Wasser eindringt und das Ergebnis bei Frost kennen wir alle. Das Problem ist bei gr. Abplatzungen die Stolpergefahr, welche gerade in öffentl. Bereichen problematisch ist.

    Aber über eine Toleranz wieviel Steine "kaputt" sein dürfen weiß ich so gerade nichts. Wenn wir Steine verlegen sortieren wir abgeplatzte aus und nach dem Rütteln werden eventuell schadhafte Steine ausgetauscht. Bei der Abnahme freuen sich die AG wenn alles schön sauber ausschaut.

    Wie groß sind die Fugen bei den verlegten Platten?
     
  10. #9 alfredromeo, 31. Juli 2009
    alfredromeo

    alfredromeo

    Dabei seit:
    17. Juni 2009
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Straßenbauermeister
    Ort:
    Florstadt
    Tja gerumpeltes Pflaster. Anfang des Jahres war ich noch auf einem Seminar auf dem das gerumpelte Pflaster verteufelt wurde. Städte rudern nun zurück, da keiner garantieren kann, daß es keine gr. Abplatzungen gibt. Durch das rumpeln entstehen Mikrorisse in denen Wasser eindringt und das Ergebnis bei Frost kennen wir alle. Das Problem ist bei gr. Abplatzungen die Stolpergefahr, welche gerade in öffentl. Bereichen problematisch ist.

    Aber über eine Toleranz wieviel Steine "kaputt" sein dürfen weiß ich so gerade nichts. Wenn wir Steine verlegen sortieren wir abgeplatzte aus und nach dem Rütteln werden eventuell schadhafte Steine ausgetauscht. Bei der Abnahme freuen sich die AG wenn alles schön sauber ausschaut.

    Wie groß sind die Fugen bei den verlegten Platten?
     
  11. alex2008

    alex2008

    Dabei seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    3.251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinist
    Ort:
    Südschwarzwald
    Benutzertitelzusatz:
    Baggerfahren ist mein Hobby
    stell mal Fotos ein dann kann man mehr dazu sagen.

    Ich tendiere allerdings dazu dass man auf einer Terasse Platten mit Abplatzungen austauschen sollte.
     
  12. #11 wasweissich, 31. Juli 2009
    wasweissich

    wasweissich Gast

    ich auch ........ aber
     
  13. #12 Der Erfahrene, 8. August 2009
    Der Erfahrene

    Der Erfahrene

    Dabei seit:
    8. August 2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Landschafts/straßenbau-Vorarbeiter
    Ort:
    Sachsen
    Hi,

    also gerumpeltest pflaster ist ein sehr schöner belag,da sprech ich aus erfahrung denn ich hab es bei vielen kunden selbst verlegt.
    aber wie der name schon sagt gerumpelt....das pflaster kommt ähnlich wie bei einem fahrmischer in eine trommel und wird durchmischt.dabei werden ecken und kannten unreglemäßig gebrochen was in der verlegten fläche dann den anschein erweckt das das pflaster schon sehr viele.. jahre liegen muss.

    es kann natürlich vorkommen durch wassereintritt und frost das diese gebrochenen kanten sich vergrößeren(darauf hätte man bei der ausführung der verlegearbeiten seitens des herstellers oder gala-firma hinweisen sollen)

    10-20% ist auf die fläche von 240 qm keine seltenheit(natürlich kommt es auf die größe der abplatzungen im nachhinein an)

    ich würde vorschlagen: mit dem galabauer schnell und unkopliziert kontakt aufnehmen das er die schwer beschädigten steine wechselt,da es auch in seinem sinne ist..denn es ist ja auch ein vorzeigeobjekt für weitere aufträge. zumal es für das auswechseln ja werkzeuge wie zb:Pflasterzange gibt.

    desweiteren möchte ich an die 5jahres garantie die er ihnen gewären muss erinnern möchte.

    gruß micha
     
  14. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. operis

    operis

    Dabei seit:
    31. März 2007
    Beiträge:
    2.126
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fliesenleger
    Ort:
    Am Stadtrand von Berlin
    Trotz aller Erfahrung, es heisst Gewährleistung, nicht Garantie. (falls es ein VOB Vertrag war)


    operis
     
  16. #14 Der Erfahrene, 8. August 2009
    Der Erfahrene

    Der Erfahrene

    Dabei seit:
    8. August 2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Landschafts/straßenbau-Vorarbeiter
    Ort:
    Sachsen
    das ist richtig,da hab ich mich einwenig unmissverständlich ausgedrückt.;)
     
Thema:

Pflasterarbeiten

Die Seite wird geladen...

Pflasterarbeiten - Ähnliche Themen

  1. Pflasterarbeiten pro qm was habt ihr bezahlt?

    Pflasterarbeiten pro qm was habt ihr bezahlt?: Bei unserem Nachbarn baut gerade eine Firma eine Garage. Die würden auch Pflasterarbeiten durch führen und haben mir ein Angebot gemacht. Dies...
  2. Fugenbreite, Pflasterarbeiten, Randsteine ...

    Fugenbreite, Pflasterarbeiten, Randsteine ...: Hallo liebe Bauexperten, ich habe an meinem Haus durch einen Fachbetrieb für GaLaBau meinen Gehweg samt Parkplatz neu machen lassen. Der Weg...
  3. Pflasterarbeiten - Schachtdeckel anpassen

    Pflasterarbeiten - Schachtdeckel anpassen: Hallo zusammen, ich habe eine ganz kurze Frage. Folgenden Auftrag habe ich an ein Hoch- und Tiefbauunternehmen vergeben: 55 m² Einfahrt...
  4. Frage Pflasterarbeiten (Steine stehen heraus)

    Frage Pflasterarbeiten (Steine stehen heraus): Hallo Forum-User, ich habe eine Frage bzgl. unserer Pflasterung. Zum Verständnis, muss ich leider auf den Hintergrund eingehen: Eine Firma...
  5. Ausführung Pflasterarbeiten

    Ausführung Pflasterarbeiten: Hallo zusammen, wir wollen jetzt gerade unsere Außenanlage Pflastern lassen. Die Firma hat im Angebot Snep Edge als Kantenbefestigung drin damit...