Pflastersteine Farbmangel?

Diskutiere Pflastersteine Farbmangel? im Sonstiges Forum im Bereich Sonstiges; Hallo miteinander, letztes Jahr im Mai wurden unter anderem unsere Stellplätze geplflastert. Leichte Farbunterschiede in den Steinen wurden uns...

  1. Roka

    Roka

    Dabei seit:
    18.09.2003
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    x
    Ort:
    bei Potsdam
    Benutzertitelzusatz:
    fertiger Bauherr
    Hallo miteinander,

    letztes Jahr im Mai wurden unter anderem unsere Stellplätze geplflastert. Leichte Farbunterschiede in den Steinen wurden uns mit der Kalkausblühung, welche verschwinden würden, erklärt. Die Steine hatten alle die gleiche Chargen-Nummer.
    Nun sind im Laufe des Winters die Farb-Unterschiede immer stärker geworden. Gleichzeitig zeigen verschiedene Steine kleine bis große Rostflecken. Nach Besichtigung des Außendienstmitarbeiters des Herstellers hieß es nur, die rostigen Steine würden getauscht, mit den Farbunterschieden müssten wir leben, dass sei halt so.

    Hierzu nun meine Frage, hat der Mann Recht oder handelt es sich hier um einen optischen Mangel.

    Danke im voraus

    Rolf
     
  2. sepp

    sepp

    Dabei seit:
    12.11.2004
    Beiträge:
    4.217
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    architekt
    Ort:
    Saarland
  3. #3 Olaf (†), 28.02.2007
    Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28.04.2005
    Beiträge:
    4.519
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Das:

    aus dem von Dir zitierten Urteil

    Hiernach ist Unverhältnismäßigkeit nur dann anzunehmen, wenn einem objektiv geringen Interesse des Bestellers an einer völlig ordnungsgemäßen Vertragsleistung ein ganz erheblicher und deshalb vergleichsweise unangemessener Aufwand gegenübersteht.
    Hat der Besteller hingegen objektiv ein berechtigtes Interesse an einer ordnungsgemäßen Erfüllung des Vertrages, was vor allem bei einer spürbaren Beeinträchtigung der Funktionsfähigkeit des Werkes anzunehmen ist, so kann ihm die Nachbesserung in der Regel nicht wegen hoher Kosten verweigert werden.


    sollten wir mal irgendwo hinterlegen, wenn es wieder mal drum geht, ob eine Mängelbeseitigung unverhältnismäßig ist oder nicht. Interessant dürfte vor allem der 2. Absatz sein.
     
  4. #4 puschel1st, 28.02.2007
    puschel1st

    puschel1st

    Dabei seit:
    17.02.2005
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Landschaftsarchitekt
    Ort:
    Hamburg
    Schwierig

    Oft bemängeltes Thema, leider allzuoft auch entsprechend dem zitierten Urteil abgebügelt.
    Grundsätzlich gibt jeder Hersteller irgendwo in seinen technischen Hinweisen oder Verlegeanleitungen immer an, dass Pflaster keinesfalls nur aus einem Paket oder noch schlimmer nur aus einer Paketlage verarbeitet werden darf. Im Hochbau weitgehend üblich, bei Standardpflaster meist nicht beachtet.
    Dieses Mischen nivelliert schon etliche an Farbabweichungen - ist aber vor Ort nicht geschehen, wie einige "Farbbrüche" in der Fläche deutlich zeigen.
    Auf mögliche Farbabweichungen weisen die Hersteller üblicherweise im Kleingedruckten auch hin, weil die einfach auftreten.

    Der Hersteller Lithonplus schreibt in seinen ganz gut lesbaren/informativen Profihandbuch http://www.lithonplus.de/bt/download/service/profihandbuch/Technik_Service_Profihandbuch_2005.pdf folgendes:

    "4.2 Farb- und Strukturabweichungen
    Farb- und Strukturabweichungen sind aufgrund der Verwendung von natürlichen Rohstoffen (z.B. Sand, Kies, Brechsand, Splitt, Zement, Wasser), die natürlichen Schwankungen unterliegen, nicht vermeidbar. Darüber hinaus haben Form und Größe der Produkte technisch nicht vermeidbare Schwankungen der Betonzusammensetzung, Witterung, Betonalter usw. Einfluss auf die Farbe und die Struktur der Betonprodukte. Dies gilt sowohl für nicht nachträglich
    bearbeitete Erzeugnisse als auch für solche mit werksteinmäßig bearbeiteter Oberfläche (z.B. gewaschener, kugelgestrahlter oder gestockter Oberfläche). Insbesondere durch die werksteinmäßige Oberflächenbearbeitung wird die Natürlichkeit der verwendeten Rohstoffe hervorgehoben. Farb- und Strukturabweichungen können daher bei Betonerzeugnissen fertigungs- und rohstoffbedingt auftreten. Zufällige Unregelmäßigkeiten sind für die Technologie dieser Erzeugnisse charakteristisch und bei der Beurteilung des Gesamteindrucks des Gewerkes zu berücksichtigen. Der optische Gesamteindruck des Gewerkes kann nur aus dem üblichen Betrachtungsabstand des Nutzers und unter gebrauchsüblichen
    Beleuchtungs- und sonstigen Randbedingungen beurteilt werden.
    Insofern stellen fertigungs- und rohstoffbedingte Farb- und Strukturabweichungen keinen Mangel dar."

    Auch wenn die Fläche jetzt optisch nicht so aussieht, wie man sie gerne hätte - Farbabweichungen durch den Hersteller und schlechte Streuung durch den Verleger - sehe ich kaum Möglichkeiten, diese neu gelegt zu bekommen, weil es sich - wie im Urteilszitat - es sich "nur" um einen leichten optischen Mangel handelt. Und ein wenig Preisnachlass lohnt m.E. den Aufwand nicht.
     
  5. #5 wasweissich, 28.02.2007
    wasweissich

    wasweissich Gast

    hallo
    mich würde hierzu interessieren von welchem hersteller das material ist .
    als verarbeiter hatte ich mit ahnlichen problemen einige male zu tun , und feststellen müssen ,dass einige hersteller mehr in die rechtsabteilung investieren als in die qualitätssicherung .

    zu der verlegten fläche stellt sich die frage ob das pflaster als nuanciert angeboten wurde . wenn ja , handelt es sich um verarbeitungs/verlege fehler.
    wenn nicht ,würde ich behaupten wollen , das 2 pakete mit einer anderen farbe geliefert wurden.

    trotzdem wird es schwer irgendwelche ansprüche durchzusetzen .

    gruss j.p.

    deswegen rate ich mitlerweile zum natutstein , der ist viel länger schön und am ende nicht wesentlich teuerer..........
     
  6. Roka

    Roka

    Dabei seit:
    18.09.2003
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    x
    Ort:
    bei Potsdam
    Benutzertitelzusatz:
    fertiger Bauherr
    Hallo,

    danke für Eure Antworten, dann werden wir uns wohl damit abfinden müssen.

    Die Steine sind von einem großen Brandenburger Hersteller.

    Steine sind glaube ich nicht nuanciert, werde ich nochmal versuchen in Erfahrung zu bringen.

    Gruß

    Rolf
     
  7. tannik

    tannik

    Dabei seit:
    21.09.2007
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    controller
    Ort:
    loxstedt
    Hallo Rolf,
    darf ich mal fragen, was aus Deiner Sache geworden ist? Hast Du es letztendlich einfach so hingenommen?
    Wir haben die gleichen Sorgen. Bestellt waren anthrazitfarbene Steine, geliefert wurden hell-mittelgraue Steine. Damit müssen wir leben, sagte man uns bei der Reklamation, das ist der Chargenunterschied. Mittlerweile ist aus dem mittelgrau ein richtig helles geworden, auch dieser Rostfleck ist bei uns zu finden.
    Unser Auffahrt sieht nicht im entferntesten aus, wie ich sie mir vorgestellt habe.
    :cry

    tanja
     
  8. #8 wasweissich, 21.09.2007
    wasweissich

    wasweissich Gast

    @ tanja
    wer hat euch denn gesagt , dass ihr damit leben müsst?

    welches pflaster ist es denn? bitte per pn oder email......(wegen werbung/abmahngefahr)

    verlegt vom "fachbetrieb?"
    oder eine bauträgergeschichte?

    gruss j.p.
     
  9. #9 ralph, 25.09.2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26.09.2007
    ralph

    ralph

    Dabei seit:
    25.09.2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    53819 Neunkirchen
    XXXXX Pflaster XXXXXX

    guten abend zusammen,
    habe auch so einen fall bei mir vor der tür liegen.
    nur das ich die farbunterschiede wollte und diese nicht vorhanden sind, leider.

    die ganze geschichte ist nun beim anwalt gelandet. ich habe die selben ausreden gehört wie ihr.
    die firma XXXX hat mir eine gutschrift von 2,50 euro pro m² angeboten. dies habe ich abgelehnt.
    meine begründung dafür ist ganz einfach:

    das pflaster sieht wie billiges, graues, 2. wahl rechteck pflaster aus. und kommt in keinster weise dem nahe was ich bestellt habe.
    also bezahle ich auch nur billiges, graues, 2. wahl rechteck pflaster und wenn sie das nicht wollen sollen die es entfernen und neu verlegen!


    NUN MEINE FRAGE AN EUCH:

    HAT oder HATTE VON EUCH EINER EBENFALLS PROBLEME MIT DER FIRMA XXXX UND/ODER DEM XXXXX PFLASTER?



    [​IMG][​IMG][​IMG][​IMG]
     
  10. ralph

    ralph

    Dabei seit:
    25.09.2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    53819 Neunkirchen
    probleme mit dem pflaster via savino

    hallo sepp,
    ich hoffe ich darf wenigstens den namen des pflasters nennen. den hersteller lasse ich dann halt weg, hätte ich auch vorher drüber nachdenken können.

    es geht mir nicht darum die firma zu defamieren sondern nur um leidensgenossen zu finden. auf privaten weg habe ich bereits 2 gefunden also kann es kein einzelfall sein.

    nur in der gemeinschaft ist man stark und kann etwas erreicht werden, egal ob rechtschutzversicherung oder nicht, ich habe zum glück eine!



    mfg
    ralph
     
  11. #11 wasweissich, 26.09.2007
    wasweissich

    wasweissich Gast

    ein hochpreisiger hersteller wie der deinige sollte , müsste die farbmängel nacharbeiten können . das geht , und die konkurenz kann das .

    j.p.
     
  12. #12 Landbub, 26.09.2007
    Landbub

    Landbub

    Dabei seit:
    29.04.2006
    Beiträge:
    1.960
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gschdutierta Kompjutahein
    Ort:
    Oberbayern
    Auf unserer alten Terrasse hatten wir bestellte Farbunterschiede. Das sah schön aus. Nach 2 Jahren kaum noch und jetzt, nach 5 Jahren, wo wir die Terrasse rückgebaut haben, war keinerlei Unterschied mehr zu erkennen. Alle dunkleren Farben sind weg, alle Steine sind hell geworden. Waren auch keine billigen Steine.
    Ich hab mal beim Hersteller gespickt, das ist einfach, der ist nicht weit weg und hat einen "Demo-Garten". Da wurden die farbigen Steine in der Zwischenzeit ausgetauscht gegen neue. Warum wohl :motz
     
  13. ralph

    ralph

    Dabei seit:
    25.09.2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    53819 Neunkirchen
    @wasweisich

    sei mir bitte nicht böse, aber deine theorie von farben nachbearbeiten wird es bei mir im leben nicht geben!

    kann ich dir auch begründen:

    1. fehlende farbe kan man nicht in die steine einarbeiten, in der regel sind diese ca. 8mm eingefärbt
    2. nur die oberfläche zu bearbeiten/färben ist auch nicht sinnvoll da die aufgebrachte farbe durch die beanspruchung des laufens, befahren usw. nicht hält bzw. abgenutzt wird.
    3. punkt zwei gillt auch für eine oberflächenversiegelung, diese müßte jedes jahr mindestens einmal neu gemacht werden.



    gruss
    ralph
     
  14. ralph

    ralph

    Dabei seit:
    25.09.2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    53819 Neunkirchen
    @ landbub

    handelt es sich um den gleichen hersteller wie bei meinem pflaster?

    welche farben hattest du und waren die steine oberflächig eingefärbt oder 6-8mm durchgefärbt?

    kannst du bilder hier reinstellen?


    gruss
    ralph
     
  15. #15 Landbub, 27.09.2007
    Landbub

    Landbub

    Dabei seit:
    29.04.2006
    Beiträge:
    1.960
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gschdutierta Kompjutahein
    Ort:
    Oberbayern
    Ich hab nicht gelesen, welcher der Hersteller deiner Steine ist. ich schick dir den der meinigen per pm.

    das erste Bild zeigt die Steine, wie sie anfangs aussehen.
    Das zweite Bild so, wie sie nach 5 Jahren aussehen. Das war anno 2005. Ein neueres hab ich nicht, weil die Terrasse mit dem Haus einem Neubau weichen musste.
     
  16. #16 Bauwahn, 27.09.2007
    Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    05.02.2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Landbub: Was z. Tfl. heisst denn "wöbnv RfBq"?
     
  17. #17 wasweissich, 27.09.2007
    wasweissich

    wasweissich Gast

    warum sollte ich , ich habe respekt vor fachleuten , die sich auskennen
    wie siehst du die farbe in 4mm tiefe???????????????:cool::eek:

    wenn du das sagst........

    das ist sowieso so ne sache , aber wenn du einige jahre sehen willst , das du buntes betonpflaster gekauft hast , kommst du nicht um hin .

    die hersteller farbechter pflaster sind durch geiz ist geil so gut wie vom markt verschwunden , die zweimarkfuffzig fürs bessere pflaster bei gleicher anfangsoptik war den leuten nicht klarzumachen .

    und übrigens , die gefärbte schicht ist so dick , weil eine dünnere technisch zu aufwändig wäre , da beton nicht durchsichtig ist ist es aber ohne belang wie dick sie ist.......

    hochachtungsvoll
    j.p.
     
  18. #18 Landbub, 27.09.2007
    Landbub

    Landbub

    Dabei seit:
    29.04.2006
    Beiträge:
    1.960
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gschdutierta Kompjutahein
    Ort:
    Oberbayern
    "weder öffentlich bestellter noch vereidigter Sachverständiger für Richtfestbierqualität"
     
  19. #19 Bauwahn, 27.09.2007
    Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    05.02.2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    :bounce:
     
  20. ralph

    ralph

    Dabei seit:
    25.09.2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    53819 Neunkirchen
    @ landbub

    aus rot mach grau mit rotstich.
    wirklich nicht berauschend! hast du die steine mal mit dem hochdruckreiniger sauber gemacht und danach nicht wieder versiegelt? so werden die immer wieder, bei dir ja nicht mehr, dreckig und müssen mit dem hochdruckreiniger gereinigt werden. oder ist der farbanteil wirklich durch gewisse äusserliche einflüsse ferblichen?


    gruß
    ralph
     
Thema: Pflastersteine Farbmangel?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. lithonplus erfahrungen

    ,
  2. klb pflaster erfahrungen

    ,
  3. reklamation pflastersteine

    ,
  4. pflsatersteine neu verlegt farbunterschiede,
  5. betonpflaster zwei größen,
  6. antaria pflaster bewertung,
  7. pflastersteine farbunterschied,
  8. lithonplus bewertung,
  9. Gibt es Farbunterschiede bei antaria Pflaster,
  10. Pflastersteine absatz,
  11. lithonplus pflaster,
  12. reklamation pflaster anthrazit grau,
  13. nachbesserung pflastersteine,
  14. inwieweit sind farbunterschiede bei anthrazit betonpflaster zu akzeptieren,
  15. pflaster anthrazit grau mangel,
  16. betonpflaster unterschiedliche farben,
  17. betonpflaster reklamieren,
  18. erfahrungen mit lithonplus,
  19. pflastersteine in zwei verschiedene farben verlegen
Die Seite wird geladen...

Pflastersteine Farbmangel? - Ähnliche Themen

  1. Teppich auf Pflastersteine

    Teppich auf Pflastersteine: Hallo liebe Bauexperten, Folgendes: Ich heirate dieses Jahr in einer Halle, wo aktuell Pflastersteine verlegt sind. Für wenig Geld, könnte ich...
  2. Pflastersteine abgesackt -> schwierige Ursachenanalyse

    Pflastersteine abgesackt -> schwierige Ursachenanalyse: Hallo zusammen, ich habe ein sehr kursioses Problem. Angefangen hat es damit, dass zu Beginn meiner Hofzufahrt Pflastersteine mit der Zeit in...
  3. Pflastersteine in dicke Tragschicht einbauen

    Pflastersteine in dicke Tragschicht einbauen: Guten Morgen, ich müsste demnächst noch eine Treppe auf einem Gartengrundstück erstellen, muss dafür allerdings drunter noch viel auffüllen. Im...
  4. Durchnässte Pflastersteine unter der Terrassenüberdachung

    Durchnässte Pflastersteine unter der Terrassenüberdachung: Hallo zusammen, Ich habe ein Haus gekauft und mir ist da jetzt was auf der Terrasse aufgefallen. Und zwar sind mache Stellen ab und an...
  5. Schlemm auf Pflastersteinen entfernen

    Schlemm auf Pflastersteinen entfernen: Hallo, haben gestern unsere neu verlegten Pflastersteine mit Pflasterfugenmörtel wasserundurchlässig verfugt und wie in der Anleitung...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden