Pflastersteine wie dick für Auffahrt???

Diskutiere Pflastersteine wie dick für Auffahrt??? im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Hallo, ich hab gesucht, aber nichts gefunden, weswegen ich nu n doch ein neues Thema eröffne. Ich habe vor, meine Auffahrt sowie die Wege...

  1. #1 Topotec, 09.04.2010
    Topotec

    Topotec

    Dabei seit:
    19.08.2009
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    MechanicMan vs. Beamter
    Hallo,

    ich hab gesucht, aber nichts gefunden, weswegen ich nu n doch ein neues Thema eröffne.

    Ich habe vor, meine Auffahrt sowie die Wege auf meinem Grundstück nach der Fertigstellung meines EFH zu pflastern. Nun bin ich etwas verunsichert, denn es gibt ja bekanntlich Pflastersteine in allen Formen und Farben, aber das ist auch nicht das Problem. Mein Problem ist vielmehr die, das es ja Dicken von 6 cm und 8 cm gibt. Nun wurde mir gesagt, für die Auffahrt, die mit Autos befahren wird, soll ich unbedingt 8er Pfkasterdicke nehmen, beim Weg sollte auch 6er reichen.

    Ich bin ja eigentlich gelernter Landschaftsgärtner, arbeite aber schon eine Weile nicht mehr in dem Beruf, weshalb ich nicht mehr so genau weiß, was ich genommen hab damals. Aber wenn ich so überlege, müssten es schon 8er gewesen sein!

    Was meint Ihr, würden auch 6er Steine gehen für die Auffahrt? Ich möchte nicht sparen, es geht nur darum, dass es Steine gibt, die mir gefallen, aber diese nur in 6 cm Dicke erhältlich sind!!!

    Unterbau wäre bei mir 30 cm Recycling-Material verdichtet( hieß bei uns früher Proctor, nennt man das noch so?) und 6 cm Pflastersand, welcher natürlich verdichtet wird durchs Abrütteln!

    Vielen Dank schonmal!
     
  2. #2 Wieland, 10.04.2010
    Wieland

    Wieland Gast

    Die dicke/Stärke des des Unterbau sowie die dicke des Pflasters ist grundsätzlich abhängig von der Bodenbeschaffenheit und der späteren
    Auflast durch Fahrzeuge: PKW 2000kg 4 Räder usw.

    Boden:Sand ca.2kg/cm²

    Grundsätzlich verhält sich das dickere Pflaster günstiger, besonders
    beim beschleunigen bzw.bremsen.

    Der bessere Unterbau wäre Naturschotter,Granit,Basalt o.gleichwertig,
    aber teuerer.

    Pflaster:Einfahrt (PKW) mind 8 cm besser 10 cm dick).Ansonsten Statische
    Berechnung!

    Bei Gefälle ausreichendes Widerlager schaffen. Fachmann konsultieren!
     
  3. #3 meisterLars, 10.04.2010
    meisterLars

    meisterLars

    Dabei seit:
    21.03.2008
    Beiträge:
    439
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Straßenbauermeister
    Ort:
    Kreis Soest
    Für Einfahrten und Parkplätze reicht 8er Pflaster.
    6er Pflaster ist nur bei nicht befahrenen Flächen empfehlenswert.
    10er oder 12er Pflaster wird idR nur bei Flächen mit viel Schwerlastverkehr genommen.
     
  4. #4 driver55, 10.04.2010
    driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    3.230
    Zustimmungen:
    218
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    6er vs. 8er

    Ich weiss ja nicht wie Du auf Einfahrten von Privatgrundstücken fährst.:o

    Ich setze einfach mal einen Link. @mod: wenn's nicht ok ist, einfach löschen.
    http://www.kronimus.de/de/Produkte/...Pflastersteine/Fino-Pflastersystem/index.html

    Als ich im Fachhandel war und mich darüber informiert habe, war "zufällig" der Vertreter o.g.Fa. da und er meinte auch, 6 cm sind ausreichend.
    Entscheidend ist der Untergrund!
     
  5. #5 langsky, 10.04.2010
    langsky

    langsky

    Dabei seit:
    03.03.2010
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Polier, Landschaftsgärtner
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten.
    Absolut richtig!

    20 cm Tragschicht reicht für PKW völlig aus.
    Sollte der Untergrund sehr bindig sein, leg einfach ein Trennvlies mit mind. 30cm Überlappung zwischen Planum und Tragschicht.
    Nach DIN sollte die Ausgleichsschicht 3-5cm stark sein, i.m. also 4cm.

    Alle Lagen schön verdichten und das Pflaster mit 1,5cm Rammkante verlegen.
    Für zusätzliche Stabilität sorgt ein guter Steinverband (Verlegemuster).

    Viel Spass ! :bau_1:
     
  6. #6 wasweissich, 10.04.2010
    wasweissich

    wasweissich Gast

    :confused:

    :confused:

    :confused:
    was veranstaltest du denn in deiner einfahrt ?

    .
    vernünftiges RC tuts alle male .

    warum nicht sofort 14cm pflaster für die pkw einfahrt ??:shades

    millionen einfahrten und hunderttausende einliegerstrassen funktionieren mit 8er pflaster und ohne grosse berechnungen ....da sollte es bei der einen einfahrt auch klappen , hätte ich gesagt
    :bounce:
    wichtig ist richtige fuge und richtige ausgleichschicht und keine 6cm von der pampe , die landauf landab pflastersand genannt wird .
     
  7. #7 alex2008, 10.04.2010
    alex2008

    alex2008

    Dabei seit:
    25.06.2008
    Beiträge:
    3.251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinist
    Ort:
    Südschwarzwald
    Benutzertitelzusatz:
    Baggerfahren ist mein Hobby
    die Empfehlung 8cm Steindicke bei befahrenen Flächen sind schlicht das Ergebnis jahrelanger Praxiserprobung.
    Bei entsprechender Sorgfalt und Steinen mag es auch mit 6cm gehen.

    Wichtig sind eben die ordentliche Verarbeitung
    notwendige Fugenbreiten einhalten
    geeignetes Fugenmaterial
    ausreichendes Gefälle
    Tragschichten mit ausreichender Ebenheit und Gefälle erstellen und verdichten
    und
    und
    und
     
  8. #8 Wieland, 10.04.2010
    Wieland

    Wieland Gast

    Auffahrt nicht Einfahrt.

    Safefty first!!!!!!!
     
  9. #9 wasweissich, 10.04.2010
    wasweissich

    wasweissich Gast

    und was ist jetzt der unterschied ?

    der fragesteller kommt aus hamburg und nicht aus wuppertal ...........
     
  10. #10 Wieland, 10.04.2010
    Wieland

    Wieland Gast

    Das verdammte Gefälle !0%,!5% ??????????????
     
  11. #11 wasweissich, 10.04.2010
    wasweissich

    wasweissich Gast

    0% ist nicht fachgerecht .

    und wo siehst du probleme bei 5% ?

    oder bei 10% ??

    und in hamburg ist ausser dem elbdeich keine steigung grösser als 3%
     
  12. #12 alex2008, 10.04.2010
    alex2008

    alex2008

    Dabei seit:
    25.06.2008
    Beiträge:
    3.251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinist
    Ort:
    Südschwarzwald
    Benutzertitelzusatz:
    Baggerfahren ist mein Hobby
    hmmm ich glaub die eine oder andere Brückenrampe in Hamburg hat schon mehr als 3% Längsgefälle
    :winken
     
  13. #13 wasweissich, 11.04.2010
    wasweissich

    wasweissich Gast

    ok , 4,5%

    die werden aber nicht mit 12er pflaster ...............
     
  14. #14 Topotec, 13.04.2010
    Topotec

    Topotec

    Dabei seit:
    19.08.2009
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    MechanicMan vs. Beamter
    Hallo und vielen Dank für die Antworten!

    Also ich werd auf Nummer sicher gehen und 8er Steine für die Auffahrt nehmen. Für die Gehwege könnte ich ja 6er Dicke nehmen, dann könnte man noch was sparen. Aber das sit nicht so wichtig!

    Danke nochmal!
     
  15. #15 Der Blaue, 30.06.2019
    Der Blaue

    Der Blaue

    Dabei seit:
    17.04.2015
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Freising
    Das Thema ist ja schon älter, aber ich lasse gerade auch den Bereich vor meinem Haus neu pflastern und stelle mir dieselbe Frage.

    Ich habe gesehen, dass hier in München die Stadt mehrere Wege neu gepflastert hat. Und das mit neuen Betonsteinen, die ungefähr 15x15 cm groß sind.

    Die Dicke liegt wohl bei 8 bis 10 cm. Darauf fährt regelmäßig die Müllabfuhr und die Steine halten.

    Das Ganze ist wohl auch eine Frage des Untergrunds und der Größe der Steine.

    Meine Pflastersteine von Semmelrock sind ziemlich groß. 60x40 cm. Ich glaube das diese Steine empfindlicher sind.

    Sie sind aber vom Hersteller für PKW freigegeben. Mit 8 cm sind sie auch ziemlich dick und verdammt schwer mit 44 kg.

    Aber ich denke, dass sie einem LKW nicht standhalten. Damit meine ich jetzt natürlich keinen 40 Tonner.

    Schwierig zu sagen. Das Problem ist wohl auch, wenn sich unter dem Pflasterstein Hohlräume bilden. Dann ist die Tragkraft definitiv eingeschränkt.
     
  16. #16 Siedler, 30.06.2019
    Siedler

    Siedler

    Dabei seit:
    30.04.2011
    Beiträge:
    625
    Zustimmungen:
    17
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Ba.-Wü.
    Ich halte die großformatigen Steine für problematisch. Je kleiner die Steine, je mehr Fugen, je besser stützen sich die Steine ab und leiten die Lasten - z. B. beim Lenken mit dem PKW - ab.
    Die großen Steine sind m. E. eine optische Modeerscheinung - aus technischer Sicht jedoch nicht optimal.

    Gruß
     
  17. #17 Der Blaue, 30.06.2019
    Der Blaue

    Der Blaue

    Dabei seit:
    17.04.2015
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Freising
    Modeerscheinung hin oder her. Natürlich sind große Steine heute in Mode. Auch bei Fliesen.

    Klar ist auch, dass kleine Pflastersteine unempfindlicher gegenüber größeren Lasten sind.

    Wir werden sehen, wie gut sich meine Semmelrock Citytop Grande machen. Falls es Probleme geben sollte, werden sie eben ausgetauscht.

    Das ist ja das schöne an Pflastersteinen. Sie lassen sich einfach wechseln.
     
  18. #18 simon84, 30.06.2019
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    8.371
    Zustimmungen:
    1.409
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Es hat schon einen Grund warum die Gemeinden usw. im öffentlichen Bereich bestimmte, erprobte Formate nutzen.
     
  19. #19 Der Blaue, 01.07.2019
    Der Blaue

    Der Blaue

    Dabei seit:
    17.04.2015
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Freising
    Erprobte Formate sind irrelevant.

    Das ist reine Physik. Umso größer ein Pflasterstein, umso stärker wirken Hebelkräfte auf ihn. Und die sind nunmal enorm, wenn ein schweres Fahrzeug punktuell Lasten erzeugt.

    Das war mir vorher durchaus klar.

    Deshalb schrieb ich auch. Notfalls werden die Steine ausgewechselt. Ich werde auch ein paar als Reserve aufbewahren.
     
  20. #20 Lexmaul, 01.07.2019
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    5.979
    Zustimmungen:
    1.109
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Was sagt der Hersteller? Alles andere ist dann wirklich irrelevant (im Moment).
     
Thema: Pflastersteine wie dick für Auffahrt???
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. pflastersteine dicke

    ,
  2. pflaster lkw befahrbar

    ,
  3. welche pflastersteine für einfahrt

    ,
  4. pflastersteine befahrbar,
  5. Pflastersteine welche dicke,
  6. dicke pflastersteine,
  7. pflastersteine stärke,
  8. pflastersteine einfahrt stärke,
  9. pflasterstein stärke,
  10. pflastersteine Einfahrt dicke,
  11. pflaster befahrbar,
  12. pflasterstärke einfahrt,
  13. pflaster befahrbar stärke,
  14. betonpflaster für einfahrt,
  15. pflastersteine 6 oder 8,
  16. pflasterdicke einfahrt,
  17. mindestdicke pflastersteine,
  18. steine für eine einfahrt,
  19. pflastersteinstärke für parkplatz,
  20. auffahrt 6 oder 8 pflastersteine,
  21. pflasterstärke befahrbar,
  22. wie stark sollte pflastersteine sein,
  23. granitpflaster teilen stärke,
  24. welche pflastersteinstärke,
  25. befahrbares pflaster dicke
Die Seite wird geladen...

Pflastersteine wie dick für Auffahrt??? - Ähnliche Themen

  1. Teppich auf Pflastersteine

    Teppich auf Pflastersteine: Hallo liebe Bauexperten, Folgendes: Ich heirate dieses Jahr in einer Halle, wo aktuell Pflastersteine verlegt sind. Für wenig Geld, könnte ich...
  2. Pflastersteine abgesackt -> schwierige Ursachenanalyse

    Pflastersteine abgesackt -> schwierige Ursachenanalyse: Hallo zusammen, ich habe ein sehr kursioses Problem. Angefangen hat es damit, dass zu Beginn meiner Hofzufahrt Pflastersteine mit der Zeit in...
  3. Pflastersteine in dicke Tragschicht einbauen

    Pflastersteine in dicke Tragschicht einbauen: Guten Morgen, ich müsste demnächst noch eine Treppe auf einem Gartengrundstück erstellen, muss dafür allerdings drunter noch viel auffüllen. Im...
  4. Durchnässte Pflastersteine unter der Terrassenüberdachung

    Durchnässte Pflastersteine unter der Terrassenüberdachung: Hallo zusammen, Ich habe ein Haus gekauft und mir ist da jetzt was auf der Terrasse aufgefallen. Und zwar sind mache Stellen ab und an...
  5. Schlemm auf Pflastersteinen entfernen

    Schlemm auf Pflastersteinen entfernen: Hallo, haben gestern unsere neu verlegten Pflastersteine mit Pflasterfugenmörtel wasserundurchlässig verfugt und wie in der Anleitung...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden