Pfoffige Ideen zur Vermeidung von Wärmebrücken?

Diskutiere Pfoffige Ideen zur Vermeidung von Wärmebrücken? im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; Hallo, wir haben gerade unsere erste Vorbesprechung mit einem Architekten für unseren Neubau hinter uns gebracht. Wir planen den Bau eines...

  1. Bolanger

    Bolanger

    Dabei seit:
    8. Januar 2009
    Beiträge:
    438
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    angestellter
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hallo,

    wir haben gerade unsere erste Vorbesprechung mit einem Architekten für unseren Neubau hinter uns gebracht. Wir planen den Bau eines unterkellerten Hauses, Wände sollen aus schallschutztechnischen Gründen aus KS gemauert werden und davor soll ein Verblender wegen der Optik, die uns so gut gefällt. Da wir äußerst viel Wert auf Wärmedämmung legen, war das eines unserer Haupt-Gesprächsthemen. Ein Passivhaus werden wir wohl nicht erreichen, möchten dennoch bei der Wahl der Komponenten passivhaustaugliche auswählen.
    Nun haben wir festgestellt, dass es für die Detailausführung etliche Lösungsansätze gibt, die der Architekt aber nicht alle kennt und in meinen Augen auch nicht alle kennen muss. Ein beispiel sind z.B. diese Bodenplatten-Schalungssteine von IsoQuick. Die Dinger habe ich per Zufall beim Stöbern im Internet gefunden und den Archi darauch angesprochen. Er kannte die Dinger bisher nicht und hätte die Bodenplatte mit Schaumglas gedämmt und die Perimeterdämmung so weit runtergeführt, dass diese mit der Unterkante des Schaumglases abschließt. Das sind sicherlich beides ordentliche Lösungen. Wir können uns aber nur dann eine Meinung dazu bilden, wenn wir die unterschiedlichen Lösungen auch kennen.

    Daher hier nun meine Frage: Welche eher unverbreiteten Systeme gibt es noch, um Wärmebrücken zu vermeiden?

    Den Klinkersockel hätte der Architekt z.B. auf ISO-Kimmsteine gestellt. Gibt es da auch noch andere Lösungen?

    Danke,

    Bolanger
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    Hab so recht nichts über...

    ... Zulassungen gefunden. Ansonsten gibts auch andere Systeme.
     
  4. #3 Ralf Dühlmeyer, 9. Januar 2009
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Und wie soll Isoquick und Verblender zusammengehen???
    Soll das Verblendmauerwerk auf der Dämmaufkantung stehen??? :yikes
     
  5. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Ich glaube er meint die Kelleraußenwände auf der Bodenplatte:) Da steht ja noch kein Verblender Ralf. wieso die Bodenplatte nicht einfach durchgängig darunter dämmen? So richtig verstehe ich das Problem nicht denn unter der Bodenplatte des Kellers kommt man auch ohne Fundamente klar.

    der Verblendschalenfußpunkt geht auch mit Schaumglas
     
  6. #5 Ralf Dühlmeyer, 9. Januar 2009
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Dann wärs ja noch blödsinniger, denn dann muss ja auf EG-Höhe ne Konsole hin :yikes.

    MfG
     
  7. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Rücksprung?
     
  8. #7 Ralf Dühlmeyer, 9. Januar 2009
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Öhhhhh, ja. Kann man machen. Muss man aber nicht.
     
  9. Bolanger

    Bolanger

    Dabei seit:
    8. Januar 2009
    Beiträge:
    438
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    angestellter
    Ort:
    Ruhrgebiet
    das sind doch nur Beispiele....

    Hallo,

    dieses fertige System von isoquick sollte auch nur ein Beispiel sein, dass es Systemlösungen gibt, die nicht jeder kennt. Natürlich kann ich eine Bodenplatte mit normalen Styrodur oder Schaumglasplatten dämmen und diese Dämmung dann am Rand hochführen, anschließend diese um die Kehle herum legen um dann die Perimeterdämmung anzuschließen. Verglichen mit dem isoquick ist das aber doch recht aufwändig und man läuft immer Gefahr, dass der Beton zwischen die Platten läuft etc.
    Intention meiner Frage war ja eher zu lernen, wo Bauherren schonmal fehler gemacht haben oder was sie bei einem weiteren Hausbau nicht mehr machen würden. oder zu erfragen, auf welche Lösungen sie stolz sind bzw. die sie überzeugt auch wieder verwenden würden.

    Den Klinkersockel mit Schaumglas ist z.B. eine Idee. Bekomme ich da aber nicht wieder Probleme mit anderer Schwindung?

    Ein weiterer Punkt, bei dem ich noch keine Lösung gefunden habe und die auch der Architekt nicht so parat hatte ist der Auslass für den Dunstabzug bei vorhandener Wohnraumlüftung. Gibt es da welche, die dicht verschließen, wenn die Esse nicht in Betrieb ist.

    Es geht mir wie gesagt eher darum, Lösungen zu finden für probleme, von denen ich noch gar nicht weiß, dass wir sie haben ;-)

    Grüße,

    Bolanger
     
  10. #9 Ralf Dühlmeyer, 9. Januar 2009
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Dunstabzugshaube ist auch nict primäres Fachgebiet des Architekten. Das ist Sache des Haustechnikplaners.
    Aber vielleicht mal folgendes bedenken:
    Wenn Sie den Architekten mit X neuen Produkten und Bauweisen zuschütten, die der gar nicht kennt, reissen Sie Tür und Tor auf für Planungsfehler.
    Ich hab nichts gegen Weiterbilden, Weiterdenken und Mitdenken.
    Aber man muss auch nicht an jedem Bau das Rad neu erfinden wollen.

    Entweder haben SIe das Vertrauen in den Kollegen, dass er Ihre Bauaufgabe richtig um setzt, dann lassen Sie ihn planen.
    Oder Sie haben es nicht. Dann sind Sie beim falschen Architekten.

    MfG
     
  11. #10 Andreas 88, 9. Januar 2009
    Andreas 88

    Andreas 88

    Dabei seit:
    22. Dezember 2008
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister
    Ort:
    Hessheim
    Hi, ich meine in dem älterem Lieferprogramm der Firma Schöck ( könnte aber auch MEA sein) die vorgefertigten Konsolen für das Verblendmauerwerk gesehen zu haben, die funktionieren genau so, wie Isokörbe bei Balkonauskragungen.
     
  12. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    für diese details kennen 3(-4) leute die randbedingungen:
    • bauherr
    • architekt
    • tragwerksplaner
    • (bauphysiker)
    .. und die -genau die!- lösen das.
     
  13. #12 alex2008, 9. Januar 2009
    Zuletzt bearbeitet: 9. Januar 2009
    alex2008

    alex2008

    Dabei seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    3.251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinist
    Ort:
    Südschwarzwald
    Benutzertitelzusatz:
    Baggerfahren ist mein Hobby
    Irgendwo habe ich doch grad eben tragwerksplaner als Berufsangabe gelesen Wo war dass denn gleich noch mal...
    :D
     
  14. Zottel

    Zottel

    Dabei seit:
    29. September 2006
    Beiträge:
    471
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arzt
    Ort:
    Bei Schweinfurt
    Schaust Du hier :winken
     
  15. Bolanger

    Bolanger

    Dabei seit:
    8. Januar 2009
    Beiträge:
    438
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    angestellter
    Ort:
    Ruhrgebiet
    solche Tipps meine ich....

    Hallo,

    sowas wie ein Hinweis zu dem Mauerkasten habe ich gesucht. Das ist eine Lösung, die ich nicht kannte und die auch der Architekt vermutlich nicht kennt. oder der Hinweis zum Klinkersockel. Vielleicht gibt es ja noch andere Problemlösungen, mit denen Bauherren gute Erfahrungen gemacht haben und die nicht jeder sofort kennt. Vielen dank schonmal für die bisherigen Antworten.

    Eine Frage hätte ich noch allgemein zum betreib einer Dunstabzugshaube bei einer KWL. Benötigt man dann auch eine Zuluftöffnung oder zieht sich die Haube die Luft über die KWL? Für die paar Minuten, die eine Haube läuft, wäre es mir auch relativ egal, ob die Haube auch über die Ablufträume die Luft zieht.

    Bolanger
     
  16. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 PeterB, 12. Januar 2009
    Zuletzt bearbeitet: 12. Januar 2009
    PeterB

    PeterB

    Dabei seit:
    5. März 2008
    Beiträge:
    1.355
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister
    Ort:
    Rimpar/ Underfranggn
    Wenn ich eine KWL mit Wärmerückgewinnung habe, blase ich meine Wärme nicht mit eine Ablufthaube ins Freie.
    Da ist die Umlufthaube genauso wie der evtl. Umluftwäschetrockner angesagt. Moderne Umlufthauben haben nichts mehr mit den Miefquirls von Anno Dazumal gemeinsam.
    Aber auch dazu könnte ein Haustechnikplaner sicher mehr und genaueres sagen.
     
  18. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Ach, den energetischen Effekt würde ich nicht überbewerten, ausser Ihr kocht von morgens bis abends....
     
Thema:

Pfoffige Ideen zur Vermeidung von Wärmebrücken?

Die Seite wird geladen...

Pfoffige Ideen zur Vermeidung von Wärmebrücken? - Ähnliche Themen

  1. Treppengeländer aufhübschen jemand Ideen?

    Treppengeländer aufhübschen jemand Ideen?: Hallo Bin gerade dabei nen Plan zu machen für die Sanierung und gerade dabei zu überlegen ob das alte Geländer raus soll Oder ob man es ein...
  2. Innendämmung & Wärmebrücken bei "gutem Bestand"

    Innendämmung & Wärmebrücken bei "gutem Bestand": Die Außenwände unseres fast 40 Jahre alten Hauses wurden bereits mit einem ordentlichen Bimsstein gemauert und haben laut Hersteller je nach...
  3. SAT-Halterung an EG-Decke: Wärmebrücke?

    SAT-Halterung an EG-Decke: Wärmebrücke?: Hallo, wir planen die SAT-Schüssel evtl. an der Ost-Fassade zu befestigen, und zwar genau auf Höhe der EG-Decke. Das Haus wird gerade mit...
  4. Wärmebrücken im sanierten und unsanierten Bestand

    Wärmebrücken im sanierten und unsanierten Bestand: Hallo, Bislang konnte mir kein Energieberater vernünftig erklären, warum der Transmissionswärmeverlust einer unbehandelten Wärmebrücke in einem...
  5. Überwachung Hauseinang - Ideen

    Überwachung Hauseinang - Ideen: Hallo Forum, bin ganz frisch hier und gerade an der Übernahme des Elternhauses. Damit soll auch einiges passieren. So wird bestimmt noch die ein...