Pfosten-Riegel für Wintergarten - welche Stärken nötig?

Diskutiere Pfosten-Riegel für Wintergarten - welche Stärken nötig? im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo, ich habe eine Pfosten-Riegel-Kontruktion (Holz-Alu) für einen Wintergarten 4,40x3,40 (aussen) über eine Höhe von 3,80 m (1,3 Geschosse)...

  1. #1 PaulDiracBaut, 15. März 2016
    PaulDiracBaut

    PaulDiracBaut

    Dabei seit:
    4. Mai 2014
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    München
    Hallo,

    ich habe eine Pfosten-Riegel-Kontruktion (Holz-Alu) für einen Wintergarten 4,40x3,40 (aussen) über eine Höhe von 3,80 m
    (1,3 Geschosse) beauftragt. Nun wieder die leidige Diskussion: Die Firma sieht relativ dicke Pfosten (8x14cm) vor, weil sie
    damit statisch auf der sicheren Seite sind - was aber im vorliegenden Fall (keine WIndexposition, über dem Garten) wohl
    überdimensioniert ist (6x14 cm oder 6x12 ist wohl sicher auch ausreichend) Kann die Firma auf auf der dicken Ausführung
    bestehen oder ich auf einer möglichst schlanken? Wie kann ich mich gegen potenziell sinnlose Überdimensionierungen wehren?
    Gibt es dazu eine DIN-Norm? Kann ich ggfalls deren Empfehlungen unterschreiten, wenn ich explizit darau verzichte?

    Danke für sachkundige Hinweise.

    PS: reines Metall war nicht angeboten, daher ist am Material jetzt nicht mehr zu rütteln.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 saarplaner, 15. März 2016
    saarplaner

    saarplaner

    Dabei seit:
    7. Oktober 2008
    Beiträge:
    1.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Saarland
    Benutzertitelzusatz:
    Ich distanziere mich von der eingeblend. Werbung!
    Dimensionierungen von Bauteilen werden nicht geschätzt, sondern von einem Statiker berechnet.

    Was steht denn in der dazugehörigen Statik?
     
  4. #3 Gast943916, 15. März 2016
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    bei 16 oder mehr Planer in einem Forum nach fragen zu müssen ist schon hart
     
  5. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Soviel zum Thema du hast fähige Planer...
    Wenn die auch nur ansatzweise so fähig wären wie du uns immer weis machen willst gäbe es diese Frage überhaupt nicht
     
  6. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    ....:mega_lol:
    merkste nicht langsam mal selber etwas, PaulDiracBaut????
     
  7. #6 Skeptiker, 15. März 2016
    Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Was sagen denn Deine "Planer" 3, 4, 11, 12, 13 aus dem anderen Faden dazu?Oder werden wir wirklich nach Strich und Faden "zum Besten gehalten" (um nicht das böse Wort "verarscht" zu benutzen)?


    mit skeptischen Grüßen!
     
  8. #7 PaulDiracBaut, 15. März 2016
    PaulDiracBaut

    PaulDiracBaut

    Dabei seit:
    4. Mai 2014
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    München
    Der Tragwerksplaner hat dazu nichts gesagt. Der Fensterbauer rechnet mit seinm Programm und trägt auf, weil sich bei überdimensionierung niemand beschweren kann. Wozu braucht ein Wintergarten überhaupt eine Statik? Schließlich stürzt er nicht ein, wenn die Fenster wirklich wegfliegen sollten.

    Bitte nur die, die Lust haben konstruktiv zu antworten:
    Was sind Eure praktischen Erfahrungen mit einer Fassade dieser Größe? Kann ja sein, dass jemand gerade drin sitzt...
     
  9. Bauliesl

    Bauliesl

    Dabei seit:
    2. Februar 2012
    Beiträge:
    1.129
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architektin
    Ort:
    73230
    Der Statiker wird doch ermittelt haben, welche Querschnitte er benötigt...?! Oder auf welcher Grundlage hast Du beauftragt?
     
  10. Bauliesl

    Bauliesl

    Dabei seit:
    2. Februar 2012
    Beiträge:
    1.129
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architektin
    Ort:
    73230
    Darauf gibt es nur eine einzige konstruktive Antwort: Das muss der Statiker rechnen.
     
  11. Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Meine praktische Erfahrung ist, dass sich Deine Frage, Du angeblicher Physiker, nur rechnerisch beantworten lässt, durch einen entsprechenden Nachweis.


    mit skeptischen Grüßen!
     
  12. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    1. Tragwerksplanung berücksichtigt vornehmlich Bauteilverformungen. Biegt sich ein Balken durch (was er natürlich immer tut), egal ob durch Gravitation oder Wind, so müssen sich andere Bauteile ebenfalls verformen. Glas tut dies nur "sprunghaft".
    2. Fliegen Fenster davon, hast Du sicher ein größeres Problem als eben nur dieser Fenster verlustig gegangen zu sein. Speziell aus der Landezone deiner Fenster könnte dir Unmut entgegenschlagen.
     
  13. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    ....an der angeblichen berufsbezeichnung, ich auch mal meine zweifel äußern möchte!
     
  14. #13 PaulDiracBaut, 15. März 2016
    PaulDiracBaut

    PaulDiracBaut

    Dabei seit:
    4. Mai 2014
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    München
    Sorry, das hätte eigentlich unter Fenster/Türen gehört. Vielleicht kanns ja jemand verschieben. Ansonsten: es muss wirklich niemand antworten!
     
  15. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    weshalb stellst du dann fragen, wenn keiner antworten soll.?
    meinst du nicht, in einem anderem forum wärst du besser aufgehoben?

    z.B.:
    heimwerker sucht häuslebauer. basteltipps. de
     
  16. #15 Ralf Dühlmeyer, 15. März 2016
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Wenn Dein Statiker das ausgespart hat (kann man machen), dann geht der Hersteller der Pfosten-Riegel-Konstruktion in die Planerhaftung.

    Es gibt also 3 Lösungen:
    Statiker mit der Bemessung der P-R-Konstruktion nachbeauftragen
    Fassadenbauer aus der Gewährleistung und Planerhaftung entlassen und 6er Stiele durchsetzen (was nur klappt, wenn die Standsicherheit nicht gefährdet ist, denn sonst verstößt er gegen öffentliches Baurecht)
    Mit 8er Stielen leben.
     
  17. #16 Frau Maier, 15. März 2016
    Frau Maier

    Frau Maier

    Dabei seit:
    28. Januar 2015
    Beiträge:
    1.116
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Bodensee
    Naja, Statik ist auch kein Hexenwerk. Als Physiker hat man das mathematische Grundgerüst um die Statik auch selbst nachzurechnen. Bücher dazu gibt es genug, die kann man sich sogar ausleihen. Vielleicht glaubt der TO dann dem Handwerker, wenn er es selbst schwarz auf weiß stehen hat, was er ausgerechnet hat.
     
  18. Inkognito

    Inkognito Gast

    Aber zusammenfallen, wenn einer drin sitzt. Bitte mischen Sie sich mit ihrem gefährlichen Halbwissen nicht in die Tragwerksplanung ein. Wenn sie das schlanker und eleganter wünschen, wenden Sie sich an den Architekten, der die Koordinierungspflicht hat. Der kann dann mit dem Tragwerksplaner Vorschläge ausarbeiten und natürlich auch deren Kosten ermitteln - Sie müssen nur entscheiden was Sie wollen und bezahlen. Den Planungsprozess selbstredend auch. Wenn sie aber zum Wintergartenbauer gehen und "ein Stück Wintergarten, möglichst billig", bestellen, dann müssen Sie sich nicht mal wundern, wenn der am Ende pink ist und als Dach nur eine Folie hat.


    Joa, bei Fassaden gibt es die wildesten Pfuscher und Fenster anbauen scheint schwieriger zu sein als man sich gemeinhin vorstellen kann. So mit Langlöchern in Kraftrichtung...
     
  19. #18 Gast036816, 15. März 2016
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    was hat er denn für ein holz vorgesehen mit 80 mm breite? mit einem besseren holz kann man auch schlanker. ich würde sowieso auf stahl umschwenken, wenn du schlanke profile möchtest, aber schmaler als 60 mm sollten sie auch nicht sein!
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 gunther1948, 15. März 2016
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    schon mal was von knicklänge gehört.
    ein physiker sollte sich doch ein kleinwenig mit kräften auskennen.
    hier sind alle kommentare wie perlen vor die säue geworfen.
    so einen bauherrn entsorgt man am besten nach dem ersten gespräch.

    gruss aus de pfalz
     
  22. #20 gunther1948, 15. März 2016
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    noch so ein blödsinn bei 3,80 m knicklänge und horizontaler biegung.

    gruss aus de pfalz
     
Thema:

Pfosten-Riegel für Wintergarten - welche Stärken nötig?

Die Seite wird geladen...

Pfosten-Riegel für Wintergarten - welche Stärken nötig? - Ähnliche Themen

  1. Dampfsperre Nötig? bzw. in welcher Schicht anbringen?

    Dampfsperre Nötig? bzw. in welcher Schicht anbringen?: Hi, ich habe ein Frage zur Positionierung bzw. Notwendigkeit einer Dampfsperre in 2 Fällen: Grundlegend: Es handelt sich um einen Neubau in...
  2. Erstellun eines Wintergartens Altbau

    Erstellun eines Wintergartens Altbau: HAllo ich möchte meinen Wintergarten erneuern ! Zur zeit sind da die Haustür mit 2 Glaselementen Uwert liegt ca bei 3 ist aus den 80ern ! ICh...
  3. Abdichtung vom Pflaster zur Hauswand nötig?

    Abdichtung vom Pflaster zur Hauswand nötig?: Hallo zusammen. Ich habe an meinem Haus das Pflaster von einem Gala bauer neu legen lassen. Zusätzlich wurde die Wand abgeschachtet und...
  4. Estrich im Wintergarten

    Estrich im Wintergarten: Hallo und erst einmal vielen Dank für dieses tolle Forum! Und natürlich habe ich ein Problem: In unserem Wintergarten wurde Estrich verlegt....
  5. Terrasse hat zu starkes Gefälle

    Terrasse hat zu starkes Gefälle: Hallo zusammen, bin ganz neu hier und habe folgendes Problem, das mich seit Tagen umtreibt und wahnsinnig werden lässt. Habe vor kurzem meinen...