Pfostenfundamente - Balkon

Diskutiere Pfostenfundamente - Balkon im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Hallo, beabsichtige für einen Balkon Pfostenfundamente zu erstellen. Balkon Größe ca. 2x4m - alles Holz. Balkon steht auf 4 Stützen, je Ecke...

  1. THFJAW

    THFJAW

    Dabei seit:
    17. April 2005
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    E-Konstrukteur
    Ort:
    Mühlheim
    Hallo,

    beabsichtige für einen Balkon Pfostenfundamente zu erstellen.
    Balkon Größe ca. 2x4m - alles Holz.
    Balkon steht auf 4 Stützen, je Ecke ein Pfosten.
    Pfostenfundamente in Eigenregie.
    Fundamentgröße je Pfosten 0,4m x 0,4m ca. 1m tief ?
    Fundamentuntergrund 20-30cm Mineralgemisch verdichtet ?
    Armierung ?
    Beton ?
    Sonst eventuell noch wat zu berücksichtigen ?
    Danke !

    Gruß Tom
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Jürgen Jung, 9. September 2008
    Jürgen Jung

    Jürgen Jung

    Dabei seit:
    23. September 2006
    Beiträge:
    2.524
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Hannover
    ist das Haus unterkellert?
     
  4. gast3

    gast3 Gast

    das ist mir mal wieder - sorry - zuviel der Glaskugel ...

    "Vor der Hacke ist es duster - selbst an der Ruhr"
     
  5. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Gibt es wenigstens für den Holz-Teil eine statische Berechnung?
     
  6. THFJAW

    THFJAW

    Dabei seit:
    17. April 2005
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    E-Konstrukteur
    Ort:
    Mühlheim
    Hallo,

    also weitere Info,
    Balkon ist vom Architekt / Statiker berechnet und vom Bauamt genehmigt. Holz kommt dann von einem Zimmermannsbetrieb.
    Das Haus ist unterkellert, 2 Fundamente sollen direkt an der Hauswand (Kellerwand) stehen.
    Der Balkon in Summe steht auf 4 Pfosten und wird mit den an der Hauswand stehenden Pfosten an Haus verankert.
    So, wie sollten die Fundamente ausgeführt werden ?
    Danke !
     
  7. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Ok, und was hat der Statiker zum Fundament gesagt? Welcher Art soll die Befestigung auf dem Fundament sein? (Zumindest das sollte vorgegeben sein).

    Querschnitt sollte reichen. Tiefe aber mindestens auf gewachsenen Boden (deshalb die Frage nach dem Keller)
    unnötig, gewachsener Boden reicht, wenn er tragfähig ist (was von hier aus keiner beurteilen kann), also kein Torf, Sand etc. Sonst hilft auch das Mineralgemisch nicht.

    Üblich wäre: Bewehrung nur konstruktiv, je 4 x Stabstahl 8 mm + Bügel im Abstand von 15 cm, beim Beton C25/30, XC4, XF1,XA1.
    ABER: Das soll der Statiker bestätigen, wenn es so einfach ist, dann wird er das ja auch ohne Berechnung tun können.Wir wissen ja nicht, welche Lastabtragung hier vorgesehen ist, oder welche Windlast z.B. durch das Gewicht der Fundamente aufgefangen werden muss.
     
  8. gast3

    gast3 Gast

    In der Arbeitsraumverfüllung wirst du aber erst mal keinen gewachsenen Boden finden - wenn du also nicht bis zur Gründungssohle Keller gehen willst, bleibt zu beantworten, welche Tragfähigkeit das entsprechende Material hat und ob Mineralgemisch in welcher Stärke etc. Sinn macht oder .. oder.

    Aber Bauwahn - wir sind hier nicht so verwöhnt, wenn wir Sand als Baugrund kriegen, sind wir ja schon :bounce:
     
  9. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Wenn der Fragesteller aber tatsächlich aus aus Mühlheim kommt, sieht's vielleicht schon wieder anders aus.

    Ok, meinereiner hatte Lehm/Fels. Ob ich damit verwöhnt bin, weiss ich nicht, aber ich hätte mir *etwas* weniger Fels gewünscht.

    Thomas
     
  10. #9 Jürgen Jung, 10. September 2008
    Jürgen Jung

    Jürgen Jung

    Dabei seit:
    23. September 2006
    Beiträge:
    2.524
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Hannover
    Die Ausführungen von Bauwahn sind mal wieder absolut korrekt, all das sollte auch in einer vernünftigen Statik stehen, warum tut es das nicht?

    Oder nur überlesen?
     
  11. THFJAW

    THFJAW

    Dabei seit:
    17. April 2005
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    E-Konstrukteur
    Ort:
    Mühlheim
    Danke,

    Boden am Haus ist nach dem Verfüllen extra maschinell lagenweise verdichtet worden, daher denke ich dies sollte tragfähig sein.
    Werde diesbezüglich nochmals nachfragen.

    Habe nochmals nachgeschaut
    Fundmente sind als Einzelfundamente beschrieben, Dimension
    40x40x80 in B15 od. C16/20,
    Über die Armierung konnte ich nichts finden.

    Also dann mind. 4 Stäbe 8mm und alle 15cm einen Bügel.

    Beton sollte mit der Statik klar sein.

    Vielen Dank

    Tom
     
  12. gast3

    gast3 Gast

    ich hoffe nicht nur danach, sonst gibt es dorch noch eine Überraschung :Baumurks
     
  13. Jürgen Jung

    Jürgen Jung

    Dabei seit:
    23. September 2006
    Beiträge:
    2.524
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Hannover
    wenn das keine 10 Jahre her ist, nutzt auch die lagenweise Verdichtung nicht viel, die kleinen Fundamente werden absacken, wenn auch hoffentlich nur minimal
     
  14. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. THFJAW

    THFJAW

    Dabei seit:
    17. April 2005
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    E-Konstrukteur
    Ort:
    Mühlheim
    Hallo,

    Danke ! :28:
    Völlig richtig, obwohl am Haus verdichtet wurde ist dies keine Garantie das der Balkon nicht absackt.
    Daher: die Fläche der Fundamente am Haus zu vergrößern, oder runter bis zur Bodenplatte, oder eventuell 2 Streifenfundamente.

    :winken Tom
     
  16. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    und irgendwann kommt die erkenntnis, die stützen stehen direkt am haus, also
    unmittelbar auf der fundamenentkante, mithin völlig exzentrisch ..
    oder: die holzstützen sollen direkt auf das fundament genagelt werden ..
    oder was anderes, das man vor ort sofort sieht .. oder glaskuglerisch erahnen muss ..
     
Thema: Pfostenfundamente - Balkon
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fundament betonieren für balkon

    ,
  2. balkon pfosten beton

    ,
  3. fundament balkon

    ,
  4. fundamenttiefe für Balkon Pfosten,
  5. punktfundament erstellen balkon,
  6. balkon fundament größe
Die Seite wird geladen...

Pfostenfundamente - Balkon - Ähnliche Themen

  1. Balkon Änderung zulässig?

    Balkon Änderung zulässig?: Schaue gerade zu meinem Nachbarn hoch und sehe, dass er ein Teil seines Geländers weggeflext hat und durch eine Glasscheibe ersetzt hat. Ist das...
  2. Balkon ohne Estrich -

    Balkon ohne Estrich -: Hallo zusammen, kann man guten Gewissens auf einen BetonFertigBalkon plus Abdichtung dann Terassendielen verlegen? Oder ist immer ein Estrich auf...
  3. Balkon/Beton im Sichtbereich abdichten

    Balkon/Beton im Sichtbereich abdichten: Hallo liebe Bauexperten, ich habe leider schon nach wenigen Jahren die ersten Probleme mit dem Balkon. Er ist einfach nicht dicht, so dass die...
  4. Betonboden vom Balkon mit Farbe versiegeln?

    Betonboden vom Balkon mit Farbe versiegeln?: Hallo Wir haben einen relativ großen Balkon mit einem glatten Betonboden (s. Foto). [ATTACH] Es handelt sich um eine Neubau-Eigentumswohnung....
  5. Flachdach Abdichtung Balkon Umkehrdach vs. Warmdach

    Flachdach Abdichtung Balkon Umkehrdach vs. Warmdach: Hallo, ich muss meinen Balkon abdichten. Der Balkon ist 10m lang und 2m breit. Es soll wieder eine Holzterasse drauf. Eingeschränkte Aufbauhöhe...