Pfütze trotz Schweißbahn und Ringdrainage

Diskutiere Pfütze trotz Schweißbahn und Ringdrainage im Abdichtungen im Kellerbereich Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, Wir sind sind eigentlich mit dem Rohbau fertig, Dach ist drauf und Fenster sind drin. Jetzt habe ich im Keller eine Pfütze...

  1. Fischerma

    Fischerma

    Dabei seit:
    3. August 2011
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Inf.
    Ort:
    Overath
    Hallo zusammen,

    Wir sind sind eigentlich mit dem Rohbau fertig, Dach ist drauf und Fenster sind drin.

    Jetzt habe ich im Keller eine Pfütze entdeckt. Nicht an der Außenwand sondern an einer Innenwand. Die Bodenplatte ist mit Schweißbahn abgedichtet und unter den Wänden liegt auch Schweißbahn. Es sieht so aus als ob genau an diesem Übergang zwischen Schweißbahn im Raum und unter der Wand Wasser hoch drückt.

    Ok, die Schweißbahn kann ja theoretisch am Übergang undicht sein. Aber wir haben ja noch eine Ringdrainage einmal ums Haus. Sollte die nicht eigentlich so was verhindern?

    Wie kann so was kommen?

    Gruß

    Martin
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Die Schweißbahn im haus sorgt nicht für eine Dichtigkeit gegen von außen eindringendes Wasser. Dies sollte entweder die Drainage mitsamt einer Außenanbdichtung (z.B. KMB), eine entsprechend geplante und ausgeführte Außenabdichtung (schwarze wanne) oder eine entsprechende druckwasserdichte betonkonstruktion (Weiße Wanne) sicherstellen.

    Welches Abdichtungskonzept bei Euch das Richtige ist, verrät das Baugrundgutachten.

    Über die qualitative Ausführung des ganzen kann nur ein Mann/ eine frau vor Ort profunde Asuskunft geben. Der richtige Ansprechpartner wäre der Bauleiter/ Architekt/ Baubeghleiter...wer auch immer. Die Schweißbahn im Keller jedenfalls ist eine "Dampfbremse", die den Eintrag von gasförmigem Wasser in die Bodenkonstruktion und das dortige Auskondensieren verhindern soll. Als Abdichtung taugt sie nicht.

    Es gilt also zu klären: woher kommt das kühle Nass!?

    Thomas
     
  4. #3 Thomas Traut, 15. Dezember 2011
    Thomas Traut

    Thomas Traut

    Dabei seit:
    27. Oktober 2009
    Beiträge:
    2.007
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Bauing.
    Ort:
    Land Brandenburg
    Das sieht nach einem gemauerten Keller aus.

    Als Abdichtung gegen nicht stauendes Sickerwasser schon. Dampfbremse stimmt nur bei schwarzer oder weißer Wanne.

    Entweder funktioniert die Ringdrainage nicht oder die Abdichtung ist nicht fachgerecht oder beides.
     
  5. Fischerma

    Fischerma

    Dabei seit:
    3. August 2011
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Inf.
    Ort:
    Overath
    Danke schon mal für die Antworten. Ich habe heute abend natürlich keinen Verantwortlichen erreicht.

    Der Keller ist gemauert mit Bitumen Abdichtung außen. Da kommt ja auch nix durch. Das Wasser drückt von unten.

    Sieht nach fehlerhafter Drainage aus,oder?
     
  6. #5 wasweissich, 15. Dezember 2011
    wasweissich

    wasweissich Gast

    ne , nach einer undichten bodenplatte :D
     
  7. Gast036816

    Gast036816 Gast

    vielleicht ist einem der handwerker einfach nur ein behälter mit wasser umgefallen oder aus der hand gerutscht.
     
  8. Fischerma

    Fischerma

    Dabei seit:
    3. August 2011
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Inf.
    Ort:
    Overath
    Hab ich auch schon überlegt. Ich hatte gestern abend das Wasser weg gekehrt. Heute morgen war nichts hinzu gekommen obwohl es die ganze nacht geregnet hat.

    Auf der anderen Seite waren wir vor gestern ein paar Tage nicht im Keller. Wenn das Wasser nur sehr langsam eindringt sieht man das innerhalb einer Nacht natürlich nicht.
     
  9. #8 Thomas Traut, 16. Dezember 2011
    Thomas Traut

    Thomas Traut

    Dabei seit:
    27. Oktober 2009
    Beiträge:
    2.007
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Bauing.
    Ort:
    Land Brandenburg
    Wenn das Dickbeschichtung ist, dürfte der Anschluss an die Pappe unter dem Mauerwerk nicht den anerkannten Regeln der Technik entsprechen. Ob das aber die (alleinige) Ursache für eindringendes Wasser ist, wage ich zu bezweifeln. Wenn es zur Pfützenbildung kommt, muss irgendwo ein Wasserdruck vorhanden sein, der da nicht sein dürfte.

    Wohin wird die Drainage entwässert?
     
  10. Fischerma

    Fischerma

    Dabei seit:
    3. August 2011
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Inf.
    Ort:
    Overath
    Die Drainage wird (noch) nicht entwässert. Die entspr. Rigole ist noch im Bau und das Rohr dorthin fehlt noch.
     
  11. #10 Ralf Dühlmeyer, 16. Dezember 2011
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Die Abdichtung ist auf die Drainage hin ausgelegt. Sie wird derzeit massiv überlastet.
    Wenn der Anschluß noch nicht fertig ist, muss eben provisorisch entlastet werden.

    Hoffe mal, dass kein dauerhafter Schaden angerichtet wurde.
     
  12. Fischerma

    Fischerma

    Dabei seit:
    3. August 2011
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Inf.
    Ort:
    Overath
    Ok, ich pack schon mal den Spaten ein.... :bau_1:
     
  13. #12 Thomas Traut, 16. Dezember 2011
    Thomas Traut

    Thomas Traut

    Dabei seit:
    27. Oktober 2009
    Beiträge:
    2.007
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Bauing.
    Ort:
    Land Brandenburg
    Also wenn ich Drainage und Rigole lese, dann halte ich das für sehr riskant. Bei schlecht versickerungsfähigem Boden braucht man ggf. hunderte Meter Rigole, damit ein paar m³ Wasser versickern können.
     
  14. #13 Ralf Dühlmeyer, 16. Dezember 2011
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Und bei gut versickerungsfähigem Boden baut man eine Beschäftigungstherapie für die Pumpe :D
     
  15. #14 Thomas Traut, 16. Dezember 2011
    Thomas Traut

    Thomas Traut

    Dabei seit:
    27. Oktober 2009
    Beiträge:
    2.007
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Bauing.
    Ort:
    Land Brandenburg
    geht auch bei bindigem Boden. Ich kenne ein Haus, wo unter dem Keller Schotter ist, an jeder Ecke ein Betonschacht, und eine Tauchpumpe fördert das Wasser über Gelände, von wo es wieder nach unten laufen oder sickern kann. Pumpen in Endlosschleife. Und alles nur, weil eine Fertigkellerfirma keine Abdichtung gegen drückendes Wasser hinbekommen hat.

    Warum heute noch jemand beim Neubau mit Drainage arbeitet, ist mir sowieso ein Rätsel.
     
  16. #15 Ralf Dühlmeyer, 16. Dezember 2011
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    :biggthumpup: :28:
    Dafür
     
  17. oelhai

    oelhai

    Dabei seit:
    20. Juni 2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Hessen
    Hi,

    kannst Du mir das kurz näher erläutern?

    Da ich im Februar mit dem Bau beginne und mein Keller im Lehmboden stehen wird.

    Danke!
     
  18. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Wenn du das Wasser nicht weiträumig ableiten kannst, sprich in den Kanal kippen wird das Wasser immer wieder in der Baugrube landen...

    Bau so, das du das Haus absaufen lassen kannst von Aussen, spart dir die Drainage und nix an Pumpen etc kann versagen...
     
  19. #18 Ralf Dühlmeyer, 16. Dezember 2011
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Nicht der Thomas:
    Schwarze Wanne, Weisse Wanne - aber keine Drainage! Die ist im Neubau so zeitgemäß wie ein Auto ohne ABS, ESP und Winterreifen!
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Gast036816

    Gast036816 Gast

    nur für den zeitraum der bauzeit das grundwasser, schichtenwasser entfernen. wenn die kelleraußenwand fertig ist, dicht ist, baugrube verfüllt ist, temporäre grundwasserhaltung wieder abschalten. das alles zusammen mit bodengutachter und tragwerksplaner koordinieren und abstimmen. kostet ein paar euro mehr an honorar, hat aber keine folgekosten wie pumpe, strom und einleitgebühren.
     
  22. oelhai

    oelhai

    Dabei seit:
    20. Juni 2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Hessen
    Vielen Dank zusammen, dann muss ich doch noch mal die Baufirma befragen .

    Das Bodengutachten fordert eine Abdichtung nach Teil 6 oder weiße Wanne. Die Baufirma möchte die Drainage auch auf meinen Hinweis, dass diese bei einer Teil 6 Abdichtung nicht vorgesehen is,t dennoch machen, da doppelt besser wäre.
     
Thema:

Pfütze trotz Schweißbahn und Ringdrainage

Die Seite wird geladen...

Pfütze trotz Schweißbahn und Ringdrainage - Ähnliche Themen

  1. Estrichdämmschichttrocknung - Bitumen-Schweissbahn beschädigt?

    Estrichdämmschichttrocknung - Bitumen-Schweissbahn beschädigt?: Hallo zusammen, bei mir wird im Keller gerade eine Estrichdämmschichttrocknung vorgenommen. Dazu wurden mehrere Löcher durch den Estrich und die...
  2. Terrassenüberdachung mit seitlichen Schiebeelementen trotz Gefälle?

    Terrassenüberdachung mit seitlichen Schiebeelementen trotz Gefälle?: Hallo, wir wollen aktuell unser Projekt Terrasse angehen. Geplant ist eine Terrasse in ungebundener Bauweise 7x4,50m mit Keramikplatten als...
  3. Verzweifelt - Nachbar baut 2 geschossig trotz 1 1/2 geschossiger Umgebung

    Verzweifelt - Nachbar baut 2 geschossig trotz 1 1/2 geschossiger Umgebung: Hallo, ich hoffe hier kann mir jemand helfen, denn ich habe so gar keine Ahnung von Bauen und weiss sonst nicht an wen ich mich wenden soll....
  4. Innenausbau trotz offener Nutzungsänderung?

    Innenausbau trotz offener Nutzungsänderung?: Hallo, ich habe für ein Gewerbeobjekt (Rohbau) eine Nutzungsänderung geplant. Kann während des Nutzungsänderung Antrags (nach Auskunft kann dies...
  5. 1,5 Geschosser trotz hohem Wohnraumbedarfs im OG möglich?

    1,5 Geschosser trotz hohem Wohnraumbedarfs im OG möglich?: Hallo, nachdem ich in einem anderen Thema bereits Lagefragen versuche zu erörtern, möchte ich mich an dieser Stelle mit dem geplanten Haus an...