Pfusch am Ringanker (-balken) bei Doppelhaus

Diskutiere Pfusch am Ringanker (-balken) bei Doppelhaus im Baumurks in Wort und Bild Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo liebe Leidensgenossen, hier unsere Leidensgeschichte: vor ca. 20 Jahren wurde unser Doppelhaus zeitgleich mit dem unseres Nachbarn...

  1. Raubkatze

    Raubkatze

    Dabei seit:
    17. November 2009
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Rheinstetten
    Hallo liebe Leidensgenossen,

    hier unsere Leidensgeschichte: vor ca. 20 Jahren wurde unser Doppelhaus zeitgleich mit dem unseres Nachbarn (Immob.-Makler/Baubetreuer o.ä.) gebaut. Von diesem erwarben wir auch das Grundstück dafür und er verkaufte uns auch die Planung, Architekt, die Bauaufsicht und alles was dazugehört. Direkt von Anfang an hatten wir es mit einer Schallbrücke im Bereich der Bäder, ja eigentlich des gesamten OGs zu tun. Luft- und Körperschall. Ich möchte mich hier im Forum nicht näher über das „ausgezeichnete nachbarschaftliche“ Verhältnis :mauer zu nebenan äußern. Die Welt ist klein. Könnte ja sein, dass er auch hier gelegentlich im Forum liest. Und es nützt auch nichts, da die Verjährung schon lange rum ist (wenn auch nicht die moralische!!!). Zudem exsistiert diese Baufirma nicht mehr. Jetzt nach so langer Zeit, und den ganz frühen Versprechungen: er werde das Haus durchsägen lassen (blablabla!) haben wir uns –wie auch die Nachbarn - entschlossen, das Dach zumindest an den Giebeltrennwänden mit speziellen Schalldämmplatten zu isolieren. Es hat auch etwas gebracht. Nur hatten wir von Anfang an den Verdacht, dass irgendwo Beton zusammengelaufen sein muss, da der Trittschall das schlimmere Übel ist. Da aber unsere Doppelhäuser eigenständig stehen (30-er Porotonziegel + Trennfuge!) konnte es eigentlich nur übers Dach kommen. Also waren unsere fleißigen wieder Dachdecker da……………….und siehe da : als sie nochmals aufdeckten und den RINGANKER genau unter die Lupe nahmen, stellten sie fest, dass hier doch erheblich gepfuscht wurde -> damals hatte es sich einer ganz leicht gemacht und einfach den Ringanker im Prinzip „einschalig“ über beide Giebelwände betoniert. Zur Täuschung (Arglist) hatte er einfach auf die gesamten Giebellängen einfach nur zur „optischen Trennung“ Styropor in die Grenze gesteckt (max. 3-4 cm tief). Darunter der blanke Beton! Kein Wunder, dass wir fast jeden F..z von nebenan mitbekommen.

    Nun zu unserer Frage: Hat jemand da draußen im www. ebenfalls solche Erfahrungen machen müssen – und wie kann man das Problem relativ kostengünstig lösen. Wir sind für alle Vorschläge offen.

    [​IMG]
    [​IMG]

    Viiiiiiielen Dank im voraus
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    von oben sägen.
    wahrscheinlich kostet das sägen weniger, als das herstellen von vorrichtungen
    und schutzmassnahmen.
    meine glaskugel deutet auf e. 4-stellige zahl.
     
  4. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Man weiss halt nicht, ob die Bewehrung innendrin tatsächlich für 2 getrennte Balken reicht...
     
  5. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    richtig: weiss man nicht. ich weiss aber, was inzwischen jeder säger auf sein
    angebot schreibt :)
    und wer´s nicht macht, ist selber schuld
     
  6. Raubkatze

    Raubkatze

    Dabei seit:
    17. November 2009
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Rheinstetten
    Durchsägen des Ringankers?

    Ja Sägen würde aber bedeuten, dass die Vielzahl an Sägeblättern (und welche übrigens???) - die hier offensichtlich gebraucht würden - wassergekühlt werden müssten. Dann läuft uns aber die Hütte voll Wasser, oder wie kann man dies vermeiden??? Natürlich gibt es auch Firmen, die das Durchtrennen mittels diamantbeschichteten Sägeseilen für 15.000 - 20.000 € anbieten! Ist aber finanziell nicht drin! Oder mittels Bohrhammer rausstemmen ? :yikes Damit wäre man aber Tage beschäftigt. Oh mein Gott ! Hilfe ! Der Beton ist bestimmt 30 cm tief !

    Bitte, bitte weitere Vorschläge!
     
  7. #6 Ralf Dühlmeyer, 18. November 2009
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Tante google mal nach "Mauersäge" befragen. Auch mal die Bildersuche bemühen.
    Nix Wasser, nix bohren. Nur dicke Arme ;)
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Pfusch am Ringanker (-balken) bei Doppelhaus

Die Seite wird geladen...

Pfusch am Ringanker (-balken) bei Doppelhaus - Ähnliche Themen

  1. Zwischen Balken und Mauer abdichten im nachhinein.

    Zwischen Balken und Mauer abdichten im nachhinein.: Ich bin dabei eine Werkstatt zu bauen. Nachdem der Putz nun auf den Wänden ist, ist mir aufgefallen das der Platz zwischen Wand und Leimbinder...
  2. Pfusch bei unserem Dach

    Pfusch bei unserem Dach: Hallo zusammen, wir haben ein Reihenendhaus und da unser Haus etwas länger als das Nachbarhaus ist, ragt unser Dach etwas heraus. Genau ab der...
  3. Pfusch Hofeinfahrt / Terrasse

    Pfusch Hofeinfahrt / Terrasse: Hallo, ich habe grosse Probleme mit einem Baugeschäft, deshalb brauche ich Euren Rat/Eure Hilfe. Diese Firma hat im Frühling/Sommer unsere...
  4. Löscher im Gaubenbereich Pfusch oder Ok so?

    Löscher im Gaubenbereich Pfusch oder Ok so?: Hallo zusammen, unsere Dacharbeiten sind beendet. Allerdings sind bei der Gaube überall löscher wo man nach aussen schauen kann. Ich fragte den...
  5. Gartenhaus sanieren. Sind alle Balken im Dach notwendig?

    Gartenhaus sanieren. Sind alle Balken im Dach notwendig?: Hallo, es gibt eine Scheune im Garten, die damals vom Vorbesitzer zum Gartenhaus umfunktioniert wurde. Das Gartenhaus ist etwa 3,60m breit und...