pfusch beim bau,und nun is der ärger gross

Diskutiere pfusch beim bau,und nun is der ärger gross im Baumurks in Wort und Bild Forum im Bereich Rund um den Bau; hallo. ich habe mir für diesen winter vorgenommen den keller unseres hauses aus zu bauen.(baujahr ca.1980) nun habe ich damit angefangen den...

  1. casi

    casi Gast

    hallo.
    ich habe mir für diesen winter vorgenommen den keller unseres hauses aus zu bauen.(baujahr ca.1980)
    nun habe ich damit angefangen den groben und unschönen putz von den wänden zu enfernen,und wollte im nachhinein alles mit trockenbauplatten verkleiden...
    leider musste ich nun fest stellen das beim bau arg gepfuscht wurde.
    im detail
    zu beginn der bauarbeiten wurden die fundamente des kellers ausgehoben und gegossen(keine komplette bodenplatte!!!)
    anschliessend wurden die mauern hoch gezogen und verputzt.
    erst nach dem verputzen wurde ein betonboden auf das nackte erdreich eingebracht.dies wurde mir auch so(nach mehrmaliger nachfrage) von den "glorreichen" erbauern bestätigt :-(
    nun stellt sich leider das problem das zwischen der "bodenplatte" und dem fundament(quasi am putz) feuchtigkeit empor steigt.
    habe bereits mit mehreren "baufachleuten" gesprochen,alle bezeichneten dies als katastrophal und gaben mir jeweils verschiedene ratschläge.
    angefangen bei dichtschlämme in die "putzfugen" bis hin zu bitumenschweissbahnen.
    nun bin ich ehrlich gesagt noch mehr verunsichert :-(
    und wollte mal weitere meinungen einholen.
    was sagt ihr dazu?
    zu welchem weg der abdichtung würdet ihr mir raten?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 C. Schwarze, 3. Dezember 2006
    C. Schwarze

    C. Schwarze

    Dabei seit:
    14. Mai 2002
    Beiträge:
    1.478
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Tag,
    man kann nicht sagen, das die Bauweise Pfusch ist, sie ist in den 80er wohl höchstens nur 20 Jahre? überholt gewesen.
    Einige Abdichtungskonzepte stehen hier beschrieben: Ahnert/Krause Band 1, tpische Baukonstruktionen von 1860 bis 1960.
    http://www.amazon.de/Baukonstruktio...ef=sr_1_3/302-9276622-6084064?ie=UTF8&s=books

    Desweiteren, was war den damals überhaupt vertraglich vereinbart?
    Hätte man damals was anderes gewollt, hättest dies auch kriegen können.
    Einer muß ja die Bauweise(sage extra nicht Pfusch) ja zugelassen haben? der Bauherr?, der Architekt?

    außerdem wirds nicht besser, wenn man (Kalk/Zement)Putz abhaut und Trockenbauplatten, vielleicht noch aus Gips? vor die Wände nagelt.

    Den entstehenden Hohlraum kann keiner kontrollieren und Gips mag keine Feuchtigkeit, im Keller, in so einem Keller schon gar nicht. Da ensteht jetzt erst recht Pfusch.
     
  4. Ryker

    Ryker

    Dabei seit:
    16. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.069
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DDM, FLfDWuAT, 519er
    Ort:
    super, natural, British Columbia
    Benutzertitelzusatz:
    Exilant
    Das ist eine Frage des Ausführungslandes, hier wird das noch so - mit einer Trennschicht aus PE-Folie - ausgeführt.
     
  5. Eric

    Eric

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    0
    Ich denke mal der anstehende Lastfall ist " nur " Bodenfeuchte. Denn anderenfalls hätte man das schon vor dem Abschlagen des Putzes deutlicher sehen müssen.

    Zu denken wäre noch an eine Verpressung der Fuge oder einer Schleierinjektion.

    Das ganze muß aber in Relation zur vorgesehenen Nutzung gebracht werden. Hier hats offenbar 26 Jahre als reiner Abstellkeller funktioniert. Offenbar ist jetzt ein höherwertige Nutzung angedacht.

    Sie sollten einen versierten Abdichtungsfachmann hinzuziehen und von diesem ein Sanierungskonzept entwickeln lassen. Alles andere wäre Stochern mit der langen Stange im Nebel.

    Gipskarton 0der Gipsputz auf Kellerwände siehe Schwarze.
     
  6. casi

    casi

    Dabei seit:
    3. Dezember 2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    schlosser
    Ort:
    thüringen
    danke erstmal für die schellen antworten:respekt



    das stimmt wohl,aber mein vater hat sich da nix sagen lassen als er das zammen gebastelt hat:cry
    und ich hab jetz den salat und muss es ausbaden



    habe eben im ersten post noch was vergessen:mauer ,hinter der wand wo das wasser eindringt steht oberirdisch mein filter vom teich,da is bissel wasser aus getreten(kann aber nicht sehr viel gewesen sein da das wasserniveau im teich noch stimmt),und dieses war es wohl auch was durch den zimmerboden kam.des is das 1. mal passiert.


    desswegen war auch der shock so gross,der keller war noch nie feucht oder so.der besagte raum wurde seit 10 jahren zur lagerung von akten verwendet,diese zeigen keinerlei anzeichen von feuchtigkeit.
    daher auch der plan mit dem gipskarton,was ich nun wohl lieber bleiben lassen werde.:o



    also die räume sollen nun zu ner wohnung umgebaut werden,müsst ich nun quasi das ganze professionell abdichten lassen und dann mit normalen putz wieder begradigen?
    berichtigt mich wenn ich falsch lieg,hab nich so wirklich ahnung vom bau.
    also was diese planungsgeschichten angeht,in die handfertigkeiten hab ich mich schon ganz gut reingefuchst denk ich:D
     
  7. #6 C. Schwarze, 4. Dezember 2006
    C. Schwarze

    C. Schwarze

    Dabei seit:
    14. Mai 2002
    Beiträge:
    1.478
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    So wird das nix.
    Wanddämmung, Raumhöhen, Leitungsverlegung etc... das alles will bei Wohnraum beachtet werden...
    abgesehen, von deiner vermeintlichen Schadensursache...dem Teich
     
  8. casi

    casi

    Dabei seit:
    3. Dezember 2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    schlosser
    Ort:
    thüringen

    dämmung steht mir frei.soll heissen is noch nix dran(was soll ich nehmen?)
    raumhöhe ist 2,3meter. . . . is okay find ich:)
    leitungsverlegung steht mir ebenso noch frei(aber da kümmert sich n elektricker drumm)



    na neeeeeeee,die ursache is der blöde putz zwischen fundament und bodenlatte:mauer
    hab das bröselzeugs jedenfalls erstmal raus gemacht.
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. JDB

    JDB

    Dabei seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    4.924
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tragwerksplaner
    Ort:
    Weserbergland
    Gutgemeinter Tipp: Lass alles wie's ist !
     
  11. #9 BetonMiller, 24. Dezember 2006
    BetonMiller

    BetonMiller

    Dabei seit:
    11. November 2006
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Frankfurt
    Korrekt :D
    , wenn die Akten nicht durcvh Feuchtigeit in Mitleidenschaft gezogen wurden...
    Einzig würde ich dafür sorgen, daß kein Wasser aus dem Teich oder Filter oder etc... ausläuft...
     
Thema:

pfusch beim bau,und nun is der ärger gross

Die Seite wird geladen...

pfusch beim bau,und nun is der ärger gross - Ähnliche Themen

  1. großer Riss in der Aussenwand

    großer Riss in der Aussenwand: Hallo Leute :) ich erwäge den Kauf eines Hauses, bei dem es jedoch ein Problem mit für mich nicht absehbaren Kosten gibt: das Haus hat an einer...
  2. Grundstück groß genug für Material und Anlieferung?

    Grundstück groß genug für Material und Anlieferung?: Hallo, wir haben Probleme mit unserem Bauleiter. Dieser ist der Meinung, dass unser Grundstück zu Spitzenzeiten von der Fläche her nicht...
  3. Größe Gäste-WC und HWR ausreichend?

    Größe Gäste-WC und HWR ausreichend?: Hallo liebe Experten, meine Freundin und ich stehen vor dem ersten eigenen Hausbau. Alles ist neu und auf Papier noch recht abstrakt. Meine...
  4. Garage in ein bestehendes Gebäude bauen

    Garage in ein bestehendes Gebäude bauen: Hallo alle zusammen, Ich bin Landwirt in Mecklenburg-Vorpommern und besitze einen 3 Seiten Bauernhof von 1888. Wie es ja bei solch alten Höfen...
  5. Muss Fußbodenheizung beim Estricheinbau funktionieren?

    Muss Fußbodenheizung beim Estricheinbau funktionieren?: Hallo zusammen, muss/sollte eine Fußbodenheizung funktionieren, wenn man den Calciumsulfat-Estrich einbaut? Oder kann man den Estrich einbauen,...