Photothermie/Hybridkollektoren

Diskutiere Photothermie/Hybridkollektoren im Regenerative Energien Forum im Bereich Haustechnik; in diversen Threads wurde diskutiert, dass die Photovoltaik (noch) zu ineffektiv ist und zunächst eine Solarthermieanlage vorzuziehen sei. was...

  1. Gwen

    Gwen

    Dabei seit:
    26. März 2009
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kauffrau
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherrin
    in diversen Threads wurde diskutiert, dass die Photovoltaik (noch) zu ineffektiv ist und zunächst eine Solarthermieanlage vorzuziehen sei.

    was ist eigentlich von dieser neuen Vereinigung von Photovoltaik und Solarthermie, den "Hybridkollektoren" zu halten?

    Gibt es dazu schon Meinungen?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ralf Dühlmeyer, 9. April 2009
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Wer sagt, Solarthermie sei vorzuziehen????
    Zu definieren ist das Z I E L !!!!
    Dann reden wir über den Weg.

    Geld sparen -> weder noch spart am meisten.
    Mit dem EnEV2009 MinimumStandard durchkommen - wers braucht :(
    Ökologisches Gewissen beruhigen -> Sowohl als auch
    Die Nachbarn beeindrucken -> Solarthermie für den Schwimmteich ;)
    .......

    MfG
     
  4. Gwen

    Gwen

    Dabei seit:
    26. März 2009
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kauffrau
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherrin
    :) nachbarn beeindrucken ist sicherlich NICHT das Ziel! Minimunstandard auch nicht - eher KW40 - das aber auch nicht als "Zwang" sondern weils meiner meinung nach SINN macht. wohnen noch in einer alten, SEHR mässig gedämmten Anlage und jeden herbst bis frühling schlafe ich mit wollsocken und zwei decken! Für gute Dämmung darf´s am ende auch ne IKEA-Küche werden - aber warm haben will ich´s :bounce:

    ich beschäftige mich beruflich auch mit Öl-/Gaspreisentwicklung und möchte auf Sicht der nächsten 20 Jahre möglichst nicht in Strom/Öl/Gas"fallen" laufen, also unabhängig(er) von den immer weiter steigenden Verbrauchskosten werden. Das ganze innerhalb der HEUTE zu verfügung stehenden finanziellen Mittel.... :o

    Geht also weder darum, maximale Renditen zu erzielen, noch um 100% Umweltschutz, sondern um das reine VORABinformieren der Möglichkeiten zum Heizen und Stromerzeugen/-sparen - NICHT um entscheidungen, DASS passiert ja erst VIEL später und mit dem Archi, wenn die tatsächlichen Begebenheiten klar sind, soviel hab ich inzwischen gelernt :)

    Geht einfach um´s Kennenlernen der diversen Möglichkeiten ... dass KÖNNTE später Entscheidungen einfacher machen, oder?

    das Solarthermie sinnvoller ist bzw. man erst daran und dann an PV denken sollte, steht hier in den versch. Threads.....
     
  5. #4 Ralf Dühlmeyer, 9. April 2009
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Dann nochmal

    Solarthermie rechnet sich, wenn man kauffrauisch rechnet, bestenfalls dann, wenn man die Anlage "aus dem Sparstrumpf" = Guthaben bezahlt.
    Muss ich die Anlage mitfinanzieren, müssten die Energiepreise ins unermeßliche steigen, um eine echte 0 zu erwirtschaften.
    Dann lieber das Geld in NOCH mehr Dämmung stecken. Das spart unterm Strich mehr.

    Photovoltaik rechnet sich i.A. vielleicht noch dank der Einspeisevergütung.
    Was damit passiert, wissen wir erst im Oktober.

    MfG
     
  6. Gwen

    Gwen

    Dabei seit:
    26. März 2009
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kauffrau
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherrin
    Kauffrauisch wird später am konkreten objekt entschieden :) - da "freu" ich mich jetzt schon auf die verschiedenen Wahlmöglichkeiten (stichwort nerven :yikes) und Rechenpläne.

    Aber frage war ja auch eigentlich: gibt es Meinungen zu der Kombimöglichkeit "Hybridkollektor"?
     
  7. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Dann kann die Antwort nur lauten:

    Energieverbrauch minimieren. Dann muss man nicht teuer Wärme erzeugen.

    Zum Hybridkollektor, alles was ich bisher in dieser Richtung gesehen habe, hatte sich schnell erledigt als Preise auf den Tisch kamen.
    Machbar ist fast alles. Unter ökologischen Gesichtspunkten ist jede kWh die solar geerntet wird, ein Gewinn für die Umwelt. Man muss sich Umweltschutz aber auch leisten können, und da macht den meisten der Geldbeutel einen Strich durch die Rechnung.

    Gruß
    Ralf
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 wasweissich, 9. April 2009
    wasweissich

    wasweissich Gast

    bitte nicht , oder nur mit einem seeehr aufwendigen wärmetauscher .
    ausserdem , an den tagen , wenn solarthermie ertrag bringt , scheint die sonne , und das wasser wird von aleine warm .........

    :e_smiley_brille02:
    j.p.
     
  10. #8 solarkritik, 10. April 2009
    solarkritik

    solarkritik

    Dabei seit:
    9. April 2005
    Beiträge:
    275
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bilanzbuchhalter
    Ort:
    Recklinghausen
    Benutzertitelzusatz:
    "Wer die Welt verbessern will, muss beim Mensch im Spiegel anfangen !!"
Thema:

Photothermie/Hybridkollektoren

Die Seite wird geladen...

Photothermie/Hybridkollektoren - Ähnliche Themen

  1. Photothermie + Wärmepumpe

    Photothermie + Wärmepumpe: Hallo liebes Forum, wir sind zurzeit in der Planung unserer DHH. Leider kann uns der GU-Planer nicht wirklich Auskunft über die aktuellen...
  2. Photothermie/Kombispeicher mit Sole-WäPu

    Photothermie/Kombispeicher mit Sole-WäPu: Keine Angst, hier geht es nicht zum 100. Mal um den Ertrag, jedenfalls nicht an erster Stelle. Wir haben nächste Woche das Gespräch mit dem...