Pinsel reinigen

Diskutiere Pinsel reinigen im Werkzeuge Forum im Bereich Sonstiges; Da man heute ja nicht draußen arbeiten sollte, hab ich im Keller angefangen Pinsel zu reinigen. Früher hab ich die mit Pinselreiniger mehrfach...

  1. kehd

    kehd

    Dabei seit:
    04.02.2009
    Beiträge:
    732
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Forscher
    Ort:
    Heidelberg
    Da man heute ja nicht draußen arbeiten sollte, hab ich im Keller angefangen Pinsel zu reinigen. Früher hab ich die mit Pinselreiniger mehrfach gespült und das Zeug dann in den Abfluß geschüttet. Das wird ja heute nicht mehr so gern gesehen. Also hab ich den die Reste des Pinselreinger, die noch in den Borsten waren, in Lappen ausgedrückt. Da ich das Einweichen und Ausdrücken ja mehrfach machen muß, ist das eine ziemliche Sauerei. Gibt es eine bessere Methode oder sollte man die Pinsel einfach eintrocknen lassen und dann wegwerfen?
     
  2. #2 driver55, 06.04.2012
    driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    3.230
    Zustimmungen:
    218
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Wer braucht denn Pinselreiniger? In sauberem Wasser einweichen, ausspülen und fertig!
     
  3. kehd

    kehd

    Dabei seit:
    04.02.2009
    Beiträge:
    732
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Forscher
    Ort:
    Heidelberg
    Seit wann lösen sich Bangkirai-Öl und Ölfarbe in Wasser?
     
  4. #4 stoschi, 06.04.2012
    stoschi

    stoschi

    Dabei seit:
    01.07.2009
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maler/Lackierer
    Ort:
    norden

    Da bin ich ja mal gespannt wie du Lösungsmittelhaltige Farben mit Wasser ausspülst. Kleiner Witzbold wa.
    Wasserverdünnbare Farbe kannman auswaschen ,die anderen einfach in einen Topf oder Eimer mit Wasser stellen.:28:
     
  5. #5 ziwuiziwui, 07.04.2012
    ziwuiziwui

    ziwuiziwui Gast

    Eintroknen lassen und wegwerfen? Sind wir über die Art es so zu sehen nicht hinweg? Stoschi hat ganz recht. Wenn sie nicht eintrocknen sollen, so muss man sie einfach nur for Trockenheit bewahren. Und dazu kannst Du alles nehmen, was die Verdunstung der Lösungsmittel in den Farben verhindert. Auch Wasser oder Kuhfladen oder feuchte Lappen.
     
  6. #6 Hundertwasser, 08.04.2012
    Hundertwasser

    Hundertwasser

    Dabei seit:
    14.02.2006
    Beiträge:
    3.294
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
    Ort:
    Holzkirchen
    Benutzertitelzusatz:
    Maler und Landstreicher
    Die meisten Öle trocknen oxidativ. Deswegen müssen die Pinsel vor Luft geschützt werden. Aber auch unter Wasser werden die Pinsel langsam hart. Wenn du also länger als ein halbes Jahr nichts streichst dann wirf die Pinsel weg. Das schont die Umwelt, den Geldbeutel und meine Nerven weil dann hirnrissige Kuhfladentipps wegfallen und wir uns wieder auf einem professionellen Niveau bewegen können.
     
  7. #7 Rudolf Rakete, 08.04.2012
    Rudolf Rakete

    Rudolf Rakete

    Dabei seit:
    07.10.2010
    Beiträge:
    3.761
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    Bonn
    Benutzertitelzusatz:
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Du wirfst also teure Pinsel einfach nach getaner Arbeit weg. Ok für einfache Arbeiten nehme ich ja auch billigen Discounter Mist. Aber meine guten Pinsel für Lackierarbeiten die in vernünftiger Qualität über 6 Euronen kosten einfach wegwerfen. Oder bekommen Malermeister die so viel günstiger?
     
  8. #8 Hundertwasser, 08.04.2012
    Hundertwasser

    Hundertwasser

    Dabei seit:
    14.02.2006
    Beiträge:
    3.294
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
    Ort:
    Holzkirchen
    Benutzertitelzusatz:
    Maler und Landstreicher
    Nein, ich werfe die nicht weg, aber ich mach ja ab und zu was damit. Für einen Laien ist es in der Regel billiger und auch ökologischer, einen Pinsel weg zu werfen.
     
  9. #9 dquadrat, 11.04.2012
    dquadrat

    dquadrat

    Dabei seit:
    09.05.2008
    Beiträge:
    1.494
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    malermeister
    Ort:
    leipzig
    zum glück gibts ja heutzutage eine reichhaltige auswahl wasserverdünnbarer anstrichmittel und die lösemittelhaltigen werden dank ökogesetze immer unattraktiver für den professionellen verarbeiter :p

    wenn dann doch mal ein lösemittelhaltiger pinsel dabei sein sollte, wird der eben weggeschmissen. das war früher aber auch nicht anders, vor allem, weil die entsprechenden farbtöne meist nur einmal verwendet wurden und farbwechsel mit einem pinsel äußerst mühsam sind.
    ökonomisch betrachtet macht auswaschen eh keinen sinn. zeitaufwand, materialeinsatz und ordnungsgemäßes entsorgen stehen in keinem verhältnis zum pinselwert.

    das gilt eigentlich auch bei wasserlöslichen anstrichmaterialien. ne große rolle auswaschen lohnt oftmals nicht, vor allem unter dem gesichtspunkt, daß man auch das abwasser nicht einfach ins abwasser einleiten sollte/darf.
     
  10. sarkas

    sarkas

    Dabei seit:
    16.09.2010
    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Burgthann/Nürnberg
    Naja .... da ist schon noch ein bisschen Weg - bis dahin.

    Das Wasserzeug wird zwar von Mal zu Mal besser, aber an die Eigenschaften von Lösemittelhaltigen
    kommts noch nicht ran.

    Na - wie sagt der Beckenbauer: "schau mer mal".
     
  11. #11 dquadrat, 11.04.2012
    dquadrat

    dquadrat

    Dabei seit:
    09.05.2008
    Beiträge:
    1.494
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    malermeister
    Ort:
    leipzig
    also ich hab nur noch probleme mit LH. am liebsten würd ich bei verwendung bedenken anmelden. einzig und allein im außenbereich würd ich LH noch bevorzugen, wenn es denn was vernünftiges 1komponentiges gäbe. aber da siehts imo dünn aus. tips erwünscht, außer osmo und co., die sind weniger was für preisumkämpfte objekte.

    allerdings weiß ich auch das die meinungen da stark auseinander gehen. viele mögen das acrylzeug nicht, von problemen mit LH hör ich unabhängig von meinen eigenen erfahrungen aber auch immer öfter...
     
  12. #12 Silvimey, 07.07.2013
    Silvimey

    Silvimey

    Dabei seit:
    11.06.2009
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Grafik-Designerin
    Ort:
    Kiel
    Wenn ich für grafische oder künstlerische Zwecke mit hochwertigen und teuren Pinseln arbeite (z.B. Marderhaar), habe ich immer 3 Marmeladengläser mit Farblöser stehen: eins für dunkle Farben, eins für helle Farben, eins zum Nachspülen und einen mit Farblöser getränkten Lappen zum endgültigen Nachreinigen. Nach mehrmaligem Gebrauch entsorge ich die Gläser dann im Wertstoffhof für entsprechenden Obulus.
     
  13. #13 Silvimey, 07.07.2013
    Silvimey

    Silvimey

    Dabei seit:
    11.06.2009
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Grafik-Designerin
    Ort:
    Kiel
    ...und wie vorher auch schon von anderen berichtet wurde:
    Wenn ich bei Malerarbeiten im Haus nicht an einem Tag fertig werde, wickel ich Farbrolle und Pinsel luftdicht in eine Plastiktüte. Dann kann man sie am nächsten Tag - ohne das sie austrocknen- weiter verwenden. Wenn ein Öl-getränkter Pinsel länger liegen muß, lege ich ihn einfach in Wasser.
     
  14. #14 Pascal82, 06.09.2013
    Pascal82

    Pascal82

    Dabei seit:
    11.08.2008
    Beiträge:
    1.519
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techniker
    Ort:
    Bayern Oberpfalz
    Hallo,

    ist pinselreiniger oder terpentin"ersatz" so giftig das men den vermeiden sollte???
    und wie reinige ich dann meine wagner? oder soll ich den sprühaufsatz auch jedesmal wegwerfen und neu kaufen??
    bin etwas erschrocken, ich nehm meine pinsel ect nach gebrauch und spül die in pinselreiniger oder wasser (ja nach farbe lack öl..) ordentlich aus und gut. totwaschen mach ich nicht- das ich nach dunklem bankiraiöl kein weiß mehr mit dem pinsel streichen kann ist klar.

    auch mit der wagner handhabe ich das so, becher restentleeren schluck reiniger rein gut schütteln kurz durchblasen, ausleeren nochmal frischen reiniger rein und klarspülen anschließend komplett zerlegen und düse ect mit lappen und pinselreiniger von allen rückständen befreien- "abdampfen" lassen und wieder zusammenbauen
     
  15. mseppo

    mseppo

    Dabei seit:
    09.06.2012
    Beiträge:
    429
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur (ET)
    Ort:
    SO
    Ganz einfach. Pinsel mit Pinselreiniger/Lösemittel oder was auch immer reinigen. Dann die Brühe in ein Glas kippen und sammeln und irgendwann mal beim Wertstoffhof vorbeibringen. Solche Sachen können bei uns kostenlos abgegeben werden.
    Auf die Idee, jedes Mal den Pinsel wegzuschmeißen (ich weiß schließlich nicht, wann ich mal wieder dazu komme), bin ich noch nicht gekommen. Eine ziemlich absurde "Umweltschutzmethode"...
     
  16. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    100H2O hat es doch schön beschrieben.

    Es geht also schlichtweg darum, ob man die Pinsel regelmäßig nutzt, was bei Heimwerkern wohl eher nicht der Fall sein wird. Da kannst Du sie in Gläsern, Bechern, Kuhfladen deponieren, bis sie wieder benötigt werden sind sie sowieso für den Müll. Also, warum dann nicht gleich wegwerfen? Das spart Platz. Regale voll mit Gläschen in denen sich ausgetrocknete oder vergammelte Pinsel befinden braucht doch niemand.

    Wenn ich Pinsel benötige, dann meist für 2-3 Tage. Da werden sie nach der Arbeit gereinigt und am nächsten Tag wieder genutzt. Ist die Aktion erledigt, dann brauche ich die Dinger vielleicht erst wieder im nächsten Jahr, sehr wahrscheinlich erst in vielen Jahren. Da ist es einfacher sie gleich zu entsorgen.

    Gruß
    Ralf
     
  17. #17 Manfred Abt, 10.09.2013
    Manfred Abt

    Manfred Abt

    Dabei seit:
    18.08.2005
    Beiträge:
    3.848
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ich fahr ein Mischprinzip:
    • einige wenige hochwertige Pinsel bekommen Spezialbehandlung, werden schön gereinigt und erfreuen dann bei hochwertigen Oberflächen, darf auch keiner dran.
    • ansonsten billige Pinsel bei denen ich auch schon mal ein Haar aus dem Lack fischen muss, die werf ich nach Gebrauch weg. Freigegeben für den Resthaushalt.
     
  18. #18 Zenkmann, 10.09.2013
    Zenkmann

    Zenkmann

    Dabei seit:
    05.06.2013
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    FAhrradmechaniker
    Ort:
    Berlin
    Solange Du sie innerhalb der nächsten Stunden/Tage weiterverwenden willst, besteht auch die Möglichkeit, sie luftdicht in Folie einzuwickeln - ansonsten bleiben nur die oben genannten Tipps...
     
  19. sarkas

    sarkas

    Dabei seit:
    16.09.2010
    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Burgthann/Nürnberg
    Die Möglichkeit besteht eher nicht. Egal ob wässrige Basis oder lösemittelhaltig.
    Hier werden sie trotz Folie relativ schnell antrocknen.
     
  20. #20 Stefan44, 19.11.2013
    Stefan44

    Stefan44

    Dabei seit:
    17.10.2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Doctor
    Ort:
    Ravensburg
    Pinsel wegwerfen ist nicht so das beste.
    Ich habe Pinsel die für die verschiedenen Aufgaben sind. Weißlacke, Buntlacke für Vorstrich usw. Ein Pinsel muß auch eingearbeitet werden. Für gute Lackierarbeiten braucht es einen gut eingearbeiteten Pinsel.
    Ein neuer Pinsel ist gut für Vorstricharbeiten, wenn dann die Borsten gut angeschliffen sind it er gut für Lackierarbeiten, ist er dann ziemlich abgenutzt ist er brauchbar zum abbeizen.
    Zu meiner aktiven zeit wurden die garnicht ausgewaschen. Die standen immer im Wasser und trockneten so auch nicht ein.
     
Thema: Pinsel reinigen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. pinselreiniger entsorgen

    ,
  2. osmo landhausfarbe pinsel reinigen

    ,
  3. holzöl pinsel reinigen

    ,
  4. pinsel reinigen holzöl,
  5. pinselreiniger abfluss,
  6. pinsel nach ölen auswaschen?,
  7. umweltverträglich pinsel reinigen,
  8. bangkirai öl pinsel reinigen,
  9. osmo landhausfarbe pinselreiniger,
  10. osmo hartwachsöl pinsel auswaschen,
  11. pinsel hart öl reinigen,
  12. osmo hartwachsöl pinsel reinigen,
  13. holzöl werkzeug reinigen,
  14. pinselteiniger abfluss,
  15. pinsel holzöl reinigen,
  16. pinsel hartwachsöl reinigen,
  17. holzöl reinigen,
  18. pinsel auswaschen lack wasserentsorgung,
  19. pinselreiniger wiki,
  20. pinsel.voll holzöl wieder.verwenden in wasser stellen,
  21. Osmo Pinsel auswaschen,
  22. hartwachsöl pinsel reinigen,
  23. osmo farben pinsel reinigen,
  24. pinsel reinigen mit was,
  25. welchen pinselreiniger hartwachsöl
Die Seite wird geladen...

Pinsel reinigen - Ähnliche Themen

  1. Reinigung vor Abnahme eines Glasdaches

    Reinigung vor Abnahme eines Glasdaches: Hallo Forum-Experten, das ist mein erstes Thema in Forum. Ich hätte folgende Frage: eine Firma hat eine Glas-Dach-Konstruktion gebaut. Abnahme...
  2. Dachrinne wie am besten reinigen?

    Dachrinne wie am besten reinigen?: Moin, hat jemand eine Idee wie ich die Dachrinne reinigen könnte? Hab übrigens eine Maler Teleskopstange, aber nur einen Aufsatz für...
  3. Pinsel, Roller, Bürste, Sprühsystem?!?!?

    Pinsel, Roller, Bürste, Sprühsystem?!?!?: Guten Abend zusammen, es geht um die Malerarbeiten in einem Neubau. Es soll Silikatfarbe verwendet werden. Welches Werkzeug ist nun für...
  4. Pinsel richtig von Lösemittellack reinigen?

    Pinsel richtig von Lösemittellack reinigen?: Hallo, ich hätte mal eine Frage an die erfahrenen Maler: ein alter Malermeister erklärte mir mal, dass neue Pinsel nicht gut sind und Pinsel...
  5. Scheiß Pinsel-SV!

    Scheiß Pinsel-SV!: Mag das mal bitte jemand einfach nur löschen und nen Spruch dazu machen?! Ich wills nicht machen, weil er mich sonst wieder nach meinem Sexleben...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden