Planung Bauleiter OKFFEG u. Preis vom Tiefbau Unternehmen ok ?

Diskutiere Planung Bauleiter OKFFEG u. Preis vom Tiefbau Unternehmen ok ? im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Hallo. Unser GU möchte das gute Wetter nutzen und zeitnah mit dem Bau eines EFH (Südausrichtung) beginnen. Im Hausbau Vertrag sind 30cm...

  1. Posent

    Posent

    Dabei seit:
    7. Oktober 2012
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Dortmund
    Hallo. Unser GU möchte das gute Wetter nutzen und zeitnah mit dem Bau eines EFH (Südausrichtung) beginnen. Im Hausbau Vertrag sind 30cm Mutterboden abtragen und eine 30cm verstärkte Sandplatte im Preis inbegriffen (perfektes Grundstück). Das Grundstück hat leichte Hanglage von Nordost nach Südwest und es enstehen wir besprochen Mehrkosten.

    Ich habe aus dem Bodengutachten einige m.E. wichtige Aspekte mal herausgeschrieben:
    Im Bodengutachten steht unter Versickerung: wegen Wasserstauen mErgel ist dezentrale Versickerung von RW nicht möglich.
    Im Bodengutachten steht unter Gründungspolster: Einbau Schotterpolster von etwa 04/05 Dicke über gut steifen Geschiebemergeln / alternativ Einbau von basaler Schotterschicht und dann aufgehend Schotterlage und dann aufgehenden Sanden / Einbau von nichtbindigen, wasserdurchlässigen Sanden in Stärke von 05/06 möglich bei trockenen Witterungsbedingungen / erdfeuchten Schluffen und umgehender Betonierung der Sohle
    Im Bodengutachten steht unter Gebäudedränung: Sohlenauflage auf wasserdurchlässigen Polster, nachfolgende hoch wasserstauernder Untergrund / Abdichtung gegen Bodenfeuchte nach DIN 18 195, T. 4, setzt hinreichende Heraushebung der EG-Sohle über Anschlussgelände nebst fachgerechter Entwässung / Drainierung der vom Gelände Anschlussflächen voraus.

    Der Bauleiter u. Projektplaner haben folgende OKFFEG Höhen geplant:
    Nord: vorhandenes Gelände: +- 0,00 m
    Ost: vorhandenes Gelände: -0,10 m
    West: vorhandenes Gelände: -0,30 m
    Süd: vorhandenes Gelände: -0,40 m

    1.) Ist die geplante Haushöhe ok ? Insbesondere Punkt Gebäudedränung macht mich skeptisch.
    2.) Ist eine Drainage aufgrund der geplanten OKFFEG Höhen notwendig ? Wenn ja auf welche Hausseiten überall ?


    Der Tiefbauer hat folgendes Angebot für die Zusatzarbeiten gemacht:
    + 187,5 qm Mutterbodenabtrag Höhe 0,30 cm a.6,- = € 1.125 €
    + Schotter : 187,5 qm x 0,45 Höhe = 84,37 cbm x 1,8 Gewicht = 151,87 to a 23,50€ = 3568€
    - 187,5 qm x 0,30 Höhe (Sandplatte) = -710€ (abzüglich der vertraglich vereinbarten Sandplatte)

    3.) Ist das Angebot vom Tiefbau Unternehmen ok ? 8 andere Tiefbau Unternehmen die in der Region vertreten sind benötigen 10-14 Tage für ein Angebot und sind teilweise lange ausgebucht. Falls das Angebot soweit ok ist brauch ich nicht weiter fragen/Angebote einholen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Posent

    Posent

    Dabei seit:
    7. Oktober 2012
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Dortmund
    Ergänzung: Die 19% MwSt von 757€ wurden bei dem Angebot vom Tiefbau Unternehmen vergessen.
     
  4. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    dann zahlt er die aus eigener Tasche, das ist Künstlerpech...
     
  5. RMartin

    RMartin

    Dabei seit:
    16. September 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Offenbach
    So ganz verstehe ich das alles nicht.
    Es geht damit los, dass ich nicht weiß was eine Sandplatte ist?!

    Dann verstehe ich nicht warum der Tiefbauer die Abschiebung von 30 cm Mutterboden mit anbietet, wenn das doch schon im eigentlichen Hausbauvertrag enthalten sein soll (siehe Anfang Deines Beitrags).
     
  6. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.543
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Hallo Posent,
    die Preise sind etwas überteuert, aber man kann froh sein überhaupt ein Unternehmen zu bekommen.
    Was höhen angeht denke ich die Zufahrt und Eingänge sind auf Nordseite? Und die Terrasse südseite? Wenn Ihr die Terrassen nicht ebenerdig machen könnt wegen -40 cm würde ich am eingang (Strasse?) ruhig noch weiter hochgehen. Wichtig ist das die OK-Rohfussboden die Gelände (strasse) nicht unterschreitet.
    Mfg.
     
  7. Posent

    Posent

    Dabei seit:
    7. Oktober 2012
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Dortmund
    Die MwSt hab ich vergessen im Text einzufügen. Natürlich enthält das Angebot MwSt....i
     
  8. Posent

    Posent

    Dabei seit:
    7. Oktober 2012
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Dortmund
    60cm müssen abetragen werden. 30cm Mutterboden abtragen werden nur berechnet
     
  9. Posent

    Posent

    Dabei seit:
    7. Oktober 2012
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Dortmund
    Ja, die Hauptterrasse ist Südseite und vermutlich eine kleine Terrasse auf Ostseite. Der Rohfussboden ist 50-70 cm (müsste ich nachschauen) über Strassenseite.

    Was bedeutet ETWAS überteuert ?
     
  10. RMartin

    RMartin

    Dabei seit:
    16. September 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Offenbach
    20 €/m3 für das Abschieben von Mutterboden/ Oberboden ist halt schon ein Wort...
    Beim Schotter musst Du aufpassen... Da bietet er ja in Tonnen an. Und eingebaut ist die Dichte von Schotter mehr als 1,8 t/m3.
    Hier wirst Du mit der derzeit kalkulierten Menge und folglich dem Gesamtpreis in Höhe von 3.568 € nicht auskommen.
     
  11. #10 gunther1948, 25. Januar 2014
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    drainage fehlt im angebot.

    gruss aus de pfalz
     
  12. Posent

    Posent

    Dabei seit:
    7. Oktober 2012
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Dortmund
    Was ist "üblich" für 30cm Mutterboden abtragen ?
    Wie hoch ist denn der Verdichtungsgrad ? Hab mit google gesucht und 1000 verschiedene Schottervarianten gefunden :wow
     
  13. Posent

    Posent

    Dabei seit:
    7. Oktober 2012
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Dortmund
    Das war ja meine Frage 2. An welchen Hausseiten muss eine Drainage geplant werden und sollte das Tiefbauer gleich mit ausführen oder später das GaLa Unternehmen (oder Eigenleistung) erst ausgeführt werden ? Der GU meinte eine Drainage ist nicht unbedingt erforderlich
     
  14. #13 gunther1948, 25. Januar 2014
    Zuletzt bearbeitet: 25. Januar 2014
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    förderweg oder nur lagern auf dem bauplatz?
    drainage gleich ausführen aber wo wird angeschlossen?

    gruss aus de pfalz
     
  15. Posent

    Posent

    Dabei seit:
    7. Oktober 2012
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Dortmund
    Also wo die Drainage angeschlossen wird, schreibe ich mal lieber nicht. Der Bauleiter eine Drainage kann man, muss man aber nicht unbedingt einbauen. An welchen Hausseiten müsste denn eurer Meinung nach eine Drainage gelegt werden und warum soll der Tiefbauer die gleich mitmachen ?
    Ist eine nachträglich Drainage aufwendiger ? Was für Kosten wären angemessen für eine Drainage ?
     
  16. #15 gunther1948, 25. Januar 2014
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    jaaaaund teuerer. zu preisen kein plan für bereich dortmund. ausserdem ist drainage nicht nur das verbuddeln von etwas gelbem gelochtem pvc-rohr.

    gruss aus de pfalz
     
  17. Posent

    Posent

    Dabei seit:
    7. Oktober 2012
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Dortmund
    Erstmal DANKE an alle die versuchen mir zu helfen und mich schon etwas beruhigt haben :28:

    Ich habe das Bodengutachten, OKFFEG zu allen 4 Seiten, Hangrichtung im Einleitungstext angegeben. Kann jemand von euch sagen, ob eine Drainage überhaupt notwendig ist und wenn ja zu welchen Hausseiten ?
    Wie gesagt, der Bauleiter sagte, dass eine Drainage nicht unbedingt gemacht werden muss. Ich werden den BL diesbezüglich nochmal darauf ansprechen. Dennoch möchte ich gerne noch eure Meinung hören und würde mich über kurze Begründung freuen.

    Ich lasse gerne alles notwendige durchführen. Bin mir aber aufgrund der BL aussage nicht sicher ob es wirklich notwendig/Sinn macht.

    PS: Das Haus ist 9m x11,5m und das Schotterbett ist 11m x13,5m aufgrund des "Arbeitsraumes" (ich hoffe das ist der richtige Begriff). Die Drainage wird also im Schotterbett (Arbeitsraum) hineingelegt während das Haus gebaut wird ? Gehen die Leerrohre nicht durch die Belastung kaputt ?
     
  18. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.543
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Hallo,
    es besteht niergendwo gefahr von aufstauendes Wasser das es die platte übersteigt. Drainage ist pauschal nicht notwendig. Außerdem wird wegen hang niemals zu Wassersammlungen vorm Eingang kommen.
    zu preisen; m² mutterboden abschieben kostet 2-3 euro, t schotter liefern kostet 15-18 euro. Regionalunterschiedlich
     
  20. Posent

    Posent

    Dabei seit:
    7. Oktober 2012
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Dortmund
    Vielen Dank. Werde vermutlich keine Drainage legen, aber nochmal Rücksprache mit den Bauleiter halten. Falls man doch eine Drainage legen würde beim Hausbau, müsste die doch im Schotterbett (Arbeitsraum) des Hauses direkt reingelegt werden. Geht die Drainage dann nicht kaputt, verschiebt sich oder sowas ?
     
Thema:

Planung Bauleiter OKFFEG u. Preis vom Tiefbau Unternehmen ok ?

Die Seite wird geladen...

Planung Bauleiter OKFFEG u. Preis vom Tiefbau Unternehmen ok ? - Ähnliche Themen

  1. Löscher im Gaubenbereich Pfusch oder Ok so?

    Löscher im Gaubenbereich Pfusch oder Ok so?: Hallo zusammen, unsere Dacharbeiten sind beendet. Allerdings sind bei der Gaube überall löscher wo man nach aussen schauen kann. Ich fragte den...
  2. Größe der Kinderzimmer ok?

    Größe der Kinderzimmer ok?: Hallo zusammen, wir planen aktuell ein Haus zu kaufen, dessen Bau diese Woche begonnen hat. Der Grundriss unten hat uns sofort gefallen. Oben...
  3. Gaubensanierung OK?

    Gaubensanierung OK?: Hi, ich bin neu hier und deswegen schon mal sorry, wenn ich gegen Regeln verstoße. Dachte aber, dass hier mein Anliegen vielleicht gut aufgehoben...
  4. Fensterabdichtung so ok?

    Fensterabdichtung so ok?: Hallo! Ich hatte gerade einen Sachverständigen für das KfW Darlehen auf der Baustelle. Der meinte, dass meine Fenster nicht korrekt abgedichtet...
  5. Fliesenleger Preise pro qm (100x100)

    Fliesenleger Preise pro qm (100x100): Wir haben eine Fliese gefunden und werden uns nun Angebote von Fliesenlegern einholen. Ich weiss das Preise schwanken je nach Betrieb. Allerdings...