Planungsfehler bei der Anordnung Fenster / Lichtschacht

Diskutiere Planungsfehler bei der Anordnung Fenster / Lichtschacht im Baumurks in Wort und Bild Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo, von unserem derzeit im Bau befindlichen Haus steht bisher der Keller (ist auch schon wieder verfüllt) und das Erdgeschoss. Gestern ist...

  1. #1 Jana9179, 29.09.2012
    Jana9179

    Jana9179

    Dabei seit:
    17.04.2012
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamtin
    Ort:
    Wetterau
    Hallo,

    von unserem derzeit im Bau befindlichen Haus steht bisher der Keller (ist auch schon wieder verfüllt) und das Erdgeschoss. Gestern ist uns aufgefallen, dass ein bodentiefes Fenster im EG nicht bündig mit dem Lichtschacht des darunter befindlichen Kellerfensters abschließt. Der Lichtschacht ist 20 cm nach links versetzt. Das sieht mal so richtig schön Sch... aus.
    Wir haben natürlich gleich die Werkplanung gewälzt und festgestellt, dass das tatsächlich so dort eingezeichnet ist. Warum auch immer. Es gibt auf der Seite keine weiteren Öffnungen in der Wand für Lüftung, Heizung etc. Die übereinander liegenden Räume haben exakt den gleichen Grundriss und die Fenster sind gleich breit. Keine Ahnung, warum die so versetzt sind. Dummerweise ist sind uns diese 20 cm bei der Freigabe der Unterlagen nicht aufgefallen, eine Frontansicht inkl. Keller gab es nicht. Da hätte man diesen Versatz sicher sehen können. Aber auf so einen Fehler wären wir im Traum nicht gekommen.
    Der Polier meinte, dass sei ein Planungsfehler.

    Jetzt die große Frage: wir haben die Planung ja prüfen können. Wird von mir als Laie erwartet, dass ich im Fall der Fälle diesen Fehler hätte erkennen müssen?
    Wir möchten auf jeden Fall ein Gespräch mit unserem GU und dem Architekten führen, würden nur gern wissen, inwieweit wir Chancen haben, nicht gänzlich auf den Kosten der Behebung dieses optischen Mangels sitzen zu bleiben.
     

    Anhänge:

  2. #2 gunther1948, 29.09.2012
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    05.11.2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    chancen stehen gut.
    kompromis grösser lichtschacht einbauen.

    gruss aus de pfalz
     
  3. #3 Jana9179, 30.09.2012
    Jana9179

    Jana9179

    Dabei seit:
    17.04.2012
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamtin
    Ort:
    Wetterau
    Über die Änderung des Lichtschachtes haben wir auch nachgedacht, allerdings haben wir etwas Bedenken, dass dadurch die Abdichtung und die Dämmung des Kellers beschädigt wird. Wir dachten eher an eine Verschiebung des oberen Fensters. Quasi auf der einen Seite 20 cm weg und auf der anderen dann dazu. Von der Positionierung des Fensters im Raum her kein Problem.
    Letztlich sind wir allerdings erstmal gespannt, was unsere Ansprechpartner dazu sagen...
     
  4. #4 gunther1948, 30.09.2012
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    05.11.2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    verschiebung fenster um 20 cm halt ich nicht für gut weil schäden am mauerwerksgefüge entstehen.
    grösserer lichtschacht seh ich keine dichtungsprobleme.

    gruss aus de pfalz
     
  5. #5 Jana9179, 30.09.2012
    Jana9179

    Jana9179

    Dabei seit:
    17.04.2012
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamtin
    Ort:
    Wetterau
    Ok, danke für den Hinweis! Da muss sowieso nochmal gebuddelt werden, um den Revisionsschacht zu erstellen.
    Falls wir auf Widerstand wegen unserer laienhaften Planfreigabe stoßen, gibts irgendwas Verschriftetes diesbezüglich, auf das wir uns berufen können?
     
  6. #6 RMartin, 01.10.2012
    RMartin

    RMartin

    Dabei seit:
    16.09.2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Offenbach
    Was sagt denn der Vertrag bzgl. Planunterlagen?
    Waren keine Ansichten (auf denen es entspr. aufgefallen wär) vereinbart?
     
  7. #7 Achim Kaiser, 01.10.2012
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29.10.2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    3
    Bevor so schnell *Planugsfehler* geschrien wird .... die Anordnung kann auch nen Grund haben ...
    Wäre nicht das erste Mal ....

    Es hat auch immer einen Grund warum die Pläne *zur Freigabe* vorgelegt werden.
    Von daher stellt sich erst mal die Frage : Nach freigegebenem Plan gebaut ? ja/nein
    Wenn die Anordnung nach Plan erfolgt ist : Wer hat das so geplant und warum ?

    Selbst *wenn* da einer etwas Schlaf hatte beim Anordnen des/der Fenster ...
    dann ist *Planungsfehler* immer noch starker Tobak ausser *Symetrie* wäre Planungaaufgabe gewesen.

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  8. #8 Ralf Dühlmeyer, 01.10.2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Ich gehe noch einen grossen Schritt weiter und sage - es gibt eindeutig einen Planungsfehler auf dem Bild - und das ist NICHT die seitlich versetzte Anordnung von Fenster und LiScha!

    Da OK LiScha ja wohl mal OK Gelände entsprechen soll, würde ich mal die fachgerechte Ausführbarkeit einer normgerechten Abdichtung für ausgeschlossen halten!
     
  9. uban

    uban

    Dabei seit:
    07.01.2009
    Beiträge:
    1.082
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    dipl.-ing.
    Ort:
    Rheintal Oberrhein Murg
    Wieso abdichten? Das Wasser fliesst doch direkt in den Lichtschacht und dort ist unten sicher ein Loch?
     
  10. #10 Gast036816, 01.10.2012
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    aber vorher kommt das wasser noch an einer kritischen stelle vorbei!
     
  11. uban

    uban

    Dabei seit:
    07.01.2009
    Beiträge:
    1.082
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    dipl.-ing.
    Ort:
    Rheintal Oberrhein Murg
    gut beobachtet, aber da kommt doch sicher ein Art Fensterbank-/Trittbrett mit Tropfkante so dass es mit genügend Abstand in den Kellerschacht abtropfen kann.

    Der Architekt wird sich hier bei der Detailplanung schon was gedacht haben bevor die Planung vom kompetenten Laien abgenommen wurde :think

    Es wäre hilfreich wenn der Ausschnitt für dieses Detail hier veröffenlicht wird. Vielleicht wird aus den optischen Mangel doch ein konstruktiver Murks.
     
  12. #12 Ralf Dühlmeyer, 01.10.2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Uban - das ist einfch nur Unfug, was Du da schreibst!

    Zum einen unterscheiden die entsprechenden Nomen nicht nach ungestörtem Wandbereich und Wand unter Fenster (auch nicht bodentief!)
    Zum anderen brauchen die meisten Fensterbänke selber eine Abdichtung!

    Ausserdem ist die nicht trittsichere Auflagerung eines egal wie gestalteten Sohlbankbereichs ein weiterer Mangel - aber das unabhängig vom LiScha!
     
  13. #13 Jana9179, 01.10.2012
    Jana9179

    Jana9179

    Dabei seit:
    17.04.2012
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamtin
    Ort:
    Wetterau
    Oha, jetzt bin ich aber etwas überrumpelt. Also, ich hatte ja bereits geschrieben, dass nach Plan gebaut wurde und das es keine Unterlagen gab, in denen der Keller inkl. Fenster auch als Frontansicht drauf ist. Sonst hätte dieser Versatz auffallen können. Als Frontansicht gibt es nur das, was aus der Erde rausschaut.
    Bei der Diskussion über die Abdichtung kann ich nicht ganz folgen...
    Wir haben einen unabhängigen Baubegleiter, dieser hat uns bereits darauf aufmerksam gemacht, dass es bei der Abdichtung des Kellers und dem Putz der ans Haus kommt einen "Buckel" geben wird, weil am Keller noch die Dämmung übersteht. Ist es das, was ihr meint?
    An das Fenster kommt eine Fensterbank und der Lichtschacht hat eine Entwässerung. Und ja, Oberkante Lichtschacht ist Oberkante Gelände.
    Bitte klärt mich auf, ich bin zu sehr Laie, als dass ich das erwähnte Problem selbst erkennen und durchblicken kann. Dann bestell ich unseren Baubegleiter nämlich nochmal ein.
    Danke!
     
  14. #14 Ralf Dühlmeyer, 01.10.2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Die Norm verlangt:
    Die Aussenabdichtung (lotrecht) von erdberührten Wänden ist bis 30 cm über geplante OK Erdreich hochzuziehen und darf im fertigen Zustand (Gelände) nicht weniger (oder besser: muss immer noch mehr) als 15 cm über OK Gelände hochreichen!

    Auf Eurem Keller klebt jetzt aber schon eine Dämmung, ausserdem gibt es evtl (das ist auf den Bildern nicht eindeutig) noch eine weitere Lage Dämmung in der Deckenebene zwischen LiScha und Decke.

    Hier ist ein fachgerechter Anschluß der Abdichtung von den Kellerwänden an die EG Wände nicht mehr möglich!
    Ausserdem ist die Abdichtung des unteren Fensterrahmenprofils mit in diese Abdichtung einzubinden. Wie und wo ist Planungssache, wichtig ist nur, dass es passiert.
    Auch das ist bei Euch derzeit nicht fachgerecht möglich!

    Das hätte Euer Baubetreuer aber eigentlich schon lange gesehen und beanstandet haben müssen. So blind sind ja i.d.R.nicht mal die von den Buchstabenvereinen!
     
  15. #15 Jana9179, 01.10.2012
    Jana9179

    Jana9179

    Dabei seit:
    17.04.2012
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamtin
    Ort:
    Wetterau
    Ralf, danke für die Erklärung!A
    lso ich verstehe es hoffentlich richtig: Das Bitumen hätte noch höher an die Wände aufgetragen werden müssen. (Da stand allerdings das EG noch nicht, als die Abdichtung gemacht wurde.) Und weil die Dämmung schon drauf ist, kann man nicht einfach weiter oben drüber "schmieren", weil ja ein ordentlicher Anschluß nicht möglich ist, sondern die Dämmung müsste nochmal runter. Richtig?
    Ob es eine Dämmung zwischen LiScha und Decke gibt muss ich nachschauen. Unser Baubetreuer hatte das wie gesagt angesprochen, meinte aber, das wäre ok, bzw. war es nicht so das Thema. Man man, wie weit muss ich mich denn noch absichern..??? Da ist noch nichtmal die Decke vom EG drauf und ich krieg schon nen Föhn...:-(
    Auf irgendeinen muss man doch letztlich vertrauen können. Es wäre jedenfalls schön.
    Gut, hilft nix. Wir werden einen Ortstermin machen. Baubetreuer, Bauleiter ( vom GU) und wir.
     
  16. #16 Ralf Dühlmeyer, 01.10.2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    :biggthumpup:

    Oder um es anders zu verdeutlichen. Im Augenblick gehst Du mit Gummistiefeln so weit ins spiegelglatte Wasser, bis das Wasser bis Oberkannte Stiefelschaft steht.
    Da läuft noch nix rein.
    Wenn aber neben Dir ein Frosch ins Wasser hüpft, gibts nasse Füsse.

    Die Norm sagt eben - Stiefel müssen so lang sein, dass eine Welle kommen kann, ohne dass es nasse Füsse gibt.
     
  17. #17 benutzer1, 01.10.2012
    benutzer1

    benutzer1

    Dabei seit:
    27.01.2012
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Andernach
    Hätte es nicht auch Kiesol getan, das 30 cm höher als die KMB gezogen wird?
    Auf KMB darf doch kein Putz,oder?
     
  18. #18 wasweissich, 01.10.2012
    wasweissich

    wasweissich Gast

    kiesol sowieso nicht
     
  19. #19 benutzer1, 01.10.2012
    benutzer1

    benutzer1

    Dabei seit:
    27.01.2012
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Andernach
    Dann Kiesol + Dichtschlämme
     
  20. #20 Ralf Dühlmeyer, 02.10.2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    NEIN! Und jetzt hör auf, hier einfach mal sinnfrei irgendwelche Dinge reinzuwerfen!
     
Thema: Planungsfehler bei der Anordnung Fenster / Lichtschacht
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Kellerschacht dichtschlämme

    ,
  2. Lichtschacht 15 cm überstehen

    ,
  3. trittblech terrassentür lichtschacht

    ,
  4. anordnung fenster an innenkante wand,
  5. anordnung lichtschacht,
  6. revisionsschacht lotrecht,
  7. lichtschacht versetzen,
  8. oberkante lichtschacht,
  9. hausbau installationsschacht übereinander liegende wand
Die Seite wird geladen...

Planungsfehler bei der Anordnung Fenster / Lichtschacht - Ähnliche Themen

  1. Wer haftet bei "Planungsfehlern" einer GmbH wie hier?

    Wer haftet bei "Planungsfehlern" einer GmbH wie hier?: Ein Unternehmen dessen Gesellschafter weder in der Handwerksrolle noch in einer Ingenieurskammer, Architektenkammer registriert ist wirbt und...
  2. Planungsfehler Frostschürze ?

    Planungsfehler Frostschürze ?: Sehr geehrte Forumsmitglieder, ich bin neu hier und hoffe sehr auf ein paar sachdienliche Hinweise zu meinem Problem. -Wir bauen ein...
  3. Straße 0,5m höher als angrenzende Grundstücke - Planungsfehler der Stadt??

    Straße 0,5m höher als angrenzende Grundstücke - Planungsfehler der Stadt??: Hallo zusammen, wir haben vor gut 4 Monaten ein Grundstück in einem neu erschlossenen Baugebiet gekauft. Direkt am Grundstück geht eine...
  4. Mangelhafte Bauaufsicht des Architekten führt zu Mehrkosten

    Mangelhafte Bauaufsicht des Architekten führt zu Mehrkosten: Hallo zusammen, ich habe eine Frage ob ich unserem Architekten aufgrund mangelnder Planung / Bauaufsicht die entstandenen Mehrkosten von seiner...
  5. "Schein und Realität" *********-Haus KG - Kastellhaus

    "Schein und Realität" *********-Haus KG - Kastellhaus: Hallo zusammen Seit 2010 sind wir im Bauexpertenforum dabei und unser Baualbtraum ist noch nicht vorbei. Das erlebte gönnen wir keinem...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden