plötzlich wasser unter der küche...

Diskutiere plötzlich wasser unter der küche... im Sonstiges Forum im Bereich Sonstiges; hallo, wir haben vor zwei wochen schonmal gemerkt das unter der küche wasser hervortrat, haben uns gewundert und mal unten die blende...

  1. #1 tiggerw83, 12. April 2009
    tiggerw83

    tiggerw83

    Dabei seit:
    5. Juli 2008
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Telekomiker
    Ort:
    Mainz
    hallo,

    wir haben vor zwei wochen schonmal gemerkt das unter der küche wasser hervortrat, haben uns gewundert und mal unten die blende abgemacht.
    etwas feucht war es drunter.
    haben alle leitungen und anschlüsse abgesucht, alle schläuche und sonstiges... alles trocken. heute schauten wir nach langen mal wieder drunter. haben extra ein entfeuchter drunter gestellt, da war auch wasser drinnen. nicht wirklich wenig. der boden war bedeckt. und der boden war auch wieder nass....

    das kmische ist, es steht in einer ecke, die am höchtsten mit ist und dort absolut kein rohr langläuft, da wo es langläuft scheint es trocken...

    die wände sehen an sich trocken aus, haben aber auch mal die steckdose aufgemacht nur um zu sehen ob es aus der wand oder dem boden kommt (boden ist gefliest). in der dose befand sich schwitzwasser...

    wir wissen nicht woher das wasser kommt, der nachbar hat seinen garten am haus, das sieht aber alles korrekt abgedichtet aus.

    was können wir denn jetzt machen?
    ein freund kommt jetzt am dienstag und schaut erstmal nach den rohren und wo die wand nass ist mit einem feuchtemesser. aber wenn es das nicht ist? was dann?

    wenn es vom nachbarn kommen sollte, muss er es dann abdichten? ist er dann für die kosten verantwortlich?

    gibt es irgendwas was euch noch einfallen könnte? ich meine kann es wirklich von draußen kommen trotz 3 wöchiger trockener wetterlage?

    ich würde mich echt freuen wenn ihr mir evenuell was dazu sagen könnt, ich weiß es ist schwer, doch wir sind irgendwie mit den ideen am ende...

    kathy
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Bulkens

    Bulkens

    Dabei seit:
    29. März 2009
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur, Küchenmonteur, TD
    Ort:
    Bedburg-Hau
    Abwasseranschluss Geschirrspüler (also am Gerät selber) ?
    Ist nur mal ins Blaue geraten, da Du die Situation nur arg grob beschreibst.
    Ich vermute mal, die Küchenzeile ist eine gerade und einfache Küche an einer Aussenwand im EG, Ihr habt alle Geräte dort eingebaut und die höchste Stelle der Küche befindet sich unter einem Hochschrank mit eingebautem Kühlschrank?
     
  4. #3 tiggerw83, 12. April 2009
    tiggerw83

    tiggerw83

    Dabei seit:
    5. Juli 2008
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Telekomiker
    Ort:
    Mainz
    hallo bulkens,

    nicht ganz. aber neben der stelle befindet sich schon der geschirrspüler. aber der schlauch ist nicht nass, sollte das nicht so sein wenn es daher kommt?

    wir haben eine einbauküche, ich versuch mal bilder anzuhängen und dir zu zeigen wo das nasse ist....

    so hier mal das bild. sie steht an der außenwand und unter der spüle kann man nur schauen. link neben der spüle ist die geschirrspülmaschine und rechts ganz außen ist die andere wand zum "schuppen" (ist so ein geräteschuppen, aber gemauert udn schon von uns abgedichtet.) udn genau in dieser ecke ist die meiste flüssigkeit, obwohl wie gesagt absolut kein rohr liegt. haben die rohre alle erneuert, das haus ansich ist von 1927.

    [​IMG]

    danke schonmal für deine mühe. werden alle tipps sammeln und morgen nochmal genau schauen. das mit der geschirspülmaschine sieht man nur wenn man sie aus zieht oder? geht das so einfach? hab da keine ahnung, haben sie eingebaut bekommen :o

    lg
    kathy
     
  5. #4 tiggerw83, 13. April 2009
    tiggerw83

    tiggerw83

    Dabei seit:
    5. Juli 2008
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Telekomiker
    Ort:
    Mainz
    sonst keiner mehr eine idee? wir haben heute nochmal drunter geschaut. und heute stand wieder der entfeuchter voll, also nicht voll aber der boden war bedeckt. und der boden war auch feucht. also von außen kann doch soviel nicht kommen oder? wir wollen dennoch den schuppen der angrenzt den boden öffnen und mal schauen wie es darunter aussieht.

    vielleicht sind es aber doch die rohre. denn ca 20 cm neben den rohren die in dem boden liegen ist es am feuchtesten. eigentlich schon nass. kann es eventuell sein, das es sich neben den beton durch das feinsteinzeug und die fugen durchdrückt? die rohre wurden neu verlegt, in diese roten schutzschläuche gepackt und mit beton übergossen, darunter war nur sand und nebendran war noch der alte boden... was denkt ihr, wäre das eventuell möglich?

    wir sind sonst echt ratlos, weil es ja auch soviel wasser ist von gestern zu heute...

    danke
     
  6. #5 Tom Köhl, 13. April 2009
    Tom Köhl

    Tom Köhl

    Dabei seit:
    22. November 2005
    Beiträge:
    933
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Pädagoge
    Ort:
    Im neuen forum
    Benutzertitelzusatz:
    Die Werbung in diesem Forum ist großer Mist
    Ist denn der Geschirrspüler gelaufen, zwischen gestern und heute?
    Gruß,
    Tom
     
  7. #6 tiggerw83, 13. April 2009
    tiggerw83

    tiggerw83

    Dabei seit:
    5. Juli 2008
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Telekomiker
    Ort:
    Mainz
    hallo tom...

    ja das ist er. aber der kann es wirklich nicht sein, denn unter dem und unter der spüle wo er angeschlossen ist, ist alles komplett trocken...

    hab gerade noch etwas gegooglet udn was von taufeuchtigkeit gelesen. klingt eigentlich plausibel. keine heizung in der nähe, kein keller drunter, und seit 3 wochen warm und bodenplatte wahrscheinlich kalt...

    was denkt ihr?

    den geschirrspüler können wir wirklich ausschliessen... auch wenn es schön gewesen wäre, wenn es das gewesen wäre... :(
     
  8. #7 Anfauglir, 13. April 2009
    Anfauglir

    Anfauglir

    Dabei seit:
    18. Februar 2009
    Beiträge:
    903
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physikstudent
    Ort:
    Ruppendorf
    Entscheidend sind die klimatischen Verhältnisse in der Küche, haben die sich in der letzten Zeit denn verändert?
     
  9. #8 tiggerw83, 13. April 2009
    tiggerw83

    tiggerw83

    Dabei seit:
    5. Juli 2008
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Telekomiker
    Ort:
    Mainz
    nein, es hat sich nichts in der küche geändert. es wird weiterhin gekocht, gelüftet zweimal minimum am tag, und die küche steht auch schon seit august so wie sie jetzt steht.

    unter der küche ist nicht belüftet, da wo unter dem kühlschrank ein schlitz ist, ist es trocken, allerdings ist das nochmal mehr wie ein meter entfernt. also nicht ganz klar ob es daher kommt das es zu weit weg ist oder aber weil dort die luft zirkulieren kann...
     
  10. #9 Anfauglir, 13. April 2009
    Anfauglir

    Anfauglir

    Dabei seit:
    18. Februar 2009
    Beiträge:
    903
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physikstudent
    Ort:
    Ruppendorf
    Ich halte es für sehr unwahrscheinlich, dass, wenn in den Monaten zuvor nichts auffällig wurde, jetzt auf einmal solche Mengen Tauwasser anfallen.

    Sammelt sich an anderer Stelle auslaufendes Wasser dort durch ein Gefälle im Boden? Das würde feuchte Spuren hinterlassen, welche aber durch den aufgestellten Luftentfeuchter evtl. schnell abtrocknen.

    Edit: ...grad gelesen, dass die Ecke "mit am Höchsten" ist...
     
  11. tiggerw83

    tiggerw83

    Dabei seit:
    5. Juli 2008
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Telekomiker
    Ort:
    Mainz
    nunja, das hat ja auch mit der warmen luft zu tun. haben aber auch gerade mal die temperatur gemessen da unten... also wir denken schon, das es daher kommt.

    nein... das wasser sammelt sich an an mehreren stellen und eigentlich ist die ecke, die feucht ist, die höchste stelle in der küche.

    muss noch dazu sagen, das die ecke komplett im erdreich steht, aber wie gesagt es ist abgedichtet und das wasser wäre vorher schon durch gekommen als es noch geregnet hätte.

    hier mal unsere gemessenen werte
    außenwand links: 23,7
    außenecke links (über der nassen ecke auf brusthöhe gemessen): 22,4
    bodenecke über den fliesensockel: 19,2
    bodenfliese die nass ist: 18,8
    die ecke vom sockel die auch nass ist: 18,1
    direkt unter der spüle wo kaum was ist: 20,4

    was würdet denn ihr sagen dazu? eventuell doch tauwasser?
    wenn ja, was kann man denn da jetzt machen?

    lg
    und vielen dank für eure mühe.:winken
     
  12. Anfauglir

    Anfauglir

    Dabei seit:
    18. Februar 2009
    Beiträge:
    903
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physikstudent
    Ort:
    Ruppendorf
    Tauwasser bildet sich, wenn wasserdampfgesättigte Luft abkühlt (und Kondensationskerne vorhanden sind).
    Ein wesentlicher Faktor ist also der Temperaturunterschied zwischen Raumluft und Bauteiloberflächen (und an diesen abkühlende Raumluft). Bei den von dir angegebenen Oberflächentemperaturen halte ich Tauwasser (vor allem in solcher Menge) nicht für das Problem.
     
  13. tiggerw83

    tiggerw83

    Dabei seit:
    5. Juli 2008
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Telekomiker
    Ort:
    Mainz
    was würdest du sagen woher es kommen kann? vielleicht haben wir ja irgendwas außer acht gelassen...
     
  14. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Wer hat die Druckprobe der neu verlegten Leitungen gemacht?
     
  15. tiggerw83

    tiggerw83

    Dabei seit:
    5. Juli 2008
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Telekomiker
    Ort:
    Mainz
    ein freund der das beruflich macht, hoffe jedenfalls das sie es gemacht haben, kann es aber nicht genau sagen. das ist der der heute auch kommt. hoffe er findet was, denn langsam wird mir es zu viel. ist echt nicht schön wenn man nicht weiß woher es kommen könnte...
     
  16. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Ach, Fa. Schwarz & Samstag...

    Besteht denn eine Leitungswasserversicherung für das Gebäude?
     
  17. tiggerw83

    tiggerw83

    Dabei seit:
    5. Juli 2008
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Telekomiker
    Ort:
    Mainz

    naja, wenn du es so nennen willst. wir haben die leitungen mit hilfe eines freundes verlegt der das noch immer beruflich macht und nein, er hat nix dafür bekommen, nur vorweck. wir haben hier im haus bis auf die fliesenarbeiten und fenster alles selbst oder mit hilfe eines freundes gemacht. wenn das schwarz ist, dann isses so. wir sehen es nicht so, denn wir helfen jetzt bei ihm auch. nur mal vorweg... denn mein freund ist auch handwerker aber alles machen kann er auch nicht...

    nun zu deiner frage, ja die besteht, wie die anderen wichtigen versicherungen auch. an sowas spart man nicht... versichungsfritze ist am sonntag informiert worden und er meinte wir sollen uns ne firma holen die lecktageortung macht. werden wir auch machen wenn er heute nix findet...
     
  18. tiggerw83

    tiggerw83

    Dabei seit:
    5. Juli 2008
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Telekomiker
    Ort:
    Mainz
    nunja, da mein anderer beitrag geschlossen wurde, schreib ich eben hier rein. kommenden dienstag haben wir einen termin mit einem außendienstler der sich das anschaut. mal schauen was dabei raus kommt. rohre werden heute kontrolliert...

    lg
     
  19. tiggerw83

    tiggerw83

    Dabei seit:
    5. Juli 2008
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Telekomiker
    Ort:
    Mainz
    sooo die rohre sind ok. nun setzen wir alles daran das wir die feuchtigkeit bekämpfen. er meinte auch es könne taufeuchte sein.

    lg
    kathy
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. tiggerw83

    tiggerw83

    Dabei seit:
    5. Juli 2008
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Telekomiker
    Ort:
    Mainz
    es kommt zwar keine antwort mehr, wollte aber nur mitteilen das die feuchtigkeit seit 3 tagen weg ist. heist, es handelte sich wirklich um taufeuchte.
    nun kommt am dienstag der außendienstler und wir schauen dennoch das wir solche platten holen oder je nachdem was er uns sagt.

    eine baustelle weniger die uns sorgen macht, obwohl, sorgen haben wir ja keine ...

    danke trotzdem fürs lesen und für die antworten.

    kathy
     
  22. Anfauglir

    Anfauglir

    Dabei seit:
    18. Februar 2009
    Beiträge:
    903
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physikstudent
    Ort:
    Ruppendorf
    Mich würde interessieren, warum scheinbar erst im April Tauwasserausfall da war, und nicht z.B. schon im Januar, wo die Oberflächentemperaturen geringer gewesen sein dürften, die Nutzung jedoch gleich war.

    Wäre nett, wenn mir da mal jemand einen Denkanstoss gibt...:think
     
Thema: plötzlich wasser unter der küche...
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kodenswasser in küche am boden

    ,
  2. wasser unter dem geschirrspüler

    ,
  3. küche beim spülen läuft was aus hinter küche

    ,
  4. spulbecken in Küche unten auf Boden läuft Wasser
Die Seite wird geladen...

plötzlich wasser unter der küche... - Ähnliche Themen

  1. Kellerschacht Wasser

    Kellerschacht Wasser: moin liebe bauexperten. Ich bin Amt verzweifeln, da ich seit einigen Monaten folgendes Problem habe: Ich habe einen kleinen Kellerschacht /...
  2. Drückendes Wasser

    Drückendes Wasser: Hallo liebe Forumsteilnehmer und Experten, ich bin neu hier, da ich mir Rat und Hilfestellung für ein Problem von Euch erhoffe. Ich bewohne ein...
  3. Küche Fliesenspiegel verstecken, OSB oder Gipsfaserplatte oder ???

    Küche Fliesenspiegel verstecken, OSB oder Gipsfaserplatte oder ???: Hallo, Wir ziehen in 2 Wochen in eine "neue" Mietwohnung, in dieser befindet sich ein Urhässlicher Fliesenspiegel. Ich möchte nun eine bedruckte...
  4. Küche im Dachgeschoss einrichten

    Küche im Dachgeschoss einrichten: .
  5. Waschküche in Bad, Küche oder Keller?

    Waschküche in Bad, Küche oder Keller?: Hallo Hallo! Wir sind gerade dabei unsere Haus grob zu gestalten. Natürlich mit Hilfe eines Architekten und einer Baufirma. Heute morgen wurden...