Podest Hauseingang

Diskutiere Podest Hauseingang im Außenanlagen Forum im Bereich Rund um den Garten; Hallo zusammen! ich habe ein Problem mit meinem Hauseingang und da ich im Internet keine brauchbare Antwort gefunden habe möchte ich mich jetzt...

  1. JED1976

    JED1976

    Dabei seit:
    24. Juni 2014
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Biberach
    Hallo zusammen!
    ich habe ein Problem mit meinem Hauseingang und da ich im Internet keine brauchbare Antwort gefunden habe möchte ich mich jetzt an die Experten hier wenden.
    Hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen!

    Meine Eingangshöhe an der Haustür liegt 36cm über Strassenhöhe. Ich möchte hier nun selbst ein 2-stufiges Podest betonieren. Die untere Platte soll 2,4m auf 0,9m werden und die obere 1,1m auf 0,7m. Jeweils 18cm hoch. Die Oberfläche soll dann gefliest werden.

    Der Boden besteht aus 0/32-Kies das in einer Tiefe von über 1m schichtweise gut verdichtet wurde.

    Meine Frage nun: Benötige ich für das Podest ein Fundament das 80cm tief gegründet wird?
    Mir ist nicht klar ob die Kiesschicht als Frostschutz ausreichend ist. Dachte es reicht vielleicht das Podest mit einer 25cm dicken Bodenplatte direkt auf den Boden zu betonieren.
    Habe mir auch schon ein Angebot über Blockstufen (über 3000 Euro!) machen lassen, welche auch nur in ein Magerbetonbett gesetzt worden wären.
    Spielt doch keine Rolle ob es nun Blockstufen oder ein massiver Betonklotz ist, oder?
    Es wurde mir auch zusätzlich vorgeschlagen das Podest mittels Klebeanker mit dem Haus zu verbinden. Also durch die Dämmung der Kellerwand Klebedübel und dann mittels Gewindestangen die als Armierung dienen mit der Kellerwand verbinden.
    Ist das sinnvoll?
     

    Anhänge:

    • P1070707.JPG
      P1070707.JPG
      Dateigröße:
      39 KB
      Aufrufe:
      2.527
    • 1.jpg
      1.jpg
      Dateigröße:
      24,1 KB
      Aufrufe:
      896
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. feelfree

    feelfree Gast

    Zu deinem Gründungsproblem kann ich nichts Sinnvolles beitragen, erlaube mir aber trotzdem die Frage:
    Was hast Du denn für eine Schuhgröße? 30?
     
  4. JED1976

    JED1976

    Dabei seit:
    24. Juni 2014
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Biberach
    War ein falsches Maß. Die untere Platte sollte 1m breit sein. Also 30cm Auftrittfläche.
     
  5. Boergi

    Boergi

    Dabei seit:
    13. Februar 2012
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techn. Fachwirt
    Ort:
    Weiden
    Der Schotter reicht als Frostschutz aus, fest mit dem Haus würde ich das Podest nicht (unterschiedliche Setzungen) und das mit den Fliesen würde ich mir auch nochmal überlegen.

    Gruß,
    Sebastian
     
  6. JED1976

    JED1976

    Dabei seit:
    24. Juni 2014
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Biberach
    Danke für die Antwort Sebastian.
    Wieso keine Fliesen? Dachte an welche mit rauher Oberfläche und frostsicher. Der Eingang ist regengeschützt.

    Was sollte man denn als Trennschicht zwischen der verputzten Dämmung der Kellerwand und des Betons verwenden? Styroporplatten, Folie, ...?
     
  7. #6 stockstadt, 24. Juni 2014
    stockstadt

    stockstadt

    Dabei seit:
    28. Februar 2014
    Beiträge:
    920
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbst.
    Ort:
    Stockstadt
    Hallo,

    ich will auch keine Fliesen(fuge) im Außenbereich ... über früher oder später sieht es einfach schlimm aus.
    Außerdem musst du mit den Fliesen die Stufenkante vernünftig machen. Das wird entweder auch teurer als du erwartest oder sieht nichts aus.

    LG
     
  8. #7 gunther1948, 24. Juni 2014
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    entsprechende blockstufen aus granit.

    gruss aus de pfalz
     
  9. JED1976

    JED1976

    Dabei seit:
    24. Juni 2014
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Biberach
    Was haltet ihr von granitfliesen ?Noch ein Tipp wegen der trennschicht zur Wand?
     
  10. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Im Freien: Nichts.
     
  11. #10 meisterLars, 25. Juni 2014
    meisterLars

    meisterLars

    Dabei seit:
    21. März 2008
    Beiträge:
    439
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Straßenbauermeister
    Ort:
    Kreis Soest
    Bau dir was schönes aus Palisaden/Blockstufen/Pflaster/wwi und vergiss den Quatsch mit Betonplatte+Fliesen.
     
  12. #11 Rudolf Rakete, 25. Juni 2014
    Rudolf Rakete

    Rudolf Rakete

    Dabei seit:
    7. Oktober 2010
    Beiträge:
    3.761
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    Bonn
    Benutzertitelzusatz:
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Schau mal bei den Anbietern für Betonsteine bzw. Natursteine. Die haben oft Ausführungsbeispiele für sowas. Glaube auch dass so etwas unproblematischer und schöner wird.
     
  13. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. JED1976

    JED1976

    Dabei seit:
    24. Juni 2014
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Biberach
    Ok, das mit den Fliesen scheint ja Eurer Meinung nach nicht so toll zu sein.
    Wenn ich Beton-Blockstufen verwende brauche ich doch auch ein Betonfundament, nur halt kleiner. Verstehe ich das so richtig: Fundamentstreifen aus Beton herstellen, dann die unterste Lage Blockstufen U-förmig mit Mörtel verlegen, den Freiraum mit Kies auffüllen und verdichten, zweite Lage Blockstufen (oberes Podest) mit 1cm Lagerfuge in Mörtel verlegen.
     
  15. #13 tkoehler78, 26. Juni 2014
    tkoehler78

    tkoehler78

    Dabei seit:
    2. Februar 2007
    Beiträge:
    471
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bautechniker
    Ort:
    Bollberg
    Hallo Jed1976 (Name?),

    wir haben eine vergleichbare Situation.
    Wie auf dem Foto zu sehen, mit 2 Reihen Blockstufen. Oben dann Terrassenplatten für die Füllung mit eingelassenem Fußabstreiferkasten.
    Auf die teuren Eckstufen (in dem Fall 4 Stück) haben wir bewusst verzichtet!

    Haustür.jpg
     
Thema: Podest Hauseingang
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. stufenhöhe hauseingang

    ,
  2. podest hauseingang

    ,
  3. hauseingang platten

Die Seite wird geladen...

Podest Hauseingang - Ähnliche Themen

  1. Außentreppe mit Podest seitlich abgesackt

    Außentreppe mit Podest seitlich abgesackt: Ein herzliches Hallo an alle Bauexperten und Mitlesenden, an meinem Wohnhaus, Baujahr 1972, ist seitlich eine Hauseingangstreppe mit Podest...
  2. Pflaster am Hauseingang wird nass

    Pflaster am Hauseingang wird nass: Hallo liebe Experten, wir haben letztes Jahr im Sommer unseren Hauseingangsbereich neue gestaltet und dazu die alten Sandsteinplatten von der...
  3. Konstruktion für Holzpodest

    Konstruktion für Holzpodest: Hallo, ich suche nach einer kostengünstigen Konstruktionsweise für ein Holzpodest. Wir möchten einen Teil eines 3,4m hohen Raumes um 70cm höher...
  4. Abmaße Podest vor nach außen öffnender Nebeneingangstür

    Abmaße Podest vor nach außen öffnender Nebeneingangstür: Hallo, bitte um Hilfe! Meine Garage besitzt eine Nebeneingangstür (88cm breit) ins Wohnhaus. Die Tür öffnet zur Garage hin. Ich muss nun...
  5. Sockel für Waschmaschine + Trockner auf Bodenplatte oder Estrich?

    Sockel für Waschmaschine + Trockner auf Bodenplatte oder Estrich?: Hallo zusammen, ich bin hier neu hier Unser Haus befindet sich gerade im Rohbau. Nächste Woche kommt der Dachstuhl drauf. Eine Frage kann...