Porenbeton oder T9 Bausatzhaus

Diskutiere Porenbeton oder T9 Bausatzhaus im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Hallo, wir stehen vor der Entscheidung ob wir mit dem Porenbeton oder T9 Stein bauen sollen, beide in 36,5. Vom U-Wert sind ja beide auf dem...

  1. #1 lv2007, 5. April 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20. Juni 2009
    lv2007

    lv2007

    Dabei seit:
    5. April 2009
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Feinwerkmechanikermeister
    Ort:
    Knittlingen
    Hallo,
    wir stehen vor der Entscheidung ob wir mit dem Porenbeton oder T9 Stein bauen sollen, beide in 36,5.
    Vom U-Wert sind ja beide auf dem gleichen Niveau. Kann mir jemand die Vor und Nachteile dieser beiden Steine nennen. Mein evtl. Bausatzverkäufer hatte einen Aufschlag von 6000 EUR einkalkuliert wenn ich den T9 nehmen will. Er begründet dies mit dem hohen Ausschußanteil weil viele Steine schon auf der Palette zerbrochen ankommen und die Verarbeitung schwierig sei, kann doch eigentlich nicht sein, oder? Hat schon jemand selbst mit dem T9 als Bausatz gebaut, wie sind die Erfahrungen?
    Und kann mir jemand einen guten Bausatzhändler empfehlen?

    Danke für die Antworten.

    Gruss,
    Alex
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    such mal nach ...

    ... "eduard". Diese "ähnliche" Diskussion hatten wir hier vor kurzem. Da gibts auch jede Menge Querverweise.:konfusius
     
  4. #3 Shai Hulud, 5. April 2009
    Shai Hulud

    Shai Hulud

    Dabei seit:
    25. November 2007
    Beiträge:
    3.566
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Kiel
    Hast du dich über Bausatz auch mal informiert?
     
  5. sk8goat

    sk8goat

    Dabei seit:
    21. September 2006
    Beiträge:
    1.208
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    BW
    Bausatzhaus?
    Ah, ist das nicht das wo man eine vorher genau festgelegte Menge an Baumaterial bekommt, aber etwa doppelt soviel bezahlt wie beim örtlichen Bastoffhändler.
    Archi und Statiker werden vom Bausatzanbieter unter den HOAI Mindestsatz gedrückt. Dementsprechend ist auch die Qualität der Ausführungspläne. Bauunterweiser die in keinem der 14 Gewerke einen Meistertitel haben.
    Ach ja, und die Rolladenkästen sind auch schon dabei.
     
  6. lv2007

    lv2007

    Dabei seit:
    5. April 2009
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Feinwerkmechanikermeister
    Ort:
    Knittlingen
    Hmmm,
    das hört sich ja irgenwie nicht so gut an...

    Ich habe z.B. ein Angebot für folgende Leistungen:
    überbaute Fläche ca. 103qm
    Rohbau ab Keller in T9
    Innenwände Ziegel 24cm, 17,5cm oder 11,5cm bei nichttargende Wände
    Fertigtreppe KG-EG
    Kaminbausatz mehrschalig
    Fensterstürze, Rolladenkästen
    Fertigdecke
    Architekt, Bauantrag
    für 47.000 EUR

    Da gleiche nur mit:
    Beton und Stahl für Bodenplatte, Fundament und Decken
    Dachstuhl komplett ( Holzkonstruktion von Zimmermann aufgerichtet )
    Fenster und Balkontüren als 3fach Verglasung
    Haustüre
    Innentüren
    Material für Estrich
    Material für Innen, und Außenputz

    für 116.000 EUR

    Habe mal den T9 bei bei einem Baustoffhändler angefragt:
    5012 EUR / 1000 inkl. MwSt.
    Allein für die Außenwandsteine benötige ca. 22500 EUR

    Ich denke das erste Angebot ist das bessere. Oder hat jemand Infos über gute und günstige Baustoffhändler oder Bauunternehmer in der Gegend von PF, KA, LB



    Gruss,
    Alex
     
  7. #6 Schroeter, 17. Juni 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20. Juni 2009
    Schroeter

    Schroeter

    Dabei seit:
    28. Februar 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Designer - Planer
    Ort:
    Leverkusen
    Nie wieder ........ Bausatzhaus

    Hallo,

    aus neuerlicher Erfahrung mit einem ...... Bausatzhaus im Raum Rhein Sieg Oberberg kann ich in dieser Region nur vom Bausatzhaus abraten. In anderen Regionen gibt es vielleicht kompetente Franchisepartner der Firma ........ Viele Leistungen die laut ..... Bausatzhausprospekten inklusive sind, werden nicht geliefert oder geleistet. Die Firma ..... verweist hierzu nur auf die Verträge mit dem Franchisepartner. Konkret wurden uns nur 1:100 Zeichnungen ohne lesbare Maße geliefert, auf 1:50 Zeichnungen warten wir noch heute - Rohbau ist bereits fertig. Bewehrungspläne kamen als Handskizze!!!! Alle Materiallieferungen erfolgten mit Verspätung und unvollständig. Bauleiter wurde noch nicht Einmal auf der Baustelle gesehen!!! Beschwerden sind bei der Firma in xxxxx zwecklos, da sofort weitere Lieferungen eingestellt werden und erst nach Zahlung der Restsumme wieder aufgenommen werden - in meinen Augen grenzt dies an Erpressung. Zeichnungen für Treppe und Fertigdecke mußten von uns gefertigt werden, da die Firma y.x in Rösrath nicht in der Lage war diese korrekt zu erstellen.
    Änderungen werden zu weit überhöhten Preisen Angeboten, letztes Angebot liegt mir gerade vor - zwei Fenster/Türen der Firma yyyy sollen als Schiebetüren ausgeführt werden - Aufpreis der Firma yyyyy für beide Fenster 1156,- € - unser .....-Bausatzhaus-Partner berechnet uns 5866,- €!!!!!!!
    Dies Liste läßt sich endlos fortsetzen..... Der Rohbau stand inkl. Erdarbeiten und Massivdach in ca. 6 Wochen .... nun warten wir schon seit Wochen auf Fenster und Dacheindeckung ... ist natürlich alles schon bezahlt!!!!

    Wer preiswert und ohne Ärger bauen möchte - besser ohner ........Bausatzhaus
     
  8. lv2007

    lv2007

    Dabei seit:
    5. April 2009
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Feinwerkmechanikermeister
    Ort:
    Knittlingen
    Hallo,
    bin mittlerweile davon abgekommen einen Bausatz zu kaufen.
    Heute haben wir das Baugesuch eingereicht und die Anfragen an die BU´s werden in Kürze auch erfolgen. Diese Variante wird für uns günstiger werden.
     
  9. #8 Shai Hulud, 19. Juni 2009
    Shai Hulud

    Shai Hulud

    Dabei seit:
    25. November 2007
    Beiträge:
    3.566
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Kiel
    Hallo lv2007,

    danke für die Info. Ich wünsche euch ein erfolgreiches Bauvorhaben.

    Ob es tatsächlich günstiger ist wird sich erst am Ende zeigen.
     
  10. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    Die Bewehrungspläne per Handskizze müssen nicht zwingend nachteilig sein...oder von der anderen Seite: OB die Zeichnungen in der Statik jeder Laie kapiert wage ich schwer zu bezweifeln....

    Mir fehlt an deinem Beitrag die Selbstkritik, die Einsicht gemachter eigener Fehler!

    Bei mir hat mit der Bausatzfirma auch nicht alles geklappt, aber es wurde keine Leistung im voraus bezahlt!
    gruss
     
  11. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Hmmm... man sollte sich das im Zweifelsfall doch erklären lassen können, wenn das nicht geht oder nicht ausreicht sollte man sowieso lieber die Finger davon lassen und nur zuschauen.

    Gegen zusätzliche Handskizzen würde ich ja auch nichts sagen, aber ordentliche Bewehrungspläne gehören m.E. einfach dazu.
     
  12. #11 Schroeter, 20. Juni 2009
    Schroeter

    Schroeter

    Dabei seit:
    28. Februar 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Designer - Planer
    Ort:
    Leverkusen
    Hallo,

    kurz vorweg, bin auf dem Weg zur Baustelle. Genaue Stellungnahme erfolgt später.

    Ich bin kein Laie, doch unser Ziel war möglichst schnell zu bauen und die Behördengänge, Auschreibungen und Materiallogistik in eine Hand zu geben.

    Nach Sichtung der Angebote / Prospekte erschien uns die Firma ..... als der ideale Partner.
    Bereits bei der ersten Besprechung hat die Firma von mir detailierte 1:50 Zeichnungen erhalten, doch diese wurden nicht verwendet, da mein Logo
    als Wasserzeichen auf allen Zeichnugen ist. OK - verständlich das die Firma
    lieber Ihren eigenen Pläne an ihre Lieferanten gibt ( Wettbewerb etc. ), doch man sollte dann in der Lage sein die Pläne auch zu übertragen!!!! Ich habe sogar noch angeboten die Pläne als Datensatz, alle Formate wären möglich gewesen, zur Verfügung zu stellen. Ein Daten Import ist bei den .......- Hausprogrammen angeblich nicht vorgesehen :irre . So kam es, daß wir alle Zeichnungen mehrfach korrigieren mußten, bzw. letztendlich selber fertigen mußten, z.B Technische-Zeichnungen , Bau-Zeichnungen für die Fertigdecke und Treppe der Firma ::::::::. ..... war auch im fünften Anlauf nicht in der Lage dies zu bewerkstelligen!!!!
    ::::::::: hat dann doch die Zeichnungen von mir mit Logo erhalten...

    Zu den Bewehrungs - Skizzen, diese waren auch für mich als Ing. und einen hinzugezogenen Bauing. nicht zu verstehen. Werde die Zeichnungen und Pläne
    gerne mal hier einstellen.

    Zur Bezahlung - läuft bei den ........-Bausatzhausverträgen grundsätzlich nur per Vorkasse!!!! Wegen der Vorkasse hatten wir uns für ....... entschieden,
    da die Firma gesund dasteht und wir kein Risiko sahen - hinterher ist man immer schlauer!!!

    So muss jetzt erstmal zur Baustelle....
     
  13. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 Ralf Dühlmeyer, 20. Juni 2009
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Bitte auf weitere Nennungen von Firmennamen, insbesondere von Franchise-GEBERN verzichten, sonst kommt der grosse Löschangriff!
     
  15. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ...Gut..da klingt nicht nach fähiger Firma...:biggthumpup:

    Das mit der Vorkasse erstaunt mich....Bei unserem Bausatz kamen die Steine und EG Deckenelemente auch von dem bekannten Hersteller...
    Bezahlt wurde in 5 oder sechs Teilzahlungen jeweils nach Leistungserbringung (Lieferung).
    Es ist 10 Jahre her...es kann sich also einiges auf dem Baumarkt grundsätzlich geändert haben...

    gruss und gutes Gelingen!
     
Thema:

Porenbeton oder T9 Bausatzhaus

Die Seite wird geladen...

Porenbeton oder T9 Bausatzhaus - Ähnliche Themen

  1. Luftspalt zwischen Betonwand und Porenbeton Vorsatzwand

    Luftspalt zwischen Betonwand und Porenbeton Vorsatzwand: Liebe Experten, die erste Etage unseres Rohbaus ist nun fast fertig und ehe am Dienstag die Decke kommt und mein "Problem" im wahrsten Sinne des...
  2. Statik Frage T9 und Schlitze

    Statik Frage T9 und Schlitze: Wenn man eine tragende Wand mit 24er T8 oder T9 Steinen mit Meneralwolle gefüllt baut hat sie 5 breite Stege übereinander. Diese haben eine...
  3. Porenbeton im Erker abgeplatzt, und nun?

    Porenbeton im Erker abgeplatzt, und nun?: Hallo zusammen! Zuerst einmal, ich bin neu hier und möchte mich einfach, um mich etwas aufschlauen zu lassen, zu unserem heute festgestellten...
  4. Springbrunnenbecken-Umrandung aus YTong/Porenbeton mit Fliesen drauf?

    Springbrunnenbecken-Umrandung aus YTong/Porenbeton mit Fliesen drauf?: Hallo. Spricht etwas dagegen eine alten Umrandung aus Kalksandstein die nur 15cm hoch und mit Fliesen beklebt war, durch eine 25cm hohe...
  5. Edelstahlgitter (Kellerfenster) richtig befestigen am Kellermauerwerk aus Porenbeton

    Edelstahlgitter (Kellerfenster) richtig befestigen am Kellermauerwerk aus Porenbeton: Hallo Miteinander, ich versuche verzweifelt nun mehr als 5 Monate ein Verbindungsmittel (Dübel mit Schraube) für die Montage unserer...