Porenbeton vermörtelt statt geklebt und Spalten

Diskutiere Porenbeton vermörtelt statt geklebt und Spalten im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Liebe Bauexperten, kurze Erklärung des Bauvorhabens: Wir vergrößern in einem Fertighaus in Holzrahmenbauweise um einen Raum, der bisher als...

  1. westerwald

    westerwald

    Dabei seit:
    15. Oktober 2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EInzelhandelskaufmann
    Ort:
    Westerwald
    Liebe Bauexperten,

    kurze Erklärung des Bauvorhabens: Wir vergrößern in einem Fertighaus in Holzrahmenbauweise um einen Raum, der bisher als überdachte Terrasse genutzt wurde. Die Wände werden mit Porenbeton gemauert und wird von meinem Schwiegervater der auch Maurer ist, ausgeführt. Er schon in Rente und hat in seinem Berufsleben nie mir Porenbeton gearbeitet. Wie man auf den Fotos erkennen kann, steht bisher eine Wand, die den Tragbalken ersetzt, auf dem vorher das Dach lag. (keine große Last) Mir ist bekannt, das Porenbeton geklebt und nicht vermörtelt wird und das die Stöße nicht verklebt werden. Mein Schwiegervater war jedoch der Meinung, alles vermörteln zu müssen. Insbesondere sind einige breite Fugen (zwischen 1 und 3 cm) die ausgemörtelt wurden. Dennoch kann man an einigen Stellen durch die Wand sehen, ist also undicht. Der Mörtel wirkt ja nicht isolierend, so das man Kältebrücken hat. Nun ist die Fläche ja nicht sonderlich groß. Was ist eure Meinung? Kann man das so noch durch gehen lassen oder ist Abriss oder Nachbesserung zu empfehlen? Vielen Dank!

    Chris


    IMG_20131014_085943_044.jpg IMG_20131014_084833_527.jpg IMG_20131014_084842_429.jpg IMG_20131014_085958_586.jpg IMG_20131014_090011_407.jpg
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Amarutuk

    Amarutuk

    Dabei seit:
    25. Juli 2013
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hamburg
    Moin,

    bei stumpf gestoßenem Porenbeton werden Fugen >5mm durchaus vermörtelt (unter 5mm nicht).

    Gruß A.
     
  4. westerwald

    westerwald

    Dabei seit:
    15. Oktober 2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EInzelhandelskaufmann
    Ort:
    Westerwald
    Aber durchsehen sollte man doch nicht können und bei bis zu 3 cm Fugen wäre doch ein anderer Mörtel notwendig gewesen, zumindest sagt der Hersteller, daß man Fugen mit speziellen Mörtel verfugen muss. Wie nun am besten vorgehen? Insbesondere wo man durchsehen kann? Teilweise sind die Fugen so schnal, das man ja kein Mörtel mehr einbringen kann.
     
  5. #4 Headhunter2, 15. Oktober 2013
    Headhunter2

    Headhunter2

    Dabei seit:
    15. März 2009
    Beiträge:
    557
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT'ler
    Ort:
    Bayern
    Verputzen?
     
  6. RMartin

    RMartin

    Dabei seit:
    16. September 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Offenbach
    Die Fugen breiter 5mm, wo man nun noch durchsehen kann, sollte man noch mit Mörtel verschliessen. Nun aber dann nicht mit normalem Mauermörtel, sondern mit entspr. Mörtel für wärmedämmendes Mauerwerk.

    Da wo die breiten Fugen schon mit normalem Mörtel verschlossen sind, ists natürlich schwierig dies wieder auszubessern. Klar kann man rumkratzen und einiges wieder rausholen und dann mit eben beschriebenem Mörtel erneut schliessen. Logisch, dass die Wand an der Stelle an der mit normalem Mörtel geschlossenen Fuge nicht so eine hohe Wärmedämmung hat wie an anderen Stellen.
     
  7. mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30. Dezember 2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    So wie die Bilder aussehen, wird die etwas erhöhte Wärmedurchlässigkeit kein großes Problem werden, da der Anteil der "Wand" an den Außenflächen scheinbar deutlich kleiner ist als der Anteil der geplanten Fensterflächen, die weitaus schlechtere Dämmwerte haben werden.
     
  8. westerwald

    westerwald

    Dabei seit:
    15. Oktober 2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EInzelhandelskaufmann
    Ort:
    Westerwald
    Vielen Dank für eure Meinung, werde das mal so wie RMartin empfiehlt, umsetzen
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. howa

    howa

    Dabei seit:
    9. Februar 2009
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bautechniker
    Ort:
    Niederbayern
    Schaut doch auf den Bilden nicht so schlecht aus, die paar Mörtelfugen wirst du nicht merken. Für den Rest besorgt auch einfach Dämmmörtel zum ausmörteln der Fugen. Kleinere Fugen unter 5mm kann man nicht richtig ausmörteln, die macht zum Schluß der Putz zu. (Luft dämmt). Eventuell könntest du die kleinen Fugen mit Bauschaum ausspritzen, falls du rein kommst!
     
  11. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Wichtig ist die Luftdichtheit, also ein vollständiger Innenputz. Ebenso dichte Fensteranschlüsse.
    Was ist das Braune innen am Boden? Doch nicht etwa schon der Belag?
     
Thema:

Porenbeton vermörtelt statt geklebt und Spalten

Die Seite wird geladen...

Porenbeton vermörtelt statt geklebt und Spalten - Ähnliche Themen

  1. Luftspalt zwischen Betonwand und Porenbeton Vorsatzwand

    Luftspalt zwischen Betonwand und Porenbeton Vorsatzwand: Liebe Experten, die erste Etage unseres Rohbaus ist nun fast fertig und ehe am Dienstag die Decke kommt und mein "Problem" im wahrsten Sinne des...
  2. Max Spalt PU Schaum?

    Max Spalt PU Schaum?: Hallo Liebes Bauexperten Forum, Ich habe mir eine ETW zugelegt.. Diese befindet sich momentan im Rohbau. Da ich oben eine Dachgeschosswohnung...
  3. Porenbeton im Erker abgeplatzt, und nun?

    Porenbeton im Erker abgeplatzt, und nun?: Hallo zusammen! Zuerst einmal, ich bin neu hier und möchte mich einfach, um mich etwas aufschlauen zu lassen, zu unserem heute festgestellten...
  4. Springbrunnenbecken-Umrandung aus YTong/Porenbeton mit Fliesen drauf?

    Springbrunnenbecken-Umrandung aus YTong/Porenbeton mit Fliesen drauf?: Hallo. Spricht etwas dagegen eine alten Umrandung aus Kalksandstein die nur 15cm hoch und mit Fliesen beklebt war, durch eine 25cm hohe...
  5. Edelstahlgitter (Kellerfenster) richtig befestigen am Kellermauerwerk aus Porenbeton

    Edelstahlgitter (Kellerfenster) richtig befestigen am Kellermauerwerk aus Porenbeton: Hallo Miteinander, ich versuche verzweifelt nun mehr als 5 Monate ein Verbindungsmittel (Dübel mit Schraube) für die Montage unserer...