Poroton oder Ytong verwenden???

Diskutiere Poroton oder Ytong verwenden??? im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Hallo würde gerne wissen mit welchen dieser drei Steinen man die besten Dämmwerte erreichen kann! Höre immer wieder unterschiedlich...

  1. #1 Bambule03, 25. Mai 2011
    Bambule03

    Bambule03

    Dabei seit:
    25. Mai 2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriemechaniker
    Ort:
    Bremerhaven
    Hallo

    würde gerne wissen mit welchen dieser drei Steinen man die besten Dämmwerte erreichen kann!

    Höre immer wieder unterschiedlich Meinungen!

    Poroton mit Innenwänden aus Kalksandstein?

    Ytong mit Innenwänden aus Kalksandstein ?

    Fragen über Fragen!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Wieland

    Wieland Gast

    Extremes Steingemisch führt auf Grund unterschiedlichem Schwundverhalten
    nach einigen Jahren zu Schwundrissen.
    Wenn Ton dann alles in Ton usw.
    Dämmwerte ? Was soll erreicht werden ? Haus hinter Autobahndamm / Einflugschneise ?
    Grüße
     
  4. #3 gunther1948, 25. Mai 2011
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    die kombinationen sind beide besch...... eiden. unterschiedliches kriech- und schwindverhalten.

    gruss aus de pfalz
     
  5. #4 Bambule03, 26. Mai 2011
    Bambule03

    Bambule03

    Dabei seit:
    25. Mai 2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriemechaniker
    Ort:
    Bremerhaven
    Okay mit der Antwort kann ich erst mal nichts anfangen!
    Alternative?
     
  6. #5 Manfred Abt, 26. Mai 2011
    Manfred Abt

    Manfred Abt

    Dabei seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    3.848
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Kann ich verstehen, könnte ich auch nicht, schließlich gehts dir nur um ein einziges von vielen entscheidenden Kriterien. Dazu sollte eine eindeutige Antwort möglich sein.
     
  7. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Dann solltest Du Dich erst einmal mit den Grundlagen auseinandersetzen. Bei einem Wandaufbau spielt die Wärmedämmung zwar eine wichtige Rolle, aber das ist nicht das einzigste Kriterium. Von der Schalldämmung über die Verarbeitung, bis zur Speichermasse und Karma, das sind alles Punkte die Bauherr berücksichtigen sollte.

    Nebenbei bemerkt, es gibt Ziegel T9 die haben die gleiche Wärmedämmung wie Porenbeton mit 0,09. Der U-Wert des Wandaufbaus wird bei gleicher Dicke also identisch sein.

    Gruß
    Ralf
     
  8. #7 gunther1948, 26. Mai 2011
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    manfred mir gings um die kombi aussen innen
    und ich vermiss beim themensteller immer noch die 3. wandart war der meinung dass der mit dem denken noch nicht fertig ist.
    wenn der nicht schreibt was er mit der wand erreichen will und da nur 2.brocken hinwirft dann kann ich genau so kurz antworten bevor ich da eine bauphysik-vorlesung halte.

    gruss aus de pfalz

    gruss aus de pfalz
     
  9. #8 Manfred Abt, 26. Mai 2011
    Manfred Abt

    Manfred Abt

    Dabei seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    3.848
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    o.k. gunther, ich hatte gedacht, die Ironie wäre erkennbar gewesen. Und wenn nicht, dass spätestens der Beitrag von Ralf sie aufgedeckt hätte.

    Du warst jedenfalls nicht die Zielscheibe meines Pfeils.
     
  10. #9 Manfred Abt, 26. Mai 2011
    Manfred Abt

    Manfred Abt

    Dabei seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    3.848
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    @bambule,
    ich hab mir auch mal deinen anderen Beitrag (Gas oder Wärmepumpe) angeschaut und mir scheint es, dass du deine Planung ganz grundsätzlich falsch angehst.

    Du beschäftigst dich derzeit sehr oberflächig mit Themen, zu denen es in einem abgestimmten Gesamtkonzept (das für einen erfolgreichen Hausbau zwingend notwendig ist) sehr viele verschiedene Kriterien gibt.

    Insofern fehlt hier ganz offenbar der erfahrene Planer, zu dem ich nur dringend raten kann.
     
  11. Bautz

    Bautz

    Dabei seit:
    16. Mai 2009
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wirtschaftsinformatiker
    Ort:
    Hessen
    Poroton und Ytong liefern Steine, mit denen man eine recht hohe Dämmwirkung erzielen kann. Kalksandstein alleine dämmt wenig bis gar nicht und ist daher - jedenfalls ohne zusätzliche Dämmschicht - nicht als Außenwand zu verwenden.

    Geht nicht; siehe Beitrag #2.

    Geht.

    Was sinnvoll ist und nicht, hängt von zahlreichen Anforderungen wie Statik, Schallschutz, Speicherfähigkeit etc. ab. Die Frage nach den besten Dämmwerten ist daher wenig zielführend.
     
  12. #11 HarryHeimwerker, 27. Mai 2011
    HarryHeimwerker

    HarryHeimwerker

    Dabei seit:
    6. Dezember 2010
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hallo zusammen....
    die Kombination aus Ytong und KS funktioniert immer und ist aus meiner Sicht ne sehr gute Lösung!

    Ytong in der Außenwand erbringt den erwünschten hohen Wärmeschutz und der KS in den Innenwänden sorgt für den Schallschutz und die nötige Tragfähigkeit der Innenwände. Bei guter Planung können die Innenwände zur lastabtragung genutzt werden und so die Außenwände entlasten.

    Dann reicht auch eine Festigkeitsklasse von 2 oder 1,6 aus um das Traumhaus zu bauen....

    :D :D :D
     
  13. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    "hoch" ist relativ. Mit einem Lambda von 0,09 erreicht eine 36er PB-Mauer gerade so die EnEV Anforderungen.

    Letztendlich stellt sich die Frage, was man erreichen will. "Nur" EnEV, oder halt doch ein bischen mehr. ;)

    Gruß
    Ralf
     
  14. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 HarryHeimwerker, 27. Mai 2011
    HarryHeimwerker

    HarryHeimwerker

    Dabei seit:
    6. Dezember 2010
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hallo...
    ich habe es eben in einem anderen Thread schon gepostet.

    0,09 war einmal... mittlerweile ist 0,07 W/(mK) Stand der Technik. In 48 cm erreicht man 0,14 W/(m²K)... (ohne Putz)

    Das sollte energetisch ausreichen ;);)

    Edit: 36,5 = 0,19 (ohne Putz)
     
  16. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ob 0,07 statisch machbar ist, kann ich nicht sagen, dazu hat sich der TE nicht geäußert, und in der Eingangsfrage war von 36,5cm die Rede und nicht von 48cm.

    Warum dann nicht 17,5 oder 20cm KS und 20cm WDVS davor? Wäre auch eine Alternative.

    Gruß
    Ralf
     
Thema:

Poroton oder Ytong verwenden???

Die Seite wird geladen...

Poroton oder Ytong verwenden??? - Ähnliche Themen

  1. Springbrunnenbecken-Umrandung aus YTong/Porenbeton mit Fliesen drauf?

    Springbrunnenbecken-Umrandung aus YTong/Porenbeton mit Fliesen drauf?: Hallo. Spricht etwas dagegen eine alten Umrandung aus Kalksandstein die nur 15cm hoch und mit Fliesen beklebt war, durch eine 25cm hohe...
  2. Außenwände Ytong

    Außenwände Ytong: Hallo, dies ist jetzt leider keine Frage speziell zum Neubau, aber ich wusste keine bessere Rubrik. Vielleicht kann mir ja trotzdem jemand einen...
  3. Glattstrich auf Poroton vor Fenstermontage

    Glattstrich auf Poroton vor Fenstermontage: Der Baustoffhändler meinte Klebe und Amierungsmörtel oder LM21 oder egal..........google sagt Fassadenleichtputz Was sagen die Leute vom Fach...
  4. Abtrennung zum "kalten" Keller, Ytong oder Trockenbau

    Abtrennung zum "kalten" Keller, Ytong oder Trockenbau: Hallo liebe Experten, es geht um eine Trennwand zum "kalten " Keller....von der Wärmedämmung her gesehen, ist eine 11.5 Ytongwand oder eine gleich...
  5. Ausgleichsmasse auf Fliesen verwenden

    Ausgleichsmasse auf Fliesen verwenden: Hallo zusammen, ich plane nächste Woche einen Kellerraum auszubauen. Aktuell liegen dort Fliesen die teilweise leider etwas schief sind und...