Poroton T16 und Dübel für Schränke

Diskutiere Poroton T16 und Dübel für Schränke im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Hallo Forum, da ich überhaupt noch keine Ahnung habe, welche Art Dübel zu nehmen sind bei Poroton Hochlochziegeln, will ich hier lieber nochmal...

  1. #1 Kater432, 7. Juni 2013
    Kater432

    Kater432

    Dabei seit:
    27. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Teltow bei Berlin
    Hallo Forum,

    da ich überhaupt noch keine Ahnung habe, welche Art Dübel zu nehmen sind bei Poroton Hochlochziegeln, will
    ich hier lieber nochmal fragen.

    Wir haben laut Datenblatt
    Poroton Planziegel T16
    Druckfestigkeitsklasse 8 (Mauerdruckspannung 1,4Mn/m2
    Rohdichteklasse 0,8
    Innenwände 11,5cm, Aussenwände 17,5cm

    Auf den Herstellerseiten liest man als Dübelempfehlungen
    - Nylon-Spreizdübel mit langem Spreizteil
    - Hohlraumdübel aus Kunststoff
    - Verbundanker/Injektionsanker mit Siebhülse und Ankerstange

    Mir ist klar, das die Verbundanker sicherlich die höhste Belastung aushalten, aber sind die für Küchenschränke nötig? Welche Länge/Stärke. Es sind niemals Gewichtsangabe mit dabei, geschweige denn das ich einschätzen könnten wieviel ein Küchenschrank wohl wiegt.

    Wandschränke Küche sind an 17,5 Aussenwand
    Badschränke sind an 11,5 Innenwand

    Gibt mal bitte ein paar Tipps/Empfehlungen.

    Viele Grüße
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. RMartin

    RMartin

    Dabei seit:
    16. September 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Offenbach
    Die Hersteller geben aber schon zulässige Belastungen ihrer Dübel in Form von z.B. Lasttabellen an. Mal entspr. googeln.

    Wieviel dann Deine Küchenschränke genau wiegen werden, kann hier wohl niemand sagen.

    Irgendwelche Presspappenschränke aus dem Baumarkt werden wohl leichter sein als die Echtholzenen aus dem Küchenstudio.
    Weiter hängt es davon ab was man da so alles reinstellen möchte.

    (Beispiel: 14er Kuststoffdübel von einer bekannten Marke sind laut deren Lasttabelle für cirka 40 kg Belastung in solch Ziegeln ausreichend. Ein 'normaler' 60er Küchenschrank würde dann mit zwei Befestigungen montiert und dürfte demzufolge max. 80kg wiegen (eingeräumt versteht sich). Das sollte doch 'normalerweise' ausreichen?)
     
  4. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Das ist der Knackpunkt, denn in Küchenschränken befinden sich normalerweise Teller etc. und die sind verdammt schwer. Die Küchenhersteller geben üblicherweise an, wieviel Gewicht pro Regalboden zulässig ist. Bei einem Hängeschrank sind das schnell mal 25kg/Regalboden, also 50kg für den Hängeschrank (typ. 60cm Breite). Dazu das Eigengewicht des Schranks.

    Von einem Dübelhersteller habe ich mal ein pdf gelesen, da gab es Tabellen und Empfehlungen. Wenn ich mich richtig erinnere, dann war dort meist von 1kN/Dübelpaar die Rede. Müsste ich jetzt aber suchen. Da wurden dann schnell mal 2 Dübel (10er) in der (HLZ)Wand versenkt um einen Hängeschrank zu befestigen. Dabei kommt es nicht nur auf die Größe des Dübels an, sondern auch auf den Typ.

    Gruß
    Ralf
     
  5. RMartin

    RMartin

    Dabei seit:
    16. September 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Offenbach
    @Ralf: Schrieb ich ja dann in Klammern. Bei dem namhaften Dübelhersteller war eine Lasttabelle für einen bestimmten Dübeltyp angegeben wo pro Dübel 0,4kN erlaubte Belastung angegeben waren. Bei einem angenommenen Leergewicht für einen mittelmäßigen 60er-Schrank von cirka 20-30 kg bleiben dann cirka die schon von Dir kommunizierten 50kg übrig.
     
  6. ultra79

    ultra79

    Dabei seit:
    12. Dezember 2012
    Beiträge:
    2.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Inform.
    Ort:
    Halle
    Ich würde kein Risiko eingehen bei den Küchenschränken und die Verbundanker nehmen - so viele brauchst du davon nicht und die paar EUR die man mit billigeren sparen kann sind das Risiko nicht wert. Küchenschränke können verdammt schwer werden...

    Im Bad ist das relativ egal würd ich meinen...
     
  7. #6 Kater432, 7. Juni 2013
    Kater432

    Kater432

    Dabei seit:
    27. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Teltow bei Berlin
    irgendwie habe ich keine lasttabellen gefunden, und große dübelhersteller gibt es einige :-)
    Mit 14er Kunststoffdübel meinst du also 14mm dicke ?
    irgendwo in einem küchenstudio forum haben Sie einen Tox PSD-SL 8-90 empfohlen. das klingt ja dann recht wenig.
    sollten die schränke über eine leiste angehangen werden? also leiste mehrfach an die wand dübeln und an die leiste dann die Schränke?
     
  8. #7 Kater432, 7. Juni 2013
    Kater432

    Kater432

    Dabei seit:
    27. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Teltow bei Berlin
    eigentlich bin ich handwerklich begabt, aber dübeln war bisher nicht mein favorit. im altbau war das bisher egal, da haben die schränke mit normalen dübeln + haken gehalten.
     
  9. kehd

    kehd

    Dabei seit:
    4. Februar 2009
    Beiträge:
    732
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Forscher
    Ort:
    Heidelberg
    Das mit dem Stahlprofil an die Wand dübeln ist doch das einfachste. Da brauchst Du die Schränke nur noch einhaken.
    Alles hängt dann in einer Reihe.
    ich habe sogar meine Hängeschränke von I*** umgerüstet um das machen zu können.
    Das Stahlprofil war das teuerste.
     
  10. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Das wäre aber schon mit Kanonen auf Spatzen.....

    Natürlich können Küchen(hänge)schränke schwer werden, sehr schwer sogar, aber man bewegt sich immer noch in Bereichen in denen Kunststoffdübel eingesetzt werden können. Man muss halt den für den Mauerziegel passenden Dübel verwenden, und diesen auch richtig montieren.

    Wer seine Goldbarren in den Küchenschränken lagern möchte, muss sowieso einen passenden Schrank kaufen, denn die normalen Regalböden biegen sich da durch, oder die Halterungen an den Schrankwänden geben nach...;)

    Gruß
    Ralf
     
  11. Kater432

    Kater432

    Dabei seit:
    27. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Teltow bei Berlin
    Wir wollten auch unsere erst gekaufte IKEA Küche erweitern, und daher die Schränke mitnehmen. Hast du mehr Details zu deiner Umrüstung? Also Stahlprofil an Wand dübeln und daran die Schränke hängen.
     
  12. Kater432

    Kater432

    Dabei seit:
    27. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Teltow bei Berlin
    Also seid ihr der Meinung passende Kunststoffdübel würden reichen.
    Die I*** Schränke haben ja nur 2 Befestigungspunkte. Reichen da 2 Dübel? Oder lieber mit Leiste arbeiten, die mit 4 Dübeln gesichert wird und daran die 2 Befestigungspunkte der Schränke
     
  13. RMartin

    RMartin

    Dabei seit:
    16. September 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Offenbach
    Dann schau Dir doch die zulässigen Lasten der entspr. Dübel an. Die Leergewichte der Schränke sind bei der von Dir genannten Möbelfirma auf deren Homepage hinterlegt.
    Und zu Gewichten der 'Innereien', bzw. max. Regalbodenbelastungen ist auch schon einiges geschrieben worden.
     
  14. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Habe ich mich vertippt? Ich hatte doch von 10er Dübeln geschrieben.

    Gruß
    Ralf
     
  15. Kater432

    Kater432

    Dabei seit:
    27. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Teltow bei Berlin
    @R.B.
    Ok, das klingt schon besser ;-) 14er hatte mich doch etwas verwundert. Bin der Meinung das bei mir hier nur 8er drin sind
     
  16. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ist auch möglich, kommt auf die Dübel an. Wie gesagt, ich müsste die Tabellen jetzt suchen. 8er, das klingt für mich mehr nach Befestigung in Beton, oder halt für leichtere Schränke.

    Gruß
    Ralf
     
  17. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ach ja, um das Chaos perfekt zu machen, es kommt nicht nur auf den Dübeldurchmesser an, sondern auch auf dessen Länge. ;)

    Gruß
    Ralf
     
  18. kehd

    kehd

    Dabei seit:
    4. Februar 2009
    Beiträge:
    732
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Forscher
    Ort:
    Heidelberg
    Google mal nach "häfele hängeschränke"
    ich habe die Aufhänger, die im Schrank sichtbar sind.
    Die muß man dann im Schrank mit Senkkopfschrauben und Hülsenmuttern von außen
    einbauen. Da ich die Schrauben durchgebohrt habe, hält das auch. Man sieht von außen nichts mehr,
    da die Schränke ja noch verkleidet werden. Drinen sieht man nur etwas, wenn man geziehlt hinschaut.
    Das ist ja in über 2m Höhe und es steht meistens etwas davor.
    Der Vorteil ist auch, daß man das allein machen kann. Es muß keine zusätzliche Person den Schrank halten.
     
  19. RMartin

    RMartin

    Dabei seit:
    16. September 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Offenbach
    Ja.

    Es gibt eine Firma, die auf Befestigungstechnik spezialisiert ist, deren Namne fängt mit "F" an.
    Auf deren Homepage gehst Du auf "Produkte" ---- "Allgemeine Befestigungen ----- "Universaldübel" ----"Download PDF-version".
    Seite 3 ist dann die besagte Lasttabelle.
    1 kN entsprechen cirka 100kg. Hierbei siehst Du dann 0,4kN als maximale Last für einen 14er Dübel bei Hlz.

    Für andere Dübel dann entspr.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Kater432

    Kater432

    Dabei seit:
    27. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Teltow bei Berlin
    Ok vielen Dank, wie kann ich aber die Zuordnung zu meinen steinen machen?
    In der Tabelle steht dort bei hochlochziegel "≥ Hlz 12" was ist damit denn gemeint?
    Passt das zu meinen obigen Angaben zum Poroton?
     
  22. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    und das gleiche nun für SX, und man erhält beim 10x80 sogar 0,5kN.

    Dort findet sich auch ein pdf das ich oben meinte, und nachdem ich gesucht habe.

    Und ja, ich bin jetzt so frech und stelle einfach den link zu dem pdf ein. Das ist keine Werbung, aber vielleicht eine interessante Lektüre für alle die das Thema Befestigung von Hängeschränken verstehen wollen. Oft denkt man ja nur, Loch bohren, Dübel rein, Schraube reindrehen, und schon wird alles gut.

    http://www.fischer.de/PortalData/1/...cuments/04-TIS-Fachstufe-II-Haengeschrank.pdf

    Gruß
    Ralf
     
Thema: Poroton T16 und Dübel für Schränke
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. porotonstein dübel

Die Seite wird geladen...

Poroton T16 und Dübel für Schränke - Ähnliche Themen

  1. Perimetrerdämmung wer ist für die Dübel zustämdig

    Perimetrerdämmung wer ist für die Dübel zustämdig: Hallo, ich habe den Rohbau komplett vergeben. Der Auftrag enthält das Anbringen von Perimeterdämmung EPS WLG 035 an den Stahlbetonkellerwänden....
  2. Glattstrich auf Poroton vor Fenstermontage

    Glattstrich auf Poroton vor Fenstermontage: Der Baustoffhändler meinte Klebe und Amierungsmörtel oder LM21 oder egal..........google sagt Fassadenleichtputz Was sagen die Leute vom Fach...
  3. Poroton TV-10 36,5 + Klinker oder 17,5 T? + Kerndämmung und Klinker???

    Poroton TV-10 36,5 + Klinker oder 17,5 T? + Kerndämmung und Klinker???: Hallo, ich stehe bei einem Neubau vor der Entscheidung des Wandaufbaus. Was ist hier nach ENEV 2016 üblich und sinnvoll? KFW-55 Werte sehe ich...
  4. Poroton 6er mit 0,8 von Bott und Eder

    Poroton 6er mit 0,8 von Bott und Eder: Hallo zusammen, ich bin Sachverständiger und suche dringend Informationen zu einem Poroton-Stein der früheren Firma Bott und Eder aus Rauenberg...
  5. Druckfestigkeit von Poroton

    Druckfestigkeit von Poroton: Unser Haus wurde vor 28 Jahren laut Baubeschrieb mit einer Außenwand aus 30 cm Porotonsteinen - ich vermute Hochlochziegel - gebaut. Jetzt sollen...