Position Griffolive

Diskutiere Position Griffolive im Fenster/Türen Forum im Bereich Neubau; Hallo, mal eine Frage zur Position der Griffolive: Bei den schmalen Fensterbändern sind diese ziemlich weit unten angebracht. Siehe angehängte...

  1. loennermo

    loennermo

    Dabei seit:
    12. September 2009
    Beiträge:
    562
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kommunikationselektroniker
    Ort:
    Osthessen
    Hallo,

    mal eine Frage zur Position der Griffolive: Bei den schmalen Fensterbändern sind diese ziemlich weit unten angebracht. Siehe angehängte Bilder.

    In der Küche könnten das ja wegen der höheren Brüstungshöhe noch akzeptieren, im Schlafzimmer sind das jedoch mehr als Panne aus.

    Laut Schreiner wäre die Position technisch bedingt. Ist das wirklich so?

    Gruss
    Lönni
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Romeo Toscani, 5. November 2011
    Romeo Toscani

    Romeo Toscani

    Dabei seit:
    24. November 2009
    Beiträge:
    547
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bürokaufmann
    Ort:
    Österreich
    Ja, das ist wirklich so.

    Es gibt - je nach Höhe des Fenster - vordefinierte Griffhöhen.

    Je niedriger das Fenster, desto weiter unten ist der Griff.
    Weil man davon ausgeht, dass ein niedriges Fenster relativ weit hoch montiert ist.
    So wie es bei den angesprochenen Fensterbändern richtig erkannt wurde.

    Ich beziehe mich auf Maße meines Herstellers, in der Annahme dass es bei anderen Anbieter sehr ähnlich ist.

    Bei der Fensterhöhe von 735 mm sitzt der Griff 170 mm oberhalb der Flügelunterkante. So sieht das auch am beigefügtem Foto aus.

    Und genauso wird das dann auch ausgeliefert, wenn man nichts gegenteiliges wünscht.
    Der Hersteller weiß anhand der Bestellung nicht, dass dieses niedrige Fenster tiefer montiert wird, als es üblich ist.

    Es gäbe die Möglichkeit, bei der Bestellung eine Sondergriffhöhe - gegen Aufpreis! - zu realisieren, und das Fenster entweder als "der Griff soll genau in der Mitte sein" oder "der Griff soll 189 mm von oben montiert werden, damit der genau auf der selben Höhe ist, wie die Unterkante des Regals, welches sich neben dem Fenster befindet ..." zu bestellen.
    Dafür löhnt man dann eben ca. 20 bis 25 Euro Aufpreis, es ist machbar, aber der Hersteller kann das nur ausführen, wenn man es ihm bei der Bestellung sagt!

    Das angeprochene und eingebaute Fenster ist jetzt aber laut Standard-Griffhöhe gekommen, und nichts gegenteiliges wurde in Auftrag gegeben.

    Als Kunde kann man das jetzt so akzeptieren (das ist eine Lapalie, kein Mangel, wenn sich das Fenster einwandfrei bedienen lässt!), oder die Änderung mit einem höherem Griffsitz durchsetzen wollen.
    Wobei die Durchsetzung der Änderung darauf hinauslaufen wird, dass der Kunde die Kosten für den neuen Flügel zu tragen hat.
    Kein Händler, und kein Hersteller würde hier soweit gehen, das als Mangel zu akzeptieren und aus eigener Tasche zu bezahlen.
     
  4. loennermo

    loennermo

    Dabei seit:
    12. September 2009
    Beiträge:
    562
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kommunikationselektroniker
    Ort:
    Osthessen
    Vielen Dank für die ausführliche Erklärung.

    Trotzdem finde ich, dass uns der Schreiner, der selbst alle Fenster ausgemessen hat und diese auch selbst fertigt, uns auf diesen Umstand im Vorfeld hätte hinweisen können oder besser müssen. Da er selbst die Fenster herstellt wusste er sehr wohl, auf welcher Höhe diese montiert werden. Woher sollten wir als Laien das wissen? Bisher war bei allen Fenstern, die wir gesehen haben der Griff ungefähr mittig. Unser Architekt - der ja eigentlich hätte planen sollen - hält sich da raus und meint der Schreiner hätte Recht.

    Als Lappalie würden wir das nicht unbedingt auffassen - sicherlich kein technischer Mangel aber ein optischer.

    Schön zu wissen, dass es auch anders gegangen wäre. Zumal 20 oder 30€ bei der Gesamtsumme bei uns nicht mehr wirklich ins Gewicht gefallen wären. :frust

    Wir sehen somit eine mangelhafte Information von Seiten des Schreiners bzw. eine mangelhafte Planung unseres Architekten.
     
  5. #4 Romeo Toscani, 6. November 2011
    Romeo Toscani

    Romeo Toscani

    Dabei seit:
    24. November 2009
    Beiträge:
    547
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bürokaufmann
    Ort:
    Österreich
    Keine Ursache!

    Ja sicher "hätte man können" ...

    Aber ich möchte hier schon eine Lanze für deinen Schreiner brechen:
    Ich selbst kalkuliere pro Jahr an die 1000 Angebote betreffend Fenster, Türen, Sonnenschutz, Wintergärten, etc. und führe an die 300 Beratungen durch.

    Wobei eine Beratung ca. 1,5 bis 2 Stunden dauert, um alle wichtigen Punkte durchzugehen.
    Man könnte sich dann aber noch weitere 7 Stunden über das Thema Fenster unterhalten, und zig unwichtige Details (zu dem zählt auch die Griffhöhe) besprechen, aber dafür hab weder ich noch der Kunde Zeit.

    Wenn ich dann aber im Zuge der Bestellung auf so ein Detail stoße, und es "richtig mache", freut sich der Kunde umso mehr, dass ich darauf geachtet habe.

    Jetzt weiß ich zwar nicht, wieviele Fenster dein Schreiner pro Jahr beauftragt bekommt, aber er hat auf dieses Detail (das auch nicht besprochen wurde) nicht geachtet.
    Das ist menschlich, wenn sowas passiert, und im Großteil der Fälle bleibt das konsequenzlos, "weil es eben so ist".

    Da könnte man sich doch über weitaus wichtigere Probleme Sorgen machen, finde ich ...

    Und ich bleibe dabei, dass es sich hierbei um eine Lappalie handelt.
    Denn das Fenster lässt sich mit dieser Griffhöhe einwandfrei öffnen und schließen, es gibt keinen technischen Mangel, und den ausführenden Architekten würde ich an dieser Stelle auch in Schutz nehmen. Es sei denn, er hätte von vornherein darauf hingewiesen, dass hier eine Griffhöhe außerhalb der Norm ausgeführt werden muss.

    Es wäre was anderes, wenn du kleinwüchsig wärst, oder 2,13 Meter groß, damit man von Anfang an davon ausgehen muss, dass hier etwas "außerhalb der Norm" gebraucht wird.

    Ich würde vorschlagen, dass du es erstmal eine Zeit lang in der Praxis so versuchst, wie es ist, und vermutlich wird das nach ein paar Wochen gar nicht mehr so ein Problem sein ...
     
  6. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Position Griffolive

Die Seite wird geladen...

Position Griffolive - Ähnliche Themen

  1. Position der Entwässerungsnut bei Granitaussenfensterbänken

    Position der Entwässerungsnut bei Granitaussenfensterbänken: Hallo Ich habe mal eine Fragen. Wir wollen bei unserem Neubau Aussenfensterbänke aus Granit (Padang Dunkel) einbauen lassen. Jetzt stellt...
  2. Position Ausgleichsbehälter

    Position Ausgleichsbehälter: Bei uns wurde gestern die Gastherme mit dazugehörigem Ausgleichsbehälter installiert. Der Ausgleichsbehälter allerdings schräg über dem...
  3. Position des Heizkreisverteilers

    Position des Heizkreisverteilers: Hallo zusammen wir wollen einen neuen Heizkreisverteiler für die Fußbodenheizung installieren. Das Problem ist, dass dieser im Keller liegt und...
  4. Fragen zum Architektenhonorar und zur Position Unvorhergesehenes eines Angebots

    Fragen zum Architektenhonorar und zur Position Unvorhergesehenes eines Angebots: Hallo, ein Architekt wurde beauftragt Angebote für Renovierungsarbeiten in Treppenhäusern einzuholen. Hier nun ein Ergebnis dieser Aktion. Teil...
  5. Position Zuluft und Absaugung

    Position Zuluft und Absaugung: Hallo zusammen, wir bekommen eine Lüftungsanlage mit WRG von Ze....r 350 Co..oair. Momentan hänge ich bei den Positionen für die Zuluft und...