Position Tür-Übergangsleiste

Diskutiere Position Tür-Übergangsleiste im Baumurks in Wort und Bild Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo an Alle, bräuchte bitte Feedback, ob die Tür-Übergangsleiste an der richtigen Stelle steht. Es handelt sich um eine Neubauwohnung mit...

  1. suzana

    suzana

    Dabei seit:
    09.05.2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Flugbegleiterin
    Ort:
    Hattersheim
    Hallo an Alle,

    bräuchte bitte Feedback, ob die Tür-Übergangsleiste an der richtigen Stelle steht. Es handelt sich um eine Neubauwohnung mit Fussbodenheizung.
    Wie auf den Fotos zu sehen ist, hat man erst bei der Türzagen-Versiegelung gepfuscht (wurde aber nach meiner Reklamation umgehend ausgebessert) und jetzt frage ich mich, warum die Übergangsleisten so weit vorstehen.
    In den Räumen mit Fliesen (siehe Foto) stehen sie bündig in der Zarge - so wie ich es auch kenne. In allen anderen Räumen zwar unter dem Türblatt, aber meines Erachtens zu weit in den Raum rein, so dass dies eine "Stolperfalle" ist und ich beim Wischen wahrscheinlich ständig mit dem Lappen dort hängen bleibe.
    Laut Bauleiter sitzt die Leiste dort, weil sich an der Stelle die Dehnungsfuge des Estrichs befindet. Auf dem Foto kann man aber sehen, dass die Estrichfuge viel näher an der Maueröffnung liegt. Man hat mit jetzt angeboten, die Leisten mit folierten Nussbaum Leisten auszutauschen, so dass der Vorsprung kaschiert wird. Dies ändert aber nichts daran, dass ich zukünftig daran hängen bleibe. Habe dem Bauleiter gesagt, dass ich dies durch einen Gutachter prüfen lassen werde. Seiner Meinung nach, wird aufgrund der "Verhältnismäßigkeit" nicht der komplette Boden neu gemacht.
    Soll ich dies so hinnehmen oder gibt es evtl. andere Lösungen?

    Ich danke schon einmal im Voraus für alle Meinungen!

    Grüße aus Hessen,

    Suzana
     

    Anhänge:

  2. #2 Kater432, 10.05.2013
    Kater432

    Kater432

    Dabei seit:
    27.10.2011
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Teltow bei Berlin
    Es gibt verschiedene Arten von Fugenprofilen. Die ihr da habt sehen schon recht breit aus.
    Richtig ist, das über die Bewegungsfuge im Estrich auch die Fuge in den Fliesen sein muss. Also wenn ihr auf beiden Seiten Fliesen habt. Das gleich gilt natürlich auch für andere Kombinationen. Über die Fuge im Estrich darf keine FLiese oder PArkett verklebt sein, da diese dann die Bewegungs nicht aufnehmen könnte. Teppich (ohne diesen zu verkleben) würde mMn machbar sein ohne ein Profil im Belag über eine Fuge im Estrich zu verlegen, weil dieser sich ja doch mitbewegen kann.

    Es gibt viele verschiedene Profile für den Belag bzw. Übergängen von Fliese auf Teppich, Fliese/Laminat usw.
    Die Frage ist, was der andere Belag ist, ist der mit dem Boden verlebt, oder liegt der nur auf.

    Schau mal hier was ich meine, bei Fliese/Fliese
    http://www.schlueter.de/dilex-akws.aspx

    Bei dieser Variante müsste die Bewegungsfuge im Estrich unter dem Teppich liegen, also nicht unter dem Profil/Fliese weil dieser ja fest verklebt ist.
    http://www.schlueter.de/reno-v.aspx
    http://www.schlueter.de/reno-u-ramp.aspx
    http://www.schlueter.de/schiene.aspx

    Eurer Profil ist schon ein sehr breites. Das würde mit persönlich nicht gefallen. Gerade wenn Fliese/Fliese als Übergang. Bei Fliese / Parkett eventuell schon, aber trotzdem gibt es bestimmt schönere.

    Gruß
     
  3. #3 Ralf Dühlmeyer, 10.05.2013
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Das mit dem Hängenbleiben mit dem Wischlappen ist schon arg übertrieben, aber Stolpern???
    Wie willst Du denn laufen, dass Du wg. der Breite der Schiene stolperst.

    Ich würde sagen, Du sichst künstlich Gründe um zu meckern!
     
  4. suzana

    suzana

    Dabei seit:
    09.05.2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Flugbegleiterin
    Ort:
    Hattersheim
    Hallo Kater,

    vielen Dank für die Antwort und Links.

    Ich habe nur in Küche und Bad Fliesen. Der Rest ist überall schwimmend verlegtes Laminat.
    Also muss ich nur in Küche und Bad die vorgegebene Estrichfuge übernehmen und dort liegt ja das Übergangsprofil bündig mit der Zarge.
    Das heißt, dass ich in allen anderen Räumen (wo Laminat an Laminat schließt) die Übergangsleiste weiter rein in die Zarge legen kann?
     
  5. Lebski

    Lebski Gast

    Wenn das Laminat schwimmend verlegt ist, kann man die Fuge verschieben. Ein breites Profil ist bei Laminat notwendig, da dieses 10 mm Bewegungsmöglichkeit braucht. Macht bei 2 Seiten Laminat 20 mm + Profibefestigung + Auflage ... da sind 40 mm normal.
     
  6. suzana

    suzana

    Dabei seit:
    09.05.2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Flugbegleiterin
    Ort:
    Hattersheim

    Hallo,

    ich versuche, hier ganz neutral und sachlich eine mögliche Problematik zu besprechen.
    In diesem Fall das ÜbergangsPROFIL.
    Also wäre ich Ihnen sehr dankbar, wenn Sie sich schon um ein Feedback bemühen, nicht wertend und unbekannterweise auf mein PersönlichkeitsPROFIL einzugehen.

    Vielleicht werde ich nicht stolpern oder Schwierigkeiten beim Putzen haben, aber wenn Sie sich die neuen Fotos anschauen, dann werde ich mir sicherlich Laufmaschen einholen...
     

    Anhänge:

  7. suzana

    suzana

    Dabei seit:
    09.05.2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Flugbegleiterin
    Ort:
    Hattersheim

    Danke für den Hinweis!

    Mit der Breite kann ich Leben. Und wenn man die Fuge verschieben kann, wäre ich schon zufrieden. Dann könnte man ja, wie in der Küche, einen bündigen Abschluss zur Zarge hin schaffen.
     
  8. #8 Itzebitze, 10.05.2013
    Itzebitze

    Itzebitze

    Dabei seit:
    30.08.2010
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fliesenleger
    Ort:
    Würzburg
    Der Silikonierer scheint das auch das erste mal gemacht zu haben. Sieht ja schrecklich aus.
     
  9. suzana

    suzana

    Dabei seit:
    09.05.2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Flugbegleiterin
    Ort:
    Hattersheim

    Sehe ich genau so! Bin zwar eine Frau und habe keine Fachkenntnisse auf diesem Gebiet, habe aber schon mal selbst alleine eine Dusche besser versiegelt. ;)
    Und für eine 400.000 EUR Wohnung sollte zumindest eine fachgerechte Silikonfuge drin sein! ;)
     
  10. #10 Kater432, 10.05.2013
    Kater432

    Kater432

    Dabei seit:
    27.10.2011
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Teltow bei Berlin
    Was R.D. sicherlich meint, ist das beim putzen sicherlich der Lappen hängen bleiben kann, aber du wirst dort sicherlich nicht mit den Füssen an der Ecke laufen. So dicht kommt du an die Ecke der Schiene nicht ran, da du ja auch einen bestimmen Abstand zur Wand/Türrahmen beim laufen hast. Deine Schultern sind oben ja breiter als unten deine Füsse. Ich glaube das wollte er dir damit zu verstehen geben.

    Klar, gibt es sicherlich 'Kerle' die dicke Ei... haben ;-) , und deswegen immer breitbeinig laufen, oder früher im Schafe gezählt haben, aber selbst die werden dort nicht mit den Füssen langgehen.

    Gruß
     
  11. THEO

    THEO

    Dabei seit:
    03.01.2008
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Castrop-Rauxel
    Einspruch!
    Wenn ich mir die Fotos ansehe bin ich sicher, dass die Ausführung aus rein ästhetischer Sicht eines Handwerkers unwürdig ist. Das sieht ja aus, als hätte das jemand gemacht, der bei dieser Arbeit das erste Mal im Leben Werkzeug in den Händen hatte und vor lauter Nervosität und zittrigen Händen weder einen genauen Schnitt mit der Säge am Profil, noch eine gerade Fuge mit der Kartuschenpresse hinbekommen hat. Dass man das Profil vor der Montage mittels Feile (Metall) oder Schleifpapier (Kunststoff) an den Ecken entgraten kann und es weiterhin so montiert, dass es im Übergangsbereich zum Bodenbelag plan aufliegt, damit eben weder der Putzlappen, noch der kritische Blick des Erwerbers daran hängen bleibt, scheint aufgrund eines möglichen "Termindrucks" ignoriert worden zu sein.

    Weiterhin fallen die Silikonlappen auf, die nach dem Darüberfahren mit dem Daumen o.ä. jenseits des "Abziehgerätes" hängengeblieben sind und nicht entfernt wurden. Wenn die Krümel auf der Silikonfuge in das frische Silikon unmittelbar nach dem Silikonieren eingedrungen sind, ist es ebenfalls ein Zeugnis von schlechter Arbeitsorganisation - Nach dem Verfugen wartet man, bis sich eine Haut gebildet hat, damit eben nichts mehr ins Silikon eindringen kann.

    Zum Profil und der Breite/Position: Wenn es richtig abgesprochen ist und sorgfältig gearbeitet wurde, befindet sich das Profil bei geschlossener Tür mittig unter dem Türblatt und hat, wenn es denn breiter als ein Türblatt ist, auf beiden Seiten den gleichen Überstand.

    Ich will mir keinesfalls anmaßen, die Arbeit aus fachlicher Sicht zu beurteilen, das überlasse ich den Forenmitgliedern mit entsprechend beruflicher Vorbelastung, aber eins sieht man ganz klar - Schön ist was anderes und ich hätte auch einen "Dicken Hals", wenn ich Käufer einer ETW mit diesen ästhetischen "Besonderheiten" wäre.
     
  12. #12 Kater432, 10.05.2013
    Kater432

    Kater432

    Dabei seit:
    27.10.2011
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Teltow bei Berlin
    Das dies für mich auch unsauber gearbeitet aussieht ist keine Frage, mir ging es nur um den Punkt das man dort "Stolpert" Das dies der Punkt ist warum R.D. meint, das wegen der Schiene keiner stolpert.
     
  13. #13 Gast036816, 10.05.2013
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    ein typisches ergebnis, wenn an der planung gespart wird und aus kostengründen dann ahnungslose zum einbau von bodenbelägen und türen beschäftigt werden. zeigt sich besonders deutlich an der qualität der silikonschmiererei. da kann man ruhig von einem organisationsfehler sprechen. wer diesen zu vertreten hat, weiss ich allerdings nicht. es sieht so aus, dass die bodenbeläge zuerst ausgeführt wurden und dann zargen und türen gesetzt wurden. umgekehrt hätte jeder sehen können wo das türblatt sitzt um die das profil genau zu setzen.

    solche profile gehören vor ausführung bemustert und vom bauherrn festgelegt, dann gibt es auch nachher über breite nichts zu nörgeln.
     
  14. suzana

    suzana

    Dabei seit:
    09.05.2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Flugbegleiterin
    Ort:
    Hattersheim
    Danke für Ihren Hinweis!
    In meinem Fall kamen erst die Zargen und dann das Laminat. Verstehe also wirklich nicht, warum man die Profile nicht hat genauer setzen können.
    Aber da diese Person auch die Silikonfugen gemacht hat, verwundert mich nicht deren "fachgerechte" Ausführung mit den Profilen.

    Die Profile konnte ich leider nicht bemustern, weil keine vor Ort waren. Habe aber auf das Schmalste mögliche und farblich passende bestanden.
    Jetzt weiß ich auch, dass man jedes minimalste Detail besprechen, zeigen und schriftlich festhalten muss.
     
  15. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.211
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Das auf den Fotos gezeigte Übergangsprofil ist aber weder sonderlich schmal noch paßt es farblich auch nur annähernd zum Bodenbelag...
     
  16. #16 Thomas B, 10.05.2013
    Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Das Schöne an den Siliknfugen ist ja: es sind Wartungsfugen. Man kann also warten bis sich diese in der Farbe dem Untergrund anpassen (weiß werden sie wohl kaum bleiben...wer verfugt so was eigentlich in weiß????) oder man wird die Fugen nach einer gewissen Zeit eben wieder entfernen und neu ausführen.

    Die Fugen ist auf jeden Fall nicht gerade gelungen.

    Das Profil steht mE nicht besonders auf...viel flacher wird's kaum gehen, oder?

    Über Art und Design des Profils kann ich nichts sagen. das wird wohl irgendjemand ausgesucht/ festgelegt/ bemustert haben...nur wer?
     
  17. #17 Gast036816, 10.05.2013
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    dann schau dir noch einmal das 2. foto von dir an, die zarge sitzt auf dem laminat! die silikonfugen sehe alle so aus, das sie auf dem laminat aufliegen.
     
  18. #18 Gast340953, 10.05.2013
    Gast340953

    Gast340953 Gast

    Was ist daran unklar? Tür wird eingebaut mit 1 cm Abstand zum Boden. Danach wird das Laminat verlegt und dabei unter die Zarge geschoben
     
  19. #19 Gast036816, 10.05.2013
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    bei den bodenfliesen auch?
     
  20. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.211
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Aber deswegen muß man da unten doch nicht alles mit dieser Handcreme versauen...!
     
Thema: Position Tür-Übergangsleiste
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. übergangsprofil unter türblatt

    ,
  2. schiene unter tür

    ,
  3. tür übergangsleiste

    ,
  4. übergangsprofil unter türzarge,
  5. Übergangsliste unter türe,
  6. silikonfuge türzarge,
  7. dehnungsfuge Laminat unter Tür,
  8. übergangsleiste im türrahmen,
  9. laminat türzarge silikon,
  10. türzarge leiste boden,
  11. tür übergangsprofil,
  12. breite Übergangsleiste unter Tür,
  13. übergangsprofil neubau,
  14. übergangsprofil Tür,
  15. fliesenabschluss türblatt,
  16. leisten zwischen türen bündig,
  17. übergangsleisten tür,
  18. Schiene zwischen Fliese und Türzarge,
  19. übergangsprofil unter zarge,
  20. dehnfuge unter tür,
  21. tuehrzargeabschlussleisten,
  22. laminat türprofil setzen,
  23. fussboden abschlussschiene türzarge abstand,
  24. türzarge nach dem boden legen übergangsleiste,
  25. Spalt zwischen Türzarge und türblatt plastikschiene
Die Seite wird geladen...

Position Tür-Übergangsleiste - Ähnliche Themen

  1. Haftung beim Bau - Welche Positionen können die Firmen ausschließen?

    Haftung beim Bau - Welche Positionen können die Firmen ausschließen?: Hallo, kann es sein, dass eine Baufirma, die Schäden an "Pflasterung, Gebäuden, unteririschen Leitungen, Kanälen, Schächten usw." verursacht,...
  2. Zählerschrank Position Zähler links oder rechts?

    Zählerschrank Position Zähler links oder rechts?: Hallo Community, ich benötige einen neuen Zählerschrank. Lt. Vorschrift nach DIN VDE 4101:2015-09 habe ich mir einen Standard Schrank mit den...
  3. Verschobene L-Steine wieder in Position bringen

    Verschobene L-Steine wieder in Position bringen: Hallo Freunde, ich würde gerne mal eure Meinung zu folgendem Problem hören: Auf der Grundstücksgrenze wurden 80er L-Steine gesetzt. Die Steine...
  4. Position Dehnungsfuge

    Position Dehnungsfuge: Hallo, Gäste-WC einer Neubauwohnung, die mit Silikon gefüllte wg. Fußbodenheizung notwendige Dehnungsfuge wurde nicht unter der realen Außentür...
  5. Position Türschloß Aluminium-Türe

    Position Türschloß Aluminium-Türe: Hallo Zusammen, die Lage des Türschlosses meiner Aluminiumtüre ist sehr weit am äußeren Rand (zum Türrahmen hin) positioniert. Beim...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden