Positionierung Heizkreisverteiler Bodenheizung

Diskutiere Positionierung Heizkreisverteiler Bodenheizung im Heizung 2 Forum im Bereich Haustechnik; Guten Tag Ich bin gerade mit der Planung des Umbau meines Hauses beschäftigt. Beim Thema Bodenheizung stellt sich für mich die Frage...

  1. Viktor0

    Viktor0

    Dabei seit:
    27. Februar 2016
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sicherheitstechniker
    Ort:
    Walzenhausen
    Guten Tag

    Ich bin gerade mit der Planung des Umbau meines Hauses beschäftigt.

    Beim Thema Bodenheizung stellt sich für mich die Frage betreffend der richtigen Positionierung des Heizkreisverteilers.
    Auf diesem sollten vier Heizkreise aufgeschaltet werden. Eine zentrale Positionierung ist grundsätzlich möglich.
    Aus ästhetischen Gründen würde ich diesen Verteiler aber lieber im darunterliegenden Geschoss (Technik-Raum), unterhalb der Decke anbringen.

    Nun habe ich aber Bedenken betreffend dem Entlüften der Heizkreise, dies könnte auch längerfristig problematisch sein.
    Ich habe auch schon mit dem Gedanken gespielt, an einer unauffälligen Stelle eine Entlüftungsstelle einzubauen.
    z.B. T-Stück dazwischen einschlaufen und Abgang in eine Wanddose führen und mit einem Entlüftungsventil ausstatten.

    Liege ich hier mit meiner Überlegung ganz daneben?
    Expertentip's sind herzlich willkommen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Bei der Technik sollten ästhetische Fragen erst nach Funktionalen geklärt werden.
    Heißt in Deinem Falle, der HKV gehört höher als die angeschlossenen Heizkreise und möglichst ins Zentrum der zu beheizenden Etage und dauerhaft gut zugänglich platziert. Dort kann man sich dann Gedanken machen, wie man ihn möglichst unauffällig tarnt oder aus der Not eine Tugend macht und ihn sinnvoll in die Umgebung einpasst.
    Sinnvoll wäre z.B. eine Anordnung unterhalb der Elektro-Unterverteilung. So ist nur eine Wand blockiert. Die Türen der Verteilungen lassen sich übrigens hervorragend als Pinnwand nutzen.

    Ein T-Stück im Kreis bedeutet 3 mögliche Fehlerstellen, die es strikt zu vermeiden gilt.


    Gruß
    Thomas
     
  4. Viktor0

    Viktor0

    Dabei seit:
    27. Februar 2016
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sicherheitstechniker
    Ort:
    Walzenhausen
    Hallo
    Danke für die Antwort.
    Das ästhetische ist schon klar..... Die Funktion muss in erster Linie stimmen, danach kommt dann der Design-Wunsch.
    Darum habe ich ja vor der Planung nachgefragt, ob das überhaupt technisch vernünftig realisierbar ist.
    PS: Die Elektroverteilung gehört übrigens in den Keller, "Wohnungsverteiler" sind prinzipiell zu klein dimensioniert.

    Gruss aus der Schweiz
     
  5. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    OT, Leitungslängen?
     
  6. Viktor0

    Viktor0

    Dabei seit:
    27. Februar 2016
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sicherheitstechniker
    Ort:
    Walzenhausen
    Hallo Jonny

    Klar, ich weiss was Du meinst, bei einem Mehrfamilienhaus/Wohnblock sieht das anders aus.
    Da kommst Du dann schon ans Limit, es will da ja auch kein Mieter 5 Stockwerke in den Keller stapfen um einen FI wieder
    einzuschalten.
    ...mir persönlich sind die mickrigen Kleinen UP-Verteiler, womöglich noch mit einem Minifach für die "Netzwerkverkabelung" integriert und das alles natürlich
    im Format A3 ein riesiger Graus.....

    Ich gehe in meinem Beitrag natürlich von einem Einfamilienhaus aus.

    Grüsse aus der Schweiz
     
  7. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Solche Postulate liebe ich.
    Von uns will er wissen, warum der Heizkreisverteiler auf die jeweilige Installationsebene gehört. Bei der Elektroverteilung wird erst gar nicht nachgedacht, ob es technische Gründe geben könnte, die gehört in den Keller und Basta.
    Meine Kinder haben auch auf so einen Basta-Elektriker und nicht auf ihren Vater gehört.
    Jetzt hängt die Fritzbox im Keller und sie müssen in den Wohnetagen WLAN-Repeater installieren, weil die dicken Gewölbedecken abschirmen.
    LS-Schalter mussten auf meine Intervention verkleinert werden, weil die Leitungslängen für 16A bei 1,5 mm2 zu groß waren.
    Im Flur, wo die Unterverteilung gut hingepasst hätte, hängt jetzt eine große Pinnwand...

    Was hat übrigens der Platz der UV mit der Größe derselben zu tun?
     
  8. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ich frage mich gerade, wie man bei einem EFH mit einer UV, die es ja auch mit 4 oder 5 Reihen gibt, an seine Grenzen stoßen könnte. Meine Hütten sind ja nicht gerade klein, und meine Elektrik mit Sicherheit nicht minimalistisch, aber ich habe es noch nie geschafft, eine UV bis zum Anschlag auszureizen. Deswegen ist bei mir selbstverständlich, dass auch im EFH pro Etage eine UV eingesetzt wird. Wenn sich dafür keinen Platz findet, hat man bei der Planung etwas falsch gemacht.
    Genau so verhält es sich auch mit den HKV. Die kommen inkl. eigener Absperrung, Befüllmöglichkeit, Entlüftern auf die jeweilige Etage, und zwar zentral angeordnet, damit die Kreislängen leichter abzustimmen sind. Bei 10cm VA und grob 100m Kreislänge, möchte ich nicht auch noch 10-15m "verschenken" in dem ich durch die ganze Etage und vielleicht auch noch in die Etage darunter muss, um sie dort an der Decke zu montieren. Dazu kommen die bekannten Probleme mit dem Entlüften, und Einbauposition von Stellantrieben, die man so einfach umgehen kann.
     
  9. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Auch in EFH sollte man Etagenverteiler bevorzugen.
     
  10. Viktor0

    Viktor0

    Dabei seit:
    27. Februar 2016
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sicherheitstechniker
    Ort:
    Walzenhausen
    Hallo zusammen

    Wie immer eine Glaubensfrage. Ich halte viel von Zentralisierung

    Vielleicht mal zur Erklärung:
    In meiner Elektroverteilung sind Überspannungsableiter, Stromzähler, Rundsteuerempfänger ca. 24 FI/LS Sicherungsgruppen , 5 Lichtsteuerrelais und Reserveplatz von min 30% untergebracht.
    Die gesamten Sicherungs- und Steuerelemente sind auf Klemmen verdrahtet. So etwas bringst Du unmöglich in einen UP-Kleinverteiler rein..........
    Dazu kommt ein EDV-Wand-Rack mit UKV-Verkabelung (2x 24er-Panel), Glasfaserhausanschluss, Router, 2 Stück 24er Switch und ein NAS (Raid-5) dazu.....

    Aber vielleicht stelle ich ja zu hohe Ansprüche an eine Elektroinstallation.......

    Bei der Frage nach der Positionierung des Heizkreisverteilers ging es mir lediglich darum, einen Heizkreis von unten her einzuspeisen, wobei ich mir eben
    nicht sicher war, ob dies überhaupt so realisierbar wäre.

    Grüsse aus der Schweiz
     
  11. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    18m

    Grüsse
    Jonny
     
  12. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Oder Du hast falsche Vorstellungen von Wohnungsverteilern?
    Ich [​IMG]

    Gruß
    Thomas
     
  13. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Viktor0

    Viktor0

    Dabei seit:
    27. Februar 2016
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sicherheitstechniker
    Ort:
    Walzenhausen
    Hallo Thomas

    Na Ja, das schaut ja schon mal nicht schlecht aus....... Zählerplatz ?
    Aber der Multimediateil..... wo bringst Du hier die 48 LAN-Ports unter?
    Von den zwei 24 Switch's noch gar keine Rede.... und dann noch die Patches......
    Und erst die Geräuschkulisse..... ein Albtraum....

    Da hab ich lieber so was....

    Links HV - mitte EMA - rechts EDV - rechts unten noch die USV

    UV_EDV.jpg


    Sonnige Grüsse aus der Schweiz
    Viktor
     
  15. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Der Zählerplatz gehört tatsächlich in den Keller und nicht in die Wohnung.
    Multimediateil ist halt ein Kompromiss. Ich wohne schließlich nicht in einem Großraumbüro. 12 LAN-Ports reichen, wenn auch knapp.
    Ansonsten ist Platz für Fritzbox, Koaxverteiler, NAS, und FTTH-Endverteiler (oder wie das runde Ding rechts unten heißt).

    Ich wollte Dir ja nur deutlich machen, dass Du offensichtlich völlig unterdimensionierte Vorstellungen von Wohnungsverteilern hast und es durchaus nicht notwendig und auch nicht sinnvoll ist, alles in den Keller zu stopfen. Die Welt des Bauens geht weit über das Krüppelwalmdachhaus "Erika 102" hinaus.

    Um wieder auf Deine Ausgangsfrage zu kommen:
    Dass der FBH-Verteiler, in die jeweilige Verlegeetage gehört, hast Du ja inzwischen verstanden. Damit ist das Ziel des Theads erreicht.

    Gruß
    Thomas
     
Thema: Positionierung Heizkreisverteiler Bodenheizung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fußbodenheizung verteiler technikraum

    ,
  2. bodenheizung kreis

Die Seite wird geladen...

Positionierung Heizkreisverteiler Bodenheizung - Ähnliche Themen

  1. Heizkreisverteiler - Tiefe ? wird wie festgelegt ?

    Heizkreisverteiler - Tiefe ? wird wie festgelegt ?: Worab legt der Heizungsbauer die Tiefe des Heizkreisverteilers fest wenn die Bautiefe des Verteilers 86mm ist? Der eine sagt wir brauchen eine...
  2. Neue Heizung. Heizkreisverteiler aus Kunststoff?

    Neue Heizung. Heizkreisverteiler aus Kunststoff?: Hallo, in meinem Haus habe ich eine Heizwertheizung von 1992 und einen Warmwasser-Speicher mit eigenem Brenner von 1981. Letzterer leckt seit...
  3. Stellmotoren am Heizkreisverteiler

    Stellmotoren am Heizkreisverteiler: Hallo Freunde, erstmal noch ein frohes neues Jahr an alle!!! Ich habe bei meiner Fußbodenheizung im OG folgendes Problemchen und suche zur...
  4. Heizkreisverteiler - Fußbodenheizung - Durchflussmengenanzeiger entlüften?

    Heizkreisverteiler - Fußbodenheizung - Durchflussmengenanzeiger entlüften?: Hallo, nach einigen Maßnahmen an der FBH (incl. Spülung und Reinigung der verschmutzten Durchflussmengenanzeiger) sehe ich gerade in den HKV,...
  5. Leitungswahl ** Materialwahl Rohr zum Heizkreisverteiler

    Leitungswahl ** Materialwahl Rohr zum Heizkreisverteiler: Der Heizungsbauer hat bei mir zum Heizkreisverteiler Cu Rohre gelegt... eigentlich finde ich das nicht verkehrt, allerdings verlaufen diese in der...