Positionierung Rolladen/Raffstore bei monolithischem Wandaufbau

Diskutiere Positionierung Rolladen/Raffstore bei monolithischem Wandaufbau im Fenster/Türen Forum im Bereich Neubau; Hallo! Nachdem ich mir nun einige Bilder zum Thema Ausatz-/Vorsatzrolladen bzw. Raffstore angesehen habe merke ich, dass ich noch ein...

  1. maku1975

    maku1975

    Dabei seit:
    29. November 2012
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Nordhessen (Werra-Meißner-Kreis)
    Hallo!

    Nachdem ich mir nun einige Bilder zum Thema Ausatz-/Vorsatzrolladen bzw. Raffstore angesehen habe merke ich, dass ich noch ein Verständnisproblem habe, wenn es um die Position des Kastens geht.

    Wir planen derzeit einen Neubau mit 42,5er oder 49er Ziegeln (Perlite gefüllt), also ohne WDVS davor.
    Wenn ich nun einen Rolladen oder Raffstore anbringen will, wo kommt der hin?
    Bei Aufsatz ist mir das noch relati klar, der Sturz muss höher und der Kasten kommt quasi auf das Fenster.
    Bei Vorsatz werd ich nicht ganz schlau aus den gefundenen Abbildungen.
    Wird der Sturz nicht über volle Ziegeltiefe gesetzt und der Kasten dann davor montiert?
    Oder wird dabei der obere Rahmen des Fensters verbreitert und dort davor gebaut?

    Was ist bei einem Neubau denn die richtige Variante?

    Ich hoffe mir kann jemand weiterhelfen.

    Gruß

    Markus
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Projektante, 28. April 2013
    Projektante

    Projektante

    Dabei seit:
    9. Oktober 2012
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ärztin
    Ort:
    Brandenburg
    Vorausgeschickt: Ich bin Laie und das Haus ist noch nicht gebaut...

    Aber, wir werden auch eine 42,5 er monolithische Wand haben mit Vorsatzrolläden. Und da sollen die Fenster so weit eingerückt werden, daß die Front der putzaufnahmefähigen Rolladenkästen genau mit der Außenwand abschließt, so daß nach dem Verputzen von außen alles glatt aussieht...
    Somit sei der Rolladenkasten auch außerhalb der thermischen Hülle...
     
  4. #3 Romeo Toscani, 28. April 2013
    Romeo Toscani

    Romeo Toscani

    Dabei seit:
    24. November 2009
    Beiträge:
    547
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bürokaufmann
    Ort:
    Österreich
    Das erzeugt eine unnötige thermische Schwachstelle. Die Verbreiterung des Rahmes hat einen sehr schlechten U-Wert (ca. 1,1 bis 1,3 je nach Fenster) und vorgesetzter Raffstore/Rollo übernimmt überhaupt keine Dämmeigenschaft. Das ist ein hohler Alu-Kasten in dem irendwelche Lamellen aufgewickelt sind.

    Was du bei diesem Wandaufbau in Kombination mit Sonnenschutz machen musst, ist ein sogenannter "Sturzversatz".
    Das heißt: Du setzt die äußeren Überleger deines Sturzes weiter nach oben. Wenn man sich den Sturz von der Seite ansieht, ergibt das eben einen Ausschnitt in Form von einem umgedrehten "L".
    Das Fenster wird dann möglichst weit nach außen montiert, und der Bereich oben zwischen Sturz, Fensterrahmen und Sonnenschutz isoliert.

    Wie hoch und wie tief dieser Ausschnitt im Sturz zu erfolgen hat, hängt dann davon ab, welchen Sonnenschutz du nimmst, und das sollte auch vor Beginn des Rohbaues klar sein.
    Denn der Kasten eines Raffstores braucht mehr Höhe und weniger Tiefe als der einer Rollo...
    Auch das Zubehör ist zu beachten. So braucht zB ein integrierter Insektenschutz auch etwas mehr Platz in der Tiefe.

    Ganz wichtig ist, dass der Kasten vom Sonnenschutz zum Bereich des Sturzes genug Abstand hat, um dazwischen einen Dämmung anbringen zu können, denn nur so vermeidet man effektiv eine Wärmebrücke mit all den Auswirkungen (Schwitzwasserbildung, usw.)

    Ich hab hier ein Foto gefunden, das ziemlich genau zeigt was ich meine: http://i51.tinypic.com/21kwn49.jpg
    Die äußeren Überlager des Sturzes wandern weiter nach oben, und es ensteht die die Form vom umgedrehten "L" das den Platz für die Dämmung in diesem Bereich bringt.
    Bei mir (in Österreich) ist das Stand der Dinge, wenn jemand mit 45er oder 50er Ziegel baut, und das klappt ohne Probleme.
     
  5. #4 D3esperator, 28. April 2013
    D3esperator

    D3esperator

    Dabei seit:
    17. Januar 2011
    Beiträge:
    548
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Wirtschaftsinformatiker
    Ort:
    Frankfurt
    schon mal nach ziegel rollladenkasten gedämmt gesucht? da gibts auch tolle technische querschnitte
     
  6. maku1975

    maku1975

    Dabei seit:
    29. November 2012
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Nordhessen (Werra-Meißner-Kreis)
    Danke für die Antworten, vor allem das Bild macht es für mich mal verständlich.
     
Thema:

Positionierung Rolladen/Raffstore bei monolithischem Wandaufbau

Die Seite wird geladen...

Positionierung Rolladen/Raffstore bei monolithischem Wandaufbau - Ähnliche Themen

  1. Raffstores uwert

    Raffstores uwert: Verbessern raffstores auch den uwert zumindest geringfügig? Mir ist schon klar. Dass sie ziemlich offen sind- aber dennoch bremsen sie doch etwas...
  2. Einbau Raffstore Wärmebrücke

    Einbau Raffstore Wärmebrücke: Hallo zusammen, ich wende mich an Euch wegen des folgenden Anliegens: Im DG haben wir 10,5 Schichten a 25cm = 262,50m Abzüglich Bodenaufbau...
  3. Dachfenster: Rolladen und Hitzeschutz in Kombination?

    Dachfenster: Rolladen und Hitzeschutz in Kombination?: Hallo! Wir planen gerade ein breites (140cm) Dachfensterband aus drei Elementen (z.B: 98/140/98)) für ein Wohnzimmer. Rollläden sind als...
  4. Welcher Wandaufbau für Neubau

    Welcher Wandaufbau für Neubau: Hallo zusammen, wir planen ein EFH in Massivbauweise und stehen momentan vor der Frage welchen Wandaufbau wir nehmen sollen. KFW Förderung...
  5. Okal Fertighaus 1972 neuer Wandaufbau

    Okal Fertighaus 1972 neuer Wandaufbau: Hallo, habe schon vor 8 Jahren ein Okal Fertighaus in Frankfurt abgebaut und in Spanien wieder aufgebaut. Da die Belastungen im Haus ja nicht ohne...