Potentialausgleich im Bad bei TN-Netz

Diskutiere Potentialausgleich im Bad bei TN-Netz im Elektro 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, bin mittlerweile verwirrt über die unterschiedlichen Aussagen über den Potentialausgleich im Bad: - müssen Badewannen, Duschwannen...

  1. chluc

    chluc

    Dabei seit:
    8. März 2007
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing. NT (FH)
    Ort:
    Altdorf
    Hallo,
    bin mittlerweile verwirrt über die unterschiedlichen Aussagen über den Potentialausgleich im Bad:
    - müssen Badewannen, Duschwannen geerdet werden?
    - müssen Kupferrohre (Warm-, und Kaltwasser), Heizung geerdet werden?
    - wie nimmt man die Erdung am Besten vor? Mit Potentialausgleichdose?
    - welche Adernquerschnitte müssen verwendet werden von den Rohren/Wannen zur Potentialausgleichsdose?
    - welcher Adernquerschnitt von der Potentialausgleichschiene/Fundamenterder zur Potentialausgleichsdose im Bad?
    - müssen Abwasserrohre aus Metall (SML) geeredet werden?
    Vielen Dank
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Distler

    Distler

    Dabei seit:
    9. Januar 2005
    Beiträge:
    460
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherr
    Ort:
    NRW
    Entwirrung

    Die Zauberwörter sind "Potentialverschleppung" und "fremdes leitfähiges Teil"

    es ist vor allem zu klären:

    kann ein Potential rein oder raus aus dem Bad, z.B. über - Wasser-, Abwasser-, Heizungs-, Gas-, Klima-Leitungen, metallene Konstruktionsteile ??

    Falls diese leitend sind - bei Neubauten heute selten - , dann müssen sie zunächst schon einmal alle über den Hauptpotentialausgleich "geerdet" werden

    ZUSÄTZLICH muss im Bad ("Bereich besonderer Gefährdung")dafür gesorgt werden, dass LOKAL keine Potentialdifferenz besteht, also werden alle diese Dinge - sofern leitfähig - im Bad nochmal miteinander und gemeinsam mit dem Hauptpotentialausgleich verbunden. Dann gibt es keinen Schlag, wenn man Gas und Heizung etc. gleichzeitig anfasst, selbst wenn diese unterschiedliches Potential haben.

    Daraus folge die Beantwortung der Fragen

    - müssen Badewannen, Duschwannen geerdet werden?

    hängt davon ab, aus welchem Material sie bestehen und ob sie über leitfähige Leitungen angeschlossen sind, keine generelle Antwort möglich. Verboten ist es nie, ob man sich ggf. damit sogar ein zusätzliches Gefährdungspotential einhandelt, wenn es eigentlich unnätig ist und man es dennoch ausführt, ist Gegenstand von Diskussionen (Stichwort "Tod durch Schutzmaßnahme")

    - müssen Kupferrohre (Warm-, und Kaltwasser), Heizung geerdet werden?

    Sowohl als Hauptpotentialausgleich als auch als örtlicher Potentialausgleich, zweimal ja, sofern sie "fremde leitfähige Teile" sind


    - wie nimmt man die Erdung am Besten vor? Mit Potentialausgleichdose?


    mit dafür vorgesehenem und zugelassenem Installationsmaterial je nach Anwendungsfall (Dose, Schiene etc)

    - welche Adernquerschnitte müssen verwendet werden von den Rohren/Wannen zur Potentialausgleichsdose?

    mindestens 4 mm² Cu. Für Schwimmbäder und medizinisch genutzte Räume gelten weitergehende Bestimmungen

    - welcher Adernquerschnitt von der otentialausgleichschiene/Fundamenterder zur Potentialausgleichsdose im Bad?

    ebenfalls mindestens 4 mm² Cu

    - müssen Abwasserrohre aus Metall (SML) geeredet werden?

    sofern sie "geerdet" werden müssen, müssen sie geerdet werden :lock Die Tatsache, dass es Abwasser ist oder es sich um ein SML-Rohr handelt, ändert nichts an der Regel, die oben bereits für Kupferrohre diskutiert wurde

    Gruß Distler
     
  4. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    - müssen Badewannen, Duschwannen geerdet werden?
    Die Wannen selbst nicht.
    - müssen Kupferrohre (Warm-, und Kaltwasser), Heizung geerdet werden?
    Ja
    - wie nimmt man die Erdung am Besten vor? Mit Potentialausgleichdose?
    einen Leiter ungeschnitten durchschleifen.
    - welche Adernquerschnitte müssen verwendet werden von den Rohren/Wannen zur Potentialausgleichsdose?
    min. 4mm² (bei mechanisch geschützer Verlegung würde 2,5mm² reichen, würd ich aber nie machen)
    - welcher Adernquerschnitt von der Potentialausgleichschiene/Fundamenterder zur Potentialausgleichsdose im Bad?
    dito
    - müssen Abwasserrohre aus Metall (SML) geeredet werden?
    Ja

    Wie Distler schon schrieb, es werden alle Leitungen oder auch Konstruktionsteile die ein fremdes potential in das bad einschleppen können in den zusätzlichen Potentialausgleich eingebunden.
    Das geht vom wasserrohr bis hin zum metallenen Wäscheabwurfschacht. :winken
    zum anschluss des Erdungsdrahts eignen sich z.B. Banderdungsschellen (decken verschiedene Rohrgrössen ab) und wir verwenden sogar 6mm².
    Erstellen sollte den HPA und den Zusätzliche Potentialausgleich aber ein Fachmann der in Prüfen (Sichtprüfung und Messung) kann und auch dafür gerade stehen muss.
    Mehr dazu in der Din/VDE 0100/701

    Grüsse
    Jonny
     
  5. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Macht es überhaupt Sinn bei SML-Rohren?

    Die werden doch mit dem Gummiteil "gemufft"?!??
     
  6. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    Wenn du sicher ausschliessen kannst das sie kein Potential einführen können, dann kannst du sie aus dem Potentialausgleich rauslassen.
    Aber wie heissts bei uns: Ebs gwiss woas mah ned!

    Wenn die SML bis ins Bad gehen würd ich ne Schelle dranmachen, kostet nicht viel und sicher ist sicher.

    Grüsse
    Jonny
     
  7. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Eben. Und isolieren werden die Gummimuffen nur, wenn die Rohre garantiert trocken bleiben, aussen und innen... aber dann spar doch die Rohre gleich ein :biggthumpup:

    Gruß

    Thomas
     
  8. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Dann ist es klar.


    @Bauwahn:
    Nun gehts dahin meist nicht mit SML, oder alle nicht Bad-Stränge.

    Und dann ist das oft nichtso locker, wenn erst mal Leitungen quer durchs Haus gezogen werden müssen.

    Nur mal angemerkt bevor hier jemand seine Leut mit unnötigen Forderungen konfrontiert.

    Man kann alles in einen Hochsicherheitstrakt verwandeln.
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    Von was sprichst du da Pemu?
    Von dem Erdungsdraht?
    Der ist doch eh schon im Bad! Ne kleine Schlaufe zum Ablaufrohr und eine Erdungsschelle, mehr Aufwand ist das nicht.
    Aber es gibt keine Vorschrift in der steht SML-Rohre Müssen geerdet werden, aber wenn was passiert ......

    Hochsicherheitstrakt ???

    Grüsse
    Jonny
     
  11. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Nee wenn alle SML , die noch so zu WC und Küche rumgeistern auch geerdet werden sollen. Da ist dann meistens kein Erdungsdraht per se.
     
Thema:

Potentialausgleich im Bad bei TN-Netz

Die Seite wird geladen...

Potentialausgleich im Bad bei TN-Netz - Ähnliche Themen

  1. Abhängen der Decke im Bad

    Abhängen der Decke im Bad: Hallo Zusammen, das hier ist mein erster Beitrag, daher will ich mich kurz vorstellen: Ich heiße Chris, bin 29 Jahre alt und habe im Laufe des...
  2. Vorwand im Bad - 25mm Gipskarton oder 12,5mm OSB + 12,5mm Gipskarton?

    Vorwand im Bad - 25mm Gipskarton oder 12,5mm OSB + 12,5mm Gipskarton?: Hi, in einer Neubauwohnung wird im Bad eine Wand mit Installationen sein. An dieser Seite wird das WC und das Waschbecken sein. Aufgrund...
  3. Fußbodenheizung im Bad in einem Bereich kalt. Normal?

    Fußbodenheizung im Bad in einem Bereich kalt. Normal?: Hallo Leute. Wohen seit Februar in einem neu gebauten Haus. Heute ist mir erstmalig aufgefallen, dass im Badezimmer an einer Stelle die Fliesen...
  4. Frage wegen Feutchtigkeit im Granitstein im Bad

    Frage wegen Feutchtigkeit im Granitstein im Bad: Hallo zusammen, wir haben dieses Jahr ein EFH gekauft. In unserem Bad befinden sich ein "geschliffener" Granitboden. Dieser hat im Bereich der...
  5. Waschküche in Bad, Küche oder Keller?

    Waschküche in Bad, Küche oder Keller?: Hallo Hallo! Wir sind gerade dabei unsere Haus grob zu gestalten. Natürlich mit Hilfe eines Architekten und einer Baufirma. Heute morgen wurden...