Preis für Baustrom Überzogen ???

Diskutiere Preis für Baustrom Überzogen ??? im Elektro 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, wir haben im letzten Jahr ein EFH gebaut, mit Bauträger. Der wiederum mit Subunternehmer , der wiederum alle Handwerker koordiniert hat....

  1. hansehans

    hansehans

    Dabei seit:
    6. September 2007
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm. Angest.
    Ort:
    Hamburg
    Hallo,

    wir haben im letzten Jahr ein EFH gebaut, mit Bauträger. Der wiederum mit Subunternehmer , der wiederum alle Handwerker koordiniert hat.

    Alles bestens geklappt, es gab keinen Stromanschluss auf dem Gebiet und so musste unsere Bau-Firma mit einem mobilen Diesel-Aggregat für Strom sorgen. Aufgrund Kälte und anderer Verzögerungen etc. stand das Aggregat sicher ca. 3 Monate im Rohbau. Es gab keine Vereinbarung über Baustrom - nur, dass wir ihn bezahlen müssen...

    Nun, nach über einem Jahr nach Einzug möchte unsere Baufirma gerne Geld für den Baustrom - 1000 Euro, am liebsten in Bar und ohne Rechnung.

    Frage an Euch: Ist das nicht etwas überzogen? Wer hat ähnliche Erfahrungen gemacht? Ich frage mich ob es nach so einem Zeitraum überhaupt noch legitim ist, diesen Betrag einzufordern.

    Wir haben nie einen Vertrag o.ä. über die Nutzungsdauer des Aggregates gesehen.

    Vielen Dank im voraus für Eure Beiträge
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Haha

    Wenn die Vereinabarung vorsah, dass Ihr die "Kosten für Baustrom" übernehmt, dann muss der Bauunternehmer (NB: Ich nehme an es war ein GU oder GÜ, kein Bauträger, denn sonst wärt Ihr nicht die Bauherren gewesen) diese "Kosten" nachweisen. Also Sprit und Gerät.
    Wenn er den Generator geliehen hat, dann diese Kosten. Ist es sein eigener, darf er sicher "angemessene" Kosten in Rechnung stellen (da wird's dann juristisch, da halt ich mich raus.). Auf alle Fälle muss er dann einen Rapport liefern, von wann bis wann usw.

    Verjährt ist die Forderung wahrscheinlich noch nicht, aber
    das ist ein Witz. Weniger wegen der Höhe des Betrags, das könnte im dümmsten Fall schon berechtigt sein, aber das System...

    Gruß

    Thomas
     
Thema:

Preis für Baustrom Überzogen ???

Die Seite wird geladen...

Preis für Baustrom Überzogen ??? - Ähnliche Themen

  1. Fliesenleger Preise pro qm (100x100)

    Fliesenleger Preise pro qm (100x100): Wir haben eine Fliese gefunden und werden uns nun Angebote von Fliesenlegern einholen. Ich weiss das Preise schwanken je nach Betrieb. Allerdings...
  2. Verlegung Hausanschlusssäule ins Haus: was wird mit Baustrom

    Verlegung Hausanschlusssäule ins Haus: was wird mit Baustrom: Hallo, derzeit geht ich an der Grundstücksgrenze eine Hausanschlusssäule an der der Baustrom Verteiler abgeschlossen ist. Da mich die HAS stört,...
  3. Porenbeton oder Poroton - aktueller Stand: Preis, U-Wert, Schallschutz

    Porenbeton oder Poroton - aktueller Stand: Preis, U-Wert, Schallschutz: Schönen guten Tag zusammen, ich möchte den aktuellen Stand von Porenbeton vs. Poroton diskutieren. Grundlegend erreichen sowohl Poroton (gefüllt...
  4. Auf Grund von Ergebnis Bodenuntersuchung Nachtrags Angebot für Keller - überzogen?

    Auf Grund von Ergebnis Bodenuntersuchung Nachtrags Angebot für Keller - überzogen?: Hallo zusammen, ich bräuchte Euren/Ihren Rat bezüglich eines Nachtrags Angebots für einen Keller. Ich bin gerade dabei in den nächsten Wochen...
  5. Bitte um Info zu Preisen "Erdarbeiten Außenanlage"

    Bitte um Info zu Preisen "Erdarbeiten Außenanlage": Hallo, ich bräuchte mal bitte eine grobe Richtung wieviel die Erdarbeiten für einen PKW Stellplatz und Terrasse kosten würden. KFZ...