Preis Für Fundament

Diskutiere Preis Für Fundament im Baupreise Forum im Bereich Rund um den Bau; hey leute bin neu in der branche und hab überhaupt kein gefühl da hat die meisterschule wohl doch nicht soviel gebracht. ich habe zwei angestellte...

  1. shokx1286

    shokx1286

    Dabei seit:
    2. September 2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurer
    Ort:
    REgensburg
    hey leute bin neu in der branche und hab überhaupt kein gefühl da hat die meisterschule wohl doch nicht soviel gebracht. ich habe zwei angestellte aber is auch egal es geht un ein punkt oder streifenfundament für ein doppelhaus 7m x 14m und nun meine frage wieviel kann ich verlangen für den aushub bzw den humus abtragen da die häuser ohne keller. also humus weg schnurrgerüst usw fundamente gießen entweder streifen oder punktfundament. die anschlüsse fürs hauslegen kanal usw. mit ausleih von bagger aber den weiß ich schon 120 euro am tag bitte helft mir weiter ich muss dass heute noch wissen ;)

    danke schon mal im voraus ein anhaltspunkt was ich verlangen kann wäre schon hilfreich ich muss ja vom bauherren das geld verlangen und die geht schon am mittwoch los also postet bitte alles voll
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. RMartin

    RMartin

    Dabei seit:
    16. September 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Offenbach
    Also sorry. Aber so funktioniert das doch nicht.
    Ich verstehe, dass Du ein kleines Baugeschäft hast und nun ein Angebot über Fundamentarbeiten abgeben musst/ möchtest.

    Dies kann keiner hier im Forum Dir sagen wie hoch der abzugebende Preis ist. Weil dieser Preis hängt von den Dir entstehenden Kosten ab. Und die musst Du kalkulieren. Die können wir nicht wissen.

    Somit alle Dir durch die auszuführende Arbeit entstehenden Kosten ermitteln und dann noch entspr. Zuschlag für AGK und Wagnis und Gewinn hinzuaddieren. Das ist dann der "Preis".
     
  4. shokx1286

    shokx1286

    Dabei seit:
    2. September 2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurer
    Ort:
    REgensburg
    zuviel oder zu wenig

    da du ingenuer bist wirst du dich ja etwas auskennen. ja ich habe ein kleines baugeschäft. ungefähr wenn ich jetzt sage 16.000€ für beide häuser also die fundamente mit humus und so weg wie oben beschrieben ist das zuviel?

    ich brauc
    he nur ein kleinen anhaltspunkt verzweifle fast ;)
     
  5. RMartin

    RMartin

    Dabei seit:
    16. September 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Offenbach
    shokx: Was soll ich Dir denn sagen? Um zu überleben mit Deinem Baugeschäft musst Du Deine Kosten berechnen. Die weiß ich nicht.
    Ich weiß nicht was Du für einen m3 Beton zahlst.
    Ich weiß nicht wie teuer und schnell Deine Angestellten sind.
    Diese Liste ist beliebig fortführbar...

    (Weiter hast Du noch nichtmals Bodenplattenstärke und Abmessungen Streifenfundamente angegeben um auch nur im Entferntesten etwaige 'übliche' Kosten grob abschätzen zu können.)
     
  6. shokx1286

    shokx1286

    Dabei seit:
    2. September 2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurer
    Ort:
    REgensburg



    preis für beton sind 70 euro pro m3 punktfundamente sind 9 stück durchmesser 60 tiefe 90 auf zwei wochen bin ich damit komplett fertig also sprich arbeitskosten für erbeitsstunden sind 2.500 und mitm rest komm ich net klar.

    aber wen ich jetzt sage ich verlange pro haus fundament 8 dürfte ich eigentlich auf der guten seite sien oder
    betreibskosten usw grobgeschätzt belaufen sich auf ca 3.000-4.000 mit steuer usw. also kann ich das mal so lassen mir geht es ja eigentlich nicht darum um über die unterhaltungskosten sondern eigentlich ob man dass verlangen kann und ob es auch gezahlt werden würde
     
  7. lv2007

    lv2007

    Dabei seit:
    5. April 2009
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Feinwerkmechanikermeister
    Ort:
    Knittlingen
    Sorry,
    aber wenn Du das nicht berechnen kannst solltest Du lieber die Finger davon lassen. Du willst doch mit deinem Geschäft Geld verdienen, dann ist die richtige Kalkulation das A und O!
     
  8. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ich hab´s befürchtet. :o

    Aber nicht mehr lange wenn Du nicht schnellstens lernst wie man kalkuliert.

    Hier mal ein Beispiel. Zwar nicht aus Deiner Branche, aber die meisten Punkte sind unabhängig von der Branche.

    http://www.bosy-online.de/Kalkulation.htm

    Als "Chef" musst Du Deine Kostenstruktur in und auswendig kennen. Davon hängt das Überleben Deiner Firma ab. Verkaufst Du Dich zu billig, dann kannst Du irgendwann Deine Rechnungen nicht mehr bezahlen und kannst den Laden abschließen. Verkaufst Du Dich zu teuer, dann gibt´s keine Aufträge. Es ist also eine Gratwanderung, und die kann man nur überleben wenn man sauber kalkuliert.

    Nur mal als Beispiel.

    Du und 2 Mitarbeiter, 40h pro Woche, bei 2 Wochen, macht 240 Arbeitsstunden. Ergibt bei Deinen angenommenen 2.500,- €/240h = 10,41 € pro Stunde. Hast Du schon einmal gerechnet, was Du oder ein Mitarbeiter pro Stunde kosten? Bei diesem deal legst Du locker 10-15,-€ jede Stunde drauf.
    Überlege mal, Kammerbeitrag, BG, Sozialversicherung, bezahlter Urlaub, evtl. Krankheitstage, da kommt einiges zusammen bis das Jahr vorüber ist.

    Was ist mit Maschineneinsatz? Gibt´s die umsonst? Oder reichen Spaten und Schubkarre?

    Gruß
    Ralf
     
  9. shokx1286

    shokx1286

    Dabei seit:
    2. September 2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurer
    Ort:
    REgensburg
    ihr sollt euch ja nicht darüber das maul zerreisen sondern einfach nur sagen ob des ein angemessener preis ist oder nicht ob diesen bauherren zahlen würden oder ihr oder mir mal sagen wieviel ihr so um den dreh zahlen oder verlangen würdet tausend euro hin oder her spielt momentan keine rolle.

    vielleicht klappt es ja jetz
    ;)
    mfg
     
  10. Gast036816

    Gast036816 Gast

    @ shokx1286 - das maul zerreissen muss hier niemand.

    ob der preis angemessen ist entscheidest du. ich kann dich auch fragen - wieviel kostet ein weißes auto mit 4 rädern.

    wenn du noch nicht einmal weisst, die dick die humusschicht ist, wie breit und wie tief die fundamente sind, welche bodenklasse muss unter dem humus ausgehoben werden, maschinen- oder handaushub, welche betongüte etc.

    wie sollen wir die kalkulationsfaktoren kennen und dir einen preis nennen. die meisten hier haben ihre glaskugel am freitag um 17.00 uhr runtergefahren.
     
  11. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Woher sollen wir das wissen?

    Schnapp dir dein Tabellenbuch, such die Zeitansätze raus, plan die Spielzeiten für den Bagger ein, kalkuliere das Material durch, So bekommst du deinen Preis. Aber hier sollen wir dir Preise sagen? Geht net...

    Geht garantiert in die Hose...

    Deine Einheitspreise hast du schon durchkalkuliert? Weißt was dich deine Arbeitsstunde kostet?
     
  12. shokx1286

    shokx1286

    Dabei seit:
    2. September 2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurer
    Ort:
    REgensburg
    ja ich hab es so ca durchkalkuliert und komme bis jetzt also mit arbeitsstunden und kosten auf einen betrag von ca 6.784 € ohne MwSt mit MwSt auf 8.072,96 € hab da aber noch kein gewinn oder so einberechnet eigentlich also würd jetz mal sagen plus 2.000 - 3.000 gewinnalso somit auf 10.000-11.000 kommen mir kommt das aber irgendwie sehr sehr wenig vor das wäre aber alles für zwei DHH-Fundamente also punktfundamente kommt mir trotzdem irgendwie spanisch vor dachte beziehungsweiße hatte so die vorstellung für eine hälftee oder somit für ein EFH- punkfundament auf nen betrag von 8.000-10.000 zu kommen. etz weiß ich halt nicht ob dass relevant in meiner vorstellung ist also sprich für die DHH fundamente für beide 16.000 bis 20.000 zu rechnen für beides zehn kommt mir bisschen sehr billig vor soll ja schließlich auch von etwas leben. die meisterschule ist schon etwas her zwar nur paar jahre aber trotzdem zu lange her ;)sagts einfach mal ob des zu wenig für mich ist oder ob ich soviel wie ich mir errechnet habe die 16.000- 20.000 verlangen zu können :P ;) das teurste sind wie immer die arbeitsstunden ;)
     
  13. shokx1286

    shokx1286

    Dabei seit:
    2. September 2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurer
    Ort:
    REgensburg
    dicke aushub ca 40 -80 cmunter dem humus bleibt der boden bestand es kommt eine kies ausgleichschicht drauf und dann werden die punktfundamente ausgegraben 40 x 80 ca ich weiß es jetz gar nicht muss ich pläne schauen betonklassse is 20/35ja bagger und so des weß ich schon was kostet 600 für die vier tage ohne mwst verständlich wird ja abgesetz t ;)



    einfach mal ein spontanes aber ein etwas durchdachtes angebot abgeben von euch ;)
     
  14. Wieland

    Wieland Gast

    Hallo Schokx,

    du bist doch schon nah dran, bring sämtliche Teilleistungen / LV auf das Papier u.
    verseh die Positionen mit Preisen.
    Deinen Preis mußt du dir selbst ermitteln, drauflegen solltest du auf keinen Fall u.
    besorge dir ein Buch über Arbeitszeitrichtwerte u.gegebenen Fall entsprechende Software.

    :hammer:
     
  15. Gast036816

    Gast036816 Gast

    es ist besser, wenn du dies selbst einmal machst. in solchen fällen ist es hilfreich, dass risiko einzugehen und mit dem kalkulierten preis in den wettbewerb einzusteigen.

    ich hoffe nur, dass du nicht so baust wie du es beschreibst. erst kies, dann einzelfundamente, ich habe es so noch nicht gemacht. damit wirst du deinen kalkulierten preis wieder zerschießen.
     
  16. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Na gut, es geht auch einfach.

    Super Preis. Sofort anbieten und Auftrag holen.

    Gruß
    Ralf
     
  17. Gast23627

    Gast23627 Gast

    Ich bin schockiert!

    Hoch lebe das deutsche Handwerk und die sogenannte "Meisterschule" die solche Menschen wie shokx1286, die noch nicht einmal in der Lage sind einen Satz fehlerfrei zu schreiben, überhaupt in diese "Schule" hinein lässt!

    Noch schlimmer wäre es wenn dieser Mensch auch noch die "Auszeichnung Meisterbrief" verliehen/geschenkt bekommen hätte.

    @shokx1286
    Aber eines tröstet mich doch, du bist sehr schnell von der "Bildfläche" verschwunden.
    Nur, die Kunden die deine "Leistungen" bis zu diesem Zeitpunkt erleiden müssen bedauere ich sehr!

    Freundliche Grüße
     
  18. Dingo

    Dingo

    Dabei seit:
    27. Februar 2008
    Beiträge:
    853
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Entwickler
    Ort:
    Sachsen
    E R S C H R E C K E N D :yikes

    Abgesehen von der wilden Preiskalkulation:

    Weißt du handwerklich was du da tust?
    Gibts Pläne nach denen du das tust was du tun sollst?
    Haftest du auch für das was du da ablieferst?
    Sorry wir reden hier vom F U N D A M E N T !!

    Klingt irgendwie nach:
    Sprung ins kalte Wasser in einer Chef1-hats-in-den-Dreck-gefahren-magst- du-nicht-weitermachen-Selbstständigkeit. Die Zeit wirds "bereinigen"
     
  19. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Fürn Fake ist es zu realistisch kurios abgedreht....
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. wasweissich

    wasweissich Gast

    ich hatte zuerst auch an einen fake gedacht .... aaaaaber....
     
  22. shokx1286

    shokx1286

    Dabei seit:
    2. September 2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurer
    Ort:
    REgensburg
     
Thema:

Preis Für Fundament

Die Seite wird geladen...

Preis Für Fundament - Ähnliche Themen

  1. Kosten für Punkt-Fundamente und Carport-Entwässerung

    Kosten für Punkt-Fundamente und Carport-Entwässerung: Hallo, ich hab von unserer Baufirma ein Angebot für Vorbereitung eines Carports erhalten: - 12 Punkt-Fundamente 40x40x80 cm (BxTxH) - ca. 1m...
  2. Fundament für massive Podestplatte

    Fundament für massive Podestplatte: Hallo, in der Vergangenheit habe ich hier schon viel gelesen und für die bei mir als Bauherr immer wieder aufkommenden Fragen eine Menge...
  3. Terrassenüberdachung Fundamente

    Terrassenüberdachung Fundamente: Hallo, wir haben durch eine Firma eine Alu-Terrassenüberdachung mit VSG erstellen lassen. Die Maße sind ca. 6 x 3,5m, wobei eine Seite an der...
  4. Fundament für Abstützung einer Scheune

    Fundament für Abstützung einer Scheune: Hallo Ich bin derzeit am Planen... die Scheune muss abgestützt werden, da das Fachwerk an der Südseite verrottet ist und absackt. Ein Teil der...
  5. Fundament für gemauertes Gartenhaus

    Fundament für gemauertes Gartenhaus: Hallo zusammen, wir wollen nächstes Jahr ein 3,5 x 4 meter breites und 2,8 meter hohe Pultdachgartenhaus mauern lassen mit Kalksandsteinen. Der...