Preise Elektroinstallation

Diskutiere Preise Elektroinstallation im Elektro 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, wir haben gerade mit dem Hausbau begonnen. Erstellt wird es schlüsselfertig von einem Bauträger. Die Elektroleistungen werden von einem...

  1. binegs

    binegs

    Dabei seit:
    19. Juni 2011
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Schwäb.Hall
    Hallo,
    wir haben gerade mit dem Hausbau begonnen. Erstellt wird es schlüsselfertig von einem Bauträger. Die Elektroleistungen werden von einem hiesigen Elektriker ausgeführt. Dieser wurde über eine Ausschreibung vom Bauträger ausgeführt. Die komplatte Elektroinstallation (ohne Fußbodenheizung) wurde vom Bauträger mit 6.100,-- Euro (inkl. Mehrwertsteuer) angesetzt. Es ist auch so, dass die Ausstattung von der Menge der Steckdosen und den Lichtauslässen wirklich gut ist.
    Alles was über die beauftragte Installation des Bauträgers hinaus geht, wird direkt mit dem Elektriker abgerechnet.
    Jetzt hat dieser uns mal verschiedene Preise zukommen lassen.
    Für eine Steckdosenzuleitun 1-fach verlangt er 96,- Euro für die Erweiterung einer vorhandenen Steckdosenkomination je 45,60. Für einen Netzwerkanschluß statt eines geplanten Telefonanschlußes 105,- Euro und für einen neuen Netzwerkanschluß 163,- Euro. Die Preise alle zuzügl. Mehrwertsteuer.

    Jetzt haben wir mal spaßeshalber die als Grundausstattung eingeplanten Steckdosen gezählt und aufgrund der angegebenen Preise berechnet. Alleine mit den Steckdosen kommen wir auf einen Betrag von über 9.000,-- Euro. Da fehlen jetzt aber noch die ganzen anderen Sachen wie Brennstellen, 2 Starkstromanschlüsse und noch so einiges. Da kann doch irgendwas nicht stimmen oder?

    Hat jemand Vergleichswerte?

    Vielen Dank!
    Sabine
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Skeptiker, 28. Juni 2011
    Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Es wird Dich wenig trösten, aber so geht das Spiel mit den Handwerkern der Bauträger meistens. Mal ist es der Fliesenleger, 'mal der Sanilöter, 'mal der Maler, 'mal sind es auch alle zusammen. Ernsthaft: Du musst ihre Angebote ja nicht annehmen! :winken Du kannst Dir sparen zu beweisen, dass Du die selbe Leistung sonst günstiger beommst!
     
  4. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    6100 hat der BT in der Aufstellung....
    der Eli bekommt vielleicht 4000 ? ...was inkl Material mE wenig auskömmlich ist.
    Da wird natürlich jede Möglichkeit genutzt zusätzlichen Umsatz zu machen....:biggthumpup:
     
  5. #4 Julius, 28. Juni 2011
    Zuletzt bearbeitet: 28. Juni 2011
    Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    -Unfug entfernt-
     
  6. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    neuer Versuch

    Also, jetzt geht mir erst auf, daß es sich ausnahmsweise NICHT um den häufigen Fall handelt, daß ein BT-Käufer sich über die (gerne merklich überhöhten) Aufpreise für nachträglicher Erweiterungen /Änderungen der Ausstattung ärgert und beschwert.

    Sondern, daß Du Dich nur wunderst.

    Aber das ist leicht erklärt:
    Die genannten Einzelpreise sind Aufpreise.

    Der BT hat beim Eli jedoch keine Summe von einzelnen (und sogar fakultativen) Teilleistungen bestellt, sondern ein überschaubares und übliches Paket einer (mehr oder weniger umfangreichen) Grundausstattung.
    Daß dieses - selbst bei Ansatz gleicher Kalkulation (was meist nicht gegeben ist) - deutlich billiger kommt, als die Summe seiner Teile, ist betriebswirtschaftlich logisch.

    Hinzu kommt eben der Umstand, daß derartige Zusatzleistungen in aller Regel mit deutlich höherer Spanne kalkuliert werden (müssen), als die Paket-Grundleistung.

    Man kann also für Dich hoffen, daß Ihr möglicht wenig der Zusatzleistungen haben möchtet.
    Wobei ich zu einer "Strukturierten Verkabelung" (also Netzwerkanschlüsse in sämtlichen wichtigen Räumen) trotzdem dringend rate! Ebenso zu genügend (ebenfalls verrohrten) Antennenanschlüssen.
    Dies ist beides neben Wohn- und ggf. Arbeitszimmer auch in Schlaf- und Kinderzimmer(n) sinnvoll. Hobbyraum nicht vergessen.
     
  7. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    Die Summe aller in meinem Auto verbauten (Ersatz)Teile übersteigt den Neupreis des Wagens,
    Grüsse
    Jonny
     
  8. #7 karsten11, 30. Juni 2011
    karsten11

    karsten11

    Dabei seit:
    3. Dezember 2008
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing
    Ort:
    Bremen
    Ich glaub, ich gehe auch wieder als Elektriker arbeiten! Die Aufpreise sind gesalzen, aber Du wirst sie nicht ändern können!

    Wir haben uns damals vor der Unterschrift die Aufpreise schriftlich geben lassen. Bei uns lagen Steckdosen je nach Anbieter zwischen 20 und 30 Euro (egal ob mit oder ohne Zuleitung -> Mischkalkulation) und Netzwerkdosen zwischen 80 und 100 Euro plus Mwst.
     
  9. Alex80

    Alex80

    Dabei seit:
    27. Juni 2011
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Neu Wulmstorf bei Hamburg
    Ganz schön heftig.

    Busch-Jäger Doppel-Steckdose max. 10 Euro mit Abdeckung und drum herum + ev. 1m Leitung nochmal 1Euro + max. 30min Arbeit nochmal 15-20 Euro.

    Aber so ist es immer. Die sollen es dann wenigstens vernünftig machen!!!
     
  10. #9 wasweissich, 1. Juli 2011
    wasweissich

    wasweissich Gast

    wenn ihr alle (ich hätte bald das böse wort mit idi... geschrieben , konnte mich aber noch bremsen) ein bisschen erfahrung mit bauabläufen hättet , und auch noch euer gehirn einschalten würdet , kämt ihr zu ganz anderen (logischen ) schlussfolgerungen .

    nach schema F instalation erstellen , klappt zum angebotenen preis , bauträger hin bauträger her .

    eine zusätzliche steckdose , zwei schalter und ein netzwerkkabel von sieben metern erfordert in der regel erstmal einen vor ort termin , mit an und abfahrt so ca. zwei meisterstunden .

    dann , wenn der instalateur dann sein schema F durchziehen will , kommt dann die bauherrin dazu und muss das dann mit ihm nochmal durchsprechen , damit es auch wirklich richtig läuft . mit glück gehen dabei nur zwanzig minuten flöten , mit pech eine stunde .

    und wenn ihr jetzt mal ein bisschen rechnet , solltet ihr zu dem ergebnis kommen , dass die aufpreise unter umständen ein schnäppchen sind .

    die paar euro zusätzliches material sind dann wahrscheinlich noch verschenkt .



    aber das wollt ihr alles garnicht wissen , weil es die schöne illusion der verbrecherischen abzockenden handwerker zerstören würde .:yikes
     
  11. Ludolf

    Ludolf

    Dabei seit:
    22. Februar 2010
    Beiträge:
    469
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    GER
    Armes Deutschland...:(
     
  12. #11 wasweissich, 1. Juli 2011
    wasweissich

    wasweissich Gast

    die zeit braucht der elektriker nicht , die braucht die bauherrschafft .....:winken
     
  13. Ludolf

    Ludolf

    Dabei seit:
    22. Februar 2010
    Beiträge:
    469
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    GER
    Zu meiner aktiven Zeit auf dem Bau habe ich sowas selbst abgeklärt, keine 15 Minuten und gut.
    Wenn man natürlich nur Hilfskräfte hat...
     
  14. #13 wasweissich, 1. Juli 2011
    wasweissich

    wasweissich Gast

    früher war sowieso alles besser.

    schade das du zwar lesen , aber das gelesene nicht erfassen kannst....
     
  15. Ludolf

    Ludolf

    Dabei seit:
    22. Februar 2010
    Beiträge:
    469
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    GER
    Aha, kannst du's mir bitte erklären??
     
  16. #15 wasweissich, 2. Juli 2011
    wasweissich

    wasweissich Gast

    vielleicht solltest du das ganze nochmal durchlesen , langsam , und gründlich .

    dann den beitrag #5 versuchen zu erfassen .

    die beiträge #9 und #11 auch , und das von dir zitierte aus #9 nicht abgetrennt vom rest des beitrages betrachten .......
     
  17. Ludolf

    Ludolf

    Dabei seit:
    22. Februar 2010
    Beiträge:
    469
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    GER
    OK, habe ich gemacht (allerdings im normalen Tempo, so anspruchsvoll sind die Texte gar nicht...).
    Meine (unveränderten) Erkenntnisse dazu:

    - #5 ist für sich genommen sicherlich korrekt, hat aber mit dem vorliegenden Fall nichts zu tun. (Gilt übrigends erst recht für #6.) Lediglich die Aussage:

    trifft des Pudels Kern.

    - #9, tja, hier wird offensichtlich, dass du zu genau der Gruppe gehörst, welche du in deinem ersten Satz ansprichst. Und in #11 wird dieser Eindruck erhärtet.
    Hinweis: ich meine nicht das böse Wort, sondern das mit der Erfahrung und so...:winken

    Hier geht es doch nicht um einen separaten Kleinstauftrag. Es soll, und zwar lange vor Ausführung, ein bestehender Auftrag um ein paar Schalter / Steckdose / sonstwas erweitert werden. Ich kann hier keine Extrakosten wie zusätzliche An-/ Abfahrt, Baustelleneinrichtung, Lagerkosten usw. erkennen.
    Und ein extra Ortstermin, wozu auch noch extra der Meister erscheinen muss??? :shades

    Mal nen Beispiel: du bestellst für Freitag 20m³ Beton, ein Tag vor Lieferung korrigierst du auf 21m³.
    Würdest du für den Extra- m³ einen Kleinstmengenzuschlag akzeptieren?

    Man könnte also fairer Weise ganz normal den Material- und Arbeitspreis incl. der angemessenen Gewinne ansetzen.

    Solche Aufpreise sind einzig dem vorausgehendem Preisdiktat des BT's geschuldet.
    Und der Bauherr, der aus welchen Grund auch immer diesen Erweiterungswunsch erst nach seiner Unterschrift beim BT hat,
    muss mal wieder in den saueren Apfel beissen.

    So, schönes Wochenende allerseits! :bierchen:
     
  18. #17 wasweissich, 2. Juli 2011
    wasweissich

    wasweissich Gast

    siehst du , hättest du doch besser langsam gelesen...

    aber , ich weiss , früher war alles besser ....




    und dein betonvergleich kann garnicht hinken , der hat garkeine beine ....
     
  19. Ludolf

    Ludolf

    Dabei seit:
    22. Februar 2010
    Beiträge:
    469
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    GER
    Jetzt mal ehrlich: liest du selbst, was du da so schreibst?
    Das ist nunmal völliger Unsinn und daher auch keine Begründung für überhöhte Preise.
    Versuch du es doch mal mit langsam schreiben.

    Und dass du nichtmals Beine an meinem Beispiel sehen kannst, spricht für sich.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 wasweissich, 2. Juli 2011
    wasweissich

    wasweissich Gast

  22. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ...das Betonbeispiel passt nun wirklich nicht. Kann durchaus sein, dass ein Kubikmeter mehr mit dem Bauherren separat abgerechnet deutlich teurer werden kann...
    Warum da nochmal ein Meister die BAustelle besuchen soll, die er sowieso schon kennt, frag ich mich allerdings auch...:biggthumpup:
     
Thema:

Preise Elektroinstallation

Die Seite wird geladen...

Preise Elektroinstallation - Ähnliche Themen

  1. Fliesenleger Preise pro qm (100x100)

    Fliesenleger Preise pro qm (100x100): Wir haben eine Fliese gefunden und werden uns nun Angebote von Fliesenlegern einholen. Ich weiss das Preise schwanken je nach Betrieb. Allerdings...
  2. Installationsschacht für Elektroinstallation im Altbau

    Installationsschacht für Elektroinstallation im Altbau: Hallo, ich habe ein altes Haus gekauft (60er Jahre). Unter anderem wollen wir an die Elektroinstallation ran und die gesamte Verteilung sowie...
  3. Porenbeton oder Poroton - aktueller Stand: Preis, U-Wert, Schallschutz

    Porenbeton oder Poroton - aktueller Stand: Preis, U-Wert, Schallschutz: Schönen guten Tag zusammen, ich möchte den aktuellen Stand von Porenbeton vs. Poroton diskutieren. Grundlegend erreichen sowohl Poroton (gefüllt...
  4. Elektroinstallation 1969

    Elektroinstallation 1969: Hallo! Ich bin ganz neu hier und habe einige Fragen, bei denen mir hoffentlich jemand helfen oder raten kann. Wir haben ein RH von 1969 gekauft....
  5. Bitte um Info zu Preisen "Erdarbeiten Außenanlage"

    Bitte um Info zu Preisen "Erdarbeiten Außenanlage": Hallo, ich bräuchte mal bitte eine grobe Richtung wieviel die Erdarbeiten für einen PKW Stellplatz und Terrasse kosten würden. KFZ...