Preisliche Unterschiede beim Planer?

Diskutiere Preisliche Unterschiede beim Planer? im Baupreise Forum im Bereich Rund um den Bau; Ist es eigentlich egal zu welchen Planer ich gehe, weil alle an die HOAI gebunden sind oder können sich dabei trotzdem preisliche Unterschiede...

  1. 00Alex

    00Alex

    Dabei seit:
    14. April 2012
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektrotechniker
    Ort:
    Hoyerswerda
    Ist es eigentlich egal zu welchen Planer ich gehe, weil alle an die HOAI gebunden sind oder können sich dabei trotzdem preisliche Unterschiede ergeben?

    Wenn ja, sollte ich vielleicht im Vorfeld um ein groben Kostenvoranschlag bitten, bevor ich einen Termin mit einen Planer mache?

    Ich habe schon soweit genaue Vorstellungen, wie das Haus aussehen soll und würde sie in der Anfrage einfach auflisten (z.B. Dachform, Neigung, Grundriss, Fläche, Material, Dämmung usw.)

    Danke.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Gast036816, 26. Juni 2013
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    preisliche unterschiede können sich ergeben, dass der eine in honorarzone III mitte und der andere in honorarzone III unten anbietet bei gleichen herstellkosten. bietet jemand ein honorar ohne bezug auf eine honorarzone an und du kannst nur feststellen, dass das weit unterhalb des üblichen ist, dann musst du davon ausgehen, dass teilleistungen nicht erbracht werden. dann steigen die risiken für beide vertragsparteien. solltest du dem sparvorschlag folgen, ist es ratsam, welche teilleistungen genau ausgeklammert werden. dann sind risiken überschaubar, aber nicht aus der bauwelt.
     
  4. #3 CastleInGT, 26. Juni 2013
    CastleInGT

    CastleInGT

    Dabei seit:
    28. Februar 2012
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.
    Ort:
    OWL
    Den RICHTIGEN Architekten zu finden ist nicht so einfach.
    Erst einmal haben fast alle eine ungefähre Stilrichtung. Darüber hinaus muss man beachten, dass man doch so einige Stunden mit dem Archi zusammensitzen wird und daher eine Symphatie wichtig ist.

    Bei dem geplanten Hausbau mit Herstellungskosten von etwa 400 tsd Euro ergibt sich nach HOAI eine nette Summe. Drei Architekten habe ich aufgefordert kostenlos Entwürfe zu fertigen.

    Zwei davon haben mehrere Entwürfe gefertigt. Dabei hat sich direkt ein Architekt herauskristallisiert, mit dem die Einstufung in die HOAI verhandelt wurde. Darüber hinaus haben wir erst nur LP1-4 in Auftrag gegeben, so dass ohne große Komplikationen ein Wechsel stattfinden kann.

    In diesem Sinne viel Glück auf der Suche...
     
  5. aolbernd

    aolbernd

    Dabei seit:
    11. August 2010
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Berlin
    Auf jeden Fall solltest Du VOR Auftragsvergabe den Preis kennen. Abgerechnet wird immer nach Gebührenordnung, wobei es da immer gewisse Spielräume gibt. Leider haben die Planer ein nachvollziehbares Interesse an einer relativ hohen Bausumme, da diese maßgeblichen Einfluss auf das erzielbare Honorar hat.
    Für mich persönlich ist nicht nachvollziehbar, warum der Planer mehr Geld bekommen soll, weil ich eine teure Heizungsanlage oder teure Bodenbeläge, Bäder Küchen usw. einbaue.
    Relevant sind also die Baukosten! Da gibt es in meinen Augen einen gewissen Spielraum.
    Ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass es einen preislichen Unterschied mach, ob der Planer Architekt oder Bauingenieur ist. Beide rechnen aber nach HOAI ab.
    Allerdings gibt es auch eine Ausnahme: "....Die HOAI gilt lediglich dann nicht, wenn Planungsleistungen durch Unternehmen erbracht werden, die regelmäßig Bauleistungen erbringen (z. B. durch Generalunternehmer im Zuge einer umfassenden Bauleistung)....."

    Was aber zu bedenken ist: die HOAI gib nur vor, wie die Leistungen abgerechnet werden.
    Der Vertrag den du mit dem Planer machst, ist ein Werkvertrag! Dieser regelt die beauftragen Leistungen ;)
    Eigentlich musst Du letztendlich nur zahlen, was Du beauftragt hast.....
     
  6. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Preisliche Unterschiede beim Planer?

Die Seite wird geladen...

Preisliche Unterschiede beim Planer? - Ähnliche Themen

  1. Muss Fußbodenheizung beim Estricheinbau funktionieren?

    Muss Fußbodenheizung beim Estricheinbau funktionieren?: Hallo zusammen, muss/sollte eine Fußbodenheizung funktionieren, wenn man den Calciumsulfat-Estrich einbaut? Oder kann man den Estrich einbauen,...
  2. Wie hoch ist die Schwelle einer Schlupftür beim Normstahl Deckensektonaltor ?

    Wie hoch ist die Schwelle einer Schlupftür beim Normstahl Deckensektonaltor ?: Hallo, kann mir jemand sagen wie hoch die Schwelle bei der Schlupftür einesNormstahl Decken sektionaltores ist . Laut eines Torhändlers 28mm und...
  3. Was muss ich beim Anschluss des Kamins alles beachten?

    Was muss ich beim Anschluss des Kamins alles beachten?: Hallo zusammen, wir sind aktuell dabei unseren Kaminofen zu bestellen und wollen diesen auch selbst Anschließen und dann vom Schornsteinfeger...
  4. Welche Schichten machen beim Dachaufbau Sinn?

    Welche Schichten machen beim Dachaufbau Sinn?: Hallo, welche Schichten machen denn beim Dachaufbau Sinn? Welches würdet ihr nach der 80:20-Pareto-Regel (in Bezug auf Wärme) vorerst bevorzugen?...
  5. Fundamente für Garage nicht nach Plan/Vorgabe

    Fundamente für Garage nicht nach Plan/Vorgabe: Hallo zusammen, ich habe eine Firma mit der Erstellung von Streifenfundamenten für eine Großraumgarage beauftragt. Der Fundamentplan des...