Preisunterschied Klinker WDF / 2DF

Diskutiere Preisunterschied Klinker WDF / 2DF im Baupreise Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo! Nach regelmäßigem Mitlesen muss ich heute mal wieder eine eigene Frage stellen. ;) Grundsätzliches zu unserem Hausbau: Planung mit...

  1. #1 Goldbeere, 31. Juli 2011
    Goldbeere

    Goldbeere

    Dabei seit:
    22. September 2010
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Buchhalterin
    Ort:
    Rheinland
    Hallo! Nach regelmäßigem Mitlesen muss ich heute mal wieder eine eigene Frage stellen. ;)

    Grundsätzliches zu unserem Hausbau: Planung mit eigenem Architekten, Bau in Einzelvergabe, Ausschreibung/Bauleitung/usw. durch den Architekt. Aktuelles Gewerk: Rohbau. Der Rohbauer ist beauftragt und startet in diesen Tagen mit den Arbeiten. Es ist kein Pauschalpreis beauftragt, sondern am Ende wird mit alles tatsächlich mit Einzelpreisen abgerechnet.

    Nun zu meiner Frage:
    Im Angebot des Rohbauers sind Klinker im WDF-Format mit eingerechnet. Nach langem Suchen und Hin & Her haben wir uns aber nun für 2DF-Klinker entschieden. Jetzt steht die Frage im Raum, wie hoch die Gutschrift sein müsste, da durch die großformatigen Klinker ja weniger Arbeit anfällt bzw. das Klinkern ja schneller fertig ist (lt. unserem Architekten).

    Bisher hat der Rohbauer nur für die Klinkerarbeiten (WDF-Format) 67 € je m² berechnet. Aber: Steine/Klinker, Gerüst, Isolierung des Verblendauflagers, Mauerecken, Stürze, Luftschicht-Edelstahlanker, Verfugen, Anarbeiten an Schrägen wird alles zusätzlich abgerechnet.
    Für die Arbeiten im 2DF-Format bietet er nun 57 € je m² an. Auch hier geht alles andere extra. Das nachträgliche Verfugen soll gleichteuer bleiben, obwohl doch jetzt weniger Fugen - da größere Steine - vorhanden sind?!
    Wir fragen uns nun, ob dieser Preis überhaupt gerechtfertigt ist?

    Unser Gedanke ist: vorher hatte er insgesamt rund 9.570 Steine zu verarbeiten, von den größeren Steinen sind es nun rund 5.775 Steine - also rund 39 % weniger Material zur Verarbeitung. Wenn wir das so rechnen würden, dürfte der m²-Preis bei rund 41 € liegen. Aber das ist wahrscheinlich etwas zu einfach gedacht, oder?

    Nach der neuen Berechnung mit 57 € je m² ergibt sich für uns nur eine Ersparnis von rund 1.000 Euro, also rund 6 € je m², da die größeren Steine/Klinker in der Anschaffung etwas teurer sind. Das kann doch eigentlich nicht mit rechten Dingen zugehen, oder?

    Für Eure Hilfe bedanke ich mich im Voraus!!
    LG,
    Goldbeere
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Wieland

    Wieland Gast

    Aber Klinker sind es keine .:hammer:
     
  4. #3 DerSuchende, 31. Juli 2011
    DerSuchende

    DerSuchende

    Dabei seit:
    25. Oktober 2008
    Beiträge:
    927
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Forscher
    Ort:
    REG Arnsberg
    t-ja, goldbeere
    das ist der unterschied zwischen buchhaltung und -wahrscheinlichkeitsrechnung =Kalkulation!!!!

    das alles müsste dein architekt, mit dir und für dich, genau klären können!!!

    nfg

    PS: an die mehrheit der architekten in d:
    oh, oh ich sehe ganz ganz dunkle wolken auf euch zukommen.
    weil die bauherrenschaft, langsam aber ganz sicher, aufwachen und sich unter dem Wort Architekt was anderes wünschen, als DASSSS, was die Mehrheit, von euch heute so darstellt!
     
  5. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Was soll der Architekt denn da klären?

    Der Unternehmer hat sein Angebot abgegeben.
    Seine Kalkulation muss er nicht offenlegen.

    Wenns einer günstiger anbietet, kann der Bauherr den ja beauftragen.
     
  6. #5 Goldbeere, 31. Juli 2011
    Goldbeere

    Goldbeere

    Dabei seit:
    22. September 2010
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Buchhalterin
    Ort:
    Rheinland
    Unser Architekt findet die Preisreduzierung auch zu niedrig. Wir wollen jetzt nochmal ein gemeinsames Gespräch mit dem Rohbauer machen, um diese Position zu verhandeln.
    Ich wollte hier nur mal nachfragen, ob es vielleicht übliche Werte gibt. Oder ob die Experten hier aus der Erfahrung heraus sagen, der Preis ist okay. Weniger geht nicht oder so. Nur eine Frage.

    Auch wenn wir einen fähigen Architekten haben, dürfen mein Freund und ich - denken wir - trotzdem Preise/Angebote in Frage stellen. Es ist schließlich unser Geld. Und hier werden doch auch immer mündige und mitdenkende Bauherren gefordert! ;)

    LG,
    Goldbeere
     
  7. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    In den Preis der Verarbeitung eines Klinkers fallen mehr Posten, als nur die Grösse.

    Bsp.: alte Größe = Handform, neues Format = scharfkantig

    Ergebnis:
    Verabeitung dauert trotz größerem Format länger, weil viel sorgfältiger gearbeitet werden muss, da schon die kleinste Abweichung aus der Flucht auffällt.

    Euer Rohbauer wird es dem Architekten und Euch schon erklären.

    Architekten finden von Berufs wegen alles zu teuer. Außer das eigene Honorar, das ist zu niedrig.:28:
     
  8. #7 DerSuchende, 31. Juli 2011
    DerSuchende

    DerSuchende

    Dabei seit:
    25. Oktober 2008
    Beiträge:
    927
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Forscher
    Ort:
    REG Arnsberg
    sag mal goldbeere
    was würde geschehen wenn:
    der bu seine kalk ganz offen legen würde und sich dabei,
    für alle offentsichtlich, herraustellen würde,
    er hätte was vergessen(dafür gibt es ein unerschöpfliches reserva)
    in seiner nachtragsposition (nachtrag ? oder waren die 2 df schon im angebot nr. 1)?

    zahlst, ihm dann auch die "mehrschrift"(hab ich bei sowas noch nie so gehört) oder berufst du dich dann auf die allgemeine rechtsprechung?

    dass as`s, hätte dein archi dir erklären sollen/müssen.

    mfg
     
  9. #8 Goldbeere, 31. Juli 2011
    Goldbeere

    Goldbeere

    Dabei seit:
    22. September 2010
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Buchhalterin
    Ort:
    Rheinland
    ???

    Ich frage mich ganz ehrlich, was Du mir hier unterstellen willst! Ist es unmöglich, hier im Forum eine einfache Frage zu stellen ohne gleich in eine Ecke gedrängt zu werden?!
    Ich habe nicht erwartet, dass mir hier jemand den Bauch pinselt, sondern einfach nur ehrliche, sachdienliche Antworten. Du hilfst hier nicht weiter mit Deinen Unterstellungen. Ganz im Gegensatz zu Baufuchs! Mit seinen Antworten kann ich was anfangen!

    Und ich habe nicht erwartet, dass unser Rohbauer seine Kalkulation offen legt. Aber Nachfragen und Handeln muss doch erlaubt sein?? Oder muss ich Deiner Meinung nach als blöde Bauherrin alles akzeptieren, was mir serviert wird??? Und ich dachte immer, man solle sich kümmern, wenn man die größte Investition seines Lebens tätigt. Wahnsinn!

    LG,
    Goldbeere
     
  10. #9 Goldbeere, 31. Juli 2011
    Goldbeere

    Goldbeere

    Dabei seit:
    22. September 2010
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Buchhalterin
    Ort:
    Rheinland
    Danke für Deine Antwort! Daran werde ich im Gespräch denken.

    Zur Info: im 1. Angebot stand "nur" WDF-Format drin. Nicht bezogen auf eine bestimmte Art von Klinker. Aber gut, vielleicht ist der ausgesuchte Klinker schwerer zu verarbeiten. Ich bin gespannt, wie das Gespräch ausgehen wird.

    Eine Nachfrage noch: abgesehen vom Klinker - ist es üblich, dass auch der Preis für das Verfugen gleich bleibt, obwohl weniger Fuge und somit auch weniger Fugenmasse / Fugenarbeiten anfallen?


    Einen schönen Abend!
    Goldbeere


    Ps: Falls es interessiert: anbei ein Foto von dem Klinker, den wir ausgesucht haben. ;)
    [​IMG]
     
  11. Wieland

    Wieland Gast

    57,-€ für den m² 2DF bei diesem Preis kann man ablesen, daß für den m² ca 1 Std.
    für 1 m²Mauerwerk, für die Ausführung kalkuliert wurde.

    Nach meinem Ermessen brauch es hierfür sehr versierte Maurer um diesen Schnitt
    zu bringen, das bedeutet nähmlich 8m ² pro Mann / pro Tag.

    Weshalb der Preis ohne zu wissen was der Stein kostet, als absolut angemessen
    bzw. günstig erscheint.

    Aber Klinker sind es keine.


    :hammer:
     
  12. Wieland

    Wieland Gast

    Vielleicht sinds ja doch Klinker.

    :e_smiley_brille02:
     
  13. #12 Gast036816, 1. August 2011
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    eine lineare reduktion des einheitspreises funktioniert nicht. für das verklinkern gibt es fixkosten, z. b. logistik, die u. u. nach gewicht aufgebaut sind. da kann der fixanteil im preis gleich bleiben. das verteilen der verblender auf der arbeitsrüstung kann vom preis gleich bleiben, könnte sich auch verteuern wg. höherem geweicht. durch das neue format kann sich der kalkulationsanteil an bruch und verschnitt ändern. wie Baufuchs geschrieben hat, kann bei der erfordernis der höheren genauigkeit in der verarbeitung sich auch das verfugen relativ verteuern, so dass der preis gleich bleibt.

    da ihr über zulagen oder dgl. anscheinend detailliert die gesamte leistung erfasst habt, wird der unternehmer auch sehr genau kalkuliert haben.

    es bleibt nur, ein offenes ehrliches gespräch mit dem unternehmer zu suchen, evtl. legt er seine kalkulation alt und neu offen. ihr habt einen anspruch auf preisreduktion, den wahren gehalt kann man nur im vergleich der kalkulation alt und neu hinterleuchten. wird die kalkulation nicht offen gelegt, bleibt nur eine faire preisverhandlung.
     
  14. #13 Carden. Mark, 1. August 2011
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Der Preisabschlag von 10 € geht schon OK.
    Es ist, wie vor beschrieben, nunmal nicht nur das reine Steine setzen im Preis enthalten. Wer schon einmal "VERBLENDET" hat, der weiß welchen Zeitanteil das reine in den Mörtel rücken einnimmt und wie lange der Rest. Dieser Zeitaufwand ändert sich nicht mit der Größe der Verblender.
     
  15. #14 DerSuchende, 1. August 2011
    DerSuchende

    DerSuchende

    Dabei seit:
    25. Oktober 2008
    Beiträge:
    927
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Forscher
    Ort:
    REG Arnsberg
    @goldbeere
    das ist/war keine Unterstellung
    sondern nur eine, einfache aber umgedrehte, frage.
    deine Reaktion ist mein Beweis: für die Fähigkeiten deines Architekten bezogen auf seine Ausschreibung:

    du willst das:
    nach dem?:
    und bei dem positionstext:
    ohne das
    ich hoffe du hast nur einen "Normal`o" als rohbauer (und der vergibt die arbeit nicht).
    ansonsten wünsch ich dir ganz viel glück!

    mfg
     
  16. Wieland

    Wieland Gast

    Man sollte auch noch bedenken, wenn man 8 Std. am Tag Klinker mauert, wird bei
    rechts Händern der linke Arm länger, je größer der Klinker ist.

    Gegen Mittag wird dann mit dem großen Steinformat langsamer gemauert.


    :mega_lol:
     
  17. #16 DerSuchende, 3. August 2011
    DerSuchende

    DerSuchende

    Dabei seit:
    25. Oktober 2008
    Beiträge:
    927
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Forscher
    Ort:
    REG Arnsberg

    bist nicht auf dem neusten stand:

    Gute Ertragslage und positive Geschäftsaussichten

    oder gilt das nur für die bayern?
    mfg
     
  18. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Unterschied zwischen Ingenieurbüro + Architekturbüro ist Dir aber klar?
     
  19. bemi

    bemi

    Dabei seit:
    11. Januar 2007
    Beiträge:
    567
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister
    Ort:
    NRW
    Wieso hat man bei einem anderen Format weniger Material?
    Die qm am Haus bleiben doch die gleichen.
    Man hat weniger Steine aber die sind auch schwerer, und wen einer kaputt ist hat man auch mehr Schutt.
    bemi
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Carden. Mark, 3. August 2011
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Buchhalterin Berni, Buchhalterin.
     
  22. Goldbeere

    Goldbeere

    Dabei seit:
    22. September 2010
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Buchhalterin
    Ort:
    Rheinland
    ???

    Vernünftige Antworten habe ich zum Glück schon bekommen.
    Ich werde berichten, wie der Termin mit dem Rohbauer ausgegangen ist.

    LG,
    Goldbeere
     
Thema:

Preisunterschied Klinker WDF / 2DF

Die Seite wird geladen...

Preisunterschied Klinker WDF / 2DF - Ähnliche Themen

  1. Alten Klinker entfernt - Neuer Klinker geplant

    Alten Klinker entfernt - Neuer Klinker geplant: Hallo Foren-Mitglieder, ich bin zurzeit mein Altbau (1960) am Kernsanieren und es wurde ein Anbau (1 Zimmer) erstellt. Der Anbau wurde so...
  2. Z-Folie schaut an mehreren Stellen beim Klinker/Fuge heraus

    Z-Folie schaut an mehreren Stellen beim Klinker/Fuge heraus: Hallo zusammen, ich bräuchte Euren Rat, bzw. Eure Erfahrungen. Mein Neubau wurde vergangene Woche verklinkert und verfugt. Gestern habe ich...
  3. Poroton TV-10 36,5 + Klinker oder 17,5 T? + Kerndämmung und Klinker???

    Poroton TV-10 36,5 + Klinker oder 17,5 T? + Kerndämmung und Klinker???: Hallo, ich stehe bei einem Neubau vor der Entscheidung des Wandaufbaus. Was ist hier nach ENEV 2016 üblich und sinnvoll? KFW-55 Werte sehe ich...
  4. Preisunterschied normales KG Rohr zu KG2000

    Preisunterschied normales KG Rohr zu KG2000: Hallo, könnt ihr mir sagen, wie viel ungefähr KG2000, bzw. die gleichen Rohre anderer Herstellers ungefähr teurer sind als KG Rohr? Vielen...
  5. Klinker platzen

    Klinker platzen: Hallo, Seit drei Jahren wohne ich im Haus Baujahr 68, in den 70 Jahren wurde ein Anbau mit dachterrasse errichtet und der Anbau verklinkert....