Preisunterschied Poroton T8?

Diskutiere Preisunterschied Poroton T8? im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Hallo, grade war unser Architekt da und wir haben auch n bissl über den Wandaufbau geredet. Er meint, dass ein T8, 36cm, locker reichen würde....

  1. #1 Shadowblues, 26. Juli 2013
    Shadowblues

    Shadowblues Gast

    Hallo,

    grade war unser Architekt da und wir haben auch n bissl über den Wandaufbau geredet. Er meint, dass ein T8, 36cm, locker reichen würde.

    Ich wills natürlich wieder n bissl genauer wissen:

    Gibt es eine Preisangabe der unterschiedlichen T8 Dicken? Ich finde da in Google keine Preise - idealerweise pro qm.

    Gibt es irgendwo Berechnungen der Rentabilität - also Mehrkosten der Wand verglichen mit potentiellen Energieeinsparungen über 10 / 20 Jahre?

    Gruß
    Roger
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Jan81

    Jan81

    Dabei seit:
    8. März 2009
    Beiträge:
    2.847
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Sarstedt
    auf der Seite u-wert Rechner sind einige Poroton Mauerwerke angegeben. Vielleicht hilf dir einwenig weiter.

    T8 36,5 reicht für die Enev (noch), aber nächstes Jahr vielleicht nicht mehr.

    Es gibt Preise im Netz, aber ob sie dir weiter helfen.

    Eigentlich sucht du genau das selbe wie ich. Preis Leistung die beste Wand.
     
  4. xnetix

    xnetix Gast

    Hi Shadowblues,
    locker reichen wofür? Für den Wandaufbau würde auch T14 reichen...
     
  5. #4 Shadowblues, 27. Juli 2013
    Shadowblues

    Shadowblues Gast

    Locker reichen für einen vernünftigen Wandaufbau, wobei KfW 70 als Minimalanforderung gestellt war.

    Ich sagte dann es kann gerne besser sein - je nachdem was es kostet. Und genau diese Kosten versuche ich einschaetzen zu können. Es muss doch irgendwo Aussagen geben was ein qm T8 in 36, 42 und 49 kostet. Verbauzeit ist denke ich halbwegs gleich.

    Roger
     
  6. #5 Pruefhammer, 28. Juli 2013
    Pruefhammer

    Pruefhammer

    Dabei seit:
    26. Juli 2011
    Beiträge:
    1.312
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techn. Angestellter
    Ort:
    Düren
    Hallo,
    Gaaaaanz grob: pro "Dickenstufe" etwa 10-20% mehr (reine Materialkosten)
     
  7. Jan81

    Jan81

    Dabei seit:
    8. März 2009
    Beiträge:
    2.847
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Sarstedt
    mit T14 wird man nicht die Enev Anforderung schaffen. jedenfalls snicht mit 36,5 wandstärke.

    Kfw 70 sagt nicht über Dämmung aus, da reicht auchs chon 36,5 cm T8 aus, aber muss mit Technik wie Solar, Wärmepumpe, KWL

    ps: habe dir pm geschickt wegen Kosten T8 in unteschiedlichen Wandstärken.
     
  8. feelfree

    feelfree Gast

    Wenn ich nach Poroton T8 Preise google, komme ich direkt auf die Preisliste eines bekannten Porotonherstellers.
    Da frage ich mich wirklich, wie man das /nicht/ finden kann.
     
  9. #8 Shadowblues, 28. Juli 2013
    Shadowblues

    Shadowblues Gast

    Hallo,

    danke Jan, die Seite hatte ich schon gefunden - also die Oberliste, aber ich war zu bloed von dort auf die Detailpreise zu kommen weil da irgendwie nirgends T8 dranstand :-)

    Wenn ich das ganz grob überschlage kostet mich das also jetzt 3-4Teuro mehr an Material ... ich denke das ist es wert :-)

    Danke euch, Gruß
    Roger
     
  10. xnetix

    xnetix Gast

  11. #10 Shadowblues, 28. Juli 2013
    Shadowblues

    Shadowblues Gast

    Hallo,

    super die Aufstellung. D.h. KfW 40 ist auch mit dem 42er nicht zu schaffen, KfW 55 wäre auch mit dem 36er zu schaffen. Ich tendiere zu dem 42er, das ist n nettes Mittelmass, macht aber schon ziemlich dicke Waende. Ob ich mehr wirklich will? Ich glaub nicht .. also 42er T8 als Wand .. :-)

    Und in dem Merkblatt steht auch das mit den Pellets so drin wie ich es gerne hätte :-)

    Wie mein Architekt meint, dass er mit dem T8 36cm aber schon KfW40 gebaut hat, ist mir nicht ganz schluessig ... ???

    Danke und Gruß
    Roger
     
  12. feelfree

    feelfree Gast

    Doch. Vereinfachend gesagt: Das, was heute KfW70 ist, war vor 5 Jahren irgendwas um die KfW40. Siehe auch http://de.wikipedia.org/wiki/Energiestandard
     
  13. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 Carstensson, 29. Juli 2013
    Carstensson

    Carstensson

    Dabei seit:
    5. Februar 2009
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Hamburg
    @Shadowblues:
    ich bin momentan etwa an ähnlicher Stelle wie du in der Hausblaublanung. Die Porotonpreise bekommst du übrigens auch bei der Baufirma. Angabe in Preis pro 1000 Steine und das kannst du ja leicht umrechnen.

    Darüber hinaus empfehle ich, dass du mal deine jährlichen Heizkosten überschlägig ermitteln, je nach Heizsystem. Diverse Rechner zur Ermittlung des Energiebedarfs im "Pi ma Daumen" Prinzip findest du im Netz.

    Dann kannst du die einzelnen Komponenten mal durchgehen und berechnen, was dich die einzelnen Komponenten kosten (z.B. dickere Steine) und was man damit spart. Ich würde mal ganz überschlägig sagen, 10% mehr Außendämmung kosten sagen wir mal 1000 EUR und bringen 3 - 4% mehr Gesamtdämmung des Hauses und damit 2% weniger Heizkosten. Sofern du ohnehin eventuell Erdwärmesystem mit sagen wir mal 1500 EUR jährlichen Heizkosten hast, wären dies also 30 EUR pro Jahr weniger Heizkosten. Also bist du ohne Zinseffekte (!!) nach 33 Jahren plusminus null. Nach ähnlichem Prinzip kann man auch Fenster, Bodenplatte, Dach, Lüftung, Heizung usw. mal durchgehen.
     
  15. Jan81

    Jan81

    Dabei seit:
    8. März 2009
    Beiträge:
    2.847
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Sarstedt
    warum so kompliziert? Auf Seit u-wert Rechner gibt es auch einen Wärmebedarfsrechner und der rechnet es in Heizöl um. Da kann man gut gucken wieviel was bringt.
     
Thema: Preisunterschied Poroton T8?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. poroton preis pro m2

Die Seite wird geladen...

Preisunterschied Poroton T8? - Ähnliche Themen

  1. Glattstrich auf Poroton vor Fenstermontage

    Glattstrich auf Poroton vor Fenstermontage: Der Baustoffhändler meinte Klebe und Amierungsmörtel oder LM21 oder egal..........google sagt Fassadenleichtputz Was sagen die Leute vom Fach...
  2. Poroton TV-10 36,5 + Klinker oder 17,5 T? + Kerndämmung und Klinker???

    Poroton TV-10 36,5 + Klinker oder 17,5 T? + Kerndämmung und Klinker???: Hallo, ich stehe bei einem Neubau vor der Entscheidung des Wandaufbaus. Was ist hier nach ENEV 2016 üblich und sinnvoll? KFW-55 Werte sehe ich...
  3. Preisunterschied normales KG Rohr zu KG2000

    Preisunterschied normales KG Rohr zu KG2000: Hallo, könnt ihr mir sagen, wie viel ungefähr KG2000, bzw. die gleichen Rohre anderer Herstellers ungefähr teurer sind als KG Rohr? Vielen...
  4. Poroton 6er mit 0,8 von Bott und Eder

    Poroton 6er mit 0,8 von Bott und Eder: Hallo zusammen, ich bin Sachverständiger und suche dringend Informationen zu einem Poroton-Stein der früheren Firma Bott und Eder aus Rauenberg...
  5. Druckfestigkeit von Poroton

    Druckfestigkeit von Poroton: Unser Haus wurde vor 28 Jahren laut Baubeschrieb mit einer Außenwand aus 30 cm Porotonsteinen - ich vermute Hochlochziegel - gebaut. Jetzt sollen...